Lösung Tutorium 6 SS19.pdf

Assignments
Uploaded by Jan Bicker 101195 at 2019-05-23
Description:

Hier meine abgetippte Lösung des sechsten Tutoriums.

 +4
322
20
Download
Ich hab hier 10,27% raus. Dann kommt bei dem Zins und Tilgungsplan was ganz anderes raus. Ist das in der Klausur schlimm ?
View 4 more comments
Du musst Punkt- vor Strichrechnung beachten: Du hast ganz links sofort die "6%" mit den "-10.960,93" verrechnet, das darfst Du aber nicht machen! Du musst erst den Bruch bestimmen und dann dieses Ergebnis mit (-10.960,93) multiplizieren und DIESES Ergebnis dann von den 6% subtrahieren bzw. addieren, da dann dort 6%-(-irgendwas) steht.
Oh 🤯😬 Danke 👍🏼
Wieso gibt es hier zweimal die explizite DI?
Weil man ja offenbar genug Kapital für eine zweimalige expl. DI hat. Wenn EINE DI 32.000 € kostet und Du in t=1 35.000+29.680=64.680 € zur Verfügung hast - warum solltest Du dann nicht die expl. DI zweimal durchführen?
Ich verstehe diesen Schritt nicht genau, ich denke in man soll die beiden 35000 miteinander multiplizieren und dann -60000, dann bleibt da doch ein implizit von 10000 und dass das verzinsen. Warum ist das hier nicht geschehen ? Kann mir das bitte jemand erklären ?
Nein, hier hast Du in t=1 einen Cash Flow in Höhe von +35.000 €. Diese 35.000 € legst Du sofort wieder als impl. DI für eine Periode an und erhälst dann in t=2 dein verzinstes Kapital in Höhe von 35.000 € * 1,06 = 37.100 € zurück.
wie berechnet man den neuen Kapitalwert?
-60.000 + 70.720,80/1,06^2
wie kommt man auf diesen wert?
-130.000 x 0,1028 = -13.377. Das ist dein interner Zinsfuß 10,28%
No area was marked for this question
Warum ist d) bei der wahr/falsch aufgabe nicht korrekt? :)
Siehe Seite 140 im Skript:
danke dir !:)
Stimmt das ?
View 1 more comment
Glaube ich hab einfach nur das Minus vergessen Danke
aufgerundet schon glaub ich
Ist Investitionsrentabilität = RoA Brutto?
View 2 more comments
beides wird doch durch: Kapitalumschlag * Umsatzrentabilität berechnet.. also das ergebnis ist das gleiche oder?
Ach ja vollkommen richtig, da habe ich mich vertan, danke für die Korrektur!
hier muss doch lediglich 25000/7-2,2 gerechnet werden? So war es doch auch in den Übungen? warum werden hier Zinsen und Ara berücksichtigt?
afa*
Nein, du musst die GESAMTEN Fixkosten berücksichtigen, dazu zählen natürlich auch AfA und Zinsen, nicht nur die "fixen Kosten pro Periode".
Muss man da den Betrag nennen oder kann ich einfach 21% sagen? Haben wir ja bei der Aufgabe davor auch so gemacht
kannst auch 21% sagen
warum nicht -60.000?
oh okay bin in der Zeile verrutscht
lautet die Formel für den gewinn nicht : erlöse - Gesamtkosten?
View 16 more comments
Ja mit der routine wird das
Dankeschön Sehr lieb von dir !! Mein Problem ist eben dass ich mehr Probleme bei den anderen Aufgaben habe, zB wenn ich Cashflows rechnen muss also die Struktur mir merken, oder ROEb, ROExy, da gibts ja Immer mehrere. Oder weiß nicht Verschuldungsgrad 1,2,3 da komme ich schnell durcheinander und muss immer auf die Formelsammmung schauen
Ist hier nicht eher eher das verlassen der Gewinnzone gemeint, kann sein das du dich verschrieben hast?:)
View 1 more comment
wie lautet jz die Erklärung?
Richtig ist: die Kapazitätauslastung darf um 52% sinken, bevor ein Verlust eintritt.
-28000 * 1,06 ist doch MINUS 29680 kann mir jemand die Vorzeichenbeudeutungen bei den impliziten DI erklären??
Du bekommst aber doch Deine implizite DI nach einem Jahr wieder zurück, deswegen ist dieser Rückfluss natürlich im Folgejahr positiv.
muss hier nicht immer 0 rauskommen?
Ja das ist richtig. Allerdings haben wir hier den entsprechenden Zins mittels Interpolation bestimmt, dieses Verfahren ist eben nur näherungsweise und deswegen nicht exakt. Wenn man den exakten Wert des internen Zinsfußes nutzen würde (9,7185%) käme man am Ende auf 0 €.
ja eine Abweichung von +- 300 euro ist durchaus normal bei 130.000 € Begründung hat jan ja schon geschrieben
Ich verstehe diesen Teil nicht ganz. Bei einem Cashflow von 4.100,61 ist der Kapitalwert gleich wie bei den Werten 45.200/50.000/64.100 ....?? Wenn ich den Kapitalwert mit 4.100,61 rechne kommt doch was anderes raus ...
Ja hier musst man ein bisschen aufpassen: der Kapitalwert ist der gleiche bei jährlichen Rückflüssen in Höhe von 4.100,61 €, WENN DIE ANSCHAFFUNGSAUSZAHLUNG nicht berücksichtigt wird. Die würde man hier doppelt berücksichtigen, denn diese Anschaffungsinvesition ist ja bereits im Kapitalwert enthalten, den wir genutzt haben, um die Annuität zu bestimmen.
wie kommt man auf die implizite DI ?
View 1 more comment
und wie kommt man auf die 37000 ich verstehe das immernoch nicht ganz..
35000×1.06
wie kommt man darauf?
Den habe ich hier per Excel bestimmt, das sollte nur als Verdeutlichung dienen, dass die Interpolation ausreichend genau ist.
Wieso kann man diese Investition 2 mal tätigen?
Hier wird keine Investition getätigt, im Gegenteil, das sind die Cash Flows die durch die Investitionen aus der Vorperiode generiert werden.
Wie errechnet man den Rentenbarwertfaktor? Vielen Dank
View 2 more comments
Im Regelfall ist eine entsprechende Tabelle mit RBF gegeben. Man kann einen bestimmten RBF aber auch recht einfach berechnen, das steht im Skript auf Seite 60, siehe Bild.
Es wird eig immer eime Tabelle gegeben. Die formel braucht man nicht