Lösung Entscheidungsrechnungen WS 2015_2016 1. PT.pdf

Exams
Uploaded by Jan Bicker 101189 at 2018-01-28
Description:

Hier nun die komplette Lösung der Klausur aus dem Wintersemester 2015/2016. Bei Fragen einfach kommentieren.

 +4
599
24
Download
Worauf muss ich achten bei der flt Regel? Woran erkenne ich den Frühesten Liefertermin?
Steht in der vorgegeben Tabelle unter „Lieferzeit“
Warum wird hier Auftrag 1 Auftrag 3 bevorzugt?
View 2 more comments
Ja danke dir!
Sicher, dass das hier richtig ist ? Ich hätte A2 -A3-A1
Ist hierbei die Reihenfolge nicht egal?
Wo nach guckt man beim frühesten Liefertermin?
In der Aufgabe steht "Planungsperiode 12 Wochen" Gerechnet wird hier aber in ZE und wäre eine ZE=1 Woche dann könnte kein einziges Produkt in der Planungsperiode fertiggestellt werden. Was muss jetzt hier in den Nenner? Wirklich 2*22? Hilfe :D
hätte gesagt nach den 12 Wochen kann man dann andere Aufträge annehmen und somit kann die Leerzeit auch genutzt werden
In der Vorlesung hat er 2*22 bestätigt. Mit einer Kapazitätsauslastung von 75%.
Müsste das nicht 45/(45+4) sein?
View 10 more comments
wenn es heisst n mal Zykluszeit: n ist doch die Anzahl der Aufträge die ja hier 3 wären und nicht 2?
Es müsste lauten: m * Zykluszeit m=Anzahl der Maschinen
Ich komme hier auf 4037,559509. Ist das richtig oder so wie es da steht? Versteh dann nur nicht mit welcher Rechnung das Ergebnis erzielt wird
View 8 more comments
404 ist richtig
Muss man hier nicht abrunden?
ist in dem Fall die KOZ nicht auch die KLT irgendwie ? oder inwieweit muss ich hier einen Unterschied verstehen? haben die Prioritäten doch jetzt nach der Lieferzeit gesetzt oder ?
Nein nach der KOZ-Regel, also hat die kürzeste Operationszeit die höchste Priorität.
Wie kommt man auf die 15?
View 5 more comments
auf die 15 kommt man, durch die Pufferzeit am Ende von Arbeitsplatz 1. Da hört die Produktion bei 15 auf
ich kenne nur drei Formeln woher Soll denn die 3. sein?
Welche Formel ist für die Berechnung der Auslastung richtig ?
View 5 more comments
In der Aufgabenstellung steht ja dass nur die 3 Aufträge auf den Maschinen bearbeitet werden. Das heißt dass sie vorne und hinten gesperrt sind; also rechnest du hier die Anzahl der Maschinen mal die längste zykluszeit.
Bei 3a) ist es also 2*22
braucht man die Fixkosten nur bei der Berechnung des Deckungsbeitrags? Also zieht man die Fixkosten vom Deckungsbeitrag ab ?
View 1 more comment
Vielen Dank :)
In der Regel benötigt man die Fixkosten NICHT zur Berechnung des Deckungsbeitrages. Der Deckungsbeitrag ergibt sich aus dem dem Absatzpreis - VARIABLER Kosten. Wäre in der Aufgabenstellung noch nach dem Gewinn gefragt, so könntest du die Fixkosten *22 Wochen vom Gesamtdeckungsbeitrag abziehen und erhälst den Gewinn am Ende der Planungsperiode.
wieso rechnet man hier mit 25000, wenn wir 27000 zur verfügung haben?
Woher nimmst Du die 27.000 Kg? Siehe Aufgabenstellung:
Man rechnet mit 0,4 schreibt aber 0,4% hin. Auch in der obigen Formel für Xopt. ich weiß, dass es richtig ist mit 0,4 zu rechnen. Aber kann mir jemand noch mal genau erklären wieso man etwas in die Formel schreibt mit dem man dann nicht rechnet? Denn dann ist das Ergebnis schlicht weg falsch!
Das Ergebnis lautet 71,7 % . Es können keine Aufträge außer diese 3 bearbeitet werden, daher Operationszeit/ n*Zykluszeit = 71,7%
View 1 more comment
Könntet ihr mir das bitte genauer erklären? Warum nicht so wie in der Lösung gerechnet wird? Und welche Werte dann eingesetzt werden müssen?
Die Lösung im Dokument geht davon aus, dass wir die verbleibende Zeit nach Auftragsabfertigung (auf Maschine 1) für andere Aufträge verwenden können. Das ist allerdings nicht der Fall. Alle Maschinen sind laut Sachverhalt vorne und hinten für andere Aufträge "gesperrt". Daher gehört 2⋅23 in den Nenner.
müsste hier nicht 44 stehen? weil weder die zeit davor, noch danach genutzt werden kann
Das ist doch die Formel für die optimal Losgröße oder nicht
View 2 more comments
Haha, nein bin nicht durchgefallen. Ich bin hier nur immer noch aktiv, weil ich den anderen Leuten ganz gerne helfe ;).
so bleibt man fit im Kopf :P
Muss man hier nicht xopt, also 404 einsetzen? Bei einer anderen Aufgabe wurde das mal gemacht und ich frage mich nun wodurch ich es merke
Nie x einsetzen, wenn nach der Formel gefragt ist.
Hat hier jemand eine Skizze gemacht?
View 2 more comments
Wäre das einfach die Skizze von Folie 3.7 aus der Vorlesung?
Ja
Wie kommt man auf die Werte?
Das sind die Endzeitpunkte von A1, A2 und A3 auf AP2.
Alle 8,42 Wochen bestellen?? Macht für mich wenig Sinn. Ich würde hier abrunden und alle 8 Wochen bestellen,somit ist man auf der sicheren Seite und hat immer genug Kapazitäten. Stimmt mir da jemand zu?
View 3 more comments
Abrunden und mit kommawert weiterrechnen
Danke!
No area was marked for this question
Woher kommt die 10+12+10 ?
Das sind die Operationszeiten der Aufträge 1-3
Die 12 ist zudem falsch. Es müssten 13 sein.
No area was marked for this question
Aufgabe 3 b) ... sicher dass das stimmt ? Müsste unter dem Bruchstrich nicht stehen 2x22 ?( KOZ-Regel)
View 7 more comments
In der Aufgabenstellung steht, dass keine anderen Aufträge in der planungsperiode bearbeitet werden können, daher würde ich sagen, dass die stillstandszeit vor und nach der Bearbeitung mit eingerechnet werden muss
Ist richtig anonyme Zapfsäule. KOZ = 75% und FLT = 71,7%
No area was marked for this question
Bei der Flt Regel habe ich ein anderes Ergebnis: Ich hatte 10+10+13 durch 33+13 (Stillstand) = 0.7173 Weiß jetzt nicht was richtig ist, da doch eigentlich Bearbeitungszeit/Bearbeitungszeit + Stillstand = Auslastung ist ?
View 2 more comments
@Caro: Habe ich auch so
Ist auch richtig so.. Über alle Arbeitsplätze bedeutet, Bearbeitungszeit/m*Zykluszeit
Warum ist das der früheste Liefertermin?
so lautet die FLT-Regel