Höhere Mathematik I

at Universität Siegen

Join course
396
Discussion
Documents
Document type
Semester
Howdy Wirtschaftsingenieur-Erstis, hier könnt ihr euch rund um den Kurs Höhere Mathematik I austauschen und euch gegenseitig unterstützen. Zusammen studiert sichs einfach entspannter! Es gibt auch auch noch andere Kurse mit Lernunterlagen und Diskussionen: Buchführung und Abschluss https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-siegen/buchfuehrung-abschluss/61710?sd=cm-vf Höhere Mathematik III https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-siegen/hoehere-mathematik-iii/65702?sd=cm-vf Alle Kurse der Uni Siegen im Überblick https://www.studydrive.net/unis/universitaet-siegen/1105?sd=cm-vf Zudem stehen euch große Gruppen zum Austausch zur Verfügung: Uni Gruppe: https://www.studydrive.net/gruppen/unigruppe-universitaet-siegen/26?sd=cm-vf Studiengangsgruppe: https://www.studydrive.net/gruppen/wirtschaftsingenieur-studenten-der-uni-siegen/535?sd=cm-vf Euer Studydrive-Team
View 1 more comment
Passend zum Semesterstart :D
So ist es!
Leute, wir sind am arsch. Viel Erfolg euch morgen!
View 4 more comments
Die war noch leichter als die im WS 16/17
Hm1 war wirklich einfacher als Hm2 . Also nehme ich meinen ersten Kommentar zurück.
Wenn man die Klausur nicht bestanden hat, muss man dann um an der nächsten Klausur teilnehmen zu können, wieder die Hausaufgaben abgeben? Also auch sich wieder für HM1 anmelden?
Wenn du die direkt im folgenden Semester schreibst musst du das nicht ,wenn aber erst nach einem Jahr ,also wenn die Vorlesung auch wieder angeboten wird,dann schon ,glaube ich
Nein. Die Zulassung bleibt erhalten
Ergebnisse online bei Okuson!
View 1 more comment
Der Schnitt müsste relativ gut ausfallen, vermute ich...
Denke ich auch. Schätze so 2.7 oder 2.3
Erinnert sich einer an die Gleichungen Aufgabe 13 in der Klausur ?
Hab da einfach Einsetzverfahren gemacht oder mussten wir da unbedingt Gauß machen?
Ka, ich hab das Gleichsetzungsverfahren gewählt :D
Kann man mit 3 vektoren ein erzeugendensystem im R^2 darstellen ? War es in der Klausur eins und waren die vektoren linear unabhängig?
View 3 more comments
@hans sapei wieso sind die ein EZ? Ich hatte für einen beliebigen vektor aus dem R^2 a=0 und b=0 raus Und bin dann zu dem entschluss gekommen, dass es kein EZ ist
Gebe Hans Sarpei in allen Punkten recht
Was habt ihr bei der letzten Aufgabe auf der Rückseite raus gehabt?
war fast lustig
In der Aufgabe in der Klausur wo man z^2 lösen sollte kam doch einfach + und - 3/7 i^2 raus oder ?
View 2 more comments
Ist ja eigentlich nicht falsch
49/7 = 7 ja
Wieviele punkte gab es in der klausur? 41 oder 50?
View 3 more comments
Achso oh, da habe ich gar nicht hingeschaut :P
Aufgabe 8 und 11 gaben 4 punkte, alle anderen aufgaben (11 Stück) gaben 3 Punkte, ergo: 41 Punkte gesamt
Habt ihr auch Normalvektor ( -3,-1) aus den Gleichungen x1= 1 - lambda und x2 = 3*lamba+1 ? Und Aufpunkt mit x1= 1 -> a = (1,1)
View 1 more comment
Da steht ja nur, bestimmen Sie eine Normalenform. Somit muss man das nicht allgemein halten.
Ist das gleiche
Kann mir jmd erklären wie ich aus 2 Vektoren ein Erzeugendensystem des R3 bilde?
View 1 more comment
darf man auch so begründen ?
Kannst du doch auch begründen indem du die w vektoren nimmst, diese mit jeweils einem Lambda als Faktor davor aufschreibt und versuchst den vektor (a, b)' darzustellen, beim auflösen zu den Lambda's wird dir auffallen, dass es nicht klappt.
hier ist das nicht stetig oder?
View 8 more comments
ich habe keinen taschenrechner benutzt :D ist doch nicht zulässig
einer hatte vor meinem kommentar kommentiert aber er hat das gelöscht X)
kann mir jemand bitte die ausführliche Lösung zeigen?
View 1 more comment
woher soll man wissen dass sich cosh in die 2 e funktionen derart zerlegen lässt? wenn du exp(arccosh(1)) , hat man eigentlich die aufgabe wie sie da steht gelöst^^ wenn man dann dementsprechend weiß das arccosh1 = 0 ist
wie kommst du aufeinmal auf e^2ln(x) ?
Matrix ( 1,0 ; 0,7) inv. ,da Det ungleich 0 Kann man das sonst noch anders feststellen?
View 3 more comments
Sorry, hab nur die Matrix von oben gesehen.
oh entschuldige habe falsch gelesen , ich dachte man sollte prüfen ob das Produkt der Matritzen invertierbar ist, das kann man mit Det prüfen. Und ja Produkt ist eine Einheitsmatrix also ist die eine Matrix jeweils die Inverse der anderen.
Der Kram konv. nach dem Qk oder?
View 13 more comments
Wo ist noch mal der Unterschied bei Reihen und folgen in Sachen Konvergenz?
ich glaube wir haben das nicht gemacht und in der aufgabenstellung steht auch nur dass man zeigen soll ob die reihe konvergiert oder nicht
No area was marked for this question
kommt ihr bei Aufgabe 7 auch auf den Grenzwert -1?
ja
Habt ihr hier lambda1=-b und lambda2=c+b raus?
ja habe ich auch raus
Waren die Klausuren in den letzen Jahren ähnlich ?
View 3 more comments
Ne würde ich nicht sagen. Es kommen ja nicht immer dieselben Aufgaben ran
Das sind ja nur 12 von 60 möglichen aufgaben
reicht es aus zu sagen, dass ich Vektoren ein Erzeugendensystem von R^2 bilden?
View 6 more comments
@kris wenn du 1 in 2 einsetzt kommt raus : 4lambda2=4lambda2 wie kannst du dann drausschliessen, dass es linear unabhängig ist, es müsste doch genau anders rum linear abhängig sein?, da man ja für lambda2 einen beliebigen wert eingeben kann und lambda1 sich dem entsprechend ändert?
Wenn ich 1, also lambda1=2*lambda2 in 2 einsetze, nehme ich quasi das lambda1 raus und ersetze es mit 2*lambda2. Man setzt es ja nicht gleich wie du es gerade gemacht hast, sondern setzt es ein. Dann passts
Hat da jemand auch als Normalenvektor (4, -3, -2) raus?
View 1 more comment
habe -4,3,2 raus
Dito
No area was marked for this question
Aufgabe 3 , der linke Betrag soll das z+i heißen?
View 10 more comments
da muss meiner Meinung nach auch eine Geradengleichung rauskommen y=-3x+4, welche die Menge der Komplexen Zahlen beschreibt. Siehe Übungen
okay in dem Sinne haben wir beide Recht, du aber mehr, weil wenn man -3*1+4 rechnet kommt da y=1 raus. Sprich die sagen von anfang für den Wert x=1 die komplexe Zahl. Sorry!
No area was marked for this question
Hat schon jemand eine Komplettlösung? Würde gerne mal vergleichen.
View 11 more comments
ach stimmt hab die Werte nochmal in die Gleichung eingesetzt statt die direkt für den Normalenvektor zu nehmen
Nr 10 ist viel zu kompliziert gerechnet Erst cosh(x)=1 lösen bzw wissen dass cosh(0)=1 ist. Daraus folgt dass ln x= 0 sein muss und da ln(1)=0 ist muss das Ergebnis x=1 sein
No area was marked for this question
kann das sein, dass die polynomdivision falsch ist?
View 1 more comment
ok, wieso kann man bei der 12 die lambdas und müs rüberschieben?
Das ist ja nur ne Schreibweise. Du musst dir das erste Lambda vorstellen, als stünde da ne 0 vor. Die einzelnen Zeichen sind eigentlich immer untereinander.
Kurze Frage zur Übung 10 , müssen wir Rechnerisch ii) und iii) beweisen? Weil man doch eigentlich schon aus i) der Linearen abhängigkeit der Vektoren den rest schließen kann oder lieg ich da falsch?
I und ii rechnerisch . Iii daraus schließen
Hat jemand die Lösung vom testat?
Kurz ein paar fragen vllt. kennt ja jemand eine Antwort. Gibt es irgendwo Altklausuren die man sich holen kann , wenn ja dann wo? Wie viele Aufgaben gibt es ca. und wie viele Punkte kann man voraussichtlich in der Klausur erreichen ?
View 2 more comments
Ne soweit ich weiß nicht
Das Klausurbeispiel ist fast eine Altklausur. Wenn Induktion im Testat dran kam, dann kommt es wahrscheinlich nicht in der Klausur. Wenn nicht, dann könnte es in der Klausur vorkommen
Wie kommt man auf den Zähler in der 3 . Zeile?
Wenn ich den Zähler ausrechne dann kommt bei mir so was raus
ist doch dasselbe. Bei deinem vorletzten Schritt -n^2 + n^2 rechnen: -2n^3 - 4n^2 + n^2 + 4n + 4 dann binomische Formel auf die letzten drei summanden und aus den ersten beiden n^2 ausklammern: n^2 (-2n-4 ) + (n+2)^2
No area was marked for this question
Kann jemand die Lösungen zu den Aufgaben 5 ,8 und 10 hochladen
Wie kommt man auf die 2. Zeile? Der Zähler wurde anscheinend ^2 genommen, aber warum erscheint der vorherige Zähler aufeinmal im Nenner? Sieht man das Foto um 90° gekippt? Als ich es gemacht habe war es ganz normal
View 3 more comments
wenn du mit dem Zähler erweiterst rechnest du den aktuellen Bruch * (Zähler/Zähler)
Danke
Falls ihr mit Konvergenz oder komplexen Zahlen nicht klar kommt, dann schaut mal hier rein. Unter Mathematik 1 sind die Themen super erklärt und es gibt ähnliche Übungsaufgaben mit Lösungen wie bei uns aus den Tuts :) http://www.math-grain.de/
Übung #6 Nr.5 b) Wie genau geht das mit den Stetigkeiten? Die haben da doch nicht nur stumpf die Werte eingesetzt oder?
Weiß einer wie ich da auf die 2/3 Pi und die 5/3 Pi komme?
In welcher Zeile und auf welchem Blatt? Denkst du ich suche mir das jetzt halbe Stunde lang
Aufgabe 2, Zeile 7 :)
Kann mir jemand mal die Aufgabe 2 im Testat erklären . Verstehe dieses ganze „ bringen Sie ... in die Form z= a + ib nicht . Wie geht man generell an so eine Aufgabe ran ?
View 2 more comments
Richtig, das "Gegenteil" nennt sich konjugiert komplexe Zahl, im wesentlichen heißt das für a+ib entsprechend a-ib und andersherum. Da beispielsweise (a+ib)/(a+ib)=1 ergibt, darfst du damit multiplizieren.
Ach das ist die Bedeutung von z strich
Tutorium 2: Thema: Binomentwicklung Kann mir jemand kurz erklären was in der 2. Reihe mit (4 0 ) (4 1) (4 2) (4 3) (4 4) passiert? wie kommt man auf die: 6 1/4 a ² * (-b)² [bzw wie kommt man auf die 6?) Stehe irgendwie total auf dem Schlauch :-/
n über k =n!/(k!(n-k)!) der Rest ergibt sich daraus, bzw. die Exponenten sind dafür verantwortlich.
Pascal'sches Dreieck. Die Koeffizienten lauten 1 4 6 4 1, also a^4 + 4*a^3 b + 6*a^2 b^2 + 4*a*b^3 + b^4. Das plus wird zu einem Minus, wenn der Expponent von b ungerade ist, also (a-b)^4 wäre 1 -4 6 -4 1
Warum steht nach dem Ergebnis, nach < im Nenner statt 4 3 2 1 Nullen 0 0 0 0. Und im nächsten Bruch im Zähler statt 1 3 2 1 Ns n n n n?