Klausur WS18 - Lösungsvorschlag.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-03-13
Description:

Korrekturen/Ergänzungen sind gerne gesehen!

 0
142
8
Download
Lautet die Fomel nicht: P_v=P_1-P_d ?
und dann mit P_d =P_mech/(1-s) auflösen? hab da dann P_v = 4.49 kW raus
Ja :)
Wie kommt man auf den Verlauf? Steht das im Kript?
Ja, Steuerung durch Vorwiderstände
1,4,3,2 sollte hier richtig sein, da die Maschine beim Bergabfahren ja immer noch positiv drehen muss, also eine positive Spannung am Anker anliegen muss. Siehe Skript S.15 BEACHTE jedoch, das die Achsen umgekehrt zu denen in der Aufgabe sind und die Quadranten 2 und 4 "vertauscht" sind.
View 2 more comments
Okay, danke. Also kann ich die n-Achse von Seite 15 nicht mit der U-achse gleichstellen?
müsste es nicht 1,2,4,3 sein? 1: u=pos da motorisch, I=pos da rechtslauf 2: u=neg da generatorisch, I=pos da rechtslauf 4: u=pos da motorisch, I=neg da linkslauf 3: u=neg da generatorisch, I=neg da linkslauf
Sind hier nicht die Stranggrößen gegeben?
View 1 more comment
In der Übung wurde gesagt, dass der Index 1 eine Stranggröße bedeutet.
Da aber noch der Index N dabeisteht, kann angenommen werden, dass es Nenngrößen sind, mit denen wiegezeigt gerechnet wird.
Steht in der Aufgabenstellung nicht das 0,5*c*phi (Nennfluss) verwendet werde soll? Drehzahl wäre dann das dopellte: n= 1633 [1/min]
habe ich auch so gemacht!
Nein, nur die halbe Nennankerspannung. Nennfluss bleibt gleich.
würde mit n=1464 [1/min] rechnen, da nur diese tatsächlich vorhanden ist. Dann wäre das Ergebnis 1,316 kJ
Woher kommt 25s^-1?
1500/60
Lautet die Formel nicht Pmech/Pel ?
Da die Maschine im Generatorbetrieb arbeitet ist die Formel so richtig