11.Übung, Klausuraufgabe und Lösungen.pdf

Assignments
Uploaded by Sma . 31388 at 2018-01-19
Description:

11. Übung mit früherer Klausuraufgabe und Lösungen sowie Folien aus der Vorlesung, die in der Übungspräsentation eingefügt waren. Diese findet man, wie auch die Übungsaufgaben auf der Homepage des Prof. Dort wird ebenfalls angegeben welche Aufgaben behandelt werden.

 +7
314
5
Download
könnte man nicht theoretisch gesehen auch mit p größer gleich 45 rechnen?
Wie kommt man auf den kk wert ?
glaube der ist gegeben
hab eine frage hierzu: woher weiss man wieviel umgesetzt wird? also wo steht das 2 mal käse und zweimal wein benötigt wird? gleiche frage auch beim rest der aufgaben bsp. 3 mal das optimale bündel
View 6 more comments
nope :D
bist du Donald Trump?
No area was marked for this question
Wie berechnet man das x ganz unten neu ? Woher kommt die Gleichung 40=82-x
Wir haben im Schritt davor p auf 40 gesetzt. Das setzen wir in die Gleichung p=82-bx ein. Für p kleiner gleich 40 gilt b=1. Somit kommen wir auf 40=82-x.
No area was marked for this question
Könntest du mir erklären wie du unten in G eingesetzt hast ? Woher kommen die 81 müsste da nicht 82 stehen ?
View 6 more comments
@anastasia im WS 15/16 rechnet der Marx das aber Irgentwie komplizierter... soll ich diese Rechenweise nutzen ?
Wenn man das, was ich da zusammengefasst habe, runterrechnet, kommt man fast auf das gleiche Vorgehen wie in WS15/16. Die einzige Krux ist, festzustellen, ob das Gewinnmaximum im Definitionsbereich liegt oder nicht, um damit entsprechend weiterzuverfahren. Das mit den 81 habe ich im ersten und zweiten Kommentar erklärt. Mit der ersten Gleichung zu g kannst du natürlich auch arbeiten. Dann würdest du aber für 45>p>40 auf g=(82-2*(40,5/2))*(40,5/2)-(5+(40,5/2)) kommen.