Howdy BWL/VWL-Erstis, hier könnt ihr euch rund um den Kurs Mikroökonomik austauschen und euch gegenseitig unterstützen. Zusammen studiert sichs einfach entspannter! Es gibt auch auch noch andere Kurse mit Lernunterlagen und Diskussionen: Marketing Grundlagen: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-passau/marketing/172953?sd=cm-vf Betriebliches Rechnungswesen: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-passau/betriebliches-rechnungswesen/171435?sd=cm-vf Zudem stehen euch große Gruppen zum Austausch zur Verfügung: Uni Gruppe: https://www.studydrive.net/gruppen/unigruppe-universitaet-passau/24?sd=cm-vf Studiengangsgruppe: https://www.studydrive.net/gruppen/business-administration-economics-uni-passau/132?sd=cm-vf Euer Studydrive-Team
View 2 more comments
Welches Buch meinst du jetzt konkret? Das aus Mikro?
Hat jemand die Lösung zu KW6 des Mikro Tutoriums dieses Semesters und würde sie mit mir/der Community teilen? Vielen Dank :)
Hi, ich würde gern nächstes Semester Mikro auf Wiederholung schreiben. Kann mir hier jemand sagen wie letztes Semester die Veranstaltung abgelaufen ist? Hab gesehen auf StudIP ist z.B. keine extra Veranstaltung für die Mikro Vorlesung (nur Übung & Tut). Und wie gelange ich am besten an die digitale Version des Skripts samt Übungsaufgaben? :) Wäre froh wenn mir jemand helfen kann, danke! Und viel Erfolg noch bei den Klausuren.
Suche mit der Nummer 32300 mit dem Namen findet man des irgendwie nicht. Da sind dann alle Unterlagen zum downloaden die du brauchst
Danke!
No area was marked for this question
nice, danke!
Bedeutet das, dass das Gut inferior ist?
Das zeigt an wie die IDKs und die Bgs verlaufen, in dem fall sind die Idks steiler. Wäre das Größe kleiner Zeichen umgedreht, wären die Idks flacher. Das wurde glaube ich bei der 5.4 besprochen
Dies elastizität müsste doch 2,5 sein oder?
View 2 more comments
Ich denke auch, dass das so stimmt :)
Auf die die 1/10 kommst du indem du dir die Veränderungen anschaust. Also 5-4 (Karten) / 60-50 ( Taschengeld) ist also 1/10 :)
No area was marked for this question
Bei 3.1 muss man ja die EKK skizzieren für die oben genannte Nutzenfunktion und es handelt sich ja um perfekte Substitute Die IDK‘s von perfekten Substituten sind doch fallende Geraden oder nicht? Du hast in der Zeichnung aber Kurven?
wie sieht dann die Engelkurve aus?
Hey, Kann diese Aufgabe jmd Lösen? Altklausur 18/19 Aufgabe 4.3
View 2 more comments
Und die lngfristige kostenfunktion knnst noch zusammenfassen
hast du auch die Lösung/ einen Versuch für 4.2?
Ich verstehe nicht, wie man auf die 1/10 kommt. Kann mir Jmd helfen?
View 2 more comments
ja 60-50. mein Fehler^^
Ok, top danke dir! Jetzt macht es Sinn. :)
Kann mir jemand die b) erklären?
Wie kann ich mir jetzt am schnellsten noch den Produktions- und Technologieteil reinballern?
Da muss -1 rauskommen oder?
Ja genau
kommt bei Dir auch raus, Du hast nur das minus vergessen hinzuschreiben
Würde bei einer Erhöhung des Einkommens nicht der Konsum der Ravioli sinken und dafür der der Gyrosteller steigen, weil ja die Ravioli das inferiore Gut sind?
glaub ich auch
Kann man m auch über das Optimum ausrechnen kommt leider was anderes raus
View 1 more comment
Man löst x1^m nach m auf und rechnet des dann aus x1^ kennt man ja schon des ist 5
nein, man soll doch das neue Bündel ausrechnen, in die Marshall-NF einsetzen
hier rechnet man x2*p2/m und kommt dann auf 0,6 bzw 3/5, d.h. im Optimum wird für Bücher 3/5 des Einkommens ausgegeben :)
View 5 more comments
Wann in der Übungen haben wir das gelernt - bei welcher Aufgabe :)?
@Max ja aber eben nur bei Cobb-Douglas Funktion, ansonsten muss mans ja auf dem Fußweg ausrechnen🤷‍♂️
woher weiß ich, ob bzw. wann ich den Wert für p1 einsetzen darf oder wie in dem Fall p1 als "p1" stehenbleibt?
Das kannst du machen wie du magst. Ich finde beim Ableiten ist es einfacher mit p1 zu rechnen, aber das ist nur eine persönliche Präferenz :)
p1 kürzt sich raus (beachte die Doppelbrüche: dann steht beim zweiten p1^2 im Zähler), daher setzt man nichts dafür ein. Da sich alles rauskürzt außer dem Minus bleibt -1 stehen.
No area was marked for this question
Hat jemand Aufgabe 1 gemacht?
Ja quasi-lineare Präferenzen hätte ich auch gesagt :)
View 3 more comments
Ich denke, dass sie eine quasi-lineare Präferenz bezüglich Gut 1 hat, Da die Nachfrage des Gutes nicht vom Einkommen und damit nicht von Einkommensänderungen abhängig ist.
würde Präferenz nicht stark, schwach oder indifferent bedeuten?
Kann jemand erklären wie bekommt man das? Danke 😊
So :)
Müsste das nicht andersrum sein, weil die Ravioli das inferiore Gut ist und Gyros das normale Gut ?
Ja muss es, hab mich verlesen :)
Wird hier die BG nicht steiler?
das ist falsch, sie wird steiler
OneNote spinnt mal wieder
View 1 more comment
Bei der Aufgabe wird ja p1 erhöht, d.h. die BG dreht sich nach innen. Also BG A zu BG B. Das ist der SE. Aber da du den Nutzen gleich halten sollst, musst du ja ne neue BG entlang der IDK zeichnen. Also machst du das wass dann ja eine Bewegung nach rechts ist. Deswegen ist der EE nach rechts. Und GE ist ja SE - EE
Sehe gerade das der GE falsch herum ist, müsste eigentlich nach links gehen
Hier finde ich jetzt, dass die EKK bei perfekten Substituten eine Gerade auf der y oder x Achse ist, ist das dann auch so bei der Aufgabe 3.1 aus der SS19 Klausur und auf welchen Achsenabschnitt wäre sie?
Hab mir die Aufgabe nicht angeschaut, aber wie es in dem Text auch steht wird sie einfach auf der Achse des günstigeren Gutes verlaufen Viel Erfolg morgen!
Ich dachte, die Nutzenfunktion zu dieser Graphik ist quasi linear und dementsprechend liegen B & C übereinander und SE = GE, aber idk
Wie meinst du übereinander, dass es derselbe Punkt ist oder dass B unterhalb von C liegt aber wenn man eine Linie nach oben machen würde, er gerade darüber wäre? Weil wenn du das so meinst, dann hätte er/sie das sicher so eingezeichnet wenn er die Vorlage gehabt hätte, so ist es schwierig das exakt so zu zeichnen :)
Hat zufällig wer die Formeln zu den Elastizitäten?