Wipol HT 18 Lösung Aufgabe 3 und 4.pdf

Exams
Uploaded by Jasmin 682 at 2019-02-02
Description:

Wipol HT 18 Lösung Aufgabe 3 und 4

 0
187
9
Download
hat jemand einen Ansatz?
ich würde sagen dass aufgrund der Reaktionsfunktion mit steigendem Z1^-i das Z1^i sinkt, also der einzelne Rentner weniger Zeit in das öffentliche gut investiert und dadurch dann weniger vom öffentlichen gut bereitgestellt wird
kein Plan ob das stimmt
Kann mir jmd. das erklären?
Wieso wurde da jetzt beiden Nebenbedingungen vermischt?
Nein ich glaube das ist einfach ur die arbeitsrestriktion von Person 1 :)
ich glaube hier müssen eigentlich die GRSa und GRSb gleichtgesetzt werden oder?
View 2 more comments
Bei einer Allokation mit 2 privaten Gütern muss im Optimum gelten: GRSi = GRS-i. Deshalb habe ich die GRS von A und B aufgestellt und die Werte aus a) und p = 2 eingesetzt. Dann kommt bei mir 1/2 = 1/2 raus. Das ist eine wahre Aussage und damit ist gezeigt, dass die Bedingung für ein Pareto-Optimum erfüllt ist.
jaa komme auf das selbe :)
No area was marked for this question
Doofe Frage: In Aufgabe 4 ist p= p2/p1 hat das eine Auswirkung auf die NB der HH oder sind die trotzdem immer so wie hier in der Lösung? Oder muss ich die dann sozusagen tauschen wenn p=p1/p2?
Hat jemand einen Lösungsansatz?
Ergebnis aus d) in x1 einsetzen und auflösen. Heißt: x1=(z1^i + z1^-i)^1/3 da setzen wir ein: z1^i=1-z1^-i (->aus d)) x1=(z1^i +1-z1^i) => x1=y1=1
Es muss doch x1+px2 = (1-alpha)py2 sein, da es ja aus Sicht von Individuum 2 ist und er ja nicht Alpha sondern ß= 1- alpha hat
stimmt!
Das hab ich jetzt raus
bitte kann mir das einer erklären ?
In der Angabe steht, dass 2 Tomaten pro eingesetzte Stunde produziert werden. Also Anzahl Tomaten = 2* eingesetzte Stunden
kann mir das jemand erklären ?
View 4 more comments
weil 2:(1/6) sind 12 durch 6 sind eben die 2 die noch vor dem Wurzel x1 steht
Danke!