Übung 8 - SS19.pdf

Assignments
Uploaded by El Profesor 6946 at 2019-06-18
Description:

.

 +2
278
33
Download
was für eine Formel ist das?
View 1 more comment
aber warum setzt man die ableitung =0? wir wollen doch eine minimierung der gleichung Q(a) und nicht eine minimierung der steigung von Q(a)
bitte was??
Es geht mir nur um die Zeichnungen denn die sind meiner Meinung nach nicht korrekt Bild 1 hat vertikale Abstände muss aber horizontale haben Bild 3 hat horizontale Abstände muss aber vertikale Abstände haben
Wie bestimme ich hier yi Dach
View 3 more comments
stehe grad voll auf dem Schlauch.. kann mir einer vlt erklären wie man genau yi Dach bestimmt ..
die xi werte der tabelle in die formel für yi dach aus b) einsetzen
hätte ich das Bestimmtheitsmaß auch mit rxy^2 oder S*y dach / S*y rechnen können?
ja
Wenn nach der Summe der quadrierten horizontalen Abstände gefragt wird, nehme ich also immer diese Formel? und ich suche nach y dach? Und wieso wird hier aus yi plötzlich yi Dach?
kann jemand weiterhelfen?
kann jemand?
wieso nicht +-3? varianz darf ja nicht negativ sein, aber die st.abweichung schon oder nicht?
Nope
Wieso schreiben wir die e^-xi noch hinter die klammer?
View 1 more comment
müsste das nicht -ae^-x abgeleitet sein
nein a fällt weg, vgl. x nach x ableiten, ergibt 1
Die innere Ableitung hier von müsste doch -ae^-x sein. Wieso ist es nur e^-x?
Wir leiten doch nach a ab Wenn du 2x nach x ableitest hast du auch 2 e^-x ist auch nur ein Faktor
wieso nicht 0,9 da doch nach einem Anteil gefragt wird ?
View 3 more comments
kannst auch alles mit dezimalzahlen rechnen, kommt dasselbe raus
Okay, danke :)
wo kommt die 100 her?
View 3 more comments
steht über der Tabelle, fast am Ende von a) (vor der hinreichenden Bedingung)
Danke für die schnelle Antwort :)
In der Übungsstunde wurde das an dieser Stelle so berechnet: yi =( dach xi + 11,60)/1,857 Wie komme ich von diesem Schritt zu yi=6,2497+0,5385*xi?
11.60/1,857 und 1/1.857 ... Die 1 steht vor dem xi dach
kann mir jemand diese Aufgabe erklären? Leider kann ich eine Fragen nicht so konkretisieren weil ich nichts mit dem in der Aufgabenstellung genannten horiztonalten Abstand so in dem Kontext anfangen kann. Wieso vertauscht man das ganze und was hat das mit der Aufgabenstellung zu tun? :)
warum benötigt man hier nicht noch 1/n vor dem Summenzeichen?
wie kommt man hier drauf dass man ableiten muss ?
Du suchst die "kleinsten" quadrate, musst also ein Minimierungsproblem lösen.
Ist das die Varianz von û?
View 8 more comments
Okay super danke
Anonymes Messer, Sû*^2 = 1/n * Summe von (ui-uquer)^2 =ui^2-uquer^2 Wenn uquer= das arithm. Mittel 0 ist und 0^2 = 0 sind, dann bleibt ja nur noch Sû*^2= 1/n* Summe von u^2
was meint er denn mit diesem Tipp den ein in der Aufgabenstellung genannt hat? irgendwie kann ich mir dadurch nicht so viel erklären... und was würde sich verändern in unserer Vorgehensweise wenn es vertikal heissen würde?
müsste das nicht -6,2497 sein?
Nein denn go ist auch negativ
Wie kommt man auf diesen Wert?
e^(-1/12)
Warum kann man bei Aufgabe 4 nicht Sy*2= b1*2 x Sx*2 x Su*2 rechnen und die Formel nach Su*2 umstellen?
Das geht auch.
Wenn ich danach das Bestimmtheitsmaß berechne kommt da 1,06 raus was nicht sein kann.. Müsste man R^2 mit xi-dach berechnen?
n der Aufgabenstellung stehen die werte jeweils für S*x^2 und für S*y^2. Jedoch fehlt das Quadrat bei der Formel für "rxy" direkt oben drüber. verwendet man dennoch die Werte 4 und 18 oder nimmt man die Wurzel, da es sich in der Formel nicht um Quadrat handelt ?
R^2 ist gleich b1^2 mal dem Quotienten der Varianzen (X durch Y). Und da rXY^2 = R^2 ist, steht oben drüber lediglich b1 und der Quotient der Standardabweichungen.
Wie kommt man da drauf ?
es wurde einfach durch g^_1 geteilt
Danke :)
Hat jemand einen Ansatz für die Herleitung dieser Formel?
formelsammlung -> bestimmtheitsmaß -> 2.te formel. nur die varianzen ausgeschrieben und das 1/n schon weggekürzt
Kann mir das jemand genauer erklären?
das ist einfach die funktion e^-2x grafisch dargestellt. du kannst dir aber auch einfach merken dass die e-fkt. immer positiv ist
Danke :)
Wofür steht das Q hier?
Ist einfach nur als bezeichnung für die funktion. also sowas wie f(x), nur hier eben Q(a). welchen buchstaben du nimmst ist letztendlich egal. in den klammern sollte aber immer der buchstabe sein der die variable in deiner funktion ist
Super Danke :)
Woher ist diese Formel?
View 2 more comments
Also quasi die Formel umgeschrieben von y auf x werte ?
genau
Gehört das ^ dahin?
ja, das ist der erklärte Wert
Muss das dann in den Gleichungen dadrüber auch stehen ? Oder ist das alles richtig wie es ist?
Woher sind die 90?
View 1 more comment
Weil in der Aufgabe nach 90% gefragt ist
Danke
wie komm ich auf den wert?
Einfach die Kovarianz von xy bzw. hier yx berechnen.
kann mir einer erklären wieso die 2 nicht überall vor steht ?
es wurde durch 2 geteilt
hier fehlt noch ein minus oder?
ja
No area was marked for this question
Hallo, wie zeichnet man die Punkte ins Residualplot ein?
View 4 more comments
Die residuen entweder aus der saisonbereinigten Zeitreihe minus geschätzter wert berechnen. Oder aus den echten werten, dann aber die typische Saisonfigur berücksichtigen
OK. irgendwie habe ich den Sinn dahinter nicht verstanden was damit gemeint ist.
Hat jemand den Zusammenhang verstanden , warum wir den Parameter a mit Hilfe der Minimierung der quadrierten Fehler beschreiben ? Ich finde das wird aus der Aufgabe nicht klar, darum geben die ja auch wahrscheinlich den Hinweis, ich würde das aber trotzdem gerne verstehen .
View 1 more comment
Danke dir. Ist ja auch logisch, da ich mein a ja so bestimmen möchte, dass die Fehlerspanne minimal wird.
Spannender ist die Frage, warum man die quadrierten Abstände und nicht die absoluten Abstände minimiert :) aber das ist nicht bestand der Veranstaltung