Lösung Klausur SS 19 1.PT.pdf

Exams
Uploaded by Anonymer Proteinshake (Stracciatella) 27405 at 2019-09-06
Description:

Meine Lösung. Da wo ein Fragezeichen steht bin ich mir nicht sicher.

 0
154
15
Download
Was ist hier die Antwort ?
Stimmt das? Wenn ich mit fiktiven Werten rechne, kommt das gleiche Ergebnis raus, also keine Erhöhung. Wäre doch auch logisch, dass sich Ausgaben und Einnahmen wegkürzen?
Es ist richtig und mit fiktiven Zahlen kommt man ebenfalls auf eine Erhöhung von 300. Es kann sich gar nicht wegkürzen, da die Erhöhung der autonomen Ausgaben durch 300-300c1 über null liegen muss wegen 0
Danke!
muss man nicht eig in g 300 einsetzen ? wieso steht hier jetzt 300G ?
es wird ja nicht gesagt das G=300 ist sonder das G um 300 steigt
Skizze ist so nicht korrekt, warum sollte sich das Geldangebot nach Links verschieben?
View 5 more comments
dann müsste das i´auch weg, also das zweite i oder ?
Indikator für den Gewinnaufschlag
View 1 more comment
im Skript steht aber eindeutig, dass W ein Indikator für den aggregierten Nominallohn ist?
mü steht doch für gewinnaufschlag
korrekt?
Eine Frage, wo auf welcher Seite im Skript finde ich die Seiten die man für diese Aufgabe braucht ?
View 5 more comments
dankschön !
In der Aufgabe steht halt ganz klar bei einem Finanzunternehmen (Bank). Bei denen ist 3 und 4 anders rum. Bei Unternehmen außerhalb des Finanzbereichs wäre das EK an erster Stelle.
Sollte hier nicht eine Erhöhung der Lm-Kurve stattfinden
View 7 more comments
Könntest du vllt. das Foto zeigen?
hier
Wieso schreibt man hier die G+300 nicht in Klammern aber bei der T schon?
weil man T noch mit c1 multipliziert,aber nur t um 300 einheiten steigt
Außerdem steht in der Zeile 2 mal die 300 😒
was wurde hier gerechnet ? wieso ist der nächsten zeile eine eine 300 weg ?
Wie kommt man auf diese Lösung kann mir da jemand helfen ?
hinter der Lösung ist ein Fragezeich en d.h. ich hab keine Ahnung was da hin kommt
ich persönlich würd sagen, dass das richtig ist. Schaut mal in die VL Kap. 5.3. da haben wir die LM Gleichung auch i=i0 genannt. Oder in 5.2. haben wir auch gesagt, dass die LM Gleichung eine horizontale Linie ist, also der Zins eigentlich mit jedem Einkommen auch im Gleichgewicht sein kann.
ist das so richtig? wieso sind da keine kurven ?
View 4 more comments
nein wie gesagt, das dient nur zur Veranschaulichung
aber ist dass denn trd so richtig ?
Ist vielleicht einfach nur: M/P= Y*L(i) gemeint ? Keine ahnung ob das so richtig sein könnte
ich denke, dass das i=i_0 schon richtig ist. Ist ja auch so in dem Modell darunter eingezeichnet. Bei Zinssteuerung ist das eben einfach eine horizontale Linie, die entsprechend des Leitzinses nach oben oder unten verschoben wird
Kann man das einfach so machen, ohne das andere auch durch (1-c1) zu teilen?
View 4 more comments
bzw mit einem einfacheren Beispiel
2*(3+4+5)=2*3+2*4+2*5 oder =2*(3+4) + 2*5 in dem Fall ist das 300(1-c1) zum Beispiel die 5 und das 1/(1-c1) ist die 2
Ist das alles so korrekt ??