Lauterkeitsrecht

at Universität Kassel

Join course
173
Discussion
Documents
Flashcards
Wann ist die Einsicht für die Klausur, wisst ihr das ?
View 2 more comments
Ebenso, mail geschrieben ohne Antwort! Geht ihr in die Nachschreibe ?
Hat er sich inzwischen bei jemandem gemeldet bezüglich der Einsicht ?
Hallo😊 Kann mir bitte jemand erklären wann 5 Nr.2 UWG anzuwenden ist und wann ich 5 IV UWG verwende. Mir ist der Unterschied zum gesenkten Preis nicht klar.
Bei 5 I Nr. 2 handelt es sich um den Anlass des Verkaufs und den Preis. Beispiele sind Preissenkungen aufgrund von Eröffnungsangeboten, Räumungsverkäufen, Jubiläumsverkäufen. Bei 5 IV geht es um sogenannte Mondpreise. Der Preis wird nur kurz angehoben, um anschließend mit Preisreduzierung werben zu können. Vergleiche Folien 111a-d und 116/117. Also beim ersten Fall gäbe es z.B. bei Media-Markt 20% Sommerschlussverkauf auf den regulären Preis und beim zweiten Fall wird ein Fernseher z.B. am 01.07. noch für 499€ verkauft, am 29.07. aufeinmal für 549 € und ab 01.08. steht im Werbeblättchen, dass es 10% auf Fernseher gibt, sodass der Fernseher statt 549 nur noch 494 € kostet. Im Vergleich zum Preis vom 01.07. entspricht der Rabatt aber lediglich ca. 1%.
Wann benutze ich 4 I UWG und wann 6 UWG ?
Du benutzt § 6 UWG nur dann, wenn bei einer vergleichenden Werbung der Mitbewerber deutlich erkennbar ist (also z.B. Rewe ist besser als Lidl. Lidl wäre dann in diesem Fall der Mitbewerber der verglichen wird.). Ist es einfach nur eine vergleichende Werbung, das heißt, der Mitbewerber ist nicht erkennbar, dann benutzt du § 4 I UWG (also z.B. Rewe ist besser als alle anderen, "alle anderen" spricht ja somit keinen direkten Mitbewerber an). Ich hoffe das konnte dir helfen :-)
Kann mir bitte jemand erklären wann ich Paragraph 8 UWG in der Klausur benutzen muss ? Ich weiß nämlich nie genau, wann dieser gefragt ist. Erst wenn man wissen will wer Anspruchsberechtigt ist ?
@Anonyme Ananas der §8 UWG wird geprüft wenn die Frage lautet, ob ein Anspruch auf Beseitigung und/oder Unterlassung besteht. Deine Antwort könnte also z.B. lauten: X könnte einen Anspruch auf Unterlassen gemäß § 8 I Alt.2, III UWG haben. Dein Prüfschema könnte dabei wie folgt aussehen. 1. geschäftliche Handlung (§ 2 I Nr.1 UWG) 2. Unzulässigkeit der geschäftlichen Handlung nach § 3 oder 7 UWG (hier würdest du dann die Voraussetzungen der jeweiligen Normen prüfen) 3. Anspruchsberechtigung (§ 8 III UWG) 4. Wiederholungsgefahr. In seltenen Fällen könntest du auch noch prüfen wer Anspruchsverpflichteter ist (darauf würde ich aber nur eingehen wenn im Sachverhalt Anhaltspunkte vorliegen)
@Mar Wo Danke für die Antwort 😊
Hat jemand noch Altklausuren, welche er zur Verfügung stellen würde?
Kann jemand mit mir die Folienseiten zur Themeneingrenzung vergleichen? Er hat sie ja leider nicht mit Angegeben.... Ich habe Folie 106-123a zum § 5 UWG Folie 175-197f zu Möglichkeiten unerlaubte Wettbewerbshandlungen abzuwehren und § 4 UWG
View 4 more comments
ich habe mir auch die Folien wie du rausgesucht nina, plus die Folien 171-173! Schaut ihr euch jetzt auch wirklich nur die Folien an ? Ja oder ?
Ich schaue mir alles an für einen sinnvollen überblick und lerne die restlichen deutlich intensiver mit evtl etwas extra recherche.
Hallo, lieber als Studienleistung oder als Prüfungsleistung mitschreiben was denkt ihr? 😊
Hat er schon gesagt wann die Klausur ist? In den Folien und im HisPos steht nichts 🤷🏻‍♀️
Im Moodle Kurs ist derzeit eine Abstimmung über den Klausurtermin..
Hey, hat jemand das Moodle Passwort? :)
trade practices law
Danke :)
No area was marked for this question
Hat hier jemand auch die Lösungen für?