Hallo Zusammen, eine Frage: werden beim indirekten Finanzplan, unter CF aus dem geplanten Unternehmensergebnis auch Fremdkapitalzinsen drauf gerechnet oder nur pagatorsiche Abschreibungen? Vielen Dank!😇
Nur pag. Abschreibung
Kommt die Überleitungsrechnung nicht nur beim Leistungsbudget vor?
View 1 more comment
Muss ich dann die kalkulatorischen Kosten raus lassen? und komme auf ein UE von -23750?
nein
stimmt
DB * Absatz geht schneller
Wie viele Klausuren habt ihr jetzt ca. durchgerechnet?
von ss19 bis ss16
Ich habe die Aufgabe (letzter Punkt) so gelesen, dass unter FK nur Bank gezÀhlt werden darf. Komme dann auf 20 %
View 7 more comments
Da steht aber doch explizit, dass nur Bank einen Fremdkapitalcharakter hat?
Vlt ist das aber auch ein Trick, weil den Finanzinvestor keine Steuerlichen Dinge jucken. :/
Aber da steht ja nicht, dass x und y die Mengen sind, sondern die Umsatzerlöse, mĂŒsste man da nichts das 200 dann weglassen?
View 5 more comments
*X1= 192000
mĂŒsste bei Y1 nicht dann bei deiner Rechnung Y1= 6000 rauskommen?
Hallo zusammen! :) Kann mir jemand sagen was die Kernfunktionen des Controllings nach Ernst et al. (2008) sein soll? In den Unterlagen findet man zwar Kernfunktionen aber nicht nach Ernst et al. WĂ€re denkbar fĂŒr eine Antwort und allen schon einmal gutes gelingen fĂŒr morgen!! :)
View 4 more comments
S. 29 zeigt die zwar "Aufgaben von Controllern", ABER zusÀtzlich mit der Zuordnung zu der jeweiligen Kernfunktion (A,B,C,D). Die 4 Funktionen, wie sie oben schonmal genannt wurden. D.h. ja, das ist alles Ernst et al. zuzuordnen :-)
vielen lieben Dank :)
Wieso variabel? Du hast doch variabel+fixe Kosten/ Produktionsmenge genommen, dann sind das doch nicht nur reine var.Kosten
Wieso nimmt man eigentlich die vollen HK durch die Produktionsmenge, doch nur der Variable Teil oder nicht?
Wieso kann ich nicht -var. Kosten der Absatzmenge rechnen?
Gilt bei der Aufgabe Fifo ??
Das ist unrelevant, du bewertest alle BestÀnde mit den variablen Herstellkosten
BestandsverÀnderung = EB - AB oder AB - EB ?
EB-AB, denn wenn du als EB einen höheren Wert hast als AB hast du eine Bestandsmehrung (dann ein positives Ergebnis)
habe ich auch so !
Bedeutet das, dass wir die Grafik noch zeichnen mĂŒssen, oder einfach nur erklĂ€ren?
noch zeichnen.
sieht gut aus! in der aufgabe steht "gehen sie ferner davon aus, dass der endbestand im 2. Quartal null sein wird" welche rolle spielt das fĂŒr die aufgabe?
So kannst du davon ausgehen, dass alle X abgesetzt werden. Ansonsten mĂŒsstest du ja noch berĂŒcksichtigen falls ein Endbestand ĂŒberbleiben wĂŒrde
Ist diese Lösung richtig?HÀtte noch 61069-150 AB gerechnet
ich denke die Lösung hier ist richtig.
Warum kommt da -3615 raus ? mĂŒsste es nicht +3615 lauten, da 68615-65000= 3615
View 9 more comments
Kann man nicht mal mit dem hiebl eine Sprechstunde machen und das genau durchgehen oder gezielt in den Vorlesungen fragen und die Themen ansprechen, zumindest fĂŒr zukĂŒnftige Klausuren ?
Wenn es sich um ein Gesamtkostenverfahren handelt, mĂŒssen die BestandsverĂ€nderungen schon bewertet werden. Nur die Vollkosten abziehen wĂ€re da falsch und wĂŒrde auch die Aufgaben-Unterpunkte nicht rechtfertigen. Meine Idee war: Die Lösung ist 0. Die anderen Produkte sind schon so stark, dassz.B. von X nichts verkauft werden muss.
Also nochmal fĂŒr alle, damit es auch jeder direkt sieht. In der Klausur WS17/18 sind 2 gewaltige Fehler von Seiten des Profs/Ndemewah gemacht worden: 1. Fehler: Aufgabe 2 Soll man rĂŒckwĂ€rts vom Unternehmensergebnis zum Betriebsergebnis hinarbeiten, was wir nie gemacht haben. 2. Fehler: Aufgabe 6 Es wird von gesamten Herstellkosten gesprochen, gemeint sind aber variable Kosten, ansonsten lĂ€sst sich diese Aufgabe nicht korrekt bzw. gar nicht lösen. Ich bin morgen beim Ndemewah und mache den nochmals darauf aufmerksam, dass der ĂŒber unsere jetzige Klausur nochmal ganz genau drĂŒber schauen soll, damit keine Fehler drin sind. Peinlich fĂŒr den Lehrstuhl.
View 42 more comments
ich glaub hiernach wurde gefragt, deshalb push ich es mal nach oben, Ganz interessant. Und zudem noch ein Screen aus einem anderen Beitrag, der ebenso interessant ist.
Push, weil ich es gerade witzig finde.
No area was marked for this question
Hast du die Lösungen fĂŒr c auch?😅
View 2 more comments
Vlt. auch so. 10000+14500+85000 = 1600*185+ 185x -10000 -1600*160- 66x - 320000 399500 = 119x 3357,14 = x 3358 = x Gesamt = 1600 + 3358 = 4958 Produzieren = 3358
Ich habe die Aufgabe ausfĂŒhrlich inklusive Teil C hochgeladen in der Gruppe
Ich bin gerade etwas durcheinander,ich hatte mir gemerkt, dass die kalkulatorischen Kosten (Afa, Zinsen ) nicht bei der Afa der Fixkosten miteinbezogenwerden ...das stimmt doch oder ? Vielen Dank im Voraus:)
Nee stimmt nicht, bei Fixkosten kommen kalkulatorische Kosten rein, pagatorische nicht
der bestand kann sich doch um 750 - x verÀndert haben, oder?
View 5 more comments
Immer gerne :)
Wenn dem so sein sollte, mĂŒssten wir aber auch noch den Abbau des Lagers (150 ST) bewerten?
Hat jemand die Aufgabe 6c) vom WiSe 17/18 ?
View 2 more comments
WĂŒrde jemand die Lösung hier mit Rechenweg posten? Die in den Kommentaren kann ich absolut NICHT nachvollziehen
So
x = 192000 ; y = 198000
Kann mir einer erklÀren wie man auf das Finanzanlagevermögen und das neue Eigenkapital kommt? Vielen Dank :)
View 2 more comments
Rechnet man den FinanzmittelĂŒberschuss nicht auf die liquiden Mittel drauf?
Nein da dieser in Aktien investiert werden soll
Eigentlich kann da doch nichts negatives rauskommen, die Rechnung hab ich aber auch so, meint ihr das war ein Fehler in der Aufgabenstellung?
View 5 more comments
Naja in diesem Fall war es ja nicht der Lehrstuhl. In der Aufgabenstellung steht ja genau was man machen muss, nur sind in dem erklÀrtext zwei unnötige Spalten, wenn denn wirklich nur nach Displaytuch und PowerBook gefragt ist
Können aber die Vollkosten nicht auch die variablen Herstellkosten schon enthalten? Da Vollkosten ja alle variablen und fixen Kosten enthalten oder? Dann wĂŒrde was sinnvolles raus kommen, aber der Rechenaufwand wĂ€re sehr geringđŸ€”
Da steht aber ja Vollkosten, sind dann nicht die variablen Herstellkosten schon miteingeschlossen?
*dann kommt da auch was positives raus
Könnte vllt bitte jemand erklÀren, wie man auf die160 bzw 166 kommt?:)
768000/4800=160 531200/3200=166 Summe Herstellkosten / produzierte Menge
Kann mir hier jemand weiterhelfen? đŸ˜© WiSe 18/19 Aufgabe 5 LiquiditĂ€tsplan
View 3 more comments
oh ja klar natĂŒrlich, sorry war n langer Tag :D die 56000 fallen im Juni an und bei den 0,3x1 wurde einfach nur gekĂŒrzt: 0,6*100/200=0,3
Danke!:) jaja, die langen Tage... :( :D Bin froh, wenn’s rum ist!
Hat jemand eine Lösung zu SoSe 18 Nr 6b) ?
Unterhalb der Tabelle steht ja, was X und Y bedeutet, muss man diese Werte dann nicht nutzen?
Kann mir jmd. weiterhelfen bei b) Ind. Finanzplan ? Habe bislang: CF I a) UE 151.250 + paga. Afa 60.000 = 211.250 CF I b) WC + Abbau Ford 8.500 - Abbau Verb. 15.000 = - 6.500 ergibt CF I = 204.750 CF II: -100.000 -100.000 = -200.000 -> Ergibt schonmal einen FMÜ, d.h. Tilgung kann erfolgen. Wie rechne ich jetzt weiter?
Du hast vergessen die Bankverbindl. ZurĂŒckzuzahlen, das mĂŒssten 28.600€ sein, ich komme dann auf einen Finanzmittelbedarf von 23.850
Ah perfekt, danke! Klar, die 22 % Tilgung haben gefehlt :)
kann mir jemand erklÀren, wie ich auf die 7,5x komme?
Erlös = Absatz*Erlös pro StĂŒck Absatz= x+1150 Erlös pro StĂŒck= 8,925/1,19= 7,5, weil man die Steuer noch abziehen muss 7,5*(x+1150)= 7,5x+8625
Wie kommt man bei der BV auf die 790?
ich verstehe nicht, warum die variablen herstellkosten nicht noch von der betriebsleistung abgezogen werden?
Wie kommt man hier auf eine Abschreibung von 130000 ?
View 1 more comment
Hast du vielleicht auch ne Idee wie man auf die pagatorische AufwĂ€nde kommt, aus Übung 7 ?
Abschreibungen lt. Buchhaltung 17000 + Zinsaufwand 28000
Leistungsbudget Übungsbeispiel 2 : In der Lösung wurden die kalkulatorischen Positionen mit in de Fixkosten aufgenommen und dann abgezogen um das BE zu bestimmen. Das stimmt doch so nicht, die mĂŒssten doch aus den Fixkosten rausfallen oder ? Denn danach werden die kalkulatorischen Positionen auf das BE addiert um den UW zu bestimmen
ja, das ist mir auch aufgefallen... ich GLAUBE, dass da ein fehler ist. wie man ein leistungsbudget aufstellt, findest du auf seite 92 und 93 im Skript. so wie dieses Schema verstehe, kommen die kalkulatorischen und die pagatorischen kosten erst ins spiel, wenn man vom be das ue berechnen möchte... mit uw (=unternehmenswert) hat das ganze aber nichts zu tun. ue bedeutet in diesem Zusammenhang Unternehmensergebnis...
BezĂŒglich sieben Situationen/Information overload: Welcher der sieben Punkte ist dem Information Overload zuzuordnen? 🧐
Angebot und Nachfrage, aber kein Bedarf, da unnĂŒtze Informationen geliefert werden war glaube ich 2 oder so
meine Rechnung war: DB 736.250 (Der DB/Stk ist in der aufgabe gegeben und wurde nur mit der absatzmenge multipliziert) -kfix 700.000 =BE 36.250 +KaKo 175.000 (k. Afa100.000 +s. k. Kosten 75.000) -PaKo 60.000 (AFA 40.000 + AFA 20.000) =UE v. St. 151.250
View 8 more comments
Jaa Leute mir ist ein Fehler unterlaufen. Also: DB = 736 250 € - Fixkosten 700 000 € + buchhalt. Abschreibungen 60 000 € = Betriebsergebnis 96 250 € + Kalk. Kosten 115 000 € - buchhalt. Abschreibungen 60 000 € = U.-Ergebnis vor Steuern 151 250 € Alles gut, das Ergebnis passt!!!
so meine ich auch
Weiß jemand wieso die neue Maschine unter Fixkosten abgeschrieben wird? Weil mĂŒsste das nicht eine pagatorische und keine kalkulatorische Abschreibung sein? Und wieso kommt die Afa der Maschine nicht nochmal im pagatorischen Aufwand dann vor?
View 24 more comments
danke
@anonyme ZapfsÀule ?
ich frage mich aber woher das Geld fĂŒr die Investition ins av kommt? normal wird sowas ja ĂŒber bankverbindlichkeiten finanziert
Mich wĂŒrde es interessieren ob ihr die hoch Klausuren auch rechnet đŸ€·đŸ»â€â™€ïž bzw. macht
Das macht doch keinen Sinn, da das jetzt schon viele Jahre zurĂŒck liegt und der Hiebl seine Klausuren ganz anders aufstellt (vieeeel mehr Theorie zum Beispiel...)
Denkt ihr es ist zu schaffen wenn man bisher mit kostencontrolling Übungen durch ist; ein paar Klausuren gerechnet hat + die Theorien die in den klausuren vorkamen durchgegangen ist. Und die erfolgscontrolling Beispiele. Denkt ihr es ist einfach nur zu bestehen zu schaffen? Wie weit seid ihr?
Wie bist du die Theorien in den Altklausuren durch gegangen? Einfach lesen der Skripte? weiter bin ich auch noch nicht...
Hallo! Weiß jemand warum Herr Hiebl in Übung 4 seiner Vorlesung folgenden Schritt gemacht hat? Es ging darum folgen Sachverhalt in den direkten Finanzplan aufzunehmen, Das hat er folgendermaßen gemacht. Anbei befinden sich dazu 2 Bilder. Ich verstehe die Einordnung des Bankdarlehens iHv. +500000 in Kreditaufnahme. Allerdings verstehe ich nicht die Position -550000 in Tilgung. FĂŒr mich wĂ€re die richtige Tilgung 550000 (Tilgung bestehende Darlehensverb.) + 50000 (Tilgung des in Satz 1 genannten Kredits nach 1 von 10 Jahren Laufzeit). Das wĂŒrde fĂŒr mich einen Saldo in der Tilgung von -600000 ergeben. Ich habe mir nochmal die Aufzeichnung angesehen und da geht er nicht genau drauf ein. Über eine zeitnahe Antwort wĂ€re ich sehr dankbar. Der Lehrstuhl antwortet mir leider nicht :)