Lösung Probeklausur 4.pdf

Exams
Uploaded by Fabian 1150 at 2019-02-11
Description:

Klausurlösung

 +2
66
7
Download
38 und 12.5 bzw 38. und 13
in der Aufgabenstellung steht doch dw = D_A . Damit wäre es doch Fall A? Der kleiner GLEICH dw ist
Warum fällt dieser Term auch weg ?
View 2 more comments
Ehm die Klammer für den ln geht aber noch weiter ne ? Ich denke nicht das der hier 1 und dann 0 wird ...
Nein die Klammer wurde nur vergessen zu setzen.
Ist die Formel allgemein gültig? Hab die bisher noch nicht gesehen?
View 1 more comment
Aber eigentlich soll man den Wert ja aus dem Diagramm ablesen oder?
Naja ich finde es ehrlich gesagt genauer und fühle mich dadurch auch sicherer bei der weiteren Rechnung. Musst du selber wissen.
wie kommt man darauf bzw. welchen wert nimmt man für x an?
steht bei Hinweisen ist gegeben - wir können das hier nicht ohne weiteres berechnen mit den gegebene werten
Moin, ich komme hier auf ca. 736. Mit Zh=2,38, ZE=190, Ze=0,94; Zbeta=1, u=3,04; dw1=88,61 und Ft= 4000N. Welche Werte hast du hier benutzt?
Du musst für Ze= 0,9 einsetzen. Steht so in der Aufgabenstellung. Dann sollte es eigentlich passen
müsste 20mm sein
View 2 more comments
Das Gewinde ist doch in der Mitte unterbrochen, das gehört doch auch zu l1
Also die Musterlösung passt mit 14 und ich bin mir auch sicher, dass es stimmt. Das Gewinde ist nur der rechte Teil mit den 6mm, siehst du auch an der Angabe der Durchmesser. 16mm von l_1 und 12,8mm von l_2 Ganz rechts dann d_3 wegen dem Gewinde.