Lösung Klausur SS18 (überarbeitet).pdf

Exams
Uploaded by Chicken Nugget 2206 at 2019-02-26
Description:

Lösung zur Klausur 2018 Sommersemester

 +6
454
35
Download
No area was marked for this question
Bei der letzten Aufgabe bei der b) müsste es doch heißen Bank 9000 an Mieterträge 3000 und PRAP 6000 oder ?
nein richtig: mieterträge 6000 an PRAP 6000! es geht nur um die Buchung am 31.12 und dieser Buchungssatz sollte genügen
Müsste es nicht heißen: bank 9000€ an Mietverträge Mietverträge an PRAP 6000€ wenn man es genau nimmt. So habe ich es in der aktuellen Klausur gemacht, also der Aufgabe entsprechend..
Hier müsste „Verb. a LuL 9520 an erh. Boni 8000 und Vorsteuer 1520“ hin
View 3 more comments
oh nein ich habe den ersten Buchungssatz aber ich hab noch so ein schmarrn mit Boni hingeschrieben, hoffe das wird wenigstens gewertet?
Boni ist richtig .habe ich auch
No area was marked for this question
Aufgabe 2, erster Buchungssatz ist mMn falsch. Wir haben Ware gekauft und demnach selbst Boni erhalten.
Müsste doch falsch sein oder? Ist doch nicht durch den Betrieb veranlasst.
View 1 more comment
ich habe es als richtig was denn nun
Wie es im Dokument steht ist es richtig
No area was marked for this question
aufgabe 2.1. hier wurde doch eingekauft und nicht verkauft. Müsste es nicht Wareneinkauf+vst an Verb, dann Verb an erh Boni+vst, und Erh. Boni an Wareneinkauf sein?
Man muss genau lesen. Da steht "bekommt deshalb einen Preisnachlass..." Da steht zwar "das Unternehmen", um dich zu verwirren, gemeint ist jedoch , dass dieses Unternehmen Kunde bei dir ist und du den Bonus letztlich gewährst.
Erklärung?
Die markierung geht über die ganze seite
warum?
No area was marked for this question
Eine Frage zur letzten Aufgabe a mit der Abschreibung . Da steht ja lkw, warum wird dann TAM gebucht und nicht Fuhrpark ? Und 1562,5€ sind ja Abschreibung für einen Monat wir haben den aber nur 25 Tage vor Jahresende gekauft und nicht einen Monat vorher , ist das egal ?
tage egal eher monat und das mit dem tam ist ein fehler muss fuhrpark hin
Erklärung?
Was bedeutet TAM? Und was sind restliche betriebliche Werte ?
TAM = Technische Anlagen und Maschinen
Sonstiger betrieblicher Ertrag, weil wir die Maschine über dem Buchwert verkaufen, heißt wenn die Maschine eigentlich nur z.B 10 000€ wert ist, aber wir sie für 15 000€ verkaufen, haben wir einen Gewinn also Ertrag von 5000€ gemacht.
Kann mir jemand vielleicht erklären wie man auf den Wert 19.000 kommt ?
View 7 more comments
Danke!Denkst du das geht an jedem Beispiel oder geht jetzt nur hier
Geht hier praktischerweise. Meist sind die Angaben aber anders (bspw. 30% fallen vermutlich aus, blabla) und dann kann man nicht einfach durch 1,19 teilen.
Warum diese Zahl ??
Das ist die Umbuchung der zwei Forderungen in zweifelhafte Forderungen: 45.220+5.712=50.932
das wäre doch Versicherungsaufwendungen 10000 an Bank 10000 (in der Aufgabe steht überwiesen) und halt ARAP 5000 an Versicherungen 5000
View 1 more comment
Meinst du den ersten buchungssatz in der Lösung oder von meiner Lösung?
Meine deine Lösung. Der erste Buchungssatz in der Dokumentlösung ist nicht richtig.
No area was marked for this question
Wieso werden bei der letzten Aufgabe c) Versicherungsaufwand an GuV gebucht ?
Der Buchungssatz ist auf jeden Fall falsch. Zum Rest: schau dir mal die anderen Kommentare in diesem Dokument an.
Ich verstehe nicht so ganz wie das in der aufgabe 4 läuft. 4b) wird nichts in die GUV gebucht und 4c) schon? Müssen wir nicht nur die Abgrenzungsbuchung machen?
View 1 more comment
Ja meine die letzte Seite Sorry. Also wäre die Lösung z.B zu 4b) Mieterträge 6000 an PRAP 6000 und sonst nichts? Weil Bank 9000 an Mieteräge 9000€ ist ja keine Abschlussbuchung.
Ja, genau so würde ich es auch machen.
Das ist doch komplett Falsch oder nicht. Man rechnet doch zunächst den Nettobetrag der Maschine aus 150.000 Diesen rechnet man dann mal 0,125 = 18750 jetzt müssen die Monate berücksichtigt werden also mal 8/12 = 12500
View 1 more comment
Danke habe mich verlesen, dachte es wäre der fünfte Monat im Jahr, dabei war es der 5.12.
normal habibi
reicht da auch Sonst Ford an Ust. Verr.
View 1 more comment
ja das sollte ausreichen?
müsste aber lauten ust. verr. an sonst verb. 5000
der Buchungssatz für 2018 ist hier nicht nötig oder?
Denke ich auch nicht, da hier nur laut Aufgabe Buchungen zum 31.12.2017 aufgestellt werden sollen
Mag das jemand kurz erklären?
Mietaufwand an Bank 800 -> Aufwand über 800 Euro über deine Bank GuV an Mietaufwand 800 -> packst das cash vom Aufwandskonto ins GuV Konto -> Mietaufwand im GuV auf der Habenseite also minusgeschäft EK an GuV 800 -> buchst deinen Aufwand auf dein Eigenkapital -> Eigenkapital ist ein Passivkonto und nimmt im Soll ab, also verlierst du 800€
Wieso wird hier aus Sicht des Verkäufers gebucht und nicht aus Sicht des Unternehmens?
View 14 more comments
Und wann wäre es dann ein Lieferanten bzw Kundenskonto? ?
Am Jahresende wird die Zahlung bezahlt sonst würde noch eine sonstige Forderung entstehen. Siehe Musterlösungen andere Klausuren, dort wird auch Konto Bank angesprochen. Es geht nur darum, dass auf Forderungen aus Lieferung und Leistung abgeschrieben wird.
No area was marked for this question
Kuss auf die Nuss
View 2 more comments
Ehre
verstehe
Wie kommt man auf den Betrag von 1562,5?
View 3 more comments
Sollst die Abschlussbuchungen vom 31.12. aufschreiben und die Maschine wurde am 05.12. angeschafft also 1 Monat
oh sollte richtig lesen hahaha dachte es geht hier um den monat mai
No area was marked for this question
Schön gelöst, inshallah 4.0
Inshallah habibi
wie kommt man auf den gesamtwert?
Forderungen addieren
Muss hier nicht erhaltene Skonti sein da wir ja Waren einkaufen?
Kann das vielleicht Jemand erklären ?
irgendwas stimmt hier nicht, die Vorsteuer kann doch nicht so niedrig sein ?
View 1 more comment
Stimmt schon so. Das ist die berichtigte Vorsteuer auf (allerdings) erhaltene Skonti: 2.500*0,01*0,19=4,75
Ach soooo, vielen Dank !
Müsste es nicht andersrum sein, also GuV an Versicherungsaufwand? ich dachte Aufwendungen/Verluste bucht man in dem GuV Konto doch auf der Sollseite. Oder habe ich hier einen Denkfehler? ?
Liegst richtig. Die Aufgabe ist aber generell ein bisschen komisch gestellt. Klick dich mal hier (und möglicherweise in weiteren SS18-Dokumenten) durch die Kommentare, da werden andere Lösungsansätze gegeben.
Hier wurde doch die Ware gekauft und nicht verkauft, also geht das Unternehmen eine Verbindlichkeit ein
View 5 more comments
bei 2. hast du die vst vergessen 1520
Danke! Habe ich berichtigt.
No area was marked for this question
Bei Teil 4: c) kommt doch Versicherungen an Bank 1000 hin anstatt GuV?!
Komisch formulierter Geschäftsvorfall, weil die Zahlung bereits gelaufen sein soll und der Aufwand in die GuV abgeschlossen. Normalerweise würden wir ja sagen: Versicherungsaufwand 10.000 an Bank 10.000 ARAP 5.000 an Versicherungsaufwand 5.000 Die Abschlussbuchung lautet dann: GuV 5.000 an Versicherungsaufwand 5.000
Wie werden denn hier die Konten abgeschlossen? Weiß das jemand?
View 1 more comment
wie kommst du auf den Wert 27.362? Und müssen nicht noch die Forderungen abgeschlossen werden: Ford. aLL. an SBK 187.068?
45.220+5.712-19.000-4.459,60=27.362,40 Ja, der Abschluss des Kontos Ford. aLuL fehlt noch, lautet allerdings: SBK 187.068 an Ford. aLuL 187.068, da der Saldo/Endbestand des Forderungskontos auf der Habenseite steht und im Schlussbilanzkonto auf die Sollseite gehört.
No area was marked for this question
bei aufgabe 2 wurden doch Waren gekauft und nicht verkauft oder ?
View 1 more comment
Ja ist falsch habe ich verpeilt ??‍♂️
Ok danke ??
Wie erkennt man das das hier eine Minderung auf die Bilanzsumme ist? Hilfsstoffe ja verstehe ich weil es ein Aktivkonto ist nimmt es im haben ab, aber Aufwandskonten nehmen doch im Soll zu?
das Aufwandskonto nimmt zwar im Soll zu wird ja aber übers GuV ins EK abgeschlossen und führt dort zu einer Minderung
No area was marked for this question
Teil 3 Aufgabe 2 am 01.03.2017 wie kommt man auf die 14387,71 Ust?
Der Liefervertrag hat ein Gesamtvolumen von 138750 netto davon die UST beträgt 26362,5, jedoch wurde durch die Anzahlung schon ein Teil der UST beglichen also 26362,5-11974,79=14387,71
erklären bitte ich check nicht den betrieblichen aufwand und warum das ganze aufeinmal beim 3fall. danke
Der Buchwert ist höher als der Preis den er für die Maschine bekommt...er macht dadurch so gesehen ein Verlust und dadurch dann der betrieblicher Aufwand