ME2A-WN-001 Lösung mit Festigkeitsüberprüfung.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymer Bleistift 1788 at 2018-02-15
Description:

mit eingespeicherten Werten gerechnet

 +2
141
7
Download
Warum ist p_max überall negativ?
nvm. Kommt doch daher, dass es die Wellenberechnungen sind und deshalb der Druck negativ wirkt. (Stimmts?)
wie berechnet man hier U_min? woher kommen die Werte?
Kleinste Toleranz Hohlwelle minus größte Toleranz Zahnrad
wieso da/df?
Man benötigt für p_erf die Belastungen zwischen Nabe und Welle. Die Umfangskraft ist aber am oberen Nabenende gegeben. Daher errechnet man zunächst das Moment, dass wirkt indem man* mit da. Anschließend teilt man durch df, um den Teil der Umfangskraft an dem erforderlichen Punkt zu bekommen. Man könnte das auch mit den Radien machen. Gleiches Verhältnis.
gilt das als allgemeine Formel?
Kann mir jemand sagen wo im Skript dazu die Formel steht? Bzw. wie da U_L gebildet wird.
U_L - Summe der Toleranzen darf d_f * 10^-3 nicht überschreiten. WN Skript S. 58
Meiner Meinung nach sind aber diese Angaben aus unserer Aufgabenstellung schwer herbeigezogen. Macht aufjedenfall Sinn, aber wir haben keinerlei Angaben bezüglich irgendwelcher Toleranzen außer der Passung. Im Skript ist ja alles ausgehend von den +-10% des übertragbaren Moments. Oder habe ich irgendwas in unserer Aufgabenstellung übersehen ?
könnte man hier nicht schon sagen , dass die Nabe die Festigkeit nicht e rfüllt ? warum noch extra Nabe( außen) berechnen
View 1 more comment
Vorsicht mit solchen Formulierungen!! Unbedingt auf die Aufgabenstellung achten, lieber 2 Spannungen mehr berechnen als Punkte zu verschenken!!
berechne lieber die kompletten Spannungen, es steht ja auch Schrumpfspannungen also man will ja auch später wissen woran es scheitert Nabe oder Welle und dementsprechend neu konstruieren
No area was marked for this question
Eine Frage , was ist mit der Torsionsspannungen tau_t_w was sich aus Fu bzw. Mt ergibt. Die wurde mit eingerechnet bei Nr.14 Tut.aufg. und eigentlich bewirkt Fu ja auch eine Scherspannung und Normalspannung. Fa bewirkt ja auch eine Normalspannung (Zug) und eine Scherspannung. In der Aufgabe steht das man ja nur die Schrumpfspannungen ausrechnen soll., deshalb wird sie nicht einbezogen? Aber angenommen man würde sie mit einbeziehen, dann müsste man das doch alles auf die Schrumpfspannungen aufaddieren.