Trenntechnik und Urformen

at Universität Siegen

Join course
438
Next exam
FEB 20
Discussion
Documents
Flashcards
ist die Reihenfolge der Dokumente in unisono gleich der Vorlesungsreihenfolge?
View 3 more comments
Gibt es die denn sonst irgendwo ? Oder kann die jemand hochladen ?🙏🏽
fände ich auch ganz nett. ich bin im unisono nicht angemeldet und komme an die Dokumente auch nicht ran.
Welche seiten wurden für trenntechnik und urformen markiert?
noch keine
Wann ist denn das ein Repetorium?
View 8 more comments
oh dann hab ich's falsch verstanden
Also heute am Ende der Vorlesung hat er gesagt, dass nächste Woche normal Vorlesung ist und dann am 31. der Kollege vom 1. Teil kommt und dann die markierten Folien vorgestellt werden.
Moin war zufällig am letzten Donnerstag vor Weihnachten jemand in der Vorlesung das wollte er doch einen Überblick über die Klausur relevanten Themen geben? Ich konnte da leider nicht kommen und es wäre super wenn jemand teilen könnte was da gesagt wurde.
View 1 more comment
Okay also wirds da keine weiteren Infos mehr zu geben?
Doch :) Lies ein post hierunter Am 24.1 oder am 31.1 wird es eine Art Überblick geben ;)
ist das im Skript ?
Der Herr Kuhnhen (neuer UTT Prof) hat im Auftrag von Herrn Engel gesagt, dass derjenige Student, der die Unterlagen von Urformen zur Korrektur eingereicht hat, diese bitte doch hochladen soll und für jeden zugänglich machen soll. Herr Engel will keine weiteren Unterlagen von Urformen kontrollieren.
View 1 more comment
ist hochgeladen
Keine weiteren Unterlagen im Sinne von falls sich jemand die Mühe macht...? Wie auch immer, auf jeden Fall ein dickes Danke an die Dudes ❤️
Hat irgendwer ne Klausur von 2017 o.Ä.? Nur damit man weiß, was genau einen, in welchem Umfang erwartet? In den Dokumenten hier finde ich leider nur eine von 2013.
View 3 more comments
im Skript
@ford welche Übung von trenntechnick ?
Wie bereite ich mich denn am effektivsten auf die Klausur vor? Ist ja nicht wirklich schwer aber halt relativ viel. Schreibe halt noch ein paar andere Klausuren wo ich einmal auch im dritten bin und somit lerne ich für die Fächer natürlich etwas mehr und habe leider weniger Zeit für TTU
Hey, kann mir wer sagen, ob das Dokument über die Themen im WS 17/18 noch immer Gültigkeit hat? Will mir nur nen genaueren Überblick über das verschaffen, was wirklich zu lernen ist :)
Ich hab das bisher nur fürs erste Kapitel durch und es ist minimal abweichend. Das meiste ist nach wie vor in beiden Sachen vorhanden, d.h. es gibt nur minimale Unterschiede. Soll aber natürlich nicht heißen, dass das in irgendeiner Weise wirklich so dran kommt. Aber es ist halt so umfangreich, dass das zumindest als Grundstein echt reichen sollte.
No area was marked for this question
hat das Dokument euch bei der Klausur geholfen ? kann man dieses Semester wohl auch damit lernen ?
View 1 more comment
Inwiefern hat sich denn der Urform teil verändert? Denn die Fragen zu den Vorlesungen sind die selben wie letztes Jahr
also letztes jahr war der urformen teil schon anders als die Musterklausuren hier aus Studydrive. hab nur gehört, dass sich in der Vorlesung auch irgendwas verändert hat. ich hab schon bestanden deshalb war ich selber nicht in der vl dieses Semester.
No area was marked for this question
Inwiefern unterscheiden sich deine markierten Folien zu denen, die schon online sind? Oder willst du einfach nur Credits mit fremder Arbeit verdienen?
Als ob er sich so Über Credits mit fremder Arbeit abfeiert.
Sind diese markierten Folien die klausurrelevanten? Oder sind aus den "unmarkierten" auch welche zu lernen?
Vorlesung fällt aus
Letzte Woche hat Herr Langhammer gesagt, dass er in der nächsten Vorlesung Infos zur Klausur geben möchte. Ich kann aber diese Woche leider nicht zur Vorlesung kommen. Wäre jemand so nett diese Infos hier in irgendeiner Form zu teilen?
Gibt's für trenntechnik auch ein Skript oder nur die Folien?
View 2 more comments
@Lippenstift du meinst zum Urformen, hier geht es aber um Trenntechnik
Aaaah
Wird es zu Trenntechnik auch Fragen geben wie bei Urformen?
View 1 more comment
Dass am Anfang der Vl immer einige Fragen zur Vorangegangenen sind.
Nein das gibt es bei Trenntechnik nicht
Diese Woche wurde eine Gruppe angesprochen die sich die Mühe gemacht hat die Fragen + Lösungen nieder zu schreiben und beim Prof abgegeben hat. Ich weiß leider nicht genau wer das ist. Könnten diese die kontrollierten Fragen vielleicht online stellen oder gegen eine Entlohnung an uns, eure Kommilitonen weiter geben. Wäre eine sehr korrekte Aktion
View 2 more comments
Sagt dann wenigstens nein wir laden das nicht hoch dann wissen wir Bescheid 🤔
würde ich auch für gut heißen
Also wir wollen eine Zusammenfassung machen wo jeder die Fragen von einer bis zwei Vorlesungen beantwortet. Am Ende fügen wir unsere Ergebnisse zusammen und haben eine gute Grundlage für die Klausurvorbereitung 👌🏼 Jetzt die Frage wer will noch mitmachen ?
View 5 more comments
Bist du noch hier?
Hatte auf dich gewartet .. aber wenn du willst kannst du irgendwelche Kontakt Daten hier reinschreiben dann sag ich dir welchen Teil du machen kannst 🙌🏼
No area was marked for this question
Ist das jetzt auch die Version die die anderen mit der "aktuellsten" meinen?^^
View 4 more comments
Wie ist das Passwort??
UTT_WS1718
Was meint Prof. Engel immer mit dem Fragenkatalog in der Vorlesung? wo finde ich den bzw. gibt es überhaupt einen oder meint er die wiederholungsfragen ?
View 2 more comments
Und woher bekommt man das skript?
unisono
Wo finde ich die Folien?
Unter dem Reiter Dokumente wenn du auf dem Kurs in Unisono bist
gibt es zwei Klausuren oder beide Themen in einer Klausur?
Eine Klausur
Wie viel ca. zu lernen für die Klausur?
View 11 more comments
er meinte dass man dann gut auf die Klausur vorbereitet ist, ja
und was meinte er mit Musterlösungen?
Noten sind draußen
View 16 more comments
Die Klausureinsicht "Urformen u. Trenntechnik" findet an folgenden Terminen in Raum PB-A 0107 statt: Do., 05.04. von 14:00 - 16:00 Uhr; Di., 10.04. von 09:00 - 11:00 Uhr.
Wer hat bei euch die Vorlesung gehalten?
Ist jemand so freundlich und kann das aktuelle Skript hochladen? Kann das online nicht finden.
Gibt es einen Moodle Kurs für die Veranstaltung? ich kann erst ab nächster Woche hin...
Nein, die Unterlagen werden teilweise nach der Vorlesung auf unisono hochgeladen
Wie viel aufwand steckt hinter diesem Modul.
Was kam dran? Und wie fandet ihr die klausur?
View 2 more comments
waren die trenntechnik fragen denn immernoch in etwa so wie in dem top secret fragen katalog von mir?
Ja
Noten von Trenn sind da
was wurde letztes Semester in der Klausur gefragt und wie bereitet man sich am besten vor? :)
View 1 more comment
super, danke dir :)
lern für trenntechnik mit dem Dokument "topsecret" - dazu noch mit den Folien verfestigen und dann sollte der Teil schonmal klappen.
was kann man zum urformenteil lernen. es gibt ja keinen katalog dazu ... sollte man die vorlesungsfragen lernen? wie macht ihr das?
urformen war auf jeden Fall letztes Semester ganz anders als in den Musterklausuren. daran kann man sich nicht orientieren. bei mir kam eine Skizze zum Gießen die beschriftet werden musste. mit allen Kanälen usw. viele Begriffe, dafür auf jeden Fall das Skript lernen, die Vorlesungsfragen kamen meine ich auch nicht wirklich dran... wenn jemand sich noch an genaueres erinnert, gerne hier posten. den trenntechnik Teil kann man gut mit dem "topsecret" Dokument hier lernen. die Fragen waren sehr ähnlich, da so ziemlich jede Markierung aus der Vorlesung zu einer Klausurtypischen fragen gebastelt wurde.
hallo kann mir jemand sagen wo ich das skript zu trenntechnik finde? unter dokumente finde ich hier nur das markierte
View 3 more comments
Genau. Also das markierte lernen ich was hier hochgeladen wurde. Aber zu urformen hab ich keine idee..... hast du da tipps?
Habe das unmarkierte Skript wenn ihr das haben wollt
Wie fandet ihr den trennteil?
View 1 more comment
Ja ich auch, den Urformteil fand ich auch ganz ok aber die Laserdruck Fragen waren halt nicht bei den markierten Fragen im Skript das fand ich nicht so gut...
könnt ihr sagen was in der Klausur drankam :)
Wann ist Klausureinsicht?
Schade das eigentlich bei Urformen gar keine wirklichen Gießverfahren dran kamen :D
Viel Glück ;)
sind Hilfsmittel erlaubt?
nein
Hi . Könnt ihr mir sagen wie lange morgen die prüfung geht? 1 oder 2 std?
eine std
Kurze Frage, laut Prüfungsplan sind wiedereinmal 2 Räume angegeben, weiß man schon wer wo schreibt? Wird das nach Nachname oder Matrikelnummer sortiert?
Haben ne Email Bekommen
Sehr geehrte Damen und Herren, für die Klausur „Trenntechnik und Urformen“ am Samstag, den 24.02.2018 wurde folgende Raumeinteilung vorgenommen: Matr.-Nr. 500.000 – 1.099.999 in Raum AR-D 5102 (Blauer Hörsaal) Matr.-Nr. 1.100.000 – 1.308.000 in Raum AR-E 9202 (Turnhalle) Klausurbeginn ist pünktlich um 10:00 Uhr.
Hat das jemand zufällig berechnet und weiß was da raus kommt?
View 6 more comments
Fehlt da nicht noch der Abzug der Dichte des Kerns? Also unten bei 3/4* 2 * 10 * (8 - 2). So hab ich das zumindest gelesen. Der Wert der Dichte für den Kern ist ja auch extra angegeben. Damit wäre das Ergebnis dann nicht 1320 sondern 1290.
Nein man rechnet nur mit der Dichte der Schmelze. Das haben wir schon besprochen und beantwortet. Die haben das nur dabei geschrieben "zur Verwirrung". Zur näheren Erklärung gucke mal unten bei dem Kommentaren von Jan S zu der Aufgabe.
Weiss jemand ob man bei der Berechnung der Auftriebskraft beim Gießen wirklich jeweils mit der Dichte der Schmelze rechnet? (Aufgabe 2 aus dem Urformenteil der Klausur 2013) Laut dem Skript wird jeweils rohS eingesetzt, also die Dichte der Schmelze, aber müsste es nicht bei Vk auch rohK sein, das wird in der Aufgabe immerhin auch gegeben. Ich habe es mal jeweils ausgerechnet, was meint ihr?
View 12 more comments
Also wäre es prinzipiell fast immer ein Rechteck?
Immer wenn es ein Teil ist wie in dieser Aufgabe... ja. Wenn es aber ein Teil ist mit (von oben betracht) runder projizierter Fläche wie im Skript dann muss man natürlich die Fläche so berechnen wie im Beispiel im Skript (z.B. mit der Fläche eines Kreises). Wenn du unbedingt mit einer "immer" Regel arbeiten willst: die projizierte Fläche ist immer 2 dimensional, immer die Fläche des durchschnittenen Objektes auf der Schnittebene welche genau zwischen Ober- und Unterkasten liegt. In der Regel wird aber ein Teil wie hier in der Aufgabe berechnet, dann ist es "immer" ein Rechteckt.
Urformen SS13 Aufgabe 3, welches Form und Gießverfahren würdet ihr wählen und warum?
View 5 more comments
Noch eine Frage zu dem Bauteil. Ist das eine dünne Scheibe mit Loch in der Mitte oder ist es tatsächlich eine Art Donut mit Hohlraum? Auf dem Bild wird das nicht klar, weil ein Teil weiß ist und nur oben Metall sichtbar ist
schablonenformguss zählt zum handformen
No area was marked for this question
Bei mir wird leider nur eine leere Seite angezeigt... ist das bei Euch auch so? Könnte sonst irgendwer den Fragenkatalog nochmal hochladen? :)
Ja, leider =(
No area was marked for this question
Ab Nr 67 die Folien habe ich gar nicht markiert und ich war auch in der Vorlesung :D
View 2 more comments
War auch bei den Vorlesungen aber habe mir bei EDM z.B. nicht aufgeschrieben dass davon etwas Klausurrelevant ist... Hab ich das überhört? Dann müsste ich das leider noch nachholen... Wünsche euch viel Erfolg!
Zu EDM wurde definitiv einiges erwähnt :D ich glaube es sollte aber reichen wenn man die Aufgaben aus dem Dokument drauf hat. Mehr mache ich dazu auch nicht mehr :D viel Erfolg dir auch!
In der Zusammenfassungsvorlesung wurde darauf hingewiesen, dass der Scherspan die wünschenswerte Spanart sei. Woher stammt die Information, dass es der Fließspan sein kann?
View 1 more comment
In der Zusammenfassungsvorlesung wurde laut meiner Notiz darauf hingewiesen, dass der Fließspan der wünschenswerte ist und daher stammt auch die Information. Siehe das Dokument "UTT_Vorlesung6_Zusammenfassung_WS1718.pdf " Hier noch ein Link der bestätigt, dass Fließspan richtig ist: http://www.metalltechnik-lexikon.de/fliessspane/ Zitat letzter Satz: "Daher wird beim Drehen die Bildung von Fließspänen generell angestrebt."
Reißspan Wird ein spröder Werkstoff durch ein spanendes Verfahren bearbeitet, entsteht meist der Reißspan (auch Bröckelspan genannt). Kleine Spanwinkel und niedrige Schnittgeschwindigkeiten begünstigen ebenfalls die Bildung von Reißspänen. Durch dem Keil vorausgehende Risse im Werkstück löst sich der Span ohne wesentliche Verformung. Durch das Herausbrechen des Spans ist die Oberfläche des Werkstücks nach reißspanender Bearbeitung rau. Ein Beispiel für ein Material, bei dem Reißspäne entstehen, ist Messing. Kühlschmierstoffe helfen nicht gegen den Reißspan. Beim Bearbeiten von Holz siehe: Vorspaltung Scherspan Der Scherspan entsteht durch eine Verformung in der Scherzone. Das Material des Spans wird dabei über das Umformvermögen beansprucht. Der Span reißt parallel zur Ebene in einzelne Lamellen auseinander. Die hohen Temperaturen sorgen dafür, dass Lamellen miteinander verschweißen. Fließspan Der Fließspan entsteht ebenfalls durch eine Verformung in der Scherzone, jedoch fließt der Span kontinuierlich über die Werkzeugschneide ab. Dabei wird das Verformungsvermögen des Materials nicht überschritten. Die Umformung erfolgt somit in allen Schichten gleichmäßig. So entsteht ein zusammenhängender Span. Der Fließspan entsteht bei einer hohen Schnittgeschwindigkeit und hohen Temperaturen sowie einem kontinuierlichen Schneideneingriff, wie es beispielsweise beim Drehen und Bohren häufig der Fall ist. Ein ordentlicher, langer Spanfluss ist die eleganteste Art der spanenden Metallbearbeitung. Der hauptsächliche Nachteil ist die Gefahr der Knäuelbildung und damit der Beeinträchtigung automatischer Betriebsabläufe. Daher eignen sich fließspanbildende Werkstoffe nur für kleine Fertigungslose beziehungsweise für große Lose, wenn der Fließvorgang des Spanes in regelmäßigen Abständen unterbrochen und somit Bandspäne vermieden werden können. Für die Massenfertigung werden wenn möglich kurzbrechende Automatenstähle bevorzugt, die einen erhöhten Anteil von Schwefel und Phosphor enthalten, welche den Spanbruch begünstigen, sich jedoch nachteilig auf Festigkeit und Duktilität auswirken. Quelle: Wikipedia Also ist der Fließspan der gewünschte. Das Dokument stimmt.
Ich hätte mal ein paar Fragen zu den Formgussverfahren. Ich habe das irgendwie noch nicht so ganz verstanden... 1. Wann benutzt man bei großen Serien den Druckguss, Schwerkraftkokillenguss und wann das Maschinenformen? Nimmt man den Druckguss nur bei NE-Metallen? 2. Und welches Verfahren nehme ich bei großen schweren Bauteilen und einer kleinen Serie bis zu 10 Stück? Die Form beim Vollformguss ist ja lediglich einmal verwendbar. Nehme ich dann das Handformen? 3. Bei welchen Bedingungen nehme ich das Maskenformen oder Keramikformen? Bei Einzelstücken oder größeren Serien? Und ist die Größe der Gussteile egal? 4. Wo liegt der wirtschaftliche Unterschied zwischen Vollform- und Feingeißen? Wann nimmt man was?
Zu3. Da nimmt man wie du schon sagtest das Handformen und davon dann die Untervariante Herdguss, weil dort mit großen Gießgruben gearbeitet wird.
Ich denke, du stellst dir zu viele Fragen. Lerne wie genau welche Güsse sind, für welche Stückzahlen sie einzusetzen sind und argumentiere damit in der klausur falls das dran kommt. Ich denke, dass er bei so Fragen nicht nur EINE richtige Antwort zählen lässt, sondern, dass es auf die Begründung des Studenten ankommt.
CO2, YAG, Rubin sind aber kontinuierlich+gepulst! He-Ne ist nur kontinuierlich und Excimer ist nur gepulst, so steht es aufjedenfall im Skript.
Hi das wird auch garnicht in Frage gestellt :D diese von dir markierte Frage bezieht sich auf eine der klausurrelevanten Folien die nicht im Skript sind und von mir abfotografiert wurden. Guck mal in das Dokument "Vorlesung5 Zehner 25.01.18 Inkl. Zusatzfolien.pdf " -> Hier wird also nur eine Aufzählung abgefragt und innerhalb der Zeile besteht kein Zusammenhang in dem Sinne.
Gucke ich mir gleich mal an, Danke :)
Muss hier nicht hin: Brennschneiden Schmelzschneiden Sublimierschneiden ? oder liege ich da falsch?
Laut aktuellem Skript ja
stimmt, wie du es sagt.
No area was marked for this question
Das sind doch alle wichtigen Fragen oder? Kann mir vielleicht jemand sagen, was die wichtigsten Dinge sind die man wissen sollte? 2 Tage noch wird glaube eng für unwichtige Fragen :/ Wäre sehr nett.
Wird bei mir genauso eng:D
Würde das auch gerne wissen aber ich schätze das kann dir nur Professor Engel sagen und das wird er wohl nicht :D
Hat jemand die beiden Rechnungen von den Altklausuren in Urformen?
sind beide hier online
Lernt ihr was zu 3D-Druckern etc?
Nur das gröbste. Ich denke mal der wird sich mehr auf Gießverfahren usw. konzentrieren
Load more
123 documents in this course
+ 3
2
322
Winter 2015/16
Engel
Exams
+ 22
9
307
Description
Winter 2017/18
-
Exams
- 1
4
291
Winter 2012/13
Engel/Zehner
Exams
0
3
276
-
-
Exams
+ 1
0
210
Winter 2015/16
Engel
Summaries
+ 3
1
207
Winter 2015/16
Engel
Summaries
+ 6
1
202
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
+ 2
0
180
Description
Winter 2016/17
Engel
Summaries
+ 3
0
176
Winter 2015/16
-
Summaries
+ 1
5
170
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
+ 1
2
169
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Other
+ 1
0
168
Winter 2015/16
Engel
Summaries
+ 2
0
168
Description
Winter 2016/17
Zehner
Assignments
+ 4
0
158
Winter 2015/16
-
Summaries
0
0
149
Winter 2012/13
Zehner
Exams
+ 1
0
144
Summer 2013
Engel
Exams
0
0
142
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
2
141
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
1
133
Winter 2015/16
Engel
Summaries
+ 2
0
131
Description
Winter 2016/17
Engel
Lectures
0
0
130
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
128
-
-
Summaries
0
0
127
Winter 2016/17
Zehner
Summaries
+ 3
6
126
Description
Winter 2017/18
Zehner
Summaries
+ 5
0
125
Description
Winter 2016/17
Engel
Lectures
- 1
2
125
Description
Winter 2017/18
Porfessor Engel
Summaries
0
0
124
Winter 2012/13
Zehner
Exams
+ 4
1
122
Description
Winter 2016/17
Engel
Lectures
0
0
120
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
118
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
117
Winter 2012/13
Zehner
Exams
+ 2
0
117
Description
Summer 2017
Engel
Lectures
0
0
115
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
115
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
115
Winter 2006/07
Engel
Summaries
0
0
113
Winter 2012/13
Zehner
Exams
+ 3
3
110
Description
Winter 2017/18
Zehner
Summaries
0
0
109
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
108
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
+ 1
0
102
Description
Winter 2016/17
Zehner
Summaries
0
0
95
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
88
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
0
88
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
+ 1
0
85
Description
Winter 2017/18
Zehner
Lectures
0
1
84
Description
Winter 2016/17
Zehner
Summaries
0
0
84
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
0
0
82
-
-
Summaries
0
0
82
Description
Winter 2016/17
Zehner
Summaries
0
0
82
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
0
0
78
Winter 2016/17
Zehner
Summaries
0
0
76
Winter 2012/13
Zehner
Exams
0
1
75
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
- 1
1
73
Description
Winter 2017/18
-
Lectures
+ 1
0
71
Description
Winter 2017/18
-
Exams
0
0
69
Description
Winter 2016/17
Zehner
Summaries
+ 3
0
69
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
+ 2
0
62
Description
Winter 2017/18
-
Lectures
+ 2
0
62
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
Description
Winter 2018/19
-
Exams
+ 2
1
60
Description
Winter 2017/18
-
Lectures
0
0
54
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel
Lectures
+ 1
0
47
-
Engel
Other
+ 1
0
46
-
Engel
Other
0
0
46
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
0
0
45
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
0
0
45
Description
Winter 2017/18
Professor Engel
Lectures
+ 1
0
44
-
Engel
Other
+ 1
0
39
-
Engel
Other
0
0
38
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 1
0
37
-
Engel
Other
0
0
36
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 1
0
34
-
Engel
Other
0
0
33
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
33
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
33
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel
Lectures
+ 1
0
32
-
Engel
Other
0
0
30
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel
Lectures
+ 1
0
29
Winter 2015/16
Engel
Other
0
0
28
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
27
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel
Lectures
0
0
25
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
25
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
25
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
24
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
24
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
24
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
24
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel
Lectures
0
0
23
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
22
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
22
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
21
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
21
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
21
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
20
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
20
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
20
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
19
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
19
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
19
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
19
Description
Winter 2016/17
-
Exams
Load 23 more documents
There are no flashcards for your course yet
Get 200for your first flashcard set with at least 15 cards and 
2–5for every follower or user learning with your set. 
Credits can be traded forawesome rewards.