Maschinenelemente IIB

at Universität Siegen

Join course
522
Discussion
Documents
Flashcards
Wann sind die mündlichen Prüfungen?
Termin ist noch nicht festgelegt. Anmeldung geht nur bei der Einsicht.
Note?
View 2 more comments
hab auch relativ gut bestanden 2,3 und fand es auch fair, hab mich nur mit den Anfangsaufgaben von der 2 schwer getan
Fand sie auch relativ fair gestellt bis auf den Zeitaspekt 👍🏻 bin mit meiner 3.3 zufrieden Der Moment wenn sogar Dümpelmann im Gegensatz zu den Heschs ein sehr humaner Dozent ist
Ergebnisse sind online!
wann kommen denn die ergebnisse?
Kann mir bitte jemand helfen? Konnte krankheitsbedingt nicht an der Klausur teilnehmen. Ich konnte nichts zur Krankmeldung finden, wie funktioniert das? Vielen Dank im Voraus.
View 2 more comments
Muss das nicht innerhalb von 3 Tagen da sein? Will aber auch nichts falsches sagen :D
in der PO steht 5. Ich hab's auch schon nach 4 Tagen abgegeben und es wurde problemlos anerkannt
was habt ihr für einen Durchmesser bei der riemenaufabe gewählt ?
View 27 more comments
F_v war doch gegeben mit 250 N :)
echt ? 🤨 dann hab ich's mir wohl selber verkackt
Wie war die Klausur?
View 4 more comments
Die Klausur war verhältnismäßig fair gestellt. Die Zeit war knapp ja, das kritisiere ich bei ME immer. Fertig mit allem wurde ich nicht, da keine Zeit zum Nachdenken war. Mal schauen was das gibt
fair
Meinungen zur Klausur
Mir fehlen Zeitlich 4 Teilaufgaben und ob alles andere richtig war, glaube ich auch nicht....:(
Kann jmd mal Ausführlich sagen was so vorkam?
Aufgabe 1 Theorie von allem etwas. Sogar ein einfaches Nullgetriebe wo man super easy Punkte holen konnte, also echt fair und okay. Aufgabe 2 Schrauben. Handy besteht aus 2 Schalen und wird durch jeweils vier an der Seite liegenden Schrauben gesichert. Durch eine Dichtung zwischen den Schalenhälften entsteht eine Flächenpressung die gegeben war. Dazu dann die normalen Rechnungen. Dann ab der Hälfte der Aufgabe waren neue Werte für Delta_s und p gegeben und man musste bei gegebener Kraft die längung ausrechnen und das verspannungsschaubild zeichnen. Also auch echt fair das nicht alles aufeinander aufgebaut hat, falls man am Anfang nicht mehr weiter wusste. Aufgabe 3 Riemen. Motor treibt eine zwischenwelle an die dann wiederum eine Säge antreibt. dann war eine erforderliche Drehzahl auf der Zwischenwelle gefordert und man sollte dann ein Rad danach dimensionieren. danach dann die üblichen Riemenberechnungen durchführen. Also alles in allem ganz okay, wenn man weiß wie die Klausuren eh immer gestellt werden.
Warum fällt dieser Term auch weg ?
View 2 more comments
Ehm die Klammer für den ln geht aber noch weiter ne ? Ich denke nicht das der hier 1 und dann 0 wird ...
Nein die Klammer wurde nur vergessen zu setzen.
Welche Hilfsmittel sind erlaubt?
Formelsammlung Taschenrechner. steht aber nochmal alles bei moodle
hier wurde noch die 2*(15*8*(120/2)²) vergessen zum wiederstandsmoment zu addieren
Du meinst den Satz von Steiner? ich denke auch der er hier fehlt.
Ich weiß, dass das Ergebnis mit der Musterlösung übereinstimmt, aber ich glaube das kann so eigentlich nicht passen. Ersten weiß man nicht in welchem Winkel die Resultierende auf die Gelenkkräfte wirkt. Normal lautet die Formel dafür Fres = sqrt( F1^2 +F2^2 + 2*F1F2*cos(a) ) Wenn man das mal bei der b) zurückrechnet würde das bedeuten: Fstab = sqrt ( Fbx^2 +Fby^2 + 2* Fbx*Fby*cos(60)) = 33.9 kN Das passt so also nicht so wirklich
View 11 more comments
Alpha = 90° - beta
Alpha = 90° - beta würde aber nur gelten wenn der Pendelstab vom Winkel her parallel zur Kraft Fs wäre, ist er aber nicht ... aufgrund der Masse hängt das ganze etwas durch sozusagen
Viel Glück morgen, ich gönn mir jetzt noch ein Bier damit ich gut einschlafen kann.
Same here - auch grade nen Weinchen aufgemacht ! Gute Nacht und viel Erfolg für uns morgen !
Müsste die Kurve nicht bei F_zm beginnen?
was schreibt ihr für Kupplungen in euren Theorieteil mit in die Formelsammlung auf?
Hier gibt es eine FS bei studydrive die hab ich abgeschrieben und dann noch mit den einzelnen Schritten der Lösung der Übungsaufgaben ergänzt.
Und so an Allgemeinwissen über Kupplungen?
´Wie komme ich bei der Probeklausur 1 e) auf den Setzbetrag fz? Ich komme irgendwie nicht auf die richtige Lösung.
Du hast drei „Trennfugen“. Kopf, Gewinde und Spalt zwischen den verspannten Bauteilen. i=3 Also fzi*3 Wäre es eine DSV, sprich mit einer Mutter verschraubt, wäre dein i=4.
wie wahrscheinlich ist es eurer meinung nach dass eine schweißaufgabe dran kommt?
View 3 more comments
eher me2a
An sich sind die Themen in ME2A leichter ja, aber in der Klausur kommt so gut wie immer Welle Nabe und Federn dran. Da finde ich die Themen in 2B besser
Fa ist doch null, siehe Bemerkungen
View 1 more comment
Betriebskraft ist die Kraft die axial auf die Schraube wirkt
Okay danke wieder was gelernt
Was für Aufgaben kommen morgen in der Prüfung vor?
warum berechnet man hier nur die Sicherheit gegen Fließen und nicht auch gegen Dauerbruch?
Sorry verstehe die Frage nicht, hier wird die Ausnutzung ausgerechnet und keine Sicherheiten. Deshalb ja auch Rp0,2 als Referenzwert.
Ist die Formel allgemein gültig? Hab die bisher noch nicht gesehen?
View 1 more comment
Aber eigentlich soll man den Wert ja aus dem Diagramm ablesen oder?
Naja ich finde es ehrlich gesagt genauer und fühle mich dadurch auch sicherer bei der weiteren Rechnung. Musst du selber wissen.
wie kommst du auf die Formel und was setze ich für Mamin ein ?
Formel vom Anziehdrehmoment nach Fmmin umgeformt . Mamin ist gegeben
Hier ist doch nach der Montagvorspannkraft F_Mmin gefragt und nicht nach dem Anziehdrehmoment M_A?
Ah, die Bezeichnung hat mich verwirrt. Also stellt man die Formel für M_A nach F_v um, sobald man ein Minimales Anziehdrehmoment gegeben hat, richtig?
Richtig
womit würde hier gerechnet ?
Tau_tmax
Weiß jemand um wie viel Uhr die Klausur morgen genau stattfindet und in welchem Raum? Hat jemand dazu eine Email bekommen?!
Turnhalle um 12...
Ja ist glaub die Info vom Department. Normalerweise kommt aber noch was offizielles vom Lehrstuhl. Nicht dass ich da irgendwas verpasst hab
Meiner meinung nach sind das aber nicht die Kräfte an der Schnittstelle. Fsn müsste doch die selbe Richtung wie die Hilfslinie von l4 haben. So wie es hier gerechnet wurde ist dem aber nicht so.
View 2 more comments
Jemand mal nochmal darüber geguckt?
Ja. Habs wie gesagt anders aufgeteilt, aber nach nochmaligen Durchrechnen dann gemerkt, dass das Endergebnis aufs selbe rauskommt. Ist also nur eine andere Lösungsmöglichkeit
wie kommt man darauf bzw. welchen wert nimmt man für x an?
steht bei Hinweisen ist gegeben - wir können das hier nicht ohne weiteres berechnen mit den gegebene werten
Fvrmax=720,73N Fhrmax=848,865N
Fmax=1569,6N
Komme dort nur auf 3,72*10-6 mm/N. Hat evtl jemand die Lösung hier zu?
so müsste es stimmen
Wie kommt man auf diese Werte ?
da=d0+2*m+2xm db=d0*cos(alpha)
No area was marked for this question
Wie würde denn das Verspannungsschaubild aussehen ? Nur Fmmin mit f_smin und Max verbinden und FMmax und Fz einfach einzeichnen auf der y Achse oder jeweils zu jedem Wert auf der Kraft Achse fs und fp bestimmen und einzeichnen ?
mir konnte auch net einer erklären wie man sowas zeichnet ^^
Fsmax müsste dort eingesetzt werden Mmn.
View 1 more comment
Okay also für die maximale Flächenpressung immer mit Fsmax rechnen?
jop
kann mir jemand sagen der es weiß!! Wann ich bei Zahnrädern aufrunde und wann ich abrunden muss und was dahinter steckt?
View 7 more comments
was meinst du mit KR?
Kettenrad
wt müuss da stehen
Korrekt
Warum da durch Zmax=20 und unten beim steiner Anteil mit 24???
View 1 more comment
Habe bereits eine Anmerkung dazu geschrieben
ah ok
Meint ihr in der Klausur morgen kommt eine Schweißaufgabe? Wurde dazu vielleicht irgendwas gesagt? Und wenn ja denke ich mal nur 2 dimensional oder ?
View 6 more comments
Sorry Geldsack, dass wir dich mit unser fehlenden Intelligenz belästigen.
Kein Problem, schon vergessen.
Weshalb ist aw_12 (Achsabstand bei V-Getrieben) = a034 (Achsabstand bei Nullgetrieben)? Oder handelt es sich bei den Indizes um einen Fehler?
Der Achsabstand a034 beträgt 97mm. Aus der Zeichnung geht hervor, dass beide Achsabstände gleich groß sein müssen. Das erreichst du durch eine Profilverschiebung am 1. und 2. Zahnrad, du passt also den Achsabstand a012 durch die Profilverschiebung an den Achsabstand a034 an. Der neue Achsabstand des 1. und 2. Zahnrads bekommt aufgrund der Profilverschiebung dann den Indize 'w'
Kann mir einer sagen, warum das vernachlässigt wird?
Warum sind es hier 60 und nicht 7.5? muss zmax nicht zwangsläufig richtung schweißnaht gehen?
View 1 more comment
da oben ist doch die Zeichnung, 120/2=60 ist schon richtig so.
60 ist Richtig von der Mitte bis zu Schweißnahtbeginn
Warum rechnest du das mal 4? Ist das nicht eigentlich mal 3 aufgrund einer Trennfuge in der Mitte und einmal Kopf- und einmal Mutternauflage?
& Gewinde
Woher weißt du, dass Z_epsilon 0,935 ist? Gibt es da ne Formel zu? In der Aufgabenstellung its ja schonmal nix...
Wie kommst du darauf?
View 5 more comments
Man benötigt das Abtriebsmoment der ersten Stufe. Formel für Mab= Man*i12*wirkungsgrad (Den Wirkungsgrad hab ich hier leider auch vergessen mit einzurechnen)
Und dann in die Formel für die Tangentialkraft einsetzen natürlich
Moin, ich komme hier auf ca. 736. Mit Zh=2,38, ZE=190, Ze=0,94; Zbeta=1, u=3,04; dw1=88,61 und Ft= 4000N. Welche Werte hast du hier benutzt?
Du musst für Ze= 0,9 einsetzen. Steht so in der Aufgabenstellung. Dann sollte es eigentlich passen
Müsste das nicht mit dem Teilkreisdurchmesser do gerechnet werden?
Nein mit dem Wälzkreisdurchmesser, da hier Profilverschiebung vorliegt.
Woher hast du diese Formel? Und steht Fa auch hier für Betriebskraft?
Das ist die allgemeine Formel für die Axialkraft
Kann ich hier immer Fz benutzen ? Hab das in der Übung bei einer Aufgabe gemacht da kam was anderes heraus, da sie mit der min/max Biegespannung gerechnet hatten ... Wobei der Faktor dazwischen eigtl der gleiche sein sollte ?!
Das sollte eigentlich gehüpft wie gesprungen sein, aber mit der Kraft solltest du auf der sicheren Seite sein.
Muss hier nicht noch der Wirkungsgrad eingerechnet werden? Weil M_3=M_an*i_12*η
View 4 more comments
Denke nicht weil er ja nur der maximal Bestimmung hinzugezogen wird
Ist das erste mal das ich den Faktor bei na Zahnradaufgabe sehe ...
Load more