Und wie lief es bei euch so? :)
bestanden alles andere ist nicht wichtig :D
Vielen Dank an Katrin Mia für die Übungen! Ich denke du hast vielen Leuten den Tag heute gerettet (mich eingeschlossen)! Auch ein Danke an Cathi, die das wahrscheinlich nicht liest, aber deine Zusammenfassung hat mir viel Arbeit erspart! Ganz viel Liebe an euch 😁🤘
dankeschön ☺️
Kann mir BITTE noch jemand sagen, ob für den Ansatz der Herstellungskosten die handelsrechtlichen Vorschriften oder die steuerrechtlichen Vorschriften gelten, sodass ich weiß, was ich als Pflichtbestandteile / Wahlbestandteile ansetze? Dankeschön und gute Nacht! :)
Die Handelsrechtlichen soweit ich weiß, weiß
Danke dir, hoffe das stimmt so :)
Kann mir jemand bitte ausführlich erklären, wie ich bei diesen Abschreibungsverfahren zu diesen Werten komme?
View 3 more comments
10.000 € Restwert darf nicht vergessen werden. Die zuvor ermittelten 90.000 müssen um die 10.000 reduziert werden und wir haben noch 3 Jahre Rest. Also 80.000/3 = 26.667 --> Auf eine ganze Zahl aufgerundet (ob man das tun muss steht wahrscheinlich dann dabei, also auf wie viele Nachkommastellen)
Dankeschön :)
Wo finde ich die Lösungen zu Aufgabe 14? Irgendwie habe ich sie leider in keinem der Dokumente finden können :/
Hier
Seid ihr gut vorbereitet? Wünsche allen morgen viel Erfolg und hoffe für uns, dass die Aufgaben machbar sind :)
View 1 more comment
Mit den Abschreibungen hab ich ja fast die größten Probleme
Also A26 find ich doch selbsterklärend zumindest die Übung.. Hoffe das sowas wie Darlehen nicht drankommt..
Hat jemand hier Lerntipps für die Herstellkosten-Aufgaben... ich verzweifle gerade daran...
Einfach die Verbote, Wahlrechte und Pflichten auswendig lernen oder dir Paragraph 255 anschauen
*255 vom HGB
Könnte mir bitte jemand erklären wie man hier vorgehen sollte🙈 vielen Dank!!
Ich denke es geht darum, dass man die Untergrenze der Herstellungskosten als Ansatz nimmt, da so die Aufwände höher sind, als bei der Obergrenze und dadurch der handelsrechtliche Gewinn niedriger ausfällt …? Kann das sein - bin nicht sicher...
Es geht da drum, ob man das Disagio im HR als arap oder als sofortaufwand im Jahr der Kreditaufnahme ansetzt, da man hier ein Wahlrecht hat. Bei b) im Steuerrecht muss man das Disagio zwingend als Arap ansetzen, s. Materielle Maßgeblichkeitstabelle aus der Vorlesung
Meint ihr so könnte es morgen thematisch sein oder habe ich was vergessen? - Latente Steuern - materielle Maßgeblichkeit - Herstellungskosten - GoB oder Größenklassen
View 3 more comments
aber es sind wahrscheinlich nicht zwei Themen aus dem selben Block dran oder? Was fällt dann alles "sicher" weg...?
die A13 würde eine größere Aufgabe bilden.. müsstest sogar mehr machen als für lat. Steuern oder Herstellungskosten.. daher denk ich eher weniger.. Denke eher so wie 14 oder wirklich reine Theorie wie Aufgabe 10, wie in der Altklausur mit den Ausnahmen der Einzelbewertung
Leute.. kann das bitte einer erklären ausführlich, wieso wo was verwendet wird.. ist das einzige was ich nicht verstehe aus den Übungen
View 1 more comment
Also im Jahr 2012 wird mit kurzfristig niedrigen Kursen gerechnet, sprich die Senkung der Kurse ist nicht dauerhaft (nur bei dauerhaft sinkendem Kurs muss das Niederwertsprinzip angesetzt werden) also da es kurzfristig schwankt nimmst du beim Höchstwert den Höchstwert also die HK/AK 150*300 und bei Minderwert nimmst du den Kurs von 2012 also 300*120! Im Jahr 2013 verfestigt sich der negative Trend, sprich man hat langfristig sinkende Kurse (dauerhaft, also Anwendung des Niederwertsprinzip), heißt du musst bei Höchst- und Minderwert den Kurs von 2013 anwenden, da der niedriger ist als die HK/AK (150*300), sprich du nimmst 300*105 bei beiden! Im Jahr 2014 erholen sich die Aktien wieder, sprich du kannst bei Höchst und Minderwert die HK/AK (300*150) ansetzen, da du keine Kursschwankungen mehr hast! Ich hoffe das hat dir geholfen
Auf jedenfall Diskette!!! Danke dir.. würdest du das ganze auch mal für UV noch erklären? Dann kann ich beruhigt schlafen gehen..
Wieso nehme ich den Kurs vom Bilanzstichtag und nicht vom Zeitpunkt der Bilanzaufstellung ist das immer so?
Ja das ist immer so
Sind Pflichtbestandteile + Wahlbestandteile der Herstellungskosten = die Wertobergrenze? Danke :)
Yes
Hallo Leute, wieso hier 500€??
Meint ihr in der Klausur kommt was zum Thema Darlehen und Kredite dran?
kann gut sein denke aber eher nicht..
Ausschüttungssperre eher nicht in der Klausur oder?
Könnte eine Aufgabe sein, von denen wir noch nichts wissen.
Wieso ist hier ein Verbot?
Ich würd sagen Verbot, weil die Dividende nichts mit den Herstellkosten zu tun hat und deswegen hier irrelevant zur Berechnung der Herstellkosten ist.
keine Eigenkapitalzinsen ansetzen
Wird bei der degressiven Abschreibung der Restwert nicht betrachtet? Ist der nur bei der linearen Abschreibung relevant?
View 4 more comments
Entschuldige, ich glaub ich hab mich falsch ausgedrückt, ich meinte ob bei der degressiven Abschreibungsform der Restwert mit einberechnet wird (in der Aufgabe aus der Übung ja nicht) und die Formel die auf der Übungsfolie steht beinhaltet den Restwert auch nicht.
Das kommt auf die Aufgabenstellung an, in dieser Aufgabe wurde der AfA-Satz von 25% ja vorgegeben, den korrekten Wert für die Abschreibung erhältst du mit der Formel die ich dir geschickt habe, dann bleibt nach den Abschreibungen genau der Restwert über. Mach dich nicht so verrückt, wenn wir nicht einmal die Formel dafür behandelt haben, wird das so in dieser Form auch nicht drankommen.
Kann mir bitte jemand bei den Größenklassen sagen, ob immer alle drei Kriterien über zwei Jahre hinweg sich ändern müssen, damit sich die GK ändert? Oder ist das nur für die nächsthöhere, nicht aber für die niedrigere GK so? DANKE!! :)
nur zwei ;) siehe §267 hgb
aber in 2 Geschäftsjahren hintereinander und im dritten ist dann der Wechsel der GK gegeben?
Denkt ihr es könnte auch sein, dass man bei der Aufgabe zu den latenten Steuern lineare und degressive Afa abwechseln muss, also ab Jahr t dann das andere Abschreibungsverfahren nehmen muss?
View 2 more comments
Erner, was denkst du dann, welche Afa dran kommt?
Ich habe keine Ahnung, Steuerrechtlich wird sie linear sein, Handelsrechtlich vielleicht Leistungsorientiert oder auch linear mit einem anderen Afa Betrag. Streng genommen kann er in der HB ja alle bekannten Abschreibungen wählen.
Denke so könnte die Klausur morgen ausschauen: A1: Latente Steuern mit 22 P A2: Herstellungskosten mit 18P A3: Maßgeblichkeit A4: GoB's oder Anschaffungskosten
View 11 more comments
Du musst unterscheiden zwischen dem strengen Niederstwertprinzip ( gilt für das UV) und dem gemilderten Niederstwertprinzip (gilt für das AV) Diese besagen eigentlich nur, dass bei dem SNWP temporäre sowie vorübergehende Wertminderungen immer beachtet werden müssen. bei dem GNWP hingegen gilt dies nur für dauerhafte Wertminderungen. Eine, und auch einzige Ausnahme, stellen Finanzanlagen (Aktien) im AV dar, hier hast du ein Wahlrecht bei temporären Wertminderungen Wertobergrenze sind jeweils immer die HK/AK am besten liest du dazu einmal den §253 Absatz 3,4,5 durch
Kann mir jemand sagen, welche Aufgabe zu den Herstellungskosten zum Üben geeignet ist...? Ich verstehe das Thema gar nicht, irgendwelche Tipps und Tricks? DANKE EUCH :)
No area was marked for this question
Warum muss man denn bei 1.iii. den Nettolohn nehmen? Verstehe irgendwie nicht, wann man netto und wann brutto nehmen muss
View 1 more comment
Okay, danke!
bitte. viel Erfolg morgen
Wieso gilt in Aufgabe 14 bei „Ausgaben für die Dienstleistungen einer Strategieberatungsgesellschaft“ ein Aktivierungsverbot?
View 2 more comments
Und wieso ist in der b) ein WR?
Bei b) wahrscheinlich, weil es sich um einen geringwertigen VMG handelt
Aufgabe 24: was passiert mit dem unterschiedsbetrag zwischen dem nominalen Kredit und dem Ausgabebetrag? Wieso nimmt man zur Verrechnung den ausgabebetrag und nicht den nominalen Kredit?
der Ausgabebetrag ist das, was der Kreditnehmen bekommt, deshalb nimmst du den Wert her
Zu Aufgabe 18 aus der Übung: was müsste man in der Berechnung ändern wenn man erst am Ende der dritten Periode und nicht am Anfang der dritten Periode bemerkt, das die Gesamtnutzungspotential/Leistungseinheiten falsch eingeschätzt wurden?
Dann müsste man in der dritten Periode noch planmäßig mit dem Gesamtnutzungspotenzial von 140 abschreiben und dann bei der außerplanmäßigen Abschreibung die dritte Periode auch berücksichtigen. Ich frag mich halt, ob man die aplm. Afa dann immer noch in 03 macht oder erst in 04
Ja genau das ist halt die Frage und kann man in vier abschreiben und veräußern ?
Wie kommt man hier im Vorfeld auf 1-33 und Periode 34?
in dem du die 3% von 5mio berechnest (150T) die 5mio dann dadurch teilst damit du die ungefähre Laufzeit hast kommst auf 33,XX und merkst das bis Jahr 33 mit 150000 abgeschrieben werden kann und Jahr 34 noch die restlichen 50000 und dann noch bis Jahr 40 die handelsrechtliche Abschreibung fertig machst
wieso durch 2500 ?
View 2 more comments
weil man es ja dennoch auf die Abteilung runter rechnen muss deshalb mal die 20%
Kann das hier vielleicht jemand erklären? Ist doch nicht die Rede davon, dass die 100000 sich auf die gesamte Produktion beziehen, oder?
Eine verzweifelte Frage: Die SB richtet sich ja im Normallfall nach dem Steuerrecht. Dazu gibt's ja auch die Ausnahmen usw. s.Tabelle, aber was ist wenn die HB und SB gefragt ist? Richtet sich die HB ausschließlich nach dem HR oder wie komm ich darauf?
Muss man irgendwas mit Wertpapieren oder Krediten können, wenn ja wie genau geht das? Bitte um eure Hilfe, da ich das nicht verstehe …:)
Wie habt ihr euch auf Maßgeblichkeit vorbereitet? Aufgabe 10 und die Tabelle mit Beispielen aus der Vorlesung? Finde es ultra schwierig zu erkennen, ob das jetzt zwingende Vorschrift oder Wahlrecht ist. Falls hier noch jemand Tipps hat, bin ich sehr dankbar.
View 6 more comments
Ich lerne einfach die Tabelle aus der Vorlesung alle Fälle mit den jeweiligen Paragraphen auswendig
Okey das mach ich auch mal :D Möchstest du evtl. mal deine Gesetze mit deinen Postits posten?
Die Klausur wird also folgendermaßen aufgebaut sein: - Aufgabe zu latenten Steuern (mit den meisten Punkten)und hierzu die Aufgabe 17/18 sowie A2 in WS18/19 Altklausur * vlt wäre es noch gut oder hilfreich die anderen Afa-Arten dafür zu können - Aufgabe zur materiellen Maßgeblichkeit: reine Reproduktion (?!) der Tabelle, auch unter Angabe der entsprechenden Gesetze und Paragraphen? -- was sonst noch, womit rechnet ihr? :) Ich denke, dass man das halbwegs antizipieren kann :)
View 6 more comments
Diese aufgaben hat er in der Vorlesung explizit ausgelassen
Wie ist das gemeint @diskette?
Kurze Frage: Wie rechne ich denn, wenn eie Änderung meiner Gesamtleistung erst Ende des Jahres oder Mitte des Jahres bekannt wird?
View 2 more comments
also ist es egal in wann es auffällt?
Ich hatte es jetzt so verstanden, dass wenn es erst Ende des Jahres nach dem Bilanzstichtag auffällt, Jahre 1-3 in die außerplanmäßige Afa mit einbezogen werden und Jahr 03 selber noch mit dem alten Afa Betrag pro Leistungseinheit abgeschrieben wird. Das habe ich durchgerechnet und ergibt zusammen auch eine Gesamtabschreibung von 6000
Wie gehe ich bei den Größenklassen vor, wenn z.B. die UE und Gewinne einer höheren GK zugeordnet werden würden, aber die Arbeitnehmeranzahl nicht... müssen alle 3 Kriterien zutreffen und sonst bleibt die alte GK erhalten oder wie ist das?
und muss es nur für die nächsthöhere GK in zwei aufeinanderfolgenden Jahren so sein, dass alle dreiKriterien zutreffen? Wenn ich z.B. von der Kleinen zur Kleinst abwerte, dann reicht ein Jahr oder?
Kann jemand das ganze hier nochmal erklären? Versteh das absolut 0
Du musst unterscheiden zwischen dem strengen Niederstwertprinzip ( gilt für das UV) und dem gemilderten Niederstwertprinzip (gilt für das AV) Diese besagen eigentlich nur, dass bei dem SNWP temporäre sowie vorübergehende Wertminderungen immer beachtet werden müssen. bei dem GNWP hingegen gilt dies nur für dauerhafte Wertminderungen. Eine, und auch einzige Ausnahme, stellen Finanzanlagen (Aktien) im AV dar, hier hast du ein Wahlrecht bei temporären Wertminderungen Wertobergrenze sind jeweils immer die HK/AK am besten liest du dazu einmal den §253 Absatz 3,4,5 durch
kann mir jemand erklären wie ich bei der digitalen Afa vorgehe, komme einfach nicht auf die Werte
View 1 more comment
kannst du es mir vielleicht anhand unseres Beispiels erläutern? Ich kapiers so einfach nicht
Vorab musst du wissen, dass das Ziel der digitalen Abschreibung ist, dass sich dein Afa-Betrag jährlich um einen gleichbleibenden Betrag verringert (daher ist die digitale Abschreibung auch als arithmetisch- degressive Abschreibung bekannt) Den letzten Abschreibungsbetrag kannst du mit der Formel (2*(AK-L)/((t*(t+1)) berechnen. Dieser Wert stellt deinen sog. Degressionsbetrag dar. Alle anderen Beträge kannst du berechnen, indem du jährlich aufsteigend den Degressionsbetrag multiplizierst
Kann mir jemand die degressive Afa erklären, wenn da irgendwie der Restbuchwert nicht linear bzw. linear verteilt wird? (VL Folie Nr. 261ff.) 1000 Dank!
Das geht aus der Aufgabenstellung heraus, mit einem Methodenwechsel ( sobald sich also die Vorteilhaftigkeit ändert) kannst du früher höhere Beträge abschreiben, in der Übung wurde das wie folgt Formuliert "dass Abschreibungen möglichst früh angesetzt werden können"
Wieso hier nochmal geteilt durch 6?
View 1 more comment
oh eigentlich sollte da 60 stehen auf die Minuten gerechnet 😅
60 macht schon mehr Sinn :D
Wo sind die Lösungen zu Aufgabe 26 (Abschreibungsverfahren)? Kann sie leider nirgendwo finden...
Wieso hier Verbot :O
Forschungskosten dürfen nicht aktiviert werden. Da hier zwischen Forschung und Entwicklung nicht unterschieden werden kann gibt es ein Verbot.
No area was marked for this question
Wird bei der degressiven Abschreibung der Restwert von 10 000 aus der Aufgabe nicht betrachtet? Ist das nur für die lineare Abschreibung relevant?
View 2 more comments
Und er hat auch gesagt,dass wir die Berechnung für den Abschreibungssatz um auf den Restwert zu kommen nicht können müssen. Also falls degressive Abschreibung dran kommt muss man den Restwert nie betrachten.
Danke euch! :)
Für welche Aufgabentypen braucht man eigentlich die Gesetze, habe irgendwie den Überblick verloren :D
View 4 more comments
Ich würde es immer tun. Die sind ja gleich geschrieben und mit den Paragraphen kann man sich nochmal kontrollieren, ob das auch stimmt, was man meint.
bei welchem Aufgabentyp?
Kann mir jemand bitte erklären, was Aktivierungs- und Passivierungswahlrechte sind bzw. was das allgemein bedeutet etwas zu aktivieren oder zu passivieren im Vergleich dazu etwas anzusetzen? 1000 Dank :)
View 4 more comments
und woher weiß ich dann was es nach EStG ist?
Ist das dann eigentliche eine Anwendungsaufgabe zur Tabelle der materiellen Maßgeblichkeit? Oder verstehe ich das falsch. Dann käme es ja vielleicht nicht dran, da bereits die Tabelle abgefragt werden soll...
Welche Aufgaben eignen sich zu GoB, Größenarten und Herstellkosten am Besten zur Vorbereitung auf die Klausur? Vielen Dank euch allen und morgen ganz viel Erfolg! :)
No area was marked for this question
Was denkt ihr, dass bei der 1d) geschrieben werden sollte?
Bei Überkapazität (wenn man weniger Produziert als möglich) entstehen leerkosten.
Müssten 30000-3000-3000 nicht 24000 ergeben?
View 2 more comments
und auch, dass diese dann mit dem Wert 3000 anzusetzen ist? :)
Du musst einfach die Jahre 1 und 2 nochmal mit der neuen Kapazität von 122,5 abschreiben und dann bekommst du 3.000 als Differenz raus - das ist dann deine Sonderabschreibung.
Wo und wann ist morgen die Klausur?
8:00 Uhr Sporthalle
Sportzentrum, 8 Uhr
Muss man das mit dieser Ausschüttungssperre können und wenn ja wie lernt ihr das / dafür? Danke :))
ja müssen wir können. ich lerne einfach nur die beiden verschiedenen Arten das auszurechnen :) ich denke aber nicht, dass es drankommt, aber kann mich auch täuschen
glaub auch nicht, dass das dran kommt. Mit latenten Steuern und mat. maßgeblichkeit ist der Übungsblock gut gedeckt..
Gibt es vier oder drei Aufgaben in der Klausur? Und wie viele Punkte braucht man, um zu bestehen ca.? :D
4 Aufgaben, keine Ahnung wie viele Punkte, aber ich denke wenn du die große Aufgabe mit den latenten Steuern und die Aufgabe mit materieller Maßgeblichkeit kannst, bestehst du
Müssen wir alle Abschreibungsarten kennen und können + Formeln dazu? Oder wurde da was ausgeschlossen :)?
nein alles :)
Darf man bei den Gesetzesbüchern die verschiedenen Gesetze mit unterschiedlich farbigen Post its Markieren?
No area was marked for this question
Wie kommt man auf die Jahreseinteilung in den Tabellen und ich bekomme mit der Formel in Periode keinen Restwert von null heraus. Was hast du dafür gerechnet ?
View 1 more comment
Perfekt danke
Super erklärt, ebenfalls danke dafür! Ist es für irgendwas wichtig und muss beachtet werden, dass die Lagerhalle am 1.1 angeschafft, aber erst am 31.1 in Betrieb genommen wird?
Load more