Elasto 1. und 2. Tutorium SoSe2018.pdf

Assignments
Uploaded by Sma . 31388 at 2018-05-14
Description:

Elasto 1. und 2. Tutorium aus dem SoSe 2018 . Teilweise sind einige Aufageben bereits in einem Blocktutorium hier hochgeladen. Diese darf ich nocht doppelt hochladen. Deswegen habe ich angegeben in welchem Dokument diese Aufgabe zu finden ist.

 0
254
19
Download
Wieso berechnet man den Neigungswinkel nicht mit tan(alpha)=alpha und alpha = Va/a ?? Der Abstand vom linken Ende des Balkens bis zum Punkt der Absenkung Va ist doch auch mit a gegeben?
View 1 more comment
Viele Wege führen zum Ziel-
Du kennst das linke horizontale Maß im linken Dreieck nicht. Die Länge ist unbekannt
Kann mir jemand erklären, wo dieses cos(beta) herkommt ?
Anteil von S2/S1 zu G, da nicht senkrecht
Was hat denn g damit zu tun? F*l/E*A ist die Formel oder nicht
Was passiert mit dem M im Bruch?
Wird ausgeklammert
Ich habe die Aufgabe mit Parallelschaltungsformel (wie bei Parallelschaltung von Widerständen in der E-Technik) gerechnet. Hat auch super funktioniert!
Kannst du besser erklären wie du es genau gemacht hast ?
Zur Ergänzung: r_min = sqrt(CD/(pi*Sigma_Ku)) = 7,73 mm
Kannst du erklären was du da dazu gerechnet hast
Das Ergebnis kann so nicht stimmen, denn ausgerechnet ergibt das ganze 1 und der x schwerpunkt ist offensichtlich 0.
View 3 more comments
Passt schon. Du rechest x mal eine gerade Funktion und das ist eine ungerade Funktion (Potenzgesetze).
Die integrale müssen aber genau andersrum lauten, erst dy dann dx. Stammfunktion von xdy ist xy. Dann 0 und die Funktion eingesetzt ergibt die ungerade Funktion auf -2 bis 2
Diese Zeile ist mir unklar. kann mir mal jemand helfen was damit gemeint ist?
Das ist einfach die Flächenformel nur diffbar
sollte das nicht -s3 sein?
Ja
Aufgabe 4: Zum Vergleich: Was habt ihr raus? Ich komme auf 288,38°C
hier ist Stahl und Kunststoff vertauscht. Der Mantel ist aus Kunststoff
Die Markierungen von C und D sind mir klar. Aber woz/wieso b und a? Würde es gerne verstehen.
View 2 more comments
keiner ne Lösung ?
Ich glaube, die sind beliebig gewählt
Ich habe als Ergebnis v=0,35 mm. Habe Delta_l_1 allerdings als Betrag genommen. ist das richtig?
Was wird hie für x^2 eingesetzt? Ich steh gerade auf dem Schlauch
so lautet die Funktion (x^2-4)
Wenn du hier zuerst nach y und dann nach x integrierst, erhälst du den Ausdruck (-1/3)*x^3 + 4*x in den Grenzen d=2 und c=-2. Damit kommst du auf das links stehende Ergebnis für die Fläche A_ges.
Kann mir jemand genau erklären, wie ich auf die 26,09N komme? Wenn ich alle Werte einsetze komme ich auf ein anderes Ergebnis
Da ist ein Fehler das muss unter dem Bruchstrich stehen: 1+( E1*A1/E2*A2)
woher kommt die 0,5
das ist das ergebnis von y dy was 0,5*y^2 ergibt
Das sollte doch "G^2/2" sein, oder? Wenn man S3 in der ersten Zeil einsetzt, dann muss man -G*(-G/2) rechnen, was G^2/2 ergibt.. Somit wäre S1=S2=G^2/(4*cos(beta))
Jo S1=S2 = G²/(4*cos(B))
bei Fy müsste es doch -G-S3 heißen und nicht -G*S3
was ist hier A1? (wie wird das berechnet) müsste bei dem Nenner nicht E2*A2 stehen?
View 1 more comment
alles klar, danke!
Gerne
Sollte das nicht x^3 -4x sein?
0-(x-4) = 4-x .. und dann das ganze mal x ... passt schon
Hier ist ein Zahlendreher drinnen. S=F-M = 1000N - 26,09N = 973,91 N