Lösung Übung 8 Induktive Statistik.pdf

Assignments
Uploaded by Jan Bicker 106524 at 2018-06-12
Description:

Hier meine abgetippte Lösung dre achten Übung vom 12.06.2018. Bei Fragen oder Anmerkungen einfach kommentieren.

 0
168
7
Download
Wie kommt man denn hier auf die 10?
Die wird nicht berechnet, die ist Teil der Faustregel. Das heißt, dass wenn n*p*(1-p)>=10 ist, dann kann man die Normalverteilungsapproximation nutzen. Sollte der Ausdruck allerdings kleiner als 10 sein (wie hier der Fall ist), liefert die Approximation keine brauchbaren Ergebnisse. Die Formel an sich steht auch im Skript.
Danke!
muss man im nenner nicht noch mal mit der wurzel von 1000 multipliezieren? Laut der Formel steht da ja Wurzel von n mal sigma und sigma ist ja gleich dem was da gerade nur steht. Oder verstehe ich da was falsch?
View 2 more comments
Hätte jetzt genauso gedacht @anonymeregenschirm
kommt aufs selbe raus: sigma ist wurzel(p*(1-p)) und mu ist 0.51
Woher weiß ich hier das hier die Bernoulli Approximation benutzt werden muss? Gibt es da Hinweise?
Also Übung 8 Nr. 2
Es sind 1000 Bernoulli-Variablen, das exakt zu rechnen ist sehr aufwändig.
Woher weiß ich bei Nummer 1, dass ich Formel b und nicht a anwende?
gute Frage?!
es sind nur 2 verschiedene Darstellungen desselben Satzes.
Warum verwendet man hier bei der Var(x) nicht die Formel aus dem Skript? S. 11 Punkt 7.6. Laut der Formel müsste man die Varianz wie folgt ausrechnen: p(1-p)/n
Push
Kann mir jemand erklären wie man darauf nun kommt. Und auch wie man daraus leitet das Z kleiner gleich t-40/wurzel24 ist?
Die 40 kommt aus der Rechnung darüber (0,4*100) und die 24 auch (100*0,4*0,6). T wird denke ich einfach aus dem Term davor ausgewechselt, wieso das so ist weiß ich leider auch nicht..
No area was marked for this question
Hast du zufällig auch Lösung für Übung 6und 7? Deine Dokumente sind einfach der Hammer
Leider nein, Übungen 6 und 7 habe ich verpasst. Dennoch vielen Dank für das Lob ;).