Statistics 2 Problem Set 4 Lösung.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2018-03-23
Description:

Statistics 2 Problem Set 4 Lösung

 +2
254
13
Download
wie kommt das Summenzeichen jetzt da hin
Das ist eine der Rechenregeln für Produktzeichen: PR(c^y_i)=c^SUM(y_i)
Wie komme ich darauf?
weil es normally distributed ist
WIe komme ich auf die eine Bedingung bei ex2 mit der likelihoodfunction?
Das ist die PDF der normal Distribution (Statistik 1).
Müsste hier nicht Minus sein?
Hallo zusammen. Wieso wird hier aus 3^a = 3a ?
Wie kommt man auf dieses Schritt? Danke für die Hilfe!!
View 3 more comments
und die 2 kürzt sich dann raus
ah und ln(Exp)=1, falls es da auch Unklarheiten gibt.
Kann ich hier einfach mit der Varianz multiplizieren, es dann links rausstreichen und rechts sagen, dass 0* `Var = 0 ist?
Das ist die Musterlösung aus dem Tut, ich denke also schon, dass man es so machen kann
Du suchst hier ja nach dem max. von my und nicht nach sigma, also kannst du die Varianz klar einfach als normale Zahl behandeln.
Was passiert hier?
Produktzeichen regeln. Links vereinfacht AxAxAxA= A^4 daher bei n mal: A^n. Und rechts in der Klammer ist das ja im Exponenten also Y^(a)xY^(b)= Y^(a+b), deshalb die Summe von allen.
Produktzeichen, links ist eine konstante also dann ^n und rechts ist es ein exponent also wird das Produktzeichen, einfach gesagt zum Summenzeichen.
Warum wird hier aus der 1 ein n?
aus der 1 wird kein n. Die konstante (also der ganze term vor Exp wird n-mal miteinander multipliziert. die Produktziechenregeln helfen vielleicht.
Welche Rechenregel wurde hier angewandt?
Punkt vor Strich
Wie kommt man darauf?
Das ist doch falsch oder? also das Ergebnis passt, aber nicht durch 14,99^2 sondern in dem man vom ersten teil 14,99^2 abzieht? [Var= (1/n Summe yi)-mean^2]
Kann ich hier auch sagen dass Summe von Y = nY also wäre der estimator von p = 1/Y?