ME1 - 7.Übung SoSe18.pdf

Assignments
Uploaded by Sma . 31952 at 2018-06-20
Description:

ME I - 7.Übung Aufgabe 2.2. Im SoSe 2017 war das die Vertiefung Achsen und Wellen Aufgabe 1.17 - In der Lösung von 2017 waren Rechenfehler, diese sind in dieser Version behoben.

 +1
157
9
Download
No area was marked for this question
wieso wird hier sigma a,z bis kurz über dem Zug druck Ast abgelesen?
Das * 1/2 wurde hier vergessen eigentlich müsste man 6,63 N/mm² erhalten, oder ?
Ja genau!
Dann ist auch der Wert für sigma a,z falsch oder?
Wieso wird hier K_G,z benutzt? Wofür steht das z? müsste man hier nicht auf den Biegeast zugreifen??
Z für Zug!!! Es geht um eine Vergleichsspannung mit Normal- UND Schubspannungen, daher nimmt man die Werte von Zug/Druck.
Warum ist Tau_t,m = tau_t,a?? Ist das bei schwellen immer so?
View 5 more comments
wieso ist tau t,a = tau t / 2 ?? Das durch 2 verstehe ich nicht
weil die Torsion schwellend angenommen wird
Sind die Werte in der Klausur gegen oder wo kommen die her ?
steht im Skript, man überprüft meistens beide Fälle, also max und min
wie genau muss in der klausur denn der wert von Sigma_o abgelesen werden, ich hätte statt wie hier 350 etwa 345 genommen was ne Amplitude von Sigma_A = 331,126 wäre
View 1 more comment
natürlich wird sigma_A benötigt, für die Formel oder? Ja würde ich auch gerne mal wissen...
so gut es geht halt, wenn das Diagramm kein Gitter hat muss man halt gut abschätzen
Moin zusammen, woher kommt die Annahme, dass die Torsion schwellend ist? Kann das bitte jemand erläutern? Danke !
Wurde schon beantwortet. Die Aufgabenstellung wurde in Moodle überarbeitet und jetzt steht es dabei.
Meines erachtens wurde hier nicht mit der GEH gearbeitet
das ist aber die korrekte Formel für den Ersatzdurchmesser bei Biegung & Torsion. Weiß auch nicht wie man da die GEH anwenden soll. In der Übung wurde es so vorgerechnet.
Die Aufgabe ist nur verwirrend gestellt. Im Skript auf S. 293 steht das aufgeschlüsselt. Wenn man einen Ersatzdurchmesser bestimmen soll und 2 Belastungsarten vorliegen, also Biegung und Torsion, dann löst sich die Formel für d_ersatz nur anders auf. Verständlicher wäre gewesen,: "Berechnen Sie als Vordimensionierung einen Ersatzdurchmesser unter Beachtung der Biege- und der Torsionsspannung." Um beide Spannungen rein zu rechnen wird eben die Vergleichsspannungsformel der GEH herangezogen (Überführung von 2 Spannungsarten in einen vergleichbaren 2 dimensionalen Zustand). Die 4 * Mb^2 unter der Wurzel steht da nur weil das MB eigentlich *32 genommen wird und das dann als 16*2 geschrieben wurden und die *2 als 4 unter die Wurzel mitgenommen wurde. Alles etwas uneinsichtig... aber man kann sich die Formel ja auf die FS schreiben.
Das müsste d_2 sein oder? Also wenn die Festigkeit nicht gewährleistet ist sucht man sich den einfach den nächst größeren d2 und führt den Nachweis erneut? Welcher Bedeutung kommt hier der Breite des Sicherungsrings zu?also warum hast du ihn markiert?
Ja, das sollte d2 sein