Formelsammlung.pdf

Summaries
Uploaded by Anonymer Proteinshake (Stracciatella) 27402 at 2019-07-26
Description:

Berichtigungen sind gern gesehen

 +7
232
17
Download
Hey gilt das mit - davor was neben der Tabelle steht nur für die Spalte ganz rechts (M>=M0)?
Ist das so richtig ?
Was steht da ?
Verstehe überhaupt nicht wie die f funktioniert und wie man immer auf die entsprechenden Ergebnisse kommt. Kann das jemand erklären?
View 13 more comments
Vielen Dank
gerne :)
Welche Tabelle benutze ich hier mit welchen Werten ?
View 5 more comments
alpha ist klein, richtig. In der Tabelle findest du alle Wahrscheinlichkeiten von 0.5000 bis 0.9999. Da die Verteilung hier aber symmetrisch ist, bekommst du auch alle Zahlen von 0.0001 bis 0.5000 mit der selben Tabelle. Musst nur beachten, dass z_alpha = -z_(1-alpha) ist.
//Edit: Ah, zu langsam :3. Ach so meinst du das. Ja genau, wenn dein Alpha ein kleiner Wert ist (beispielsweise 10%), dann kannst du aufgrund der Symmetrie statt z_0,1 auch -z_0,9 nehmen.
woher weiß ich immer welche Zeile ich auswähle?
View 8 more comments
Die Tabelle geht von oben nach unten. Du musst keine Spalte wechseln... aber sonst schau einfach mal ins kurzskript, da steht es ausführlich
Danke
Weiß zufällig jemand, was hier abgeschnitten wurde?
Kann mir das vielleicht jemand erklären? Das ist zum Ende ein wenig abgeschnitten
Müsste hier das ja und nein nicht getauscht werden?
Nein, so wie es im Dokument steht ist es korrekt: wenn keine STICHPROBENstreuung bzw. -varianz gegeben ist, dann MUSS die "korrekte" (also tatsächliche) Varianz/Standardabweichung gegeben sein.
Danke dir !
No area was marked for this question
Ausgezeichnete Formelsammlung👍
No area was marked for this question
Was steht auf der ersten Seite ganz oben?
Bernoulli Verteilung
Was soll das heißen ? :)
Das sollen die Ankreuzmöglichkeiten ("MC" für Multiple Choice) auf dem Aufgabenblatt sein, da wo man immer das Testproblem ankreuzen muss.
Das ist hier nicht falsch, hier muss man allerdings aufpassen, welches Z-Quantil gefragt ist! Wir haben hier das Testproblem µ≤0 gegen µ>0, dann muss man natürlich das Z_1-α Quantil betrachten. Wenn man allerdings jetzt ein anderes Testproblem in der Aufgabenstellung gegeben hätte, beispielsweise µ=0 gegen µ≠0 muss man natürlich das Z-Quantil anpassen, weil dann das Z_1-α/2-Quantil gesuchte wäre. Nur dasss man hier auch ein bisschen auf die Aufgabenstellung und das Testproblem achtet und nicht davon ausgeht, dass man IMMER das Z_1-α-Quantil sucht.
Wie vorhin schon erwähnt, wird der Betrag der Teststatistik NUR BEIM TESTPROBLEM µ=µ_0 gegen µ≠µ_0 genutzt. Bei den anderen Testproblemen wird der normale Wert der TS genutzt, siehe auch Skript:
Ganz genau Danke Jan !!