Banksteuerung WS17_18 Lösung ohne Gewähr.pdf

Exams
Uploaded by Deleted user at 2018-08-11
Description:

gerne Verbesserungsvorschläge. Weitere Lösungen zu anderen Altklausuren folgen

 +1
81
8
Download
Wird bei der Bewertung der Anleihe nicht die Auszahlung in t=0 vernachlässigt?
Hätte es auch vernachlässigt
Hier wäre das richtige Ergebnis 842,84.
warum wird hier mit den Nullkuponzins abgewinnst und nicht mit den ZB-AF oder ginge das auch?
Die ZB AF resultieren ja aus den Nullkuponzinssätzen, daher ist das ein und das selbe ;-) Bsp: Nullkuponzins 1,5 % Daraus resultiert der ZBAF 0,97066 0,97066*40.000€ = 38826,4 €
da bin ich am zweifeln. meiner meinung nach steigt der barwert. du hast dann zb eine zinsauszahlung die sicher ist und nicht mehr abezinst wird. zudem wird jede weitere zahlung ja mit den immer noch gültigen zbaf abgezinst, diese rücken jedoch 1 zeiteinheit auf. somit wird auch weniger abezinst. so ein beispiel ist in den zusatzübungen und in der vorlesung. bin mir aber nicht sicher ob man die zinszahlung mit einfließen lassen darf in den barwert.
View 3 more comments
Ja ihr habt Recht, die realisierte Zinszahlung muss natürlich hinzu addiert werden. Denkfehler von mir, danke euch!
Ihr habt das jetzt alles schön auf das Beispiel aus dem Skript bezogen, da ergibt sich eine Steigerung des Barwerts NUR wegen der Verkürzung der Restlaufzeit. Hier in der Klausuraufgabe steht nix von einer Verkürzung der Restlaufzeit. "Ein Barwertrisiko ergibt sich ausschließlich aus Marktzinsänderungseffekten". Laut Aufgabenstellung soll das sich das Zinsniveau aber nicht ändern und demnach würde sich der Barwert doch auch nicht verändern oder habe ich hier einen Denkfehler?
sicherheitenbarwerte müssen abgezinst werden. haste vergessen
View 2 more comments
Ja der erste Sicherheitenbarwert ist 104170,5.
Die Risikoprämie wäre dann 537,05?! Hat das jmd auch so?
Ist das nicht eher die Erklärung für den Konditionsbeitragsbarwert?!
No area was marked for this question
Bei der Aufgabe 3 muss doch der Barwert und nicht der KBBW angegeben werden oder? Skript S.138ff. :)
View 1 more comment
das ist klar :) glaube aber, dass es aufgrund der Fragestellung relevant ist :) danke für die schnelle Antwort!
Ja da hast du Recht. Da würde sonst auch wieder ein Punkt flöten gehen...
No area was marked for this question
Der Risikoprämienbarwert ist ja eigentlich ne negative Zahl. Ist das hier egal? Habs sonst genauso (bis auf das schon angesprochene). Werde morgen auch ab SS17 absteigend alle Klausuren machen und ggf hochladen, Diskussionen hier helfen mir immer gut beim lernen
View 2 more comments
naja der krasseste fall der eintretten kann wäre hier, das es kein risikoaufschlag als zins gibt. dann würde kein risikoprämienbarwert entstehen...logisch.
also gibt es in einer periode nur die möglichkeit das ein aufschlag entsteht....diesen erlangt man immer dadurch das ein höherer bw risikolos - niedriger bw risikohaft gerechnet wird. der wert ist eigentlich positiv wird dann aber beim verrechnen zum addresrisiko mit der zweiten periode mit negativem vorzeichen genommen. ich denke das hat den grund, das man damit dann ein ansteigen des wertes positiv ausweisen kann...auch egal eigentlichXD