Strafrecht

at Universität Innsbruck (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

Join course
735
Next exam
MAY 27
Discussion
Documents
Flashcards
Für alle die am Strafrecht lernen sind: habe gestern 4 Karteikartensammlungen (insg. 360 Stück) mit sämtlichen Definitionen laut Buch B/S/V zu AT I, BT I und BT II raufgeladen, hoffe sie helfen euch auch beim Lernen. Ich finds eine tolle Abwechslung zum Buch =D StPO und AT II folgen noch...
Das klingt immer super, danke für deinen Beitrag :-)
Hat jemand eine Zusammenfassung vom AT 1 und kann es vlt hochladen? :)
View 2 more comments
gerne ich hoffe es hilft dir ;) bei fragen einfach sagen, vielleicht kann ich helfen
Mega lieb von dir! Werde ich machen :)
Hallo meine Lieben! Wie erkenne ich denn im BT 1 von Schwaighofer/Bertel/Venier, was Tatbestandsmerkmale sind, die ich auch prüfen muss? sind das immer die großen Buchstaben links? Danke schon mal!!
View 2 more comments
ich lerne immer anhand vom Kodex, weil den darf man ja mithaben. Lese die Tat durch und versuche dann die ganzen Definitionen aufzusagen. Am schwersten ist es aber die Merkmale sich zu merken, die nicht im Gesetz vorkommen -.- Es nützt eig nur viel Zeit, Geduld und Wiederholen
gut danke :) ja das habe ich auch bemerkt :D stimmt eigentlich muss ich ja nur das lernen, das nicht im Kodex steht :)
Hallo! Bin neu hier in der Community =) Bin leider im April bei der schriftlichen Prüfung durchgerasselt (wobei ich die Lösung von Schwaighofer nicht gerade als logisch empfand - wie auch immer).. hat jemand vielleicht weitere Tipps für die Schriftliche im Juni? Habe ein bisschen Angst davor, weil Scheil und Venier ja die strengsten Prüfer sind Klausurübung und Anfängerübung habe ich beides schon positiv absolviert, Casebook verwende ich auch, aber irgendwie scheint alles nicht auszureichen. Habe auch beim IFS nach Vorbeitungskursen gesucht, bieten aber genau für Juni keinen an - kennt jemand eine andere Organisation die dasselbe anbietet? Danke! Lade euch gleich mal paar Klausurfälle von den Übungen hoch :)
View 1 more comment
Am wichtigsten ist, dass du verstehts wie du zu einer schlüssigen Falllösung kommst und ich würde bei diesen Prüfern den allgemeinen Teil und die StPO nicht vernachlässigen. Die Definitionen sind natürlich das A und O. Ich habe es auch erst beim dritten Mal geschafft, da war ich aber dann wirklich top vorbereitet. Lg und viel Erfolg!
Danke euch beiden! Habt ihr noch weitere Tipps um sich gut vorzubereiten? Gibt es iwelche Lerngruppen oder jemanden der Fälle korrigiert? ist leider schon mein 3. Antritt jetzt im Juni, im März hats von den Punkten her gepasst laut Assistent aber war dann halt doch nt positiv weil i di Untreue nt verneint hab u April war leider a nix. Des macht mi schon zunehmend nervös... Lösung April: Fall I a) kein vollendeter Betrug, sondern straffrei Fall I b) war Veruntreeung am Auto und Beifahrer straffrei Fall II) war gefährdung der körperlichen Sicherheit u Gefärliche Drohung (wobei die nt vollendet, weils am Vorsatz gfehlt hat) StPO I b) Sonderzuständigkeit Schöffengericht trotz JGG II) Sicherstellung
Hat jemand die Übungsfälle von Flora? ..
Jemand Erfahrung mit Scheil/Venier?
war beim Venier in der Übung und Vorlesungen...scheint mir hart aber fair zu benoten, was ich so aus "Prüferbewertungen" rausgenommen hab...über Scheil weiß ich nichts, nur dass er im Casebook "spezielle" Fälle macht...bei denens teilweise um Paragrafen geht von denen ich selbst bei der Dipl Prüfung noch nicht mal gehört hab...wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich aber Venier nehmen glaub.
Wo kann man sich für die Übungsprüfung für den Sommer anmelden? & ab wann?
über LFU ganz normal wie zu anderen Übungen ab wann weis ich selber nicht.
Ich könnte mich irren: aber ich bin der Meinung, dass ich automatisch angemeldet wurde...
Hat jemand die Übungsfälle von Flora?
Stimmt es, dass man die übung Strafrecht auch im Sommer machen kann?
Es gibt einen Klausurenkurs im Sommer. Die Plätze sind aber schnell vergeben.
Hallo!? An all jene, welche die Übung, sowie die Diplomprüfung bestanden haben.. Wie habt ihr euch vorbereitet? Und was für Tipps habt ihr? Bücherempfehlungen? Schon mal vielen Dank!?
Bücher technisch würd ich einfach lernen was die Professoren sagen bzw. Was auf der der Website als Prüfungslektüre ausgewiesen is.. Für die Übung kann i dir aber das orac Skript für den AT1 empfehlen, spätestens für die mündliche diplomprüfung reicht des aber natürlich nimmer :) Zum lernen: hab mich am intensivsten mit dem besonderen Teil auseinander gesetzt und wirklich viele Fälle sehr ausführlich gemacht, hat mir gut geholfen wenn ich konkrete Beispiele zur Theorie im Kopf hatte :) Und bloß nicht das prozessrecht vernachlässigen! AT2 hab I dann aber eher überflogen als gelernt :) Hoff des hilft dir irgendwie weiter :)
Hello sagt eh schon sehr viel wichtiges, auf das man achten muss :-) Für den At 1 finde ich das Buch vom Kinapfel besser, allerdings lässt der Scheil dieses nicht gelten, bei dem ist der Fuchs Pflicht... AT2 braucht man nicht wirklich, aber überfliegen ist sicher nicht schlecht. Das Prozessrecht ist fast am wichtigsten und den besonderen Teil würde ich mir auch genau anschauen. Allerdings kann man sagen, dass die richtigen Finanzdelikte und die Sexualdelikte nie vorkommen bei den Jusstudenten.
Könnt jemand die Fälle (Übung) vom Pfisterer und Schwaighofer raufladen bzw. könnt sie mir bitte per e-Mail schicken? ?
No area was marked for this question
hast du die Fälle noch von diesem Rep? :)
View 26 more comments
Vielen Dank!?
ich hab leider keine email erhalten - könntest du bitte mal nachsehen :)
War vlt. jemand bei der Flora in der Übung oda bei Ihr im Rep. und hat noch die Falle mit Lösungen ? ich muss die "herangehensweise" lernen wie man Fälle löst... oder kennt ihr ein Buch in deam sowas erklärt wird ??
Hat jemand einen ausgearbeiteten Fall, den er hochladen kann? Ich weiß zwar wie ich nach dem Falllösungsschema vorangehen muss, aber nicht wie ich alles ausformulieren soll. Danke schon im Voraus!
Welches Buch(oder Bücher) würdet ihr für den Allgemeinen Teil I/II empfehlen? ☺️
teil 1 den kienapfel (rot weiß) und teil das blaue vom facultas verlag :)
War jemand heute noch bei der Strafrechtsklausur Scheil/Schwaighofer und mag seinen Senf dazugeben? Bin mir sehr unsicher mit meiner Lösung... Fall I A 83/1 (Vorsatz auf Verletzung, KV aber nicht schwer iSd 84/1 oder gar 85/1). => Strafbar B 84/4 (Schmerzen über 2 Monate. Nicht bloß Misshandlungsvorsatz, da er bewusst einen starken Schlag zwecks Abwehr wählt, aber kein Vorsatz auf die die derartige Schwere (dh nicht 87/1). ) die Prüfung der Fahrlässigkeit hab ich recht kurz gehalten, besonnener-umsichtiger Mensch und so 3/1 Fällt auf der objektiven Seite negativ aus, da kein unmittelbar drohender Angriff bevorstannd. Ansonsten: Notwehrfähiges Gut; notwendig, da gelindere Mittel wie Wegstoßen nicht sicher gereicht hätten, um den Angriff dauerhaft abzuwehren, Verhältnismäßigkeit auch ok, da Rechtsgüter auf gleicher Ebene. 8/1 Er glaubt an einen Angriff, das wäre auch einen besonnenen-einsichtigen Menschen passiert. => Straffrei Fall II T 152/3 (Übergabe der ebanking-Daten ist eine Befugnis (kein Gut, dh nicht Veruntreuung), sie weiß, dass sie dass Geld nicht irgendwo hin überweisen darf, va nicht ohne irgendeine Art Gegenleistung) 148a/2 Datenverarbeitung durch die Eingabe der Daten, Bereicherung durch Einlangen auf das Konto eines Dritten => Strafbar nach beiden. (Konkurrenz hab ich nicht erörtert...) F 12 Fall 2 zu 152/2 (Hat sie dazu gedrängt, T hätte das von sich aus nicht gemacht; allerdings hab ich nur bedingten Vorsatz bei allen Tatelementen der Untreue bei ihm angenommen, aber auch F muss hinsichtlich des Vollmachtsmissbrauchs wissentlich handeln... :/ ) 12 Fall 3 zu 148a (durch die Bereitstellung des Kontos) =>Strafbar nach beiden (wie gesagt, auch der Beteiligte muss dem erweitertem Vorsatz des 5/3 bei Untreue genügen...) Fall III a) Der Teil war irgendwie happig. Wir sind in der HV am LG als Einzelrichter, es besteht keine notwendige Verteidigung, auch nicht nach 61/2/4. Aber Fristen für den Antrag? Hm... b) Wenn dem Antrag nicht stattgegeben wurde, obwohl dies hätte geschehen müssen, wäre es ein Berufungsgrund nach 489/1 iVm 281/1/4 (Hier ebenso großes Fragezeichen, da es ja eigentlich _vor_ der HV war, nicht in der HV...) c) Hätte das eigentlich unter 281/1 Z5a subsumiert, aber der wird im 489 nicht aufgezählt. Hab mir da mit Z5 beholfen (Urteil ist unvollständig, da es erhebliche Tatsachen nicht berücksichtigt). Aber nach nochmaligem Durchlesen scheint mit Z9 lit b naheliegender... Alles in allem melde ich mich mal für den April an...
View 17 more comments
Und, war jemand anwesend und mag uns erleuchten? Hab nur Bruchstücke erfahren können; angeblich schließen sich nach Scheil 153 und 148a aus?!
ich lade die Lösung morgen hoch :)
No area was marked for this question
Reicht diese Zusammenfassung unter Berücksichtigung der Änderung des Strafprozessrechts für die Prüfung aus? Danke ? lG Anna
Würd mich nit drauf verlassen und schon mindestens 1 mal das Buch durchlesen und spätestens auf die mündliche Prüfung solltest bei dem Prozessrecht dann mehr ins Detail gehen, da kommen sehr wahrscheinlich Sachen die in einer 22 Seiten Zusammenfassung nicht stehen (Besonders falls du Prof. Venier als Prüfer haben solltest) Jedenfalls viel Glück! :)
Welche Themen bevorzugt Flora bei der schriftlichen gp Strafrecht Wirtschaftsrecht ?
Habt ihr für die Prüfungen aus den büchern gelernt oder habt ihr euer Skript verwendet? ?
Aus den Büchern.
Bücher
Glaubt ihr passt es wenn man bei den Büchern vom BT (Bertel, Schwaighofer, Venier) die älteren Auflagen (12. & 13. Auflage) verwendet oder sollte man eher die neuesten Auflagen kaufen?
Neue Auflagen wären von Vorteil.. wenn du eine oder zwei Auflagen vor der aktuellen verwendest ist es auch ok..
Wie bei allem: ältere reichen gszl, aber du musst dir die Sachen, die geändert wurden, anderweitig besorgen, zB JAP.
Welche Themen prüft venier gern?
View 1 more comment
Strafprozessrecht
Wirtschaftsrecht Gesamtprüfung Wir haben keine mündliche Prüfung und kein stpo
Was kam heute zur Prüfung in Wirtschaftsrecht?
Hab mal die Angabe von heute hochgeladen, ist allerdings jene für die Diplomprüfung. Der erste Fall ist mWn identisch, nur der zweite Fall ist normalerweise abgewandelt (und Prozessrecht entfällt natürlich...).
Kann mir da jemand Helfen? Die Lösung wurde in Wire in der Übung besprochen, war da leider krank
View 4 more comments
@Eichhörnchen: Könntest du - etwas nachvollziehbarer - erläutern, wie du von "geht nicht" auf "geht doch" kommst? Ich renn schon ziemlich im Kreis und seh wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr... Vor allem der vorletzte Absatz verwirrt mich etwas, da § 88 explizit "Wer [...] einen anderen [...] verletzt" bestimmt. Auch ließt es sich in Fuchs StR AT I Rz 33/43ff etwas anders: "Vielmehr ist auch ein Beitrag zur unvorsätzlichen Ausführung einer Tat strafbar, wenn [...] die Rechtsgutsbeeinträchtigung vollständig hergestellt wird [...]." Danke auch für den Link aus der TT, immer wieder interessant was man alles so nicht mitbekommt, bzw in überregionalen Medien nicht vorkommt. Das steht auch, dass der Liftangestellte wegen 136 verurteilt wurde, irgendwelche Ideen dazu? Weil in B/S/V findest sich dazu eben nur der bereits erwähnte Verweis, dass eine Überschreitung der Verfügungsbefugnis nichts an der Tatsache ändert, das das Fzg vom DG anvertraut wurde...
Fuchs StR AT I Rz 33/43ff meint Fälle, bei denen der unmittelbare Täter ohne Vorsatz handelt, während der Beitragstäter den entsprechenden Vorsatz hat. Der unmittelbare Täter kann also unter Umständen straflos bleiben, während der Beitragstäter strafbar ist. L ist unmittelbarer Täter, weil er gegen eine ihn betreffende objektive Sorgfaltspflicht verstößt. Er übergibt "sein" Skidoo an eine Betrunkene, die keinerlei Fahrpraxis hat. Der Fall ist ähnlich wie B/S/V §80 S18 Rz27. Bei der Mitwirkung an eigenverantwortlicher Selbstgefährdung geht es darum, dass das spätere Opfer die gefährliche Handlung, die dann zur Verletzung führt, selbst vornimmt, während der eigentliche Täter, die Handlung in irgendeiner Weise fördert. Jetzt stellt sich die Frage, ob es nicht problematisch erscheint, wenn man den Täter, der so gesehen nicht "Hand anlegt", strafbar gestellt wird. Der Täter ist nur dann strafbar, wenn er das Risiko besser überblickt als das Opfer, oder wenn sich das Opfer in einer Gemütsverfassung befindet, die es ihm nicht ermöglicht klar zu denken. Die MaeS wird auf der Ebene Risikozusammenhang geprüft. Für den Fall heißt das: L übergibt X das Skidoo, das X selbst fährt. L fördert eine gefährliche Tat, die X verletzt. Man kann davon ausgehen, dass X sich nicht voll klar ist, was sie tut und L, trotz seiner Berauschung, immer noch klarer die Gefährlichkeit erkennt. Der Risikozusammenhang ist also noch gegeben und nicht abgerissen. Zu 136: Es könnte sein, dass seinem Chef nur eine vorübergehende Berechtigung zugekommen ist.
Beim Fall 1 : G - 153 Unteue L - 12, 153 Untreue Hat der zweite Absatz mit dem Sponsoring Beitrag strafrechtliche Auswirkungen? Er fordert zwar, verspricht, gewährt,... dem anderen aber keinen Vorteile
Der zweite Absatz bezieht sich auf § 305 StGB. Für 304-306 ist es ohne Bedeutung ob es Hoheitsverwaltung oder Privatwirtschaftsverwaltung ist, es muss "nur" ein Amtsgeschäft vorliegen. 305 ist ein schlichtes Tätigkeitsdelikt, sodass die Vollendung mit dem Fordern eintritt. Ob eine positive Reaktion erfolgt ist egal. Die Vergabe ist rechtmäßig weil das Angebot vom Bestbieter kommt, sodass 304 wegfällt. Das Vergabeverfahren ist der Privatwirtschaftsverwaltung zuzuordnen und damit auch kein hoheitliches Vorgehen iSd 302 StGB.
Hallo Leute! ich werde am Dienstag zur schriftlichen Diplomprüfung in Strafrecht antreten und wollte fragen, ob jemand Tipps hat. Was muss man beachten (sei es Kodex / Falllösung / generell Tipps und Tricks)? Vielen Dank schon im Voraus ☺️ ps.: es prüfen Scheil und Schwaighofer
View 1 more comment
Ja glaub auch, dass es besonders wichtig ist, die Ausführungen so genau wie möglich zu machen (als würd man es einem Kind erklären)
Danke euch beiden :)
2. Fall Hat jemand für den zweiten Fall eine Lösung? Ist das betrug von der g? Steh da auf der Leitung
View 14 more comments
Danke Beim 1. Fall behandle ich da dann a und v als unmittelbare Täter oder??
Wenn du A und B meinst: Ja, gszl schon. In Bezug auf die Medikamente allerdings nur, wenn du annimmst, dass sich der Vorsatz des A auf die Wegnahme sämtlicher verwertbarer Gegenstände in der Ordination des C bezog, was ich aus dem SV schließen würde. Ich gehe davon aus, dass A sehr wohl am Diebstahl der Medikamente interessiert war, dass ihn B übers Ohr haut, ist wohl eine andere Sache, die an der Strafbarkeit nichts ändert. Der Vorsatz wird gewesen sein, einzusteigen, sich aufzuteilen und so viel Beute wie möglich abzugreifen. Es wird nicht erforderlich sein, dass jeder dem anderen potentielle Beute zeigt und der andere quasi zunicken muss und im ein thumbs up gibt, so ganz frei formuliert. Danach soll es verwertet werden, und es wird aufgeteilt Juristisch gesehen wird A es also bereits beim Beginn der "Durchsuchung" ernsthaft für möglich halten, dass B Beute findet, die er ihm nicht (gleich) zeigt, und er findet sich damit auch ab: § 5 Abs 1 StGB
Welche Delikte waren bei der Wirtschaftsrecht Strafrecht gesamtprüfung im Jänner 19 richtig?
View 1 more comment
Schwerer Betrug?
Nein, da die Urkunde nur unterdrückt, aber nicht falsch oder verfälscht war
Fall 2 Hat jemand eine Lösung, welche Delikte da gegeben sind?
View 6 more comments
Klingt sehr nachvollziehbar, auch wenn ich zwischen dem positiven Tun "Bereitstellen einer Waffe" vs Duldung "Nutzung einer Fläche" doch einen Unterschied sehe. Ich übernehme das mal so, danke!
Ich denke, dass das oft auf die Formulierung ankommt: "Duldung, dass meine Waffe benutzt wird" im Vergleich zu "Bereitstellen meiner Waffe". Darum geht der OGH vom Primat des strafbarkeitausschöpfenden Tuns aus.
Hallo an alle, Weiß vl. Jemand ob es für die Diplomprüfung aus Strafrecht einen Vorbereitungskurs gibt? IFS-Kurs Erfahrungen? Noch andere? Vielen Dank
Hallo zusammen, Werde im März zur Diplomprüfung antreten. Die Prüfer sind Prof. Scheil und Prof. Schwaighofer. Kann mir vl jemand Tipps geben, wie ich mich am besten auf die Prüfung vorbereite. Tipps für das Lernen von StPO? Vielen Dank schon im Voraus.
Hat noch jemand das Gefühl, dass er Strafrecht irgendwie nicht kann, obwohl er die Diplomprüfung geschafft hat? Ich habe die Prüfung vor einem Jahr gemacht, aber immer wieder kommen neue Sachen zum Thema und irgendwie weiß ich die Antwort nicht oft. Gerade bei solchen Finanz und Versicherungsdelikten...
Kommt mir manchmal auch so vor, aber man kann nie alles wissen.
Hallo, ich will im nächsten Semester Übung aus Strafrecht besuchen. Habe im LFU nachgesehen, welche Professoren zur Auswahl stehen. Da ich die Übung bereits einmal bei Prof. Messer besucht habe, aber leider negativ war, bin ich mir nicht sicher, ob ich bei ihm noch einmal die Übung besuchen soll. Weitere Professoren, die zur Auswahl stehen wären: Venier, Schwaighofer & Benedikt/Gurschler Wie sind die angegebenen Profs. und welchen würdet ihr empfehlen? PS: Flora geht sich leider nicht aus, da ich sonst eine Überschneidung hätte.
ich würde venier nehmen.ist zwar streng aber dafür fällt dir dann die Diplomprüfung leichter
Danke für die Antwort :)
No area was marked for this question
Hey :) Danke für deine ZF! Würde diese Reichen, um den Allg. 2 zu bestehen?
ich denke schon. fragen zum at 2 kommen nur selten zur mündlichen prüfung
Wie bereite ich mich am besten auf die Strafrecht gesamtprüfung vor? Bin Wirtschaftsrecht Student und hab ja eine stoffbegrenzung. Somit kann ich viele Fälle aus dem casebook nicht machen. Wie lange dauert die Prüfung? 1,5h in der Übung waren schon sehr sehr knapp
View 11 more comments
Ich denk die Notwehr is nicht per se „falsch“ sondern glaub einfach unnötig, weil er durch n Abs. 2 der Nötigung glaub schon gerechtfertigt is
Danke
Gibt es irgendwelche Tipps für die mündliche Prüfung bei Flora? (abgesehen vom Fragenkatalog der Fachschaft)
View 2 more comments
Wann machst du die Prüfung denn? Oder hast du sie schon gehabt diese Woche :-)
Hatte heute morgen schon! bin durch! danke für die Tipps :)
No area was marked for this question
Hat jemand eine Ahnung welche Delikte er zur 2. klausur bringen könnte?
Zur Übungsklausur kommen gerne Körperverletzungsdelikte oder Vermögensdelikte. Die Unterscheidung von Untreue, Veruntreuung usw... Sie bringen eigentlich nie außergewöhnliches wie Finanzstrafrecht oder dergleichen, weil das zu schwer ist. Und Sexualdelikte kommen sowieso nie, da haben sie irgendwie Angst davor.
Schau dir am besten die Delikte, an, die ihr in den Übungen gemacht habt und die Delikte drumherum, dann müsste das schon gehen! Viel Glück
Auf welche Delikte legen Schweighofer und Scheil wert?
View 1 more comment
Danke! Erstellt immer jeder Prüfer einen Fall oder einer die komplette Prüfung?
Teils teils. Es gibt 3 Fälle insgesamt, die aber nichts miteinander zu tun haben. die ersten beiden sind materielle Fälle, einer ein wenig kürzer als der andere. Dann kommt noch ein StPO Fall. Der Scheil macht glaube ich gerne StPO, genauso wie der Venier. Aber man kann es nie wissen, wer welcher Fall macht.
Bei wem würdet ihr empfehlen die Übung aus Strafrecht zu machen? Zur Auswahl stehen: Schwaighofer, Messner, Flora, Venier, Benedikt und Gurschler
messner erklärt super. schwaighofer ist nicht zu empfehlen und flora ist ziemlich streng. bei der übungsklausur iat aber im grunde jeder streng, darum muss man oft die übumg mehrmals machen
hi, kann mir bitte jemand die relevanten Übungsfälle für die Venier-Übung am 22.01.2019 schicken? Danke!