Technische Thermodynamik I

at Universität Siegen

Join course
333
Discussion
Documents
Flashcards
In den Lösungen steht groß W_12. Es muss aber klein w_12 sein oder?
muss ein großes sein
In geschlossenen Systemen hast du ja immer den gleichen Massenstrom/die gleiche Masse, da nichts aus dem System raus kann. Daher ist w_12 und W_12 der gleiche Wert, nur entsprechend auf die Masse bezogen und oder eben nicht! Vielleicht hilft dir das noch weiter.
wieso benötigen wir c_v und nicht c_p?
Hallo, letzten Freitag wurde Übung 9 ja nur begonnen und kommenden Freitag fällt die Übung aus, wurde heute sowohl Übung 9 als auch 10 geschafft?
Nur 9, die 10 soll anscheinend nicht mehr relevant sein für die Klausur
da dass ja nun doch schon die letzte Veranstaltung vor der Prüfung war, wurde noch irgendwas wichtiges gesagt?
wieso heißt es hier nicht cp*( T6-T5)?
das minus ist nur reinmultipliziert.
Volumenänderungsarbeit: Wv = - p dV Also haben wir normal einen negative Arbeit. War auch in den Übungen öfter so. Normal ist aber Arbeit= Kraft * Weg. Und ab und zu ist es den Übungen dann auf einmal positiv. Wo und wann ist der Unterschied? Danke!
Bei der Arbeit = Kraft * Weg, ist das Vorzeichen abhängig davon wie du dein System betrachtest. Also ob der Weg als positiv oder negativ angesehen wird. Bei der Volumenänderungsarbeit ist es negativ, da diese als Nutzbare Arbeit gesehen werden kann. Nutzarbeit = Volumenänderungsarbeit - Verschiebearbeit (W_U=-p_b * dV) Hierbei ist die Nutzarbeit auch negativ da sie aus dem System rauskommt. Ich hoffe das stimmt soweit und du kannst etwas damit anfangen!
laut lösung soll hier -739 rauskommen
View 6 more comments
Ja aber dann haben die sich im Institut stark vertan weil so ein Kappa für ein ideales Gas nicht existiert
Haltet euch nicht allzu lange damit auf, da sind hier und da mal Fehler drinnen. Ich habe mich ja auch ab und zu verschrieben, obwohl ich das gewissenhaft geprüft habe. Wenn man sich zu lange mit Rückwärtsrechnen beschäftigt verwirrt das nur und bringt einem nichts. Lieber auf Routine viel rechnen, und sich auch mal eine Aufgabe selber aufstellen. Nehmt einfach eine Aufgabe und setzt das was gesucht war als gegeben voraus und das was vorher gegeben war als gesucht. Dann übt man sich im hin und her rechnen und in der Klausur kann einen dann nicht mehr so viel überraschen.
Mal ne kurze Frage, wie bereitet man sich am besten auf die Prüfung vor? Es gibt ja einen Theorieteil und einen Rechenteil. Geht der Theorieteil nurüber den Fragenkatalog?
woher ist das?
Push
Warum gehen die davon aus dass Wärmeaustausch stattfindet Darunter kann man doch auch verstehen dass man die kalorische zustandsgleichung mit dem Massenstrom nimmt?
Kann ich bei Motoren immer von Luft ausgehen?
View 1 more comment
Also kann ich es auch bei Joule Prozess etc. So annehmen?
Generell ja, aber manchmal muss man sich die genauen Werte anhand der Randbedingungen berechnen. Zb kann sich die Dichte durch die Umgebungstemperatur verändern, also immer gucken was gegeben ist.
Das müssten 773,15 K sein
Ja genau, auch verschrieben. Die Werte von t0, t1 und t2 stehen ja in der Aufgabe. Wurden aber richtig eingesetzt, Ergebnis stimmt.
Warum kommt hier bzw auch eins weiter oben schon kein minus hin?
View 4 more comments
Alles klar, wollte nur auf Nummer sicher gehen
Hab es nochmal rausgesucht, ist nur verschrieben. Auf dem Schmierzettel hatte ich noch das minus stehen und beim sauber aufschreiben hab ich es dann einfach zu einem plus gemacht.
Alternative kürzere Lösung zur A4 e)
Vielleicht liegt das an meinem Handy aber das Bild ist mega abgeschnitten... also so wird es mir angezeigt
liegt an deinem handy, entweder das bild anklicken oder du musst es an einem anderem gerät angucken.
Woher weiß man, dass die Kurve so verlauft? Und warum ist T2 irr. höher? Ich hätte mir es so erklärt, dass wir bei einer irreversiblen ad. Verdichtung Dissipationsarbeit haben und somit die Temperatur steigen muss. Ist das richtig?
View 7 more comments
das rechte ist nicht korrekt (widerspricht dem was ich davor gesagt habe)
Kaito hat es gecheckt :) genau so ist es richtig.
Das ist nur so weil ich ein isoliertes system habe und somit adiabat?
hat die feste Phase die geringste energie?
Würde ich auch sagen
Könnte jemand die Übung von Heute hochladen? Bin leider aktuell krank. Danke!
Ich habe bisher auch alle Übungen mitgeschrieben aber ich war ebenfalls Krank dieses mal. Ich hoffe jemand findet sich der Übung 7 hoch laden könnte
würde hier sagen; Das ein Temp. ausgleich im System stattfindet und nicht zwei Systeme mit einander Vergleichen
bei einer polytropen Wärmezufuhr wird auch automatisch Arbeit ausgetauscht warum wird das nicht eingezeichnet?
View 3 more comments
laut dem link hast du recht aber wenn du für w23 (haben wir in der c berechnet) n = 1,3 setzt kommt ei n positives Ergebnis raus und das heißt Arbeit wird zugeführt
Dann würde aber Wärme abgeführt (q negativ) und die Richtung entgegen gerichtet sein (mit n=1,3). Siehe die Formel im Screenshot, kommt aber genauso mit der Formel für q aus der FS raus (also q negativ für n=1,3). Erklärt auch warum gar kein Wärmeaustausch stattfindet wenn n = k also adiabat/isentrop => wird dann zu 0
würde hier sagen: Massenstrom* isochore Wärmekapazität * tempänderung
würde ich auch unter Wärme-Strom verstehen. Q_Punkt = m_punkt * c * (T2 - T1)
Warum p1 und nicht p2?
Volumenänderungsarbeit wird immer so gerechnet: Also Anfangsdruck p1 mal die Volumenänderung V2-V1
Hallo Leute, ich suche dringend einen Nachhilfelehrer. Kennt ihr jemanden der mit helfen könnte?
View 13 more comments
PS: rechnet bitte schonmal alle Übungen durch, sodass wir uns auf die Musterklausuren konzentrieren können und wie man sein Material vorbereiten sollte.
Mail kommt gleich :)
Warum wird in der Entropiestrombilanz der Entropiestrom der Wärme hier mit positiven Vorzeichen bilanziert ?
Das ist einfach nur die Formel! Da du vorher für Q = -1 bekommst, wird es ja beim einsetzen negativ
Woher weiß ich, dass p_m=p_a+p_b gilt?
View 4 more comments
woher weiß ich jetzt das pm = 1/2 *(pa+pb) ist?
so rechnet man generell einen gemittelten wert aus. oben die Summe aus allen werten, unter die Anzahl an allen werten. aber hier: drücke stellen sich nach dem mischen gemittelt ein. funktioniert natürlich auch nur so easy weil die Mengen jeweils gleich groß sind. die Massen addieren sich. die Temperaturen (aber auch die drücke) kann man dann über id. GG ausrechnen. in dem letzten Foto von mir sind ja genug alternativen aufgeführt.
aber das ist nicht der Gesamtwirkungsgrad, sondern nur der zwischen 1 und 2?
doch ist der thermische gesamtwirkungsgrad. guck Mal ins Skript auf der Seite die ich dabei geschrieben habe
Müsste nicht hier Massenfluss stehen? Wirkungsgrad ist ja -P/Q . Und P ist Massenfluss mal tech.Arbeit(ist bestimmt)
View 1 more comment
würde ich jetzt nicht direkt sagen weil sich der Massenstrom wegkürzt , da bei P der massenstrom drin ist und bei Wärmestrom ebenfalls
kannst du auch so hinschreiben und dann wegkürzen. solange du weißt wie man den Wirkungsgrad erhöhen kann ist ja alles gut :)
Muss man das nicht erst in technische Arbeit umwandeln?
nicht unbedingt. nicht alle Wirkungsgrade werden gleich bestimmt. der thermische Wirkungsgrad ist eigentlich immer Nutzen/Aufwand also P/Q_Punkt siehe Skript: S.106 (4.2) S.125 (5.8) S.148 (Kreisprozesse) An der Stelle wäre ein guter Tipp: Markiert euch ALLE Seiten mit Sonderzeichen für Verhältnisse. Das bauen die sehr gerne in Aufgaben ein und wenn man es sieht spart man sich teilweise mehrere Seiten Berechnungen. Beispiel: ε Verdichtungsverhältnis Epsilon S.142 eine Alternative wie man über die technische Arbeit an den thermischen Wirkungsgrad kommen kann wäre zb. auf S.121.
warum ist das cp und nicht cv? habe doch ein adiabates system oder nicht?
oder gehe ich von isobar aus?
yes
Ich habe doch noch ein Luftmassenstrom *(s2-S1) + Wassermassenstrom * (S2-S1) Warum lässt du das weg? Also den mittleren Teil des Hauptsatzes?
View 2 more comments
Aber warte mal warum ändert sich der Massentrom nicht, ich mische doch Zusagen massenstrom von Luft und Wasser?
gleiche Gesamtmenge geht rein und wieder raus. bsp. 2 x 1 Menge rein = 1 x 2 Mengen raus. jeweils insgesamt gleich.
es gibt ja zwei formeln dafür, aber mit der anderen komme ich auf 144,4-- hat das jmd auch`?
View 1 more comment
Mit der grün markierten Formel und T4 habe ich mithilfe des idealen Gasgesetzes bestimmt
soweit ich mich erinnere kannst du das bei der Polytropen ZÄ nicht einfach so machen, nur wenn die andere temp bekannt wäre. ist es aber nicht, deshalb nimm die untere.
Wir haben doch hier ein offenes System also würde ich auch Wt12 + V1 (P2-PU) machen.. weiß einer warum das falsch wäre bzw warum die Formel für geschlossenes System genommen wurden?
Der Kolben ist geschlossen bis das Ventil öffnet. Schau zum Vergleich auch mal in meine Lösung rein: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-siegen/technische-thermodynamik-i/klausuren/musterklausur1-mit-loesung/vorschau/532028
Hier fehlt doch noch +Luftmassenstrom * (s2-s1) + Wasdermassenstrom * (s2-S1)
Guck mal in meine Lösung rein, die hab ich alle checken lassen und nur absolut korrekte Lösungen hochgeladen. https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-siegen/technische-thermodynamik-i/klausuren/musterklausur1-mit-loesung/vorschau/532028 und siehe das andere Kommentar zu der selben Frage. gleiche Gesamtmenge geht rein wie raus. daher keine Änderung des Massenstroms, und somit kommt der Teil nicht mit rein.
wieso Massenerhaltung ?
View 6 more comments
Ist doch eigentlich ganz einfach. Wenn ich in einem geschlossen Zylinder den Kolben bewege und somit das Gas komprimiere, habe ich zwar einen höheren Druck und ein geringeres Volumen, doch die Masse ist immernoch die selbe..
Mein erster Gedanke war auch m2*g = P2/A und einfach nach m2 umstellen.. aber komme nicht auf das gleiche.. weiß einer warum das nicht geht?
In der Aufgabe war nicht gegeben ob ich mit T2rev oder T2irr rechnen soll? Also warum wurde T2irr genommen?
Morgen, heute Vorlesung oder Übung? Danke
Vielen Dank
Moin, gibt's das Thermo Skript auch als Printversion oder muss ich mir das selbst im Copyshop ausdrucken?
Hallo, wie weit sind wir in der Vorlesung und Übung gekommen? Aus privaten Gründen habe ich leider die Veranstaltungen verpasst. Danke schonmal!
Übung2 und im skript mitten im ersten hauptsatz
Findet morgen die 1. Übung oder die 2. Übung statt? Bisher ist nur Übung 1 hochgeladen.
Es findet Vorlesung statt
Okay 👍🏻
Hallo, wie ist das Passwort für die Übungen bzw. Skript? Danke!
TT1_SoSe
Danke!
Wie weit seit ihr in der Vorlesung? Habt ihr nur die Einführungs Folien gemacht oder auch schon mit Kapitel 1 angefangen? Und welche Übung würde heute gemacht? Konnte leider wegen der Arbeit diese Woche nicht kommen
Übung1
hallo Leute, ich habe mal eine Frage zur der 1ten Übung... Also bei der 1.2 wo wir die systemgrenzen zeichnen sollten: Da konnte man ja den tauchsieder außerhalb der systemgrenze platzieren. ich verstehe dann nicht wieso es immernoch um ein offenes system handelt. ich dachte die wärme erfolgt durch die elektrische arbeit (also den tauchsieder) und hätte deshalb adiabetes system gesagt ( durchlässig für stoffe und alle energieformen außer wärme).. Kann mir da jmd bitte weiterhelfen?
Wo gibts das script?
Gib einfach in Google uni Siegen Thermodynamik ein
Moin! Wo finde ich die Übungsunterlagen? Danke im Vorraus :'D
View 2 more comments
gibt es noch keinen Plan wann was stattfindet?
TT1_SoSe Plan ist auch online.
Findet Dienstag die Vorlesung statt?
Nein, auch am Freitag noch nicht. Erst nächste Woche Dienstag gehts los. Steht in unisono.
Noten sind eingetragen :)
Wie wars Leute?
View 6 more comments
Wow, Aufgabe 1,2 und 3 waren exakt genauso in der Einführungsklausur.. Nur hatten wir die Aufgabe 4 nicht.
Bestehensgrenze ist immer unterschiedlich
Könnte vielleicht nochmal jemand die Formelsammlung vom Institut hier hochladen? Habe leider digital nur eine ältere Version zur Verfügung und will dahingehend nichts riskieren.
Erledigt.
Vielen Dank!
Woher weiß man wie man bei n=10 die linien im T-S und im PV diagramm zeichnen soll? In der FS ist n ja nur für 0,1,K und unendlich eingezeichnet
Du hast dir die Frage doch schon fast selbst beantwortet :) 10 liegt ja zwischen Kappa und unendlich.. Also zeichnest du die Kurven einfach etwas steiler als für Kappa. In der Aufgabenstellung steht ja auch "qualitativ". Man sollte lediglich den Unterschied zu Kappa erkennen.
Hat es einen bestimmten Grund, warum Du hier T2irr nimmst?
Weil wir den polytropen Exponenten berechnen sollen. und da nimmt man immer die Werte des irreversiblen Vorganges. würde man die reversiblen Werte nehmen wäre es ein Isentroper Vorgang.
Hat es einen bestimmten Grund, warum Du hier T2irr nimmst?
Load more