Statistik 2

at Universität Kassel

Join course
757
Discussion
Documents
Flashcards
Weiß jemand wie lange die Korrektur der Klausur durchschnittlich dauert? Danke.
View 1 more comment
Warum dauert das denn so lange 😫
Ich hab langsam kein Bock mehr zu warten. Hätte nicht gedacht, dass die so lange brauchen 🙄
Wie fandet ihr die Klausur?
View 4 more comments
Erste Aufgabe tot
dafür dass die aufgaben aus dem buch waren echt dumm gelaufen -.-
Woher weiß ich ob es ein linksseitiger, rechtsseitiger oder beidseitiger test beim Hypothesentest ist? Durchschauen das irgendwie nie
Gute Frage! Ich auch nicht
Man muss von H1 ausgehen, wenn da „<“ steht, dann linksseitiger, wenn „>“ ist, dann rechtsseitiger, wenn „≠“ ist, dann beidseitiger
wie viel Prozent sind nötig um zu bestehen ?
50%
hallo, hat wer die Lösung für die Aufgabe?
View 7 more comments
Danke! :)
@anonyme Taschenlampe, kannst du die Lösungen noch hochladen?
Hat jemand die Lösung für Klausur WS 16/17 Aufgabe 3? Danke.
Ist im Klausurtraining A74
Hey, hat zufällig jemand die Aufgabe 3 von der Klausur WS17/18 vollständig gelöst? Ab Teil c) weiß ich nicht mehr wirklich was von mir verlangt wird.
View 8 more comments
Hab mal gerade nachgeschaut ab c) kommen auch nur 2 stichprobentests dran, wurde ja ausgeschlossen
vllt bisschen spät, aber kann mir jemand die lösung der aufgabe schicken?
Woher weiß man bei zum Beispiel Moivre und Laplace welche der beiden Formeln man nehmen muss? Also was ist der Unterschied zwischen zn und zn Stern
View 2 more comments
Gute Frage! wüsste ich auch gerne
Zn und zn* sind standardisierte Variablen für die Standardnormalverteilung. Interessant ist Yn und pn quer. Yn ist eine Summenvariable, die sich aus k*p zusammensetzt. Beispiel: Münzwurf wie groß ist die wkeit, dass zwischen 200 und 300 mal zahl kommt bei tausend Würfen. Normalerweise würdest du sowas mit der Binomialfunktion berechnen. Da die Zahlen aber so groß sind, gehst du über zn in die Standardnormalverteilung. Und bei p quer ist die Fragestellung, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass sich der Anteilswert zwischen zwei Grenzen befindet. Beispiel: Aufgabe 7.2 im Aufgabenheft.
Weis wer die Lösung? Ist aus dem ws15/16
View 9 more comments
Zu der ersten Lösung der ersten Aufgabe @Sandy cheeks: Ist im Prinzip alles richtig, aber am Ende ist p1 effizienter weil wenn du für n deinen Wert einsetzt, ist die Funktion dann kleiner .. Ansonsten alles richtig
Wie interpoliert man von der aufgabe 2 die wahrsch zwischen 7,6 und 9,6
No area was marked for this question
Hey die 1d stimmt nicht, im Klausurtrainingsbuch Aufg 8 gibt es eine ähnliche Aufgabe, bei frühestens muss man die Verteilungsfunktion nehmen...
stimm ich dir zu! das hatten wir auch so im Tutorium gehabt
Ich habe mal eine Frage, und zwar bei der Aufgabe bei d) da nimmt man doch eigentlich die Hypergeometrische Verteilung, weil wenn man ein Los zieht, tut man dieses ja nicht wieder zurück ... Stimmt das, oder irre ich mich?
View 6 more comments
@anonymus um das im TR berechnen zu können, musst du es kürzen, du schreibst dann quasi hin: (982*981*980*979*978*977*976*975*974!)/(8!*974!) Dann kannst du 974! Wegkürzen und kannst es im TR berechnen
@Anonymer Notenschlüssel , vielen Dank, das hab ich ja komplett überlesen 😅 und @Anonymes Messer, dir auch vielen Dank, hat geklappt 😊
Hat jemand die Lösung von der letzten Klausur SS18 ? Die Aufgaben sind wohl im intensivtutorium behandelt wurden.. wäre jemand so lieb und würde die Lösungen zeigen ?
Kann mir jemand allgemein sagen, wann ich die Verteilungsfunktion benutzen muss und wann sie nicht zulässig ist ? Wäre sehr dankbar!
Hat zufällig wer die vollständigen klausuren von ws15/16 und ws16/17. Kann euch noch 17/18 anbieten in den Kommentaren.
ws17/18
Wie heißt das klausurtrainingsbuch genau? Finde es nicht bei Karla
View 1 more comment
Kannst es aber nur (soweit ich weiß) aus dem Uni wlan herunterladen
Oder VPN Client
No area was marked for this question
hast du die A1 e) und die A2 e) auch? Hat die irgendjemand?
Wie zur Hölle löst man das ???
View 4 more comments
Müsste so stimmen. Das Ergebnis stimmt mit den Lösungen überein.
@Anonymer Brief, wieso ist es immer kleiner gleich und nicht kleiner als?
Wurde Momentenschätzer ausgegrenzt?
ja
Hat jemand die Aufgabe 1 a+b von S.16 (Getränke-Abfüllanlage) des Intensivtutoriums gelöst und könnte sie bitte hier rein stellen?:)
Weiß jemand, ob die Klausur trotzdem von Prof. Dr. Kosfeld gestellt wird oder ob es evtl. Dr. Gohs übernimmt, falls Kosfeld noch krank gewesen sein sollte? Danke vorab :)
View 3 more comments
welche Klausur ist eigentlich empfehlenswerter...bei Kosfeld oder Gohs?
Latte
Hey Leute hat einer die WS 16/17 Klausur gerechnet und kann evtl die Lösungen zum vergleichen posten :)
Hast du die 1 e gelöst?
könntet ihr die Klausur mal hochladen??
A1 d): Warum ist hier überall „1-“ aufgelistet? Ich hatte es so gelernt, dass wenn man das „kleiner“ Zeichen ändert, dass dann ein 1- dahin kommt. Oder kommt generell immer bei einem > Zeichen das 1- hin und bei einem < Zeichen ohne 1- ? Geht um Zentraler Grenzwertsatz von de Moivre und Laplace.
View 2 more comments
Genau
Danke
WS 17/18 hat jemand die Lösung zu 1) a und b?
Ich hätte auch Interesse
Hey, hat jemand eine Lösung zur Aufgabe 2 d) von WS17/18? Bin mir da irgendwie nicht sicher...
View 9 more comments
wenn du noch was rausfinden kannst, wäre es klasse, wenn du es hier posten könntest. :)
Die Varianz ist im Falle der Exponentialverteilung gleich dem Erwartungswert. Beides können wir mit 1/Lambda bestimmen. Kann nur das zentr. Schwankungsintervall gemeint sein.
Kann mir jemand sagen, ob wir die „Maximum Likelihood Methode“ können müssen? Die wurde soweit ich weiß ja nicht in der Vorlesung behandelt.
Niemals, Arschlecken
Hat wer die Klausur 17/18 und könnte Sie hochladen?
View 7 more comments
viel Spaß.
Danke 😊 @AnonymerKackehaufen
Mal ne doofe Frage was bedeutet immer dieses Sternchen wie bei s