ME 9.Übung Bolzenaufgabe.pdf

Assignments
Uploaded by Sma . 31388 at 2017-07-04
Description:

ME 9.Übung Bolzenaufgabe zu Kapitel 4.0

 +2
241
5
Download
Ja dann müsste man eigentlich doch nur gucken ob der Bolzen die zulässige Biegung nicht übersteigt oder? Was hier gemacht wurde ist doch die Überprüfung der Festigkeit der Verbindung
Du musst Scherung und Biegung überprüfen und die Flächenpressung mit dem jeweiligen Partner. Das wären hier die Gabel und die Buchse.
nehmen wir immer die Buchse anstatt Stange, wenn vorhanden? Oder warum nehmen wir hier die Buchse?
View 1 more comment
Welche Material paarungen gibt es denn?
Die sind in der Tabelle gegeben die dabei ist, Ist aber nur bei Gleitsitz der Fall, dann steht da ja sowas wie St/GS oder St/St da muss man dann halt einfach gucken
Frage ist aber woher man aufeinmal die Funktion für den 2ten Einbaufall hat.
steht im Skript
Schreibfehler, 1/2*x^2*qo + c1*x+c2 muss hier hin Rest ist richtig
No area was marked for this question
Warum wird das Biegemoment jetzt aus einer konstanten Querkraftbelastung hergeleitet und nicht aus der Formel im Skript mit 2 Einzelkräften? Und Warum wird ein eingespannter Träger als Idealisierung für den Bolzen verwendet?
View 5 more comments
Also ich denke es ist so : Die Formeln im Skript für die vereinfachte berechnung sind in der Regel allgemein gültig, nur nicht die Biegespannung im Bolzen. Die Formel im Skript ist für den 1ten Einbaufall. Bei den anderen Belastungsfällen wird angenommen dass Die presspassung an den bestimmten Stellen wie eine Einspannung wirkt. Im 3ten Fall liegt die Einspannung / Presspassung in der Mitte vor. Es wird das Stück des Bolzens links neben der Buche/Stange ( also an der Gabel) wie ein einseitig eingespannter Träger behandelt. 93,2 ist richtig wenn man überall Spiel hätte . Für den 2ten Fall müsste man links und rechts eine Einspannung hinzufügen.
Hergeleitet wird das Maximal Moment aus der Fkt. für die Belastung, welches eine Streckenlast ist. q*b1/2 , ergibt sich aus der resultiernden wirkenden Kraft welche F/2 sein muss.