Finanzwirtschaft: Investitionstheorie

at Universität Siegen

Join course
1004
Next exam
FEB 22
Discussion
Documents
Flashcards
Das ist unsere erwartete Rendite nicht das Maß für die Risikoaversion. Hier braucht man doch die Formel: 1+rf/1+E(R3)= 1,866
Stimmt das so ?
Liegt der Risikofreiezins nicht bei 4,1 % ?
Woher hast Du die 4,1%? Im Aufgabentext stehen 3%:
die 246000 sind ja die Steuern oder? Aber woher kommt die andere Zahl?
Steuern auf den Reingewinn vor Steuern..
einmal steuern auf ebit einmal auf reingewinn
https://www.dropbox.com/sh/aunf8jcegzaieai/AACz0yAQ86n4izTdpOW9JA1Ga?dl=0 Hier der Link zu Vorlesungen 1-7 vom SS18 von Frau Gerding, bleibt ne Woche Online und dann stell ich die restlichen 3 rein
View 18 more comments
@Reise Maus: Vorlesungen 1-3 habe ich bereits hochgeladen und oben gepostet, hier nochmal der Link: https://www.dropbox.com/s/rjaa49i41ba2rsk/InvTh_1_3.zip?dl=0
Dankeeeeee :)
Kann mir jemand sagen, wann die dritte Übung statt findet? diese Woche?
Sie hat vergangene Woche bereits stattgefunden.
Übung 3 hat bereits stattgefunden:
Wir können ja mal vergleichen: SS18 Entscheidungsbaum Aufgabe 3 a: 16203,70 b: P(Insolvenz I prognostizierte Insolvenz) =0,7895 P(Überleben I prognostizierte Insolvenz)= 0,2 c: Kapitalwert im Knoten 4: -80509,26 d: Keine Spionage durchführen, da der erwartet Kapitalwert ohne Spionage größer ist, denn 41666,67>22386,58
wo kommt die 0,1261 her ?
Das ist die Standardabweichung (also das Risiko) von Aktie A. Das berechnet sich, indem man die Wurzel aus der Varianz zieht, also √0,0159 = 0,126095202129185 = 0,1261.
Alles klar danke dir !
Hat jemand die Lösungen von Übung 3, konnte krankheitsbedingt nicht erscheinen???
Die Lösungen wurden hier bereits hochgeladen, die Übungsaufgaben variieren nicht besonders stark, deswegen haben die "alten" Lösungen noch Gültigkeit, einfach mal bei "Dokumente" nach "Übungen & Tutorien" filtern: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-siegen/finanzwirtschaft-investitionstheorie/uebungen-tutorien/loesung-uebung-3/vorschau/476830
Vielen dank
ich hab noch nicht ganz verstanden, warum man diesen Wert nimmt und nicht die 0,015. Kann jemand helfen?
Die gleiche Frage wurde bereits hier im Dokument gestellt und beantwortet, siehe Bild 1. Darüberhinaus würde ich Dir noch einmal Seite 87 des Skriptes empfehlen (siehe Bild 2): die Formel um das MVP zu berechnen greift ja auf den Korrelationskoeefizienten k_1,2 zurück. Genau diesen Korrelationskoeffizienten hast Du ja hier im Tutorium in Aufgabenteil a) berechnet. Der Korrelationskoeffizient berechnet sich indem man die Kovarianz durch das Produkt der einzelnen Risiken der Aktien teilt. Lange Rede kurzer Sinn: du musst hier nicht unbedingt mit dem Korrelationskoeffizienten rechnen, stattdessen kannst Du auch den Term 0,015/(0,15*0,27) nutzen, das macht Deine Formel aber natürlich länger und damit auch fehleranfälliger.
No area was marked for this question
Wo genau finde ich die Prüfung? Fsr hat die nicht
Im Moodle-Kurs FInanz- und Bankmanagement: https://moodle.uni-siegen.de/course/view.php?id=992 Dort sind alle Klausuren vom Lehrstuhl hochgeladen. Bonus: die sind nicht eingescannt wie der FSR das immer macht, sondern als direkte Kopie der Ursprungs-PDF abgelegt, sehen damit weniger schäbig aus:
wie zeichnet man das ein?
hat er übung 2 und 3 schon gemacht? hab irgendwie nur übung 1 mitbekommen?
Übung 3 findet gerade statt
weiß jetzt jemand genau ob man die lange Formel hätte benutzen müssen?
Die aufgabe ist richtig gelöst. War in den tutorien
bilden nicht die spalten der inversen genau die mengen ab die gehalten werden müssen?
Hier ist es grundsätzlich egal, ob in der Aufgabe nach Aktienportfolio der Marktportfolio gefragt wird oder? Man nimmt immer die gleiche Formel?!
jemand ne antwort?
Wenn ich Tim Robels Frage richtig gedeutet habe, wollte er wissen, ob es einen Unterschied macht, ob in der Aufgabe nach dem AKTIENportfolio oder dem MARKTportfolio die Rede ist, wenn es um die Berechnung der Rendite bzw. des Risikos geht. Die Antwort ist nein. Aus rechnerischer Sicht ist es unerheblich, ob es sich bei dem betrachteten Portfolio um ein Marktportfolio handelt oder nicht. Die ausschlaggebende Eigenschaft des Marktportfolios liegt ja darin, dass es das am besten diversifizierte Portfolio auf dem Markt ist, weil es aus JEDEM Wertpapier besteht, das auf dem Markt zu erwerben ist. Diese Eigenschaften ändern aber nichts an der Formel für die Berechnung der Rendite oder des Risikos.
müssten hier nicht noch die sonst Ertäge abgezogen werden?
Mal angenommen man hätte hier nach dem Reingewinn nach Steuern gefragt, dann wären die Zinsen an dieser Stelle 4331,5€ oder?
View 2 more comments
3/4 des Darlehens=78750 mit 5,5% verzinst
fehlt das jetzt oder nicht?
wie kommt man auf die Zahl? ich komm da immer auf was anderes
kann mir jemand sagen woher man diese Werte bekommen hat?
was steht hier? :)
Das soll 9/14 als Bruch bedeuten.
Danke !!
wie zeichnet man das?
das muss eine -3/70 sein
Müsste da nicht -5 stehen ?
jap
kann mir jemand erklären woran ich diese Merkmale festmache?
Wurde auch bereits vor einiger Zeit in diesem Dokument hier gefragt:
also sagt der Rang aus ob eine Nullstellenzeile nachdem man den Gauß verwendet hat besitzt oder eben nicht. Wäre dann der Rang bei 2 Nullzeilen= Rang 1? (abhängig von den zeilen der Matrix)
wie sollte ich am besten für die Klausur lernen? reicht es bei der Inv-theorie die Formeln und rechnungen drauf zu haben oder ist es wichtig, die Theorie auch zu können?
View 2 more comments
@jan hast du die klausur schon geschrieben?
@Anonymes Pik: ja, im Sommersemester 2017.
für risikoloses Portfolio
das kann doch unmöglich das risikofreudige WP sein, die eintrittswahrscheinlichkeit und der preis sind doch am höchsten, was dafür spricht dass die Investition kaum risiko hat oder?
Nr. 5
WACC: 8,67% , hast versehentlich (1-r,fk) anstatt (1-EKQ) gerechnet
weiß jemand ob das richtig so ist? welche Formel ist das?
View 5 more comments
ups habe korrelation mit kovarianz vertauscht danke
Wieso denn 0,015/(0,015*0,27)??
Gibt es die Übungsaufgaben auch irgendwo ohne diesen blöden Stempel?
Nein
Fehlt hier nicht noch die Investition ins Anlagevermögen? Die muss man noch abziehen
wie lautet der betrag der noch abgezogen werden muss, ich komm nicht drauf
105000 muss abgezogen werden
Was meinst Du mit "fast gleich groß"? Meinst Du damit, dass die Portfoliorendite von 13,50% fast dem Portfoliorisiko von 11,97% entspricht? Solltest Du tatsächlich das gemeint haben, so ist das keine geeignete Begründung. Im Gegenteill, ich würde einem risikoaversen Investor sehr wohl zu einem solchen Portfolio raten, weil das Risiko mit 11,97% geringer ist, als das von jeder anderen einzelnen Aktie, das heißt, der Investor kann mit diesem Portfolio sein Risiko verringern. Jetzt muss man dazu sagen, dass die Aufgabenstellung an dieser Stelle etwas schwammig bzw. undeutlich ist. Hier steht nichts davon, dass man dieses Portfolio mit einer anderen Kombination vergleichen soll o.Ä. Beispielsweise ist ja direkt aus der Grafik ersichtlich, dass ein Portfolio aus den Aktien A und B nochmal ein deutlich geringeres Risiko bei gleichzeitig höherer Rednite erzielen kann.
Wie lernt man am besten für dieses Fach?
Also ich hab mir die Live-Streams angesehen und werden jetzt mit Hilfe vom Skript die Übungen und die Altklausuren machen. Was ich dir noch empfehlen kann, die Excel Übungen alle mal selbst machen. :)
wo genau findet man die Excel Übungen ?
Wo kann man das Skript finden?
View 1 more comment
Braucht man ein Passwort?
Ja, das Passwort ist "Siegerland" ohne Anführungszeichen.
Was ist hier jetzt die richtige Lösung ? Bin total verwirrt
Die richtige Lösung ist der erste Satz. Eine risikolose Anlage (die in Aufgabenteil a) konstruiert werden sollte) zeichnet sich genau dadurch aus, dass sie in JEDEM Umweltzustand einen Payoff von 1 € hat. Dementsprechend hat sie auch im Umweltzustand der Abkühlung einen Payoff von 1 €.
Danke dir!
Was ist mit der Aufzeichnung vom 01.06.18 gemeint?
Damit wird wohl die Aufzeichnung des Livestreams der Veranstaltung im moodle-Kurs gemeint sein. Ob die Aufzeichnungen aus dem Sommersemester 2018 noch online sind, wage ich zu bezweifeln, allerdings hat Rick Blaine vor einiger Zeit alle Aufzeichnungen der Veranstaltung bei Dropbox hochgeladen:
Ist es für die Klausur relevant zu wissen, wie man in excel vorgeht?
Ja. In mehreren vergangenen Klausuren kamen Aufgaben mit Excel-Bezug dran. Mal musste man die richtigen Eingaben für den Solver (die Zielwertsuche) eingeben oder aber die richtigen Zell-Bezüge nennen, um das Portfoliorisiko bzw. -rendite zu berechnen oder auch schonmal, um das Unternehmens-Beta zu bestimmen.
Wie komme ich jetzt auf diesen Wert?
Das ist σ², im vorherigen Schritt hast Du ja bereits σ berechnet, das waren 18,57% bzw. 0,1857. Wenn Du diesen Wert quadrierst (eben um von σ auf σ² zu kommen) erhälst Du σ²=0,1857²=0,03448 und das sind in Prozenten natürlich ca. 3,45%.
Ja logisch, danke!
Hier fehlt "mal 0,2713"
hier wurde doch das minus vergessen oder ?:D
ja
Aber dann wären alle Rendite Werte ja negativ und die Zeichnung wäre ja auch im negativen Bereich. Das kann ja irgendwie nicht oder ist das Minus dann irrelevant?
Woran erkenne ich die genaue Größe des Nutzen?
Die genaue Größe des Nutzens ist ohne Nutzenfunktion nicht zu bestimmen, allerdings gilt, dass der Nutzen auf einer höheren Indifferenzlinie ebenfalls höher ist. Weil Aktie 3 auf der "höchsten" Indifferenzlinie liegt, stiftet sie für den Investor den größten Nutzen.
Müssen wir für die Klausur auch die Herleitungen (am Ende des Skriptes) auswendig können? Oder wurden diese nur zum Verständnis aufgeführt?
Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine das es sinvoll wäre die Herleitungen zu können, aber die sind ja auch nicht soo schwer
Wie kommt man auf diesen Wert?
Kann mir das jemand erklären??
Im Solver ist Zielzelle "A" die Zelle, in der Dein Ergebnis steht. Bei dieser Aufgabe wollen wir ja das Portfoliorisiko minimieren. Das Portfoliorisiko ist in Zelle B6 unseres Tabellen-Kalkulationsprogrammes hinterlegt, deswegen wird bei Feld "A" der Wert B6 angegeben, um auf die Entsprechende Zelle zu verweisen. In Feld "B" wird angegeben was der Wert aus Feld "A" für eine Größe annehmen soll. Da wir das Portfoliorisiko MINIMIEREN wollen, erscheint es logisch, dass dieser Wert also so klein wie möglich sein soll, dementsprechend wählen wir bei Feld "B" die Option "min". Letztlich muss dem Programm noch mitgeteilt werden, welche Zellen es manipulieren soll, um eben das Portfoliorisiko in Zelle B6 zu minimieren. Hier muss lediglich die Zelle C2 angewählt werden, das heißt es muss nur der Anteil an Aktie 1 manipuliert werden, weil der entsprechende Anteil an Aktie 2 automatisch angepasst wird, sobald der Anteil an Aktie 1 sich verändert. Beantwortet das Deine Frage(n)?
Wie komme ich auf diese Matrix?
View 2 more comments
Den Algorithmus sollte man zwar beherrschen (nicht nur für dieses Modul, auch das Grundlagen der Mathematik Modul nimmt darauf Bezug), allerdings wurde es bisher in keiner Prüfung von Investitionstheorie abgefragt. Die Inverse einer Matrix ist in aller Regel dann schon vorgegeben.
Okay ich werde es mir trotzdem mal anschauen, aber gut zu wissen! Danke dir :)
wieso ? woran erkenne ich das ? :)
View 1 more comment
?? Anscheinend nicht
Mit dem Hinweis auf Seite 82 des Skriptes ist man recht gut bedient. Dort wird erläutert, wann genau es möglich ist, ein risikoloses Portfolio zu bilden. Voraussetzung dafür ist zum einen, dass die Renditen einen pefekt-linearen Zusammenhang haben, das heißt der Korrelationskoeffizient +1 betragen muss. Zum anderen müssen Leerverkäufe erlaubt sein, das heißt, man darf eine Aktie verkaufen, die man gar nicht besitzt, indem man sich die entsprechende Aktie leiht oder im Nachhinein per Deckungskauf anderweitig besorgt. Beantwortet das Deine Frage?
Weiß denn jemand, bis wohin der Prof. zuletzt gekommen ist im Skript???
Kann mir einer sagen wo ich die CAPM Datei finde ? Danke
Wie komme ich auf diese Werte'?
Na die Zahlungsreihe der Fremdfinanzierung (also die -48,00 bzw. die einmalige Zahlung von -648,00) erhälst Du, indem Du die Zinsen für die 600 € Fremdkapital berechnest. Der Zinssatz beträgt 8%, das steht auf Folie 7. Die Zahlungsreihe der Eigenkapitalgeber erhälst Du durch Subtraktion der oberen beiden Zeilen, Also für t=1 ergibt sich dafür: 700,00 - 48,00 = 652,00. Für t=2 analog dazu: 500,00-48,00=452,00. Beantwortet das Deine Frage?
Okay danke dir, habs verstanden
Load more
159 documents in this course
+ 6
2
481
Description
Summer 2016
Wiedemann
Assignments
- 6
1
433
Description
Summer 2016
Wiedemann
Assignments
+ 1
2
405
Description
Summer 2016
Wiedemann
Assignments
+ 5
4
398
Description
Summer 2016
Wiedemann
Assignments
+ 4
2
380
Description
Summer 2016
Wiedemann
Assignments
+ 2
2
362
Description
Summer 2016
Wiedemann
Assignments
Description
Summer 2016
Wiedemann
Exams
Description
Winter 2015/16
Wiedemann
Exams
+ 1
11
304
Description
Summer 2017
-
Exams
Description
Summer 2016
Wiedemann
Exams
Description
Summer 2014
Wiedemann
Exams
Description
Winter 2014/15
Wiedemann
Exams
+ 1
7
247
Description
Winter 2016/17
-
Summaries
Description
Winter 2013/14
Wiedemann
Exams
+ 1
0
231
-
-
Assignments
Description
Summer 2013
Wiedemann
Exams
Description
Winter 2012/13
Wiedemann
Exams
+ 1
13
200
Description
Summer 2018
Dr. Helena Gerding
Assignments
+ 1
5
185
Description
Summer 2017
-
Lectures
0
1
178
-
-
Assignments
0
3
176
Description
Summer 2017
Wiedemann
Exams
+ 6
4
169
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
+ 1
10
169
Description
Summer 2018
Dr. Helena Gerding
Assignments
Description
Winter 2017/18
Wiedemann
Exams
+ 2
8
161
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
+ 1
0
158
-
-
Assignments
+ 1
6
158
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
+ 1
10
158
Description
Summer 2018
Dr. Helena Gerding
Assignments
+ 1
11
151
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
+ 1
0
149
-
-
Assignments
Description
Winter 2011/12
Wiedemann
Exams
Description
Winter 2010/11
Wiedemann
Exams
+ 1
6
142
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
0
10
142
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
+ 1
7
141
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
+ 1
4
141
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
Description
Summer 2017
Wiedemann
Exams
Winter 2016/17
-
Exams
Description
Winter 2017/18
-
Exams
- 1
3
128
Description
Summer 2017
-
Assignments
+ 1
2
124
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
0
4
122
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
+ 2
0
121
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
+ 1
18
120
Description
Summer 2018
Dr. Helena Gerding
Assignments
+ 1
1
119
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. Arnd Wiedemann
Assignments
0
8
117
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
+ 2
2
113
Description
Winter 2016/17
Prof. Wiedemann
Assignments
+ 1
5
110
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
0
0
108
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
0
1
105
Description
Winter 2016/17
Prof. Wiedemann
Assignments
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
+ 1
0
104
Summer 2016
Gerding
Assignments
Description
Winter 2010/11
Wiedemann
Exams
0
3
98
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
Description
Summer 2018
-
Assignments
0
0
95
-
Wiedemann
Exams
+ 2
0
95
-
Wiedemann
Exams
+ 1
2
94
Description
Summer 2018
Dr. Helena Gerding
Assignments
+ 1
8
85
Description
Summer 2018
Dr. Helena Gerding
Assignments
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
0
0
81
Summer 2016
Gerding
Assignments
+ 1
2
80
Description
Summer 2017
Wiedemann
Exams
+ 1
0
78
-
Wiedemann
Exams
0
0
77
-
-
Other
0
0
76
-
-
Exams
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
0
0
74
-
-
Assignments
Description
Summer 2018
Prof. Dr. Gerding
Assignments
0
0
68
-
-
Assignments
0
0
67
-
-
Exams
0
2
67
-
-
Summaries
0
0
64
-
-
Exams
0
0
63
-
-
Exams
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
0
0
61
-
-
Other
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
0
0
59
-
-
Other
0
0
59
-
-
Exams
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
0
0
58
-
-
Other
0
0
57
-
-
Other
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
56
-
-
Assignments
0
0
56
Summer 2016
Gerding
Assignments
0
0
53
-
Wiedemann
Exams
Description
Summer 2018
Wiedemann
Exams
0
0
50
Summer 2016
Gerding
Assignments
0
0
49
-
Wiedemann
Exams
+ 1
0
49
-
Wiedemann
Exams
0
0
46
-
-
Exams
0
0
46
-
-
Exams
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
0
1
45
Description
Summer 2018
Wiedemann
Assignments
-
-
Other
0
0
44
Summer 2016
Gerding
Assignments
0
0
43
-
Wiedemann
Exams
0
0
43
Summer 2016
Gerding
Assignments
Load 59 more documents
There are no flashcards for your course yet
Get 200for your first flashcard set with at least 15 cards and 
2–5for every follower or user learning with your set. 
Credits can be traded forawesome rewards.