Maschinenelemente IIB

at Universität Siegen

Join course
382
Next exam
AUG 11
Discussion
Documents
Document type
Semester
Hallo, hat hier jemand die Lösungen der Tutoriumsaufgaben ?
Kann mir jemamd sagen ob es sinnvoll ist die Klausur im Sommer zu schrieben ?
Ich habe ME2A letztes Sommersemester geschrieben und das Klausurniveau war das gleiche wie im regulären Semester.
Kann mir jemand sagen ob Bremsen und Kupplungen letztes Semester besprochen wurde ?
Es gab eine kurze Übung dazu und in der Vorlesung ist er auch drauf eingegangen.
An alle, die in der mündlichen waren: Ist bei jemanden schon was eingetragen worden?
View 10 more comments
Und? Hat jemand eine Rückmeldung bekommen oder schon die Punkte im Unisono?
Mein Ergebnis ist eingetragen, bestanden :-)
Hat hier jemand Erfahrung mit der mündlichen Prüfung in ME2B und kann mir sagen, welche Dinge abgefragt werden? Wird z.B. nur das allgemeine Vertändnis und Zusammenhänge geprüft oder auch speziell Formeln etc.? Wie ist der allgemeine Ablauf? Gibt es Fragen zu jedem Themengebiet oder einzelne Gebiete und diese dann vertieft? Sind evtl. Rechnungen oder Zeichnungen zu erstellen? Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Für 2a bitte auch
Noten sind in Unisono
Mit der klassischen ME Note bestanden :D 4 gewinnt
5,0 wer hätte das gedacht.....
Kann mir jemand grob die Aufgaben rekonstruieren, die heute in der Klausur dran kamen?
View 26 more comments
Das ist doch immerhin mal ein Ansatz. Also die Klausur an sich wird wohl kaum anfechtbar sein. Aber vielleicht kann man da mal etwas für die Zukunft bei rumkriegen
Kritikpunkte wären zum Beispiel, dass die zur Verfügung gestellten Materialien in keinem Vergleich zu den Aufgaben in der Klausur stehen. Entweder schraubt man das klausur Niveau runter oder aber man passt die Übungsaufgaben denn Niveau der Klausuraufgaben an. Oder wieso stellt man nicht die letzten 3-4 Me2B Klausuren zum Lernen zur Verfügung. Dann weiß man wenigstens ungefähr was einem in der klausur erwartet.
Gibt es eigentlich Vorgaben bezüglich Art und Weise der Rechnungen? Reicht es die Formel mit den Variablen aufzuschreiben und dann das Ergebnis oder muss alles penibel eingesetzt werden? In den Musterlösungen wurde ja auch fast immer auf 3 Nachkommastellen gerundet und zB als kN angegeben statt N.
Er sagte glaube mal man solle es so machen wie er. einmal die formel allgemein hinschreiben und dann das ergebnis sofort dahinter. das würde ihm zumindest reichen
Welche Formeln schreibt ihr für Kupplungen und Bremsen auf ?
View 1 more comment
Hat er in der Übung was dazu gesagt, inwiefern die in der Klausur drankommen?
hat wer was inhaltlich für kupplungen aufgeschrieben? wenn ja was?
Die Klausur beginnt um 12 Uhr, richtig?
View 4 more comments
kt
Ups :D :D :D
Wieso berechnet man hier sigma_min und max, aber die Schubspannung nur maximal?
View 1 more comment
Kann man sich aber eigentlich doch auch sparen , weil Fmin/Fmax den gleichen Faktor k ergibt oder ?
das stimmt, eigentlich unötig :D
Bei der Berechnung von Fsmax, wir Fz mal abgezogen, mal vernachlässigt. Woran liegt das genau? Zum Beispiel bei SV005 c) , dort ist Fsmax= FMmax+Fsa, Fz wird nicht berücksichtigt.
Das liegt glaub ich daran, dass die Setzkraft in der Praxis erst nach einiger Zeit abgebaut ist. Daher wir in manchen Aufgabenstellungen die Setzkraft einbezogen und mal weggelassen. Anders gesagt, direkt nach dem anziehen kommt es zu größeren Kräften in der Schraube(Fz vernachlssigt) als im eigentlichem Betrieb(Fz abgezogen). Aber wird ja in derAufgabenstellung immer gesagt ob sie zu berücksichtigen ist oder nicht. Bin mir auch nicht 100% sicher ob dass die richtige Erklärung dafür ist :D
Sind das die gleichen Formeln wie auf der FS? Weil auf der steht ja sigma_ges,zug=sigma_bres+sigma_zd und sigma_ges,druck=-sigma_bres+sigma_zd Kann das vllt einer erklären?
also betragsmäßig kommen die gleichen Werte raus,wobei ich auch deine Formel habe/benutze .In dieser Formel wird angenommen, dass der Druckbereich ins Negative geht, in deiner, dass der Zugbereich ins Negative geht.
Hat jemand schon eine Mail bekommen, bezüglich Raumaufteilung und Beginn der Klausur?
Hab vor ner halben Stunde die Mail bekommen
Probeklausur 3 Aufgabe 2 e) F_kmin müsste doch F_Mmin-F_z-F_pa und somit 27449,78 N sein oder bin ich völlig beschmiert?
Hab ich genau so!
Ja ist richtig gerechnet.. die Musterlösung bezieht sich auf diesen Worst Case Fall, wenn Fkmin geradeso Fkerf ist. Deshalb steht in der Musterlösung 23,6 kN
Die Kraft F_B erzeugt doch auch ein Moment um die y achse oder nicht? mit dem Hebelarm S_a
Da die Schweißnaht rund ist, kannst du die beiden Kräfte FA und FB zusammenfassen zu FR und damit das Biegemoment berechnen.
Nach welcher Spalte muss ich mich bei der Auswahl der Kettengröße in dem Diagramm richten? 1, 2 oder 3-fach?
2fach, steht im Aufgabentext
In der Aufgabenstellung ist doch gegeben, dass es sich um eine zweifach rollenkette handelt...also zweifach
Könnte mir einer erklären wie man auf die 4,48 kommt? Ich hab das Diagramm...x ist klar aber was ist das z bzw z (nx) ?
View 1 more comment
Warum ist x=0,2 und nicht -0,38 oder -0,18? Weil das kleine Rad das kritische Bauteil ist?
Steht doch in der b) x_1=0,2
Könnte mir jemand, falls vorhanden, seine Lösungen zu Probeklausur Nr. 4 Aufgabe 3 hier zukommen lassen?
View 5 more comments
Wie habt ihr bei 3e) d_a1 und d_a2 berechnet?
PK 5 Aufgabe 3 g),h) --> Maximalbelastung ist einfach mit FMmax gegeben.
Probeklausur 3 Aufgabe 3a): Kann mir jemand sagen, wie man auf z_3 oder z_4 kommt? Ich vermute, meine Frage ist total bescheuert, aber ich komme gerade nicht drauf :(
Die Frage ist alles andere als bescheuert, da die Berechnung hier von dem gewohnten abweicht. Versuch mal zuerst den Achsabstand a_012 auszurechnen. a_012=a_034 , da koaxiale An- und Abtriebswelle OHNE Profilverschiebung. Dann in der Achsabstandsformel für a_034 für z_4=z_3*i34 einsetzen und nach z_3 auflösen. i_34 bekommst du durch n_an/n_ab und n_ab = n_an/i_ges. Zuletzt noch darauf achten, dass z_3 ein positives Vorzeichen hat, da außenverzahnt und z_4 ein negatives da innenverzahnt!
Super, vielen Dank!!!
Wieso hat man hier genau eine positive Profilverschiebung? Wodran erkenne ich das? Hat das nichts mit der Profilverschiebungssumme zu tun, die negativ ist?
View 1 more comment
Z_1 ist doch größer als Z_grenzth
Prüft man auf z_1 und X_1 weil jenes dass kleiner Rad ist?
Probeklausur 2 A2 - Schweißen c) Wy gesucht....wie kommt ihr auf 3.674*10^3 mm ? Ich berechne Iy = 2*(a*h^3)/12+2*a*b*Wurzel_z^2 anschließend Wy= Iy/Wurzel_z Das Profil hat 40*40*4 mm, die Schweißnähte liegen aber ausserhalb an. Somit: h=40, a=3, Wurzel_z=20
View 12 more comments
A_Lastparallel=2*24*3
wie dumm von mir. Die Schweißnahtfläche und nicht den nicht geschweißten Teil .. danke :D
Laut Skript (S.56) wäre das doch die Formel für F_w0, also die Kraft im Stillstand, was dazu führen würde dass man F_z noch abziehen müsste... So verstehe ich zumindest die Folie ausdem Skript. Also ist doch entweder ein Fehler im Skript oder in den Musterlösungen? Oder irre ich mich gerade? Falls ja könnte mich bitte jemand aufklären :)
View 11 more comments
Guck mal weiter oben: Pik hat in der Sprechstunde gefragt, die Formeln die im Skript für Fwo stehen (Ft*sqrt..) sind eigentlich für Fw ! Und im Betrieb wird die Kraft durch die Fliehkraft vermindert: Fw=Fwo-Fz. So wurde es doch auch richtig in ZM 001 vorgerechnet in b) wird Fw mit der Formel Ft*sqrt.. berechnet und für e) im Stillstand( Fwo) die Fliehkraft dazu addiert
Alles klar, ist gespeichert!
Wie genau wähle ich die dann aus? Ich müsste ja eigentlich den nächst größeren P_D Wert nehmen, also 87,5, oder interpoliert man da?
Ich würde da interpolieren
Du nimmst einfach die Nr. aus dem diagramm indem sich der schnittpunkt von drehzahl und leistung befindet
Wieso wird hier F_tmax nicht mehr mit dem Stoßfaktor multipliziert? Oder steht das falsch in der Tutoriums FS?
View 1 more comment
1,37 ist doch der Stoßfaktor.
Ich schätze man kann es entweder direkt mit in die Rechnung zu F_tmax einbeziehen und dann bei der Berechnung von F_Gesamt darauf verzichten oder eben erst dann einbeziehen. Habe beides schon in verschiedenen Aufgaben gesehen. Ist generell etwas verwirrend, da bei den Zahnradgetriebe Berechnungen F_tmax = F_t * Stoßfaktor ist.
Ich verstehe nicht, wieso das nicht das Lasttrum der Antriebsscheibe ist. Also wieso das F2 und nicht F1 ist. Kann mir das jmd zufällig erläutern?
View 1 more comment
Aber F1 oder nicht?
Ne in der skizze an der spannrolle F2
Probeklausur Nummer 3: Wie wird bei Aufgabe 2b) F_Mmin berechnet? Wir haben das über die Werte berechnet, die erst bei c) und d) berechnet werden sollen, deswegen scheint es ja noch einen anderen Weg zu geben?!
View 1 more comment
Einfach umformen!
Vielen Dank!
Denkt ihr, dass es für die inhaltlichen Fragen es langt nur die Tutoriumsfragen zu lernen? Weil es ist doch schon viel mit Rechnung.....
View 4 more comments
ja, war nicht in der vorlesung :D daher keine unterlagen, werde wohl diese auf studydrive nehmen
Ja habe auch schon mal geschrieben und ja der Theorieteil ist nicht ohne! Vieles kann man sich allerdings natürlich mit auf die Formelsammlung schreiben z.B. Evolventenverzahnung warum wieso weshalb, Kupplungen und Bremsen kamen letztes Jahr auch dran, Verringern der Temperatur eines Getriebes usw
Nach meiner formel kommt der anwendungsfaktor da net mit rein
View 3 more comments
Es geht hier um die Zahnflankenpressung und da ist F_t und NICHT F_tmax.
Hm, Tatsache so steht's auch im Skript, mysteriös, man sollte doch rein logisch von der maximalen Belastung ausgehen...
Woraus entnehme ich, dass der Schmierzustand nicht einwandfrei ist, sondern beeinträchtigt?
der ist doch gegeben in der Aufgabenstellung bzw, als Wert gegeben
ups
Wurde gesagt ob Kupplungen und Bremsen Klausurrelevant sind?
View 13 more comments
Kupplung&Bremsen kommt immer nur bei den Theoriefragen dran
Es gibt seit jeher schon Übungsaufgaben dazu nicht erst seit diesem Semester!! Und trotzdem kommt es wenn, nur im Theorieteil dran oder wie in Probeklausur Nr. 2 Aufgabe 1h) in Form einer kurzen Rechnung. Letztes WS kam es definitiv im Theorieteil dran!
Guten Morgen, hat schon einer von euch die 3.Probeklausur aus dem Tutorium durch gerechnet und kann mir sagen, wie ich bei Aufgabe 3 b) auf die Zahnfußspannung bzw. den Alpha_w Winkel komme?
View 2 more comments
Diese Formel ist für das Ft falls Profilverschiebung vorliegt. Ohne Profilverschiebung ist es einfach 2Mt/dw
Okay danke
die Übersetzung von 10 ist falsch. Man muss doch nun die neue Übersetzung berechnen, welche sich durch die gewählten Zähnezahlen ergeben.
Damit hast du recht, dann kommst au auf 10,1... und dann stimmt aber das endergebnis mit den kurzlösungen nicht mehr überein :/
Müsste das W_b nicht 1333.33 sein? Dann ist M_bmax aber 62,397 n/mm^2 . Das hier scheint alles nach alter Formel zu sein oder irre ich mich?
View 2 more comments
Hast du bei den 1333,33 nur die Lastparallelen Nähte berücksichtigt? Weil bei Normalspannungen doch eigentlich alle Nähte berüchsichtigt werden...
Es geht doch bei Wb um das Widerstandsmoment gegen Biegung, da kommen bei der Berechnung die horizontalen Anteile der Schweißnaht nur im Steineranteil dazu! Siehe Maschbau Tutorium aktualisierte Schweißnahtberechnung.
Ist es erforderlich mit der benutzten Formel zu rechnen oder kann man auch die ganz "normale" Formel für ein hohles Rechteckprofil nehmen? Da kommt ein leicht abweichendes Ergebnis raus. Oder ist es für Belastung der Schweißnaht eben genau der entscheidende Unterschied durch die benutzte Formel!?
View 10 more comments
betrachtet man in jedem Fall nur bis zur Nahtwurzel oder nur bei der Geometrie? Weil bei Kreisringen wir das Wiederstandmoment ja meist mit Ymax am außenring berechnet
Nein, die Änderung kommt auch bei Kreisringen zum Tragen! y_max ist immer bis zur Nahtwurzel
Steht das mit dem theoretischen Teil in der Prüfung fest bzw. wurde das Thema mal in einer der Sprechstunden angesprochen? Weil in der Probeklausur aus dem letzten Jahr nur zwei große Rechenaufgaben abgefragt worden sind.
View 1 more comment
also in 2A war es letztes jahr so das in der theorie zu allen themen etwas abgefragt wurde. fand das aber recht dankbar, weil den theorieteil konnte man in 10min bearbeiten und hatte dann noch mehr zeit pro rechenaufgabe als wenn es jetzt 3 rechenaufgaben gewesen wären :)
Im Skript steht übrigens auch, dass es einen Theorieteil geben wird.
Hat jemand die TUT – K2 Rohrtrommel gelöst?
View 7 more comments
Mit einem Plus ist das Ergebnis auch passender, aber dann ist die Formel im Skript falsch
Das ist die Lösung mit der Formel von der Formelsammlung 2016 (vom Institut). Denke die Formel im Skript ist falsch und du Chris Cross hast glaube ich eine Mischung aus beidem fabriziert :D
Wie genau bekommt man aus Skript-Seite 73 die 750 N/mm2?
guck mal auf Skript S. 82
Schicken zwei tage zum lernen?
View 1 more comment
Danke, dann fange ich erstmal jetzt mit Me2a an
:DD viel erfolg
Wie habt ihr bei TUT- K3 b) Anzahl der Kettenglieder berechnet?
Ich wollte mal ein Dank an alle Kommilitonen hier ausrichten, die alles hochladen und kommentieren. Gut Kick
l_ges / P
Wieso nimmt man hier die Zähnezahl z_4 und nicht die vom Ritzel?
View 1 more comment
So ist es. du kannst hier im nenner des brchs entweder mit n_3 und z_4 rechnen, oder aber mit n_2 und z_3. das ergebnis ist das gleiche. n3*z4=n2*z3, kannste ja mal im TR eintippen :)
Ja, macht Sinn. Danke dir. Obwohl ich das bei der Frage drüber schon gelesen hatte, hat mich das leicht verwirrt. :)
Woher ist die formel? In der offiziellen Formelsammlung von 2016 ist die net drinne.
Guck mal auf der 3. Seite von den Zahnradgetrieben. Da bei "Sicherheit gegen Pittingbildung" steht die. Bei delta_t ist natürlich t_Umgebung nicht dabei und P_Konv ist gleich P_an-P_ab.
Ich hätte folgende Frage zur b) : Wie bestimmt man mathematisch den Wert des grünen Pfeils links oben? Ich hätte jetzt sqrt[( F_Q^2)*(F_t3^2)+(2*F_Q*F_t3*cos(alpha))] als Ansatzgedanken. Aber wie komme ich auf das alpha? 90°-tan^-1(h/b)=alpha ?
Hat jemand schon eine Info, wo die Klausur geschrieben wird?
View 6 more comments
steht auch so im dokument vom PA. evt muss noch ein teil in den grünen hörsaal, das wäre in ME halt schon ein abfuck
pardon sie habens geändert. alle in der turnhalle
Wie habt ihr die roten Werte bestimmt? F_v-F_Z? Und dann mit dem Verhältnis von F_Z/F_V * f_s bzw_f_p? Oder ist das zu stark vereinfacht?
View 1 more comment
Ich hoffe mal das bedeutet "jo" so macht mandas. Und nicht jo das ist zu stark vereinfacht
Halt 26,2 KN -die 1455 N und da, ja SIrn die seiten parallel runter ziehen und dann mit dem Verhältnis die Nullpunkte ausrechnen, Sir
Hat jemand Infos zur Formelsammlung wie viel seiten die haben darf und ob handschriftlich usw.
14 Seiten handschriftlich
Wo steht dieser Wert ? ich kann Ihn nicht finden!
In der Tabelle der erste Wert bei Nr.24B-2
Hat jemand die Probeklausur 5 gelöst? Welche Längen und Querschnittsflächen müssen eingesetzt werden, um die Nachgiebigkeit der Schraube zu berechnen?
Kann mir jemand sagen, warum bei SV008 c) die Setzkraft nicht berücksichtigt wird? Und wie man auf die Lösung von e) kommt?
Load more
108 documents in this course
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
28
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
0
0
26
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 1
0
35
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
17
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
0
2
21
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
32
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
0
32
Description
Winter 2017/18
Freidrich
Lectures
+ 2
7
88
Description
Winter 2016/17
-
Assignments
0
2
68
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
82
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
7
71
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
40
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
44
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
1
66
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
65
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
38
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
4
68
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
33
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
0
1
51
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
70
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
0
37
Description
Winter 2017/18
Freidrich
Lectures
+ 1
0
38
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 2
1
42
Description
Winter 2017/18
Freidrich
Lectures
+ 2
0
42
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 1
0
41
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 2
0
46
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 2
0
46
Description
Winter 2017/18
Freidrich
Lectures
+ 1
3
71
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
70
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
3
65
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
3
76
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
5
82
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
4
83
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
77
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
1
73
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
3
89
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 2
6
89
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
2
94
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
4
99
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
0
78
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Other
0
1
85
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Summaries
0
0
31
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
0
25
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
0
25
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
0
18
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 2
1
115
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 1
0
95
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 1
0
72
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments