Was denkt ihr wann die Ergebnisse rauskommen? Und denkt ihr, dass sie überhaupt kommen trotz Corona?
View 1 more comment
Aber normal dauert es ja auch oft so lange, da die Mitarbeiter in den Semesterferien im Urlaub sind zum Teil. Mein ich mal gehört zu haben. Da jetzt ja irgendwie keiner in den Urlaub kann... Könnte ich mir eigentlich vorstellen, dass die Ergebnisse trotzdem jetzt demnächst kommen... Aber alles nur vermutet.
die versuchen bis zum 20.04 fertig zu werden
An die Leute im 3. Versuch : Habt ihr schon eure Ergebnisse bekommen? Und könnte hier vielleicht jemand Tipps für die mündliche Nachprüfung geben? Wie oder was würdet ihr lernen, wenn ihr nochmal die Chance zur Nachprüfung gehabt hättet. Vielen Dank im voraus und ich hoffe jeder hat seine Klausur bestanden :-)
View 7 more comments
push hoch 4 jungs
Push hoch 5
Hat schon jemand, der beim Praktikum das Protokoll überarbeiten musste, die endgültige Rückmeldung bekommen ?
View 6 more comments
Stoffeigenschaften von Wasser
achso ne erster
Hallo, könnte mir einer vielleicht das Moodlepasswort geben?
dQ(rev)=TdS
Danke
Gilt beim Thermodynamik Praktikum die selbe Regel wie bei Klausuren dass man 3 Versuche hat und danach exmatrikuliert wird oder darf man unendlich mal durchfallen?
View 6 more comments
kein ding
Meinst du Julian Quenel?
Wie habt ihr m2 ubd T2 bei der Aufgabe 3 ermittelt ?
View 12 more comments
Ist nicht reversibel, da der Druck im Zustand 1 nicht dem Eingangsdruck entspricht. Kann man mithilfe des 2. HS instationär gut herleiten...
mhm okay wurde denn sowas schonmal in einer Übung oder tutorium gemacht? muss man halt wissen sonst ist die Aufgabe nicht machbar 😅
Wie bewertet der Lehrstuhl in Thermo eigentlich so? Vergeben die schnell Punkte oder sind die da eher sehr streng?
View 1 more comment
Nehmen wir an ich habe die Formeln richtig hergeleitet und aufgelöst nach der gesuchten Größe... Aber mich verrechnet und mit diesem Ergebnis weiter gerechnet... Gibt das dann trotzdem noch gut Punkte? Habe sogar hingeschrieben, dass mein Ergebnis nicht stimmen kann, da es zu hoch war bzw. Zu niedrig... Allerdings hatte ich dann keine Zeit mehr nochmal alles nachzurechnen und den Fehler zu suchen.
dann kriegst du den großteil der punkte, vorallem weil die merken dass du selber das ergebnis auf plausibilität geprüft hast. der genaue wert ist gar nicht so entscheidend für die punktevergabe, sondern mehr der lösungsweg und annahmen die du getroffen hast :)
welche leistungszahl hattet ihr für die KM bei Aufgabe 2
View 12 more comments
wie kamst du darauf?
Pnetto durch W netto meine ich gemacht zu haben
Wie lange dauert die Korrektur so ca ? Weiß das jemand aus der Vergangenheit ?
So 5 bis 6 Wochen. War es zumindest letztes Jahr. Wobei es da eine falsche Verbuchung gab. Laut LSF/His hatte ich bestanden. Und dann kam halt dieser Fehler raus und bin leider doch durchgefallen.
THERMODYNAMIK 1 Mündliche Nachprüfung: Hallo zusammen, kann hier jemand etwas über die mündliche Nachprüfung in Thermo1 erzählen? Wie läuft die ab und wie bereitet man sich am besten vor? Oder weiß jemand noch zufällig was genau abgefragt wurde? Vielen Dank :-)
Klausur wird safe runtergesetzt. Jeder hat zwischen durch Fehler gehabt nach dem vergleichen.
View 9 more comments
ich glaube letztes Jahr waren es 3 oder 4 Punkte.
Letztes Jahr waren es nur 2 Punkte. Sehr großzügig auf jeden Fall...
Wie fandet ihr die Klausur?
Hat jemand die Lösung hierfür? Klausur SS 2019 A1
Du kannst einen Föhn als Beispiel nehmen.
danke
Weiß jmd., in welchem zimmer sich die Prüfung befindet?
Die Klausur findet in Dinslaken, Dintrab statt und zwar in dem "Tribünenhaus". Sitzplatznummer ist in Moodle
Hallo, ich habe eine Verständnisfrage zu T1 F 16. Bei Augabenteil 3.5 wird nach der Temperatur vor einem Gegenstromwärmeübertrager gefragt. Die Temperaturen betragen T1=100°C, T7=200°C und T8=80°C. laut meinem Verständnis kann T8 nie unter T1 liegen oder sehr ich das falsch ? Dann habe ich wahrscheinlich bei der Prozessskizze was falsch gemacht..
Sitzplanliste schon draußen?
View 2 more comments
Im Nachrichtenforum steht ne Nachricht mit einer Liste zu der Sitzplatznummer. Und wo genau du dann sitzt (Lageplan) findest du bei Materialien.
Vielen Dank!
Darf ich mir Sachen in der Formelsammlung markieren oder ist das auch nicht erlaubt?
Keine Markierungen, da sind die sehr hart was Täuschungsversuche angeht.
Danke
ich denke hier muss TL sein.
nicht bei der Wärmepumpe meine ich. Guck mal auf Seite 4 der Formelsammlung. Da steht Qh oben
Weiß jemand, warum hier nicht q23=h3-h2?
View 9 more comments
ich kann doch h3 über h4 - cp *(T4-T3) berechnen und h2 ganz normal über die Pumpenarbeit. Könnt man das auch machen ?
@Anonymer Kackehaufen: Ja, das glaube ich auch, weil @Ilyas hat ja " In der Musterlösung wurde der Ansatz mit h3-h2 leider nicht berücksichtigt. " geschrieben
Hat jemand das Tutorium von Aufgabenblatt 12 und kann die Aufgaben 1 und 3 hochladen?
dh = cp(T), dann muss doch h4 - h3 =cp(t4-t3) sein? Wieso ist das hier anders rum?
ja bro
Wo könnte man denn diesen Sonderfall nachschalgen? Oder eher: Welche Stelle im Skript ist gemeint?
Warum ist m.(ein)= (m4-m3) es kommt doch von zustand 2 oder nicht
View 1 more comment
hilfe
m2 bzw. m1 würde einem Hub entsprechen. Aber wir befüllen das m2 nicht nur einmal sondern 12 mal bis wir den gewünschten Druck im Reifen haben. Daher muss für m_ein=m_4-m_3 berechnet werden.
Hat jemand die Lösungen zu T1 19H?
Ist teilweise hochgeladen.
No area was marked for this question
Hast du vielleicht die Lösung für die Aufgabe 3?
Ist Online
Warum mal S1 und nicht S12
Weil es der Umgebungsbedingung entspricht
kann mir jemand bitte erklären wie die Formel zustande kommt und warum man zustand 2 nicht betrachte
View 2 more comments
Was ist mit ds1-2 =300 ?
@Anonyme Diskette da hier etwas befüllt wird ist es instationär und man betrachtet für „Skr“ sozusagen die Befüllung des Reifens welches im Zustand 3-4, erfolgt
Hat jdm vllt die Lösung von Klausur Sommer Semester 2015 A2 und 3 ? Bitte
Warum nimmt man an das T3=15 Grad ist? Das steht nirgendswo im Text. Oder mit welcher Begründung hat man T3= 15 Grad genommen?
frage ich mich auch
Weil der Reifen in der Umgebung steht wird er kaum heißer oder kälter sein als die Umgebung weil ansonsten Wärme übertragen worden wäre bis er die Umgebungstemperatur erreicht, deswegen nimmt man an dass T3=T4 ist. Es ist sehr verwirrend, ich musste auch nachfragen... man hätte die Aufgabe besser formulieren müssen.
Man spricht hier von einer „Entropieerzeugung“. Ist dabei nicht einfach nur Pel/T. Denn nur durch die Heizung wird Entropie ERZEUGT. ?
Kann mir jemand sagen wie ich auf diese Formel für die technische Arbeit komme? Wt≔m2 *(cv *T2−cp *T1) + m1 ⋅RL ⋅T1 SS19 A3. 3
View 5 more comments
Wir befüllen doch einen behälter
OK dann war ich bei einer anderen Aufgabe. ich meinte den Kreisprozess
kann mir jemand sagen, warum hier p1 genutzt wird?
Da wird p1 genutzt, weil sobald die arretierung gelöst wurde der Kolben als frei und reibungslos betrachtet wird und damit wirkt nur noch der Druck der Gewichtskraft und der Umwelt auf das Gas. Und das ist eben genau p1. Der Druck ist in dem Bereicht auch Konstant, deswegen kann man hier einfach p*dV benutzen.
top, danke dir. im Skript stand noch, dass bei einer schnellen Volumenänderung auch nur die äußeren Kräfte für die Volumenarbeit genutzt werden können.
Welche Werte wurden bei 2.2 benutzt? Wenn ich die Werte aus der Aufgabe einsetze, ist der Wert viel zu groß
View 7 more comments
Warum kann man da nicht mit der polytropengleichung rechnen ?
Weil das nicht Isentrop ist, deswegen darfst du die Formeln mit R/cp ncht verwenden. Das ist Polytrop, deswegen musst du das mit n berechnen, aber n kennst du nicht, deswegen macht man das mit der Entropieänderng.
Kann vielleicht jemand die Herleitung für q23 erklären? Die Aufgabe kommt aus der T1 17 F Klausur (Aufgabe 3). Danke!
Du hast kein konstantes cp, weswegen hier in UF, SD und ÜD aufgeteilt wird. Im SD Bereich gilt einfach die verdampfungsenthalpie, für die anderen Bereiche ist T(sat) deine Grenztemperatur. Verstanden?
verstanden. danke!
Wurde heute etwas gesagt zur Klausur ?
Es wurde nichts ausgeschlossen und auch nicht auf spezielle Aufgaben hingewiesen. Nur Fragen beantwortet.
Beim Befüllen ensteht doch sowieso keine Arbeit, da wir den Fahrradreifen als unser System betrachten oder liege ich da falsch ? Bzw warum ist das ein Sonderfall ?
View 2 more comments
wenn der Kompressor nicht im betrachteten System liegt wäre sie ja eh irrelevant oder?
Die frage stell ich mir auch: kannst doch den Kompressor einfach nicht ins system nehmen
Hat der Bergmann heute wichtige Dinge zur Klausur gesagt?
Oder hat generell jemand irgendwie was gehört zur Klausur? Die letzten Jahre wurden ja oft Anmerkungen zu bestimmten Themen gegeben. Danke :)
Wieso wird man eigentlich andauernd aus dem Moodlekurs rausgeschmissen??? Kann mir einer vielleicht das Passwort nochmal geben
Ich habe auch den selben Wert raus, aber warum steht da was anderes in der Musterlösung ?
Ich auch
p ist größer als psatt also ist es eigentlich eine unterkühlte Flüssigkeit, deshalb stimmt diese Interpolation ja nicht
Was sind hier Werte verwendet worden? Ich komme nur auf ca den halben Temp Wert?
T1=300K, p2= 200kPa, p1= 100kPa, R=0,287, cp=1,004
Ich meinte für die ideale Gasgleichung. Welchen Druck und welches Volumen um T2 in der rechten Kammer zu berechnen? Da müsste doch V=1,39m3 und p2=p1 weil wir ja einen Reibungslosen Kolben haben?
Für den Zustand 2 ist doch 1 MPa angegeben in der Aufgabenstellung und diese Tabelle gilt doch nur für 0,1 MPa. Warum können wir trotzdem diesen Wert benutzen?
Das bezieht sich nur auf die Standardentropie, bei einem idealen Gas ist die Enthalpie eh nur abhängig von T (dh=cp*dT). Der Vorteil an der Tabelle gegenüber der Berechnung der Enthalpiedifferenz zwischen zwei Zuständen ist aber, dass es sich hierbei um ideale Eigenschaften handelt und nicht um perfekte. Die perfekten Eigenschaften würden ja auch noch bedeuten, dass angenommen wird, dass cp konstant ist (was meistens angenommen wird wenn man dh=cp*dT rechnet um es zuvereinfachen und ein integrieren zu vermeiden). Man ist also genauer mit der Tabelle. Korrigiert mich gerne, ich bin mir selber nicht zu 100% sicher, aber ziemlich:D
Wie wurden bei T1 17 F A3 die delta hva und hvb berechnet?
Das ist mir auch grade aufgefallen. Ich kann mir das nur durch einen Fehler erklären. Unten weiter bei 3.4 und 3.6 wurde jeweils mit 310 kJ/kg gerechnet - wie auch in der ursprünglichen Aufgabe angegeben.
Wie kommst du auf diese Beziehung/Formel.
View 1 more comment
würde ich gerne auch wissen
thermische Effizienz = 1- Tl/Th oder auch 1- Ql/Qh also dann folgt dass Tl/Th = Ql/Qh und Ql/Qh = .Ql/.Qh bekommen wir Tl/Th = .Ql/.Qh mit .Qh multiplizieren und durch Tl teilen .Ql/Tl = .Qh/Th auf linker Seite bringen .Ql/Tl - .Qh/Th = 0
Warum ist das das Volumen der linken Kammer und nicht der rechten, wenn man vom Druck der rechten Kammer rechnet?
weil man vorerst nur die Werte für die linke Kammer berechnen kann durch die isentropen Gleichung, da nur die linke Kammer reibungsfrei ( reversibel) & adiabat ist.
V(gesamt)=Vrecht+Vlinks =2 m3 V2recht = Vgesamt - Vlinks = 1.3905
wie komme ich auf diesen wert? ist ja nicht die Mitte der anderen beiden enthalpien
View 1 more comment
Kann bitte jemand mal seine Rechnung dafür hochladen. Ich komme nicht auf diesen Wert
die beiden interpolierten Werte werden miteinander interpoliert
Ich habe eine Frage zur AK 17F Aufgabe 2.6. Und zwar warum wird die Arbeit von 3 nach 4 nicht berücksichtigt? Und warum ist W23 nicht 0?
Hier wird doch der Tee von 20 auf 100 Grad wieder aufgewärmt, d.h. T_H ist nicht konstant bei 100 Grad. Müsste man dann nicht die thermodynamische Mitteltemperatur berechnen? (Ähnlich zur Aufgabe 3 vom Tutorium 8)
Kann jmd Tutorium 12 hochladen ?
Hat jemand diese Aufgabe gemacht und kann mir sagen wie man auf den Wert kommt ? Ich habe einen anderen Wert abgelesen.
Im UK Bereich auf der letzten Seite der Dampftafel lese ich für 10 Mpa bei 220 Grad h=945.9 kj/kg.
Danke !
Load more