1-Klausur zur Vorlesung Chemie für Maschinenbau WS 15-16.pdf

Exams
Uploaded by Lu Jo 573 at 2017-08-02
 0
277
5
Download
Wie ist die Gleichung hierfür? weiß nicht was auf die Produktseite hinkommt
View 4 more comments
Genau die Temp. angabe ist irrelevant, da 25C die Standardtemp. ist Die Gleichung muss so reagieren, da in der Aufgabe das "Lösen" eines Moleküls stattfindet, d.h. das Molekül teilt sich auf. Dann muss man die allgemeine Formal dafür betrachten:
Aus der Reaktionsgleichung kann man entnehmen, dass die Konzentration der Iodid-Ionen in der Lösung doppelt so groß ist wie der Blei-Ionen, daher [i] = [2*Pb]
Damit ist gemeint das man die Besetzung der einzelnen Orbitale mit den Elektronen richtig zu ordenen oder? (hundsche Regel)
View 1 more comment
Kann das bitte mal jemand fotografieren und hochladen?
Ich hätte das so gemacht:
Kann mir jemand erklären, wie man das bestimmt?
View 16 more comments
Oh ja sry Ich habe auch bei Sn^4+ geguckt danke.
In der Übung hat Hr. Adlung mal gesagt, dass wenn die Liste so vorliegt wie in der Probeklausur, würden die Reaktionen ablaufen, wenn sie von links oben nach rechts unten ablaufen. Dann kommen zumindest auch die gleichen Ergebnisse raus. Sprich die reduzierte Form muss links stehen und mindestens eine Zeile über der oxidierten Form rechts
Wie geht man bei der Aufgabe 10 mit der Hybridisierung vor?
sp3 = einfache Bindung sp2=doppelbindung sp=dreifachbindung
achsoo, dachte das wäre komplizierter gemeint haha
Wie bestimmt man hier die Partialladung der 3 unterschiedlichen Atome? Ich weiß, wie das geht, wenn man nur 2 unterschiedliche Atome hat, aber ab 3 nicht.
View 3 more comments
Achsoo, man achtet also nur darauf, welches Atom elektronegativer ist und zeichnet da Delta- hin und der Rest bekommt einfach ein Delta+. Danke :)
Jop, ist ja beim wasser auch nicht anders