Lösung Übung 2.pdf

Assignments
Uploaded by Jan Bicker 101189 at 2019-04-16
Description:

Hier meine abgetippte Lösung der zweiten Übung.

 +1
178
6
Download
kann mir jemand erklären wie ich auf die beiden werte komme?
Siehe Aufgabenteil a): Y kann die Werte -1, 0 und 1 annehmen, also kann Y² dementsprechend nur die Werte 0 und 1 annehmen.
Woher weis ich denn dass ich hier 0,0 nehmen muss?
"Musst" Du nicht, das bietet sich hier aber an, weil man dies schon im vorherigen Aufgabenteil bestimmt hat.
Könnte mir das jemand erklären?
Am besten schaust du dafür in die Tabelle in Aufgabenteil a). Fx(0) = P(X≤0). Wenn du in der Zeile von X nachliest, siehst du, dass X in 2 von 4 Fällen kleiner oder gleich 0 ist. Daher ist P(X≤0) = ½. Für Y genauso: Fy(0) = P(Y≤0). Wenn du in der Zeile von Y nachliest, siehst du, dass Y in 3 von 4 Fällen kleiner oder gleich 0 ist. Daher ist P(Y≤0) = ¾. Den Wert von Fy(0) könntest du aber auch erhalten, wenn du in das Ergebnis von Aufgabenteil a) schaust. Da wurde die ganze Verteilungsfunktion von Y bestimmt.
Hier fehlt noch -(4,2)²
Jo, vollkommen richtig, das habe ich vergessen. Vielen Dank für den Hinweis!
könnte das jemand eventuell erklären, komme hier nicht wirklich zurecht, woher weiß man, was man hier einzusetzen hat ?
View 1 more comment
Setze g(X)=a+bX und rechne E(g(X)) mit der Definition des Erwartungswerts aus
sorry, das steht auch in der Lösung :) Also g(X) = a +b bX Per Definition ist E(g(X)) = die Summe g(x) * P(X=x) ... dann g(x) ersetzen und ausrechnen
Was ist das für ein Zeichen?
Ah, ja das ist beim Exportieren offenbar etwas verhunzt worden. Das ist ein "N" mit Doppelstrich und soll die natürlichen Zahlen darstellen, siehe Bild:
Dankeschön!