Klausur_Lösung_SS_17.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-02-05
Description:

Überprüfte Lösung der Klausur aus dem SS 17. Es gelten die damaligen Gesetze und Tarife!

 0
83
3
Download
weshalb 380.000
View 1 more comment
und warum bei 25% nicht?
Weil bei 25% gewst frei und kst frei ist. Die vollen Dividenden sind also Steuerpflichtig
Wo steht, dass die Betriebsausgaben vollständig abgezogen werden dürfen?
Wie kommst du auf diesen Betrag?
Push
Die 2002,50€ sind der Punkt, bis zu dem sich die Günstigerprüfung lohnt. Es werden bei ihr 2002,50-801€(Sparerpauschbetrag)= 1201,50€ der ESt unterworfen. Beim TEV werden 60% der Dividende besteuert und 60% der WK abgezogen (die WK sind hier 0). Demnach: 2002,50€*0,6=1201,50€. Es werden also bei beiden Methoden dieselben Werte(1201,50€) der ESt unterworfen und somit ist bei deiden die Belastung gleich. Steigt die Dividende bspw. auf 3000€, werden bei der Günstigerprüfung 3000-801=2199 unterworfen und beim TEV 3000*0,6=1800. Demnach ist das in diesem Fall (und bei allen Dividenden über 2002,50€), das TEV günstiger.