Finanz- und Bankmanagement: Bewertung von Finanzinstrumenten

at Universität Siegen

Join course
226
Discussion
Documents
Flashcards
Wie liefs bei euch?
View 24 more comments
Hatte irgendwie im Kopf dass es 5 Aufgaben waren, welche Aufgabe aber noch fehlt, fällt mir nicht ein
Wann meint ihr wird die Korrektur fertig sein?
Du musst das hier mit dem Zerobond Aufzinsfaktor bestimmten
View 1 more comment
wie lautet denn der richtige wert bzw. was kommt denn sonst da hin?
Ich habe als Wert 1976,15 raus Kann das jemand bestätigen oder mich korrigieren?
Mich interessiert immer noch wie man hier jeweils t=3 berechnen soll ??! :D das muss doch ein Fehler sein oder
View 17 more comments
Aber die Formel für das Binomialmodell. Da wird ja abgezinst. Für Ausüben muss man doch nicht abzinsen!?
beim normalen Ausüben muss man nicht abzinsen meines Wissens nach. Beim IW denke ich aber schon
HILFE, wie berechnet man das beim Condor, ich kenne die Formel aber habe keine Ahnung wie man diese anwendet, mich irritieren die negativen Beträge. In Szenario 4 würde die Formel ja folgendes ausspucken: 60-95-90+75=-50 ODER 60-65-70+75=0 Was wäre richtig?
View 3 more comments
Ist halt die Frage ob Minus Minus = Plus oder nur subtrahiert wird.... Aber ich glaub es kommt eh nicht dran wenn es im letzten Semester abgefragt wurde
warum wird hier die Marge bei festzins abgezogen und bei variable hinzugefügt ?
View 2 more comments
Kenne ich auch irgendwo her
Genauso schlimm, wenn man einen Zahlendreher in der Formel hat 🤦‍♂️🤦‍♂️
Müssten auf die FRs nicht noch die 0,5% aufgeschlagen werden, da unser Zins ja der EURIBOR+0,5% ist, den das Unternehmen für den Kredit zahlen muss.
View 5 more comments
Kommen diese 6M ZBAF häufig vor in den Klausuren? Finde das ziemlich verwirrend und ätzend
Zum Glück nicht so häufig und ich hoffe das bleibt auch so :D Kann echt verwirrend sein
Festzins ist hier 1,5%, weil vom höchsten Kuponzins (hier 2%) 0,5 % als Marge abgezogen werden, richtig?
Ja genau, war zumindest mein Gedankengang hierbei
Wo nehme ich die Werte dafür her?
Wie errechnet man ZB-AF aus KZ durch Duplikation, wenn zB einer der KZ negativ ist?
View 11 more comments
Wenn ich ehrlich bin, dann kann ich die Ziffern teilweise nicht genau erkennen 😂
1/1,0050-[(1/1,0050)*0,0050*(1/(1+(-0,0020)]
Glaubt ihr, dass wir die YtM berechen müssen? und wenn ja, wie funktioniert das mit der numerischen Iteration?
View 1 more comment
Ich fänds asozial, weil man so viel rumprobieren muss, aber ist möglich
ich weiß auch gar nicht mehr, wie die Methode funktioniert
wann brauchen wir bei Optionen den stetigen Zins und wann den diskreten?
Müssen wir wirklich die Nullkupon-Forward-Zinssätze so berechnen wie in dem Zusatzdokument beschrieben? Habe das bisher nie gemacht
Die Bank erhält doch die Festzinsen, müssten dann die Vorzeichen nicht andersrum sein? Mein Barwert liegt übrigens bei 10116,72€
View 6 more comments
Ja müssen geändert werden
Das sind Nullkuponzinssätze (z) !
wie werden die Spot Rates allgemein berechnet? Finde dazu irgendwie nichts im Skript
Spot Rates musst du nicht berechnen. Das ist einfach der Zins mit Laufzeit ein Jahr. Der ist ja heute schon sicher.
Hat jmd auch 5014,73 als Gesamtwert für caplet(1,1)? Mit +0,5% gerechnet
steht das mit dem Aufschlag auch irgendwo im Skript? Finde das iwie nirgends
View 2 more comments
Nein Patrick, ZB-AF bleiben so :)
Gibt es einen Grund dafür? Finde das nämlich nicht unbedingt logisch
Barwert = 1.008.883 Kurs = 100,8883%
View 3 more comments
Muss man den BW des Floaters mit A) den aufgeschlagenen SR(0,1)=0,001; FR(1,1)=0,0151; FR(2,1)=0,0233 und den ZBAF mit Aufschlägen ZBAF(0,1)=0,999; ZBAF(0,2)=0,9841; ZBAF(0,3)=0,9617 berechnen? Oder: B) Aufgeschlagene SR & FR und alte ZBAF? Oder: C)/D) Ohne aufgeschlagene SR & FR und alte/neue ZBAF?
ich denke B)
No area was marked for this question
Hat jemand die Lösungen zu Aufgabe 1?
und wie berechnet man die b)?
muss das hier nicht mit den forward rates berechnet werden?
Den Cashflow habe ich mit den FR berechnet und dann mit den ZB-AF abgezinst.
ah okay :)
Hat hierzu jemand die genaue Rechnung?
View 7 more comments
Doch ein Jahr. Wenn du eine Laufzeit von vier Jahren hast, hast du drei Caplets. Caplet(1,1), Caplet(2.1) und Caplet(3,1). Ein Caplet hat immer ein Jahr Absicherungszeit.
Ja aber das Jahr Absicherungszeit würde doch dann das 5. Jahr darstellen, das wir aber nicht betrachten würden, oder nicht? Caplet(3,1) wäre ja in t=4
Dieser Rechenweg ist doch glaube überflüssig oder nicht?
View 3 more comments
Muss man hier nicht aufpassen, dass in der Aufgabe nur der Kupon und nicht der Nullkupon gegeben ist? Der stetige risikolose Zins lässt sich doch nur aus dem Nullkupon berechnen oder?
ln(1+ diskreter Zins)=rf
Der Break-Even Point ist hier 7=6+(Prämie Short Call - Prämie Long Call) und nicht 7,5
Hat jemand die Klausurlösungen von WS 2014/15?
ist der Barwert denn jetzt richtig, halt nur mit dem falschen Vorzeichen?
Bin ich mir sehr sicher
okay gut :) war mir nach der Diskussion unten nicht sicher
Lernt ihr das Kapitel strukturierte Produkte? :O Habe nicht das Buch vom Wiedemann und weiß nicht ob ich mir das angucken sollte oder lieber auf den Rest konzentriere. Kam ja im SS17 einmal dran
Ich habs mir gerade nochmal angeguckt. Aber hatte das auch total verdrängt bis zu der 3) SS17
was wird hier genau gemacht? Muss man nicht die 1100€ * ZB-AF nehmen?
View 2 more comments
Steht im Finacial Engineering :)
Hier ist aber kein risikoloser stetiger Zins gegeben, deswegen muss mit dem ZB-AF gerechnet werden
Machst du das weil mit rf der risikolose STETIGE Zins gemeint ist und wir nur den risikolosen EINJÄHRIGEN Nullkupon haben?
Genau
Das sind doch die Callpreise und nicht die inneren Werte oder nicht?!
Nein das sind die inneren Werte am Laufzeitende. Der Callpreis ist ja nur am Anfang der Laufzeit, also der Ausgangspunkt des Binomialbaums.
Kann mir hierzu jemand die Formel mit den eingesetzten Werten sagen?
Ich hoffe das Ergebnis weicht nur aufgrund der Rundungsdifferenzen vom Ergebnis im Dokument ab
Habe es nochmal nachgerechnet und es kommt mit meiner Formel 30.231,58 heraus.
Habe hier einen anderen Wert raus. N(d2)=0,8264 bei einem d2 von 0,9377 Callpreis = 28,37€
das liegt an der unsauberen Rundung.. d1=1,1330 und somit d2=0,9378 und demnach N8d2)=0,8264 --> dann folgt ein Preis von 28,34€ --> wird wohl eine minimale Rundungsdifferenz bei uns sein
Rechnet man mit ungerundeten Werten dann hat unknown user recht
Warum ist die Vorlaufzeit hier 2?
View 4 more comments
Floorlets 2,1 ist ja für die 3. Persiode, nicht wahr? Heißt, der hat eine Vorlaufzeit von 2 Jahren bis er aktiv wird, deswegen eine 2? Hab ich das jetzt richtig? :D
Du musst in der Formel genau auf VZ für Vorlaufzeit, also 2, und GZ für Gesamtlaufzeit, also 3, schauen. Ich habe die Aufgabe nicht vor mir, aber wenn der Floorlet 2,1 berechnet werden soll dann hast du Recht
Kannst du oder jemand die Vorteile/Nachteile nochmal genauer erklären. Stehe etwas auf dem Schlauch
Nullkuponzins nicht mit dem risikolosen Zins verwechseln. Spielt hier fürs Ergebnis aber keine Rolle
Meint ihr reine Putoption oder Single Putable Bond? Es geht ja nicht genau hervor, ob er die Aktie der Kindelsberg AG nun auch schon gekauft hat...
Ist für mich ein Long Put. Gegen eine Prämie erwirbt er ein Verkaufsrecht zum Basispreis. Er kauft die Aktie mit der Prämie
Würde auch Long Put sagen
Muss das hier nicht mit den Nullkuponzinssätzen gerechnet werden, weil wir in t0 berechnen sollen? D.h. die FR spielen hier keine Rolle. Oder sehe ich das falsch?
View 4 more comments
Ja
Ja CF aus Floating Rate Notes mittels FR ermitteln. Da FR gleicher Zinsstruktur entspringen wie die ZB-AF kommt als BW das Nominalvolumen heraus
Wie groß ist hier LZ? 360/360? Und wenn ja, warum?
Steht in der Aufgabe nicht, dass die Option in einem Jahr ausgeübt werden kann - also t=1? Der Wiedemann meinte auch, dass wir keine Aufgaben mit unterjährigen Zahlungen bekommen.
Ich lese nichts davon in der Aufgabe, deswegen frage ich was daraufhin deutet. Aber nichts unterjähriges ist schon mal gut.
Müssten hier nicht neue ZB-AFs anhand der FR berechnet werden?
Nein, da du die FR ja aus den ZB-AFs berechnest. Du könntest die ZB-AFs aus den FR berechnen, würdest aber auf die gleichen ZB-AFs kommen. Vielleicht mit einer kleinen Rundungsdifferenz.
Hat irgendwer die Lösungen zu der aktuellen Version der 7. Aufgabe der Fallstudien? Danke im Voraus!
Kommen auch Anleihen mit Mehrfachkündigungsrecht dran? Finde im Skript nur was über einfach kündbare Anleihen?
View 1 more comment
Ach super, also nur die einfach kündbaren? Hat mich verunsichert, weil in den Zusatzübungen Multiple dabei waren
Ja, es steht ja auch noch auf der Formelsammlung, die wir bekommen - brauchen wir aber nicht
Hat niemand Lösungen für die Klausur SS15?
Habe meine Lösung hochgeladen. Aber keine Garantie auf Richtigkeit. Ich bin mir nicht sicher, ob das alle Aufgaben sind. Das ist das, was ich in meinen Unterlagen gefunden habe.
Bank: -757404,11 Unt: in + Habe mit FR1,1 0,0322 & FR2,1 0,047 gerechnet. Die 2,8 % für t1 ist aber richtig damit zu rechnen, oder gibt es da einen Trick?
View 3 more comments
Dann müsste der BW ja negativ sein für die variable Seite
Ja, die Bank empfängt in dem Swap feste Zinsen und zahlt variable Zinsen
Was würdet ihr bei der Aufgabe 3 c) aus dem WS12/13 schreiben? Ich habe als YTM 3,5% ermittelt.
Preis ohne KR: 154403,7 Preis Put Option: 8053,35 Preis SPB: 162457,05
Muss das jetzt aus Sicht der Bank berechnet werden oder der Siegerland AG? Oder einfach immer Bank, wenn es nicht anders gewünscht ist?
View 6 more comments
Gehe ich nur von Festzinsempfänger und Festzinszahler aus, ist B natürlich richtig. Ich glaube ich verstehe einfach 1. und 2. jeweils nicht mehr momentan ^^
Ich glaube je mehr man darüber nachdenkt, desto verwirrender wird es
Kommen Multi-Putable/Callable Bonds noch vor in der Klausur? Bsp: WS14/15 Aufgabe 3
View 1 more comment
Was hast du bei Aufgabe 2 b) für Barwerte für die feste und die variable Seite und den gesamten Barwert raus. Meine Ergebnisse: -48.826,08 Festzinsseite 49443,39 variable Seite 617,31 gesamt also ich habe so gerechnet wie im Financial Engineering mit der Zinsstrukturkurve, aber da steht, dass in allen Fällen eigentlich ein Barwert von 0 herauskommen muss, da ich ja marktgerecht bewerte. (Klausur WS1415)
Die Bank ist ja Veräußerer, heißt doch beim Put bekommt sie in t0 200000€, oder nicht? Hätte ich übrigens für Fest & Variable Seite so gehandhabt. BWfest: 2206,03 (gerechnet mit: 1,62% Zinsen und ZBAF aus 1)) BWvar: 3461,28 (ger. m: 1,62% und den beiden gegebenen FR aus der Aufgabenstellung) Wären die FR nicht gegeben gewesen hätte ich die aus der Tabelle oben entnommen, 2,01 & 2,52% und einen BWvar von: -243,15 raus. Kann man natürlich nicht direkt auf die gestellte Aufgabe anwenden, aber als Beispiel ganz nett.
Bewerten heißt in diesem Fall wirklich nur den Preis der Anleihe Call Option berechnen? Oder muss man auch den Preis des Single Callable Bonds errechnen?
View 1 more comment
Also laut Aufgabe ist es ja von der Anleihe Option gefordert, denke das ist nur das, was du gemacht hast. Ich habe zur Übung beides gemacht^^ Müsste man wohl nochmal bei anderen Klausuren drauf achten
In einer Klausur hatte man den Preis der Anleihe ohne Kündigungsrecht gegeben
Laut Skript müsstest du die ZBAF(0,2) & (0,3) zum abzinsen benutzen. Komme dann auf F=10042,36 Demnach müssten deine anderen Werte sich auch verändern. Würdest du das einmal nachrechnen?
Stimmt, du hast ja in t=1 das Kündigungsrecht, also musst du die Zahlungen in t=2 und t=3 mit den ZB-AF wie du sagst abzinsen und die Summe dann mit den einjährigen Zins aufzinsen. Ich merke gerade ich sollte etwas konzentrierter arbeiten - es schleichen sich doch recht viele Flüchtigkeitsfehler ein. 🤦‍♂️
Ich müsste etwas zügiger arbeiten^^ Es schleichen sich Zeitprobleme ein :D
Hab /1,023114^3 geteilt und bekomme da 952419,09€ raus
Kann auch ein Flüchtigkeitsfehler von mir sein.
Load more