Maschinenelemente IIA

at Universität Siegen

Join course
490
Next exam
FEB 13
Discussion
Documents
Flashcards
habe eine denkblockade. Wie kann man das ausrechnen?
View 3 more comments
Was willst du ausrechnen?
die Lagerkräfte an dem Dreieck.
Wie kommt man auf diese Werte?
Bekomme hier auch mit den oben stehenden Zahlen fast 100N weniger raus, auch bei den Lösungen komme ich nicht an das Ergebnis dran...woran kann das liegen?
Bei den Fr musst du die resultierende Kraft nehmen
Woher kommt diese Formel?
wie liest man die ab?
Neunzig Megapascal
man liest mit tau km die spannung im Smith Digramm ab und tau ka zu ist dann der abgelesene Wert-tau km
wieso nicht mal 8 und wieso teilen wir durch d/2 und nicht durch d?
Kann mir jemand erklären was die genau mit Statisch meinen? Dynamisch ist mir klar. Danke 😁
View 2 more comments
Müsste dann nicht bei statisch beides eine Punktlast sein? den es bewegt sich ja nichts mehr.
Müsste dann nicht bei statisch beides eine Punktlast sein? den es bewegt sich ja nichts mehr.
Hat jemand einen Tipp, wie man am besten mit einer Aufgabe wie WL-009, wo es um Lagerbauarten, -typen und -anordnungen geht, vorgeht ? Ich finde es schwer dort richtige Entscheidungen zu treffen ? Wo achten man am besten drauf ? Manche Leute sehen dort ja gefühlt auf Anhieb die Lösung.
Kreis im Lager = Kugellager Etwas eckiges deutet auf Rollenlager hin X und O- Anordnung einfach auf die Drucklinien achten, ob sie im gesamten ein O oder X bilden Zylinderlager haben Rechteckige rollen Kegellager Kegelfürmige Rollen Pendellager sind ähnlich der Zylinderlager, jedoch einseitig(?) an eine gebogenen Linie zu erkennen Das Festlager ist immer das Lager, welches die Axialkraft aufnehmen muss. Also einfach in dem Körper die Axialkraft nachzeichnen und schauen, bei welchem Lager du rauskommst Kugellager sind meist Rillenkugellager, einfach im Skript schauen, wie die Skizzenmäßig aussehen. Schwierig dir hier aber jetzt eine vernünftige Erklärung für alles zu liefern
Wieso hat man hier keine Wechselnde-Beanspruchung?
Weiß jemand die Antwort?
Die Schaukel bewegt sich nach Vorne & Hinten zu gleichen Anteilen.
wie viele seiten darf man für die formelsammlung benutzen in der klausur?
Ich meine 14 Seiten, d.h entweder 7 Blätter doppelseitig oder 14 Blätter einseitig beschrieben
Wie kommt man auf diese Formel? Ich habe da nur eine Formel mit Qi und das ist ja nur bei einer Hohlwelle vorhanden?
Kann hier jemand mal den kompletten Passungsauswahlvorgang erklären ? (Von IT7 über H7s6) Ich kann diesen zwar nachvollziehen . Aber eigenständig sehe ich dort kein Weg, wie man welchen Spalte wählt. Ist dies irgendwo im Skript zu finden ?
.. die Aufgabenstellung sollte man auch lesen 😁🤷🏽‍♂️
Ich verstehe das auch noch nicht so ganz. Toleranzklasse IT7 heißt Auch Bohrung H7? Und woher weiß ich dass ich dann in der zweiten Tabelle den oberen Bereich,also 40...50 nehme und nicht 50...60? Die Welle hat ja schließlich genau 50mm?
heute keine Übung richtig ?
Richtig.
Danke dir
Könnte mir jemand die Begründung genauer erklären?
View 2 more comments
für mich auch nicht ersichtlich , ob o oder x Anordnung, da doch hier keine Drucklinien zu erkennen sind, außer bei dem skizzierten Lager. In den Kurzlösungen steht, Richtung der Axialkraft bestimmt Anordnung...keine Ahnung.
Seite 45 Skript ist das erklärt, axial Kraft wirkt ein Moment, deswegen o Anordnung
Hallo Zusammen. Konnte gestern nicht an der Vorlesung teilnehmen und wollte fragen wie weit Prof. Friedrich gekommen ist? Weitherhin wollt ich fragen wie viel Seiten Formelsammlung erlaubt sind und wie der Inhalt der Formelsammlung aussehen darf? Liebe Grüße
Ich war nicht einmal in der Vorlesung, dazu kann ich dir leider nichts sagen. Formelsammlung =14 Seiten (oder 7 doppel) und darfst das drauf packen was du willst
OK danke
wie komme ich auf die 0,1905mmß
s aus teilaufgabe b)
wo kommt diese Formel her?
View 7 more comments
Qa wird doch nur bei Vollwellen verwendet. Qi findet bei Hohlwellen (Flaschenkopf) Verwendung.
Aber ich betrachte das hier doch als Vollwelle oder nicht? Weil mein Qi=ü ist
Wieso rechnet man hier mit der SH und nicht der GEH?
View 1 more comment
Was heißt den überhaupt SH und GEH?
SH = Schubspannungshypothese GEH = Gestaltänderungsenergiehypothese. Wann man welche nimmt ist im Internet zu finden
Warum SH und nicht GEH?
Ich denke es wird dich nicht mehr interessieren, aber mich interessiert es noch 😅 Auf allen formelsammlungen steht, dass die SH bevorzugt wird. Den Grund dafür würde ich auch gerne erfahren 🙈 Ich kann mir nur vorstellen, dass es etwas mit der Beanspruchungsart einer drehenden Welle zu tun hat? !Aber alles nur reine Spekulation.
Bei der g) heißt es ja dass das mind übertragbare Drehmoment kleiner wird wenn eine Axialkraft zu übertragen ist? In der Formel für übertragbare Drehmoment habe ich doch keine Axialkraft drin?
Schau dir mal das Bild in den Kommentaren von Space Invader an. In Aufgabenteil f ist Fa=0 und wir haben eine Sicherheit von 2,105. Wenn ich in diese Formel jetzt noch ein ausgedachtes Fa=200 N habe, dann verkleinert sich meine Sicherheit. bei Eingabe in den Taschenrechner. Dementsprechend, weil die Sicherheit an dem gegebenen Wert 330 N/mm^2 gemessen wird ( (Mt_min/Mt)=Sr ), wird mein übertragbares Moment also kleiner.
kann mir vielleicht jemand sagen, wie man auf diese Werte kommt?
View 6 more comments
weil die Drucklinien des Lager sich außerhalb der Lagermitte kreuzen, da es sich um eine angestellte Lagerung handelt.
Dankeschön
wieso 66, 5 und nicht +a-b/2 weil wir ja zur Mitte wollen
die Gesamtlänge 133 durch 2 gibt einen Hebelarm von 66,5 ODER a+65/2
Gute Frage
hallo, Eine Frage zu dieser Aufgabe. In der AS wird auf den Anstellwinkel von Alpha =30 grad hingewiesen . Aber sowohl in meinen eigenen Aufzeichnung, als auch hier wird dieser nicht berücksichtigt. Kann mir jemand sagen, warum das so ist ?
View 1 more comment
Wann sind die Sprechstunden?🙈
Die Sprechstunde ist am Donnerstag 17.01 von 12-14Uhr
Wieso nehme ich hierbei nicht x=0,56 und y=2 für e=0,22 (aus Tab.)? Ist es hierbei grundsätzlich so, dass man x=1 und y= 0 nimmt, wenn Fa/Fr < e sind? Der Hinweis ist in der Aufgabenstellung nämlich nicht gegeben?
Ja das würde mich auch mal interessieren 🙈
das ist grundsätzlich so und gehört auch mit auf die FS! Und für Radiallager setzt man auch grundsätzlich X0=1 und Y0=0. X0 ist der Radialanteil, Y0 ist der Axialanteil.
Warum rechnet man hier wieder mit 3,181 aber in Aufgabenteil b mit 3,081?
Woher kommt diese Angabe?
Warum mm? Das relative Lagerspiel ist doch in µm? bzw 1,6023*10^-3 mm oder eben 1,6023 µm
muss da nicht noch "+ Pab,Öl" hin?
Alles klar
Das habe ich noch nicht so ganz verstanden, könnte mir da jemand weiterhelfen? Im Skript ist das doch andersrum?
Welche Welle-Nabe Aufgabe(n) wurden im Tutorium bisher gerechnet?
habt ihr ein übungsbuch mit dem ihr euch auf die Klausur vorbereitet?
das müssen 521,8h sein
View 1 more comment
in der Musterlösung kommt auch was anderes raus
habe als Lebensdauer 521,67h und komme damit auf die Steigerung von 248,2% aus den Lösungen
müsste es nicht FAG6206 und NU1006 sein?
View 1 more comment
statische C kann doch gar nicht sein, dafür sind die Werte zu groß oder nicht? Also c=17848,89 (Kugellager) c=17441,22 (Rollenlager) da passt das mit dem statischen doch nicht, da es dort 16000 sind oder?
Sorry meinte das dynamische C, dann passt das
könnte mir vielleicht jemand die Rechnung zeigen? Habe da: (Ft*850mm-Fa*50mm)/1300mm=Bz bekomme da 2478,83 N raus.. :/
Fa wird dabei nicht berücksichtigt
No area was marked for this question
Warum wird bei 2b die Resultierende für FAr gebildet?
Wenn ich die Formel nehmen möchte: dann setze ich Fa=0 aber nehme ich pmax oder Pmin für p? Und nehme ich Mtmin oder Mtgegeben für Mt?
View 2 more comments
Also für SR kommt dann 1 raus
Nein. Sr ist 2,105
Warum nimmt man hier nicht die statische Tragzahl? In der Aufgabenstellung steht doch „lange Lebensdauer bei konstanter Belastung“? Weiß das einer?
View 2 more comments
Wurde im Tutorium erklärt
Danke dir
Bei den Lösungen steht dass ich eine Vollwelle habe aber ich habe doch eine Hohlwelle?
du hast aber nur zwei Durchmesser gegeben
Ja aber bei dem Aufgabentext steht doch ganz klar „Hohlwlle“? Und auf dem Bild sieht das auch nach einer Hohlwelle aus
bei welchem Thema und welcher Seite sind wir im Skript?
wie kommt man darauf? kann mir das einer bitte erklären?
Du musst die Gleichung für Ring unter Innendruck umstellen
wie kommt man hier auf 60K? Müsste man nicht 80°C-20°C=60°C und das dann in Kelvin umrechnen?
View 1 more comment
60°C sind nicht gleich 60K! Hier geht es aber um das delta, daher delta60°C=delta60K.
Ja das ist mir schon klar, dass es hier um das delta geht. 60°C sind gleich 333 Kelvin. Dass es um eine Temperaturdifferenz geht ist ja deutlich ersichtlich in der Frage oben.
Wieso nehme ich hier ra? Und nicht ra-ri? Ich habe doch eine Hohlwelle? Und beim Widerstandsmoment berücksichtige ich doch auch ra-ri?
Bei der Aufgabenstellung steht das Ea=Ei ist Was wär wenn das nicht so wär also wenn die nicht gleich wären.. welche E würde ich zb für pmax Berechnungen wählen?
wieso wird hier nirgendwo berücksichtigt das man 2 Ringfederelemente hat??
View 5 more comments
Meine Erklärung wäre das wir laut Aufgabenstellung (Text) wirklich nur einen Satz Spannringe berechnen sollen, während die Schnittansicht zwei Sätze anzeigt (quasi als Symbolbild ?).
Ist die Kurzlösung jetzt richtig oder falsch?
Sind die Werte nicht „um“ angegeben? Oder warum macht man hier direkt „mm“?
Warum verschafft die Parallelschaltung Abhilfe?
Was würde denn bei Reihenschaltung passieren?
Warum nehme ich für k nicht die andere Formel?
Mit anderer Formel meine ich k‘
Wodran sieht man das eine Umfangslast am Innenring vorliegt?
Bzw woher weiß man dass sich bei Fall B der Innenring sich dreht und bei Fall A nicht?
weil bei Fall A die Welle mit dem Rad nicht verbunden ist.
Hat jemand ne vollständige Lösung zu Presspassungen? Ich kämpfe damit schon seit Stunden ohne Erfolg
Load more
194 documents in this course
+ 11
5
177
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
3
144
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
5
143
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 5
6
143
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
5
138
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
4
136
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 3
9
135
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
134
Summer 2012
-
Lectures
+ 4
3
132
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
131
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 5
2
128
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 4
8
128
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
6
126
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 3
10
126
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
5
126
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
2
125
Description
Summer 2014
-
Exams
+ 1
1
124
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 2
2
124
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 3
1
122
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
8
119
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
1
119
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 2
2
118
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
0
117
Winter 2015/16
-
Summaries
+ 1
4
113
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 1
6
113
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
8
113
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
2
112
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
6
112
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
4
111
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
2
108
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
1
106
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 1
2
106
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
2
106
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
4
105
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 1
2
103
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
3
103
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
5
102
Winter 2015/16
Idelberger
Summaries
0
0
102
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
2
101
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 1
1
100
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
0
100
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
2
100
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
99
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
97
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
3
96
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
4
95
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
94
-
-
Summaries
0
5
94
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
1
92
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 2
12
90
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
4
89
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
2
88
Winter 2015/16
Idelberger
Summaries
+ 1
3
88
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
1
88
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
2
87
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
2
85
Winter 2015/16
Idelberger
Summaries
+ 2
2
85
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
6
85
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 3
0
83
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 1
0
82
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
+ 1
1
82
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
0
81
Winter 2015/16
Idelberger
Summaries
0
1
78
Description
Winter 2011/12
-
Exams
0
1
77
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
0
77
Description
Winter 2016/17
-
Exams
0
0
76
Winter 2015/16
-
Summaries
0
0
74
Description
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 4
0
71
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 1
0
70
Winter 2016/17
Friedrich
Assignments
0
1
69
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
0
68
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
1
65
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
+ 1
0
64
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Assignments
0
0
63
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
Description
Winter 2017/18
Freidrich
Lectures
+ 3
1
59
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 2
0
59
Description
Winter 2017/18
Friedrich
Lectures
+ 1
0
58
Description
Winter 2017/18
Freidrich
Lectures