Technische Mechanik 2

at Universität Kassel

Join course
352
Discussion
Documents
Flashcards
Gibt es eine antizyklische Klausur in diesem WiSe ? Wenn ja, wann wird diese ungefähr stattfinden ? Danke :)
Ja die gibt es. Erfahrungsgemäß Anfang März
Ergebnisse hängen aus:)
könnte vielleicht jemand die Ergebnisse hier hochladen ? :)
Kann bitte jemand die Ergebnisse hochladen? :)
Sind die Knickgleichungen aus Vorlesung 18 relevant?
View 18 more comments
Eben jetzt heißt warten und zittern.
Aber war das nicht Mega simpel mit der Knick gleichung weil man einfach gucken musste wo der stab wie entsprechend belastet wurde? Und dann war q in ieine Richtung Null, der term ist rausgefallen und das wars? 😅 Also ich frage wirklich weil ich mir nich sicher bin ob das so ist oder ob das Mega crazy war und ich verkackt habe 🙈🙈🙈
Wie fandet ihr die Klausur? :)
View 3 more comments
Karusselaufgabe war bei den Maschinenbauer PO neu oder?
Komplette Katastrophe.
Hat jemand die Aufgabe schon gemacht? Komme bei Ix irgendwie nicht auf 148/3 sondern 28/3 😅 wäre cool wenn man mal vergleichen könnte! 🤗
Okay, bin jetzt schon bei 64\3🙈😅
Ix1=16/3a^4, Ix2=8/3a^4, Ix3=16/3a^4, Ixs1=9a^4, Ixs2=18a^4, Ixs3=9a^4
Hat jemand die Lösungen zu den Altklausuren?
Hallo, kann mir jemand erklären wie ich erkenne, ob ich einen Ebenspannungszustand habe oder ob ich einen Ebenenverzerrungszustand habe?
es gibt ein paar Schlagworte die auf einen ebenen Spannungszustand deuten. zb: dünnes Blech, Scheibe, Einschnürung und es gibt kein Sigmaz. Wenn es ein Quader oder ein Klotz ist hast du einen ebenen Verzerrungszustand
Danke für die schnelle Antwort:)
nach sehr vielem hin und her komme ich bei aufgabe 33.1 einfach nicht sofort auf den richtigen winkel. Für phi habe ich 1/2 * arctan (-2) . Bei Gradmaß komme ich auf ein ergebnis von -31,71° nach addieren von 90° komme ich erst auf den korrekten wert. nach weiteren 90° komme ich auf den zweiten korrekten wert. wie kann das sein?
die Formel für den winkel lautet: phi=1/2*arctan(2Txy/Sigmax-Sigmay). Bei dieser Aufgabe kommt nicht sofort der richtige winkel raus da Sigmay größer ist als Sigmax, deswegen addierst du 90 grad auf das Ergebnis und bekommst dein Phi1
Super Danke!
Jmd. die Lösungen der Aufgabe 47.1 ? Danke im voraus!!
View 4 more comments
Ix2=1/12 *H*B^3. H=δ, B=h=b, weil δ viel kleiner als b ist wird es vernachlässigt und du erhälst für B=h=b. Normalerweise wäre es ja so etwas wie, B=h+δ aber δ fällt einfach weg. Also kommt für Ix2 =1/12*δ *b^3 raus und das ist gleichzeitig dein Ix ges
ach top! danke dir, das wusste ich nicht dass man es dann da weglässt, hatte es nämlich genau so als gemacht 😀
ich hänge gerade, wieso ist a =4, es gibt doch nur 1 festlager dessen wertigkeit 2 ist.. :/
Da wo die Stäbe die"Decke" berühren , wird als loslager gezählt
Ahh ok verstehe! Vielen Dank für die schnelle Antwort! :)
Wie kommt man auf die Kräfte ?
View 1 more comment
Okay, was hättest du dann da ? Für x Richtung : Fbx =0 und y Richtung : Fby + Fcy - qo? Und für das Moment : Fcy*1,5m - qo*0,75m ? Bei dem qo bin ich mir unsicher weil ich eine Lösung habe wo derjenige qo/2 annimmt und ich nicht verstehe wieso...
Du musst dir mal die Einheit von qo anschauen. qo ist eine Streckenlast [N/mm]. Du kannst die Streckenlast nicht einfach in das Kräftegleichgewicht einsetzten. Vorher musst du eine Resultierende Kraft bestimmen => Fr=qo*l
Warum wird epsilon mech. = 0, das macht doch keinen Sinn, da eine Kraft F auf das System angreift oder liege ich falsch?
Bei a) wird die Kraft F nicht berücksichtigt. Erst bei Aufgabenteil c)
danke dir!
Wie weit seid ihr schon mit den Nachrechen von den Tutorien?
Aufgabe 40
Hat jmd. die Aufgabe 33.2 gelöst und würde sie hier reinstellen?
Hallo Leute, Ich habe mal ne allgemeine Frage zur Vergrößerungsfunktion: Ist die im allgemeinen betrachtet lediglich der Faktor um den meine Ausgangsauslenkung erweitert wird und somit die Vergrößerung meiner primären 'Amplitude' ? Tu mich grad etwas schwer mit der Definition. Vielen Dank für eure Hilfe! Beste Grüße
Hey hast du zufällig das PW für den aktuellen Kurs? mfg
Ich finde Vergrößerungsamplitude etwas irreführend. Du hast jedoch Recht. Es ist ein (dimensionsloser) Faktor, der mit der Auslenkung multipliziert wird. Die Vergrößerungsfunktion gibt an in welchem Maß (in welchem verhältnis) sich die erregende Größe auf das System überträgt. In der Bewegungsgleichung wird verdeutlicht welche Kräfte auf das System wirken, die dann vom Kraftbetrag her äquivalent zur Fremderregung ist. Die partikuläre Lösung die wir später herausfinden müssen gibt an, wie sich (i.d.R.) eine Masse bewegt bzw. wie schwingt, wenn die Krafterregung/etc. greift. Ist V = 1 schwingt der erreger mit dem System in resonanz. .... Ist das irgendwie verständlich? :D Also z.B. V = 0,3 , dann überträgt sich die erregerkraft nur 0,3 auf die bewegte masse. Falls das falsch ist bitte ich um rückmeldung!!! LG
Kann mal jemand seine Formelsammlung aus dem letzten Semester zur Verfügung stellen ? Fände ich total supi!
Hey, hat jemand die Aufgabe 33.1, 33.2 und 47.1 aus dem Tutorium?
Hat jemand einen Überblick, welche Themen er explizit ausgeschlossen hat?
Es ist alles klausurrelevant bis auf die Herleitungen, die er explizit ausgeschlossen hat z. B. Koordinatentransformation.
Danke, genau diese Themen wollte ich haben.
Hat zufällig jemand die Lösungen vom tut diese woche?
Umfasst das Skript zum kaufen die gleichen Folien, wie in Moodle? Oder ist das Skript ausführlicher?
Ich würde sagen, die Folien sind ausführlicher. Zumindest in TM 1 gab es Dinge, die nicht im Skript auftauchen, jedoch in den Folien (und die auch in der Klausur abgefragt wurden). Ich denke, das wird in TM 2 nun ähnlich sein und der Prof orientiert sich ja auch an den Folien bzw. hält seine Vorlesung danach.
Das ist so, habe ihn nochmal gefragt !
Braucht jemand evtl. noch ein Skript?! Falls ja, einfach anschreiben
Hallo Zusammen, könnte einer von euch netterweise das Skript zu diesem Kurs hochladen ? ich brauche es unbedingt herzlichen Dank im Voraus.
View 2 more comments
TechMech-SoSe2019 müsste es sein
prima dankeschön
Kann mir jemand sagen, ob das Skript von Prof. Lange das gleiche wie beim Ricoeur ist? Oder muss man sich das neu kaufen?
Eigentlich ist es das Gleiche, es gibt nur ab und an wieder neue Auflagen. Aber ich glaube, die unterscheiden sich meistens nur geringfügig, wenn du nicht eins aus dem Jahr 2005 hast 😬
hat jemand das passwort? idr ist das doch eig immer TechMech2 oder?? ?
TechMech2-SoSe19
danke danke danke!!!
Wie fandet ihr die Klausur?
View 4 more comments
war nie da, aber hatte die formel aus dem skript
Ich auch nicht ? aber damit rechnen bisschen komisch ?
No area was marked for this question
Warum wird hier bei Txy durch 2 zusätzlich geteilt?
Selbst erklärt: Yxy ist ja 2Exy und da im ESZ Exy gefragt ist muss noch durch 2 geteilt werden
Hat jemand die ss18 und könnte die hochladen ?
wenn du noch im kurs ss18 bist dann ist sie dort hochgeladen
Was steht hier genau, woher kommt das und was bedeutet das KO System auf der rechten Seite? Gerade das -(axay*A)
Bei der Stelle "mit Theta=delta/m " ist doch ein Fehler augetreten. Es müsste =delta/omega0 heißen. Theta^2 ist ebenfalls nicht korrekt.
Frage zu Aufgabe 50: Warum nimmt man für die maximale Biegespannung x=-c/2 und nicht -3/2*c. Wird immer nach dem Ergebnis mit positiven Vorzeichen gesucht solange man nicht die Bauteilbeanspruchung evaluiert?
Habs mir selber erklärt: Grund ist die Orientierung des KO, welche ich für einen Moment anders herum im Kopf hatte
hat jemand den Einschreibeschlüssel für dieses Semester bitte
Ist der nicht immer TechMech2 ?
Danke
Hat jemand A33 gelöst? Soll man da bei der Dehnung denn auch den Weg durch die Nachgiebigkeit des jeweils anderen Teils beachten? Der Weg durch das Gewinde ist doch 1/4 h, oder?
Aufgabe 5
Hallo hat jemand vom WiSe16/17 und SoSe 16 die Lösungen vorallem für Aufgabe 1?
nur die ergebnisse der Aufgaben 2 und 3. die Aufgaben 1 kann man aber mit dem skript beantworten. was offzielles gibt es nicht.