Hier sollte Sin(t) stehen Formel : Integral u(x)*v‘(x) - Integral u‘(x) *v(x)
Kann jemand bitte hier erklären , wie man auf das minus Integral kommt ? Wurde hier partielle Integration benutzt ? Wie komme ich auf + Cos(x) Danke im Voraus 😊
Wurde hier partielle Integration benutzt ? :Ja -auf der Seite ist das für x*cos(x) gemacht: https://www.gut-erklaert.de/mathematik/partielle-integration-produktintegration.html
Also hier ist 4*4 =16 Woher kommt die zweite 4 ? Kann jemand bitte erklären ?
View 1 more comment
danke
bitte :)
Ich habe hier 0,0000948 raus, bin mir aber nicht sicher ob das so richtig ist. Hat die noch jemand gemacht und das gleiche Ergebnis?
Kannst du bitte sagen was du für p benutzt hast
Hat man die schon gemacht? Ich habe 6840 gehabt. Ich habe die Formel mit einem geordnete Stichprobe ohne zurücklegen benutzt
View 1 more comment
die b) habe ich auch so gemacht und dann das gleiche raus
@YHY habe ich auch das gehabt
Jan(22) befindet sich in einem Raum mit 50 anderen Kommilitonen. 2 zufällig ausgewählte Studenten sind mit dem corona Virus infiziert. a) Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Jan sich angesteckt hat. b) Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass Jan überlebt?
b) 0% zumindest auf lange Sicht
Hallo weiß jemand ob die Prüfung jetzt abgesagt wurde und ob ich mich im hisinone abmelden muss oder ob das automatisch gemacht wird ..?
Die Klausuren wurde verschoben und werden bis zum 20.04 nachgeholt
Hallo Zusammen, ich konnte heute leider nicht zum "Nachtermin Vorbereitungskurs" kommen. Gab es Anmerkungen zur Nachterminklausur? Wurden Aufgabe 4 und 5 besprochen und kann jemand vllt zu den Aufgaben die Lösungen hochladen?? Danke vorab :)
View 1 more comment
vielen Dank :))
Ist online 👍🏻
wie kommt man auf diesen Wert ?
Du musst die Tabelle der Normalverteilung benutzen.
kann jemand bitte erklären welcher Formel hier angewendet wurde ? woher die (27 -13 ) kommt ? Danke im Voraus
damit beide Bedingungen gelten also A und B (stirch) haben wir bei dem ersten (28-7-6) und bei dem zweiten stein 28-1(schon gezogene ) = 27 und auch (27-7-6) 28 sind alle , 7 davon haben gleiche Augenzahl und 6 haben auf einer Seite die Zahl 5 die 5/5 Stein wurde schon bei A mitgezählt dann 27 da ein Stein schon rausgezogen ist und 7 , 6 gelten auch wie oben . wir haben B strich und nicht B gesucht also ein Stein die keinen 5 auf irgendeine Seite hat guck mal ein Bild von allen Dominosteinen und kannst die einfach zählen beim ersten Mal zählst du 15 und beim Zweiten 14
Danke
meint ihr es ist realistisch die Klausur mit 18 Tagen lernen zu bestehen? LinA und Analysis habe ich beim lewinthan bereits bestanden, hier wiederum kann ich gar nicht einschätzen wie die Chancen stehen
und mit 18 Tagen meine ich im Schnitt 5 Std am Tag
Ich bin dir ehrlich. In mathematischen Fächern kann ich mir selbst Sachen schnell beibringen, da ich einfach das mathematische Verständnis habe und ich selbst habe 3-5 Tage nur mit Altklausuren gelernt und die Rechenwege vereinfacht und verallgemeinert aufgeschrieben nachdem ich sie wirklich verstanden habe. (Habe dementsprechend auf Lücke gelernt) Es kommt 1. auf dich als Person an wie gut und schnell du etwas auffassen kannst, 2. wie viel zeit du am Tag dann investierst. Bei mir war es aber dann ca 8 Std pro Tag.
Wünsche allen die das Modul bestanden haben Glückwünsche. Endlich dieses Drecksmodul weg. An die anderen, ich fühle mit euch. Ihr packt das!
Das ist nicht das Forum von "Einführung in die Betriebswirtschaftslehre". Du hast im falschen Forum geschrieben.
wie kommt man auf die Zahlen ?
Die Fläche des Würfels auf der eine 1 steht hat einen Flächeninhalt von 2 (1*2). Insgesamt hat der Würfel Einen Oberflächeninhalt von 22 (Das wird etwas weiter oben berechnet, wo man die Flächeninhalte aller Seiten ausrechnet und addiert). Also belegt die Seite mit der 1 drauf einen Anteil von 2|22 vom gesamten Würfel. Das brauchst du halt um später auszurechnen wie hoch es ist zbs eben genau eine 1 zu Würfeln :)
Habt ihr für die 2. Aufgabe auch 0 Punkte bekommen? Ich habe bspw. mit dem falschen Ergebnis aus a) weitergerechnet und trotzdem 0 bekommen, obwohl ich mir 100% sicher bin, dass der Rest richtig ist.
Die Noten sind raus
Hallo zusammen, ich will heute mit Stochastik anfangen und möchte gerne wissen welche Aufgaben immer standard in der Klausur kommen.
View 1 more comment
Danke dir ! und die erste 2 Aufgaben kommen aus verschiedenen Themen ?
Aufgabe 1 oder 2 könnte z.B. Kombinatorik, Verteilungen, bed. Wahrscheinliche usw sein. Es ist immer unterschiedlich.
Wie habt ihr die Aufgabe 1 i) gelöst?
View 5 more comments
Sollten wir da nicht die Fälle ausschließen, wie z.B. Wir machen Strauß mit allen sieben unterschiedlichen Blumen und es bleibt noch 7 unterschiedliche Blumen, daraus kann man noch einen Strauß machen, aber vom Inhalt wären diese Sträuße gleich oder? Ich hoffe mein Gedanke war verständlich🙈
@Anonymous ja die 1iii) habe ich auch so gemacht
Klausur war
Die Bearbeitungszeit für die Klausur beträgt so wie die andere 2 Klausuren 100min?
View 2 more comments
Denke mal, da es bei den Testklausuren auch immer 120min waren.
120 min müsste es sein.
Wie fühlt ihr euch?
Was packt ihr euch so in den Lernzettel? Hab bei mir jetzt schon Dichtefunktion (also Aufg4 der Altklausuren), Punktwolke (A5) zu jedem der 3 Haupttypen (Gerade, E-, Potenzfunktion), Bernoullikette (evtl. A5), Treffpunktaufgabe (A3), Tschebyschow/Zentr. Grenzwertsatz (evtl A5) reingepackt. Hat jemand noch ne Idee? Und was könnte man für A1) und A2) mitnehmen?
View 3 more comments
Was ist eigentlich Unterschied zwischen Bernoulli-Kette und zentral. Grenzwertsatz für Aufgabe 5?
Den zentr. Grenzwertsatz nimmste meist für diese Laplace-Würfel Aufgaben um herauszufinden wie oft dieser gewürfelt werden muss um mit einer Wsk von ... das arith. Mittel nicht mehr als ... vom Erwartungswert ... abweicht.
Sollte das hier nicht 24 Karten heißen? Kugeln macht hier doch kein Sinn oder?
Wie müsste die Aufgabenstellung lauten, damit ich darauf komme, dass es sich um eine Permutation mit Wiederholen handelt?
Permutation weißt du, wenn es keine Auswahl ist. Also aus den 3 Personen wird keine spezielle Anzahl an Personen entnommen sondern einfach alle 3 behandelt. Mit wdh. schätze ich, da die gleiche Person mehrere Karten haben kann.
Meine Lösung: a) C=1 b) nur Fall 2: 1/2 sin(2x) c) 1/2 - (Wurzel(3) /4) d) F(pi/4) -F(-pi/4)= (pi/8)- (pi/8)=0
View 6 more comments
Ja Kombinatorik ist auch überhaupt nicht meins.. Finde auch bei 3, 4 und 5 gut, dass man aus der Aufgabenstellung halt direkt abliest, was man von seiner Formelsammlung bzw generell anwenden muss. Kannst du vlt reinschicken was du dir zu Vertrauensintervallen aufgeschrieben hast?
Ich habe die Lösung zu Aufgabe 57 (Blatt 15) abgeschrieben. :D
Hat jemand schon diese Aufgabe gelöst? Ich würde gerne überprüfen, ob ich es richtig gerechnet habe. Ich habe als Ergbnis: 0,249x^1,502
View 1 more comment
Das wäre super. Danke :)
Habe hier auch y=0,249*x^1,5025
Mein Ergebnis: ε = 0,0164 Hat jemand dasselbe Ergebnis?
Ja habe auch 0,01644
Müssen wir für Stochastik nicht die 5 Blätter ausdrucken wo wir die Aufgaben drauf bearbeiten sollen wie bei Analysis und LinAlg? Finde nicht so eine Forumnachricht zu einer Klausur aus vergangenen Jahren im Moodle Forum
View 1 more comment
Das war nur für die Testklausur, die richtige Klausur bekommen wir die Blätter, also wir dürfen nicht eigene Blätter zum schreiben mitnehmen.
Danke euch!
Ich bräuchte nochmal Hilfe, wieso genau wird aus dem Term hier alpha = 2?
View 2 more comments
Denke wenn man die Sin/Cos Funktion mit dem arcsin/arccos nicht auflösen kann bzw wenn das die Berechnung nicht erleichtert muss man leider zeichnerisch beweisen.
Es liegt daran, dass alpha Element der positiven reelen Zahlen ist, d.h Es kommen nur Zahlen über null in Frage. Jetzt setzen wir die beiden Funktionen gleich und schauen uns den Schnittpunkt an. Wenn du eine Wertetabelle machst wirst du sehen, dass beide Punkte sich in genau x=2 und y = 1 schneiden werden. Also je eine Wertetabelle meine ich :D
woher kommt dieser Grenzwert pi/4 ? ich wäre dankbar für jede Hilfe.
Wir haben in der Aufgabenstellung (ganz oben) einen Intervall von -pi/4 bis pi/4 mit der dazugehörigen Funktion gegeben. In dieser Aufgabe iii) sollen wir den Bereich pi/12 bis pi/2 berechnen. Aber die Funktion, die wir haben, berechnet nur den Bereich von -pi/4 bis pi/4, alles andere was nicht in diesem Bereich ist, ist 0. Deshalb berechnet man die Stelle: pi/12 bis pi/4. Ist das verständlich?
Ja danke jetzt verstanden.
Hier steht ja 0,6 und die Lösungen sind ja schon alt. Haben ja in unserem aktuellen Aufgabenblatt dieses Semesters die Aufg.stellung: „Wie oft muss ein Laplace-Würfel min. geworfen werden, damit mit einer Wsk von min. 73,3% das arithmetische Mittel der Augenzahlen nicht mehr als 0,25 vom Erwartungswert 3,5 abweicht?“ Müsste hier dann 0,733 stehen statt 0,6? Nur zum Verständnis des Lösungsweges.
View 2 more comments
Oder muss man auch die ganzen Schritte mit lim n->unendlich P(a<=....) usw machen bis man auf die Formel kommt die ich angewandt habe?
Das reicht komplett aus.
Hier müsste eigentlich 1/sqr(2*PI) stehen.
Weiß jemand wie man darauf kommt?
ich weiß nicht ob dir das hilft aber, wenn man: das mit cos^-1 Multipliziert also : cos(1/2)^-1 = cos(cos(a/2))^-1 ergibt das auch a/2 = pi/3 und man kommt so auch auf a = 2pi/3
Ich habe die Aufgabe schon gelöst. Ich habe das auch so gelöst wie du. Trotzdem Danke für deine Antwort.
Kann jemand erklären, wie man hier auf diese Varianz kommt? Die steht ja nicht explizit im Aufgabentext drin.
Ist das die Aufgabe mit dem Würfelwurf? Wenn ja die Tabelle mit X= 1,2,3,4,5,6 und P jeweils 1/6. Dann E(x) = 1*(1/6) +...+6*(1/6) und für die Varianz müssen die X Werte quadriert werden. Var(x) = 1^2 *(1/6) +...+ 6^2 * (1/6) - E(x)^2
Reicht es in der Prüfung ab hier anzufangen für die volle Punktzahl?
Wie kommt man von dem auf den anderen Schritt?
Bzw. wieso ändert sich P(....) danach wieder in das was eig rechts vom >= stand?
Die Aufgabenstellung für Aufgabe 1b lautet: "Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass mehr als 2 von 50 hergestellten Produkten defekt sind?" Mit 1 - 0,97772 berechnen wir also diese Wahrscheinlichkeit und diese beträgt in dem Fall p = 0,02228, richtig? Es gibt aber auch Aufgaben, wo die Aufgabenstellung wie folgt gestellt ist: "Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass nicht mehr als 2 von 50 hergestellten Produkten defekt sind?". Rein theoretisch, müsste das korrekte Ergebnis ja dann die 0,97772 sein oder irre ich mich dabei?
Ja, da du bei 1-0,97772, 1-Gegenwahrscheinlichkeit berechnest. ("Wie groß ist die Wsk dafür, dass mehr als 2 von 50 hergestellten Produkten defekt sind?" -> Gegenwahrsch: "Wie groß ist die Wsk dafür, dass nicht mehr als 2 von 50 hergestellten Produkten defekt sind?")
Vielen Dank für die Antwort.
Weiß einer warum hier keine Lösungen zu den Punktwolkeaufgaben bei Nr 5 existieren? Wie kann man die am Besten lernen?
View 1 more comment
Danke! :) Kann man immer von einer gleichen Lösungsweise ausgehen? Also kann ich einfach die Übungsblatt Lösungen vertiefen? Und hast du zufällig eine Idee wie man diese zeichnet? In den Übungsblättern (schaue nochmal) sind keine Zeichnungen der Punktwolke und der Exponentialfunktion
Mit Punktwolke ist einfach gemeint, dass man die Punkte die in der Aufgabe gegeben sind in ein Koordinatensystem einzeichnet. Für die Funktion am Ende würde ich einfach 3-4 Punkte für x/y ausrechen und dann skizzieren. Glaube die Zeichnung muss nicht 100% perfekt sein. Der Lösungsweg ist so wie ich es verstanden habe immer gleich. Erst Linearisierung und dann alles in die Formel für a und b einsetzen und ausrechnen. Im Fall von einer quadratischen Funktion das LGS von Seite 93 im Skript ausrechnen.
Muss hier nicht noch + Integral von Pi/2 bis Pi ?
phi/2 bis pi macht hier keinen Sin, da es sowieso 0 sein wird. Wir haben in der Aufgabenstellung (ganz oben) einen Intervall von 0 bis pi/2 mit der Funktion (2/ pi -2) *x* cos(x) gegeben. In dieser Aufgabe iii) sollen wir den Bereich pi/3 bis pi berechnen. Aber die Funktion, die wir haben, berechnet nur den Bereich von 0 bis pi/2, alles andere was nicht in diesem Bereich ist, ist 0.
Gibt es dafür eine Tabelle oder woher kann man die Werte von sin Pi /3 usw. umformen
In der erste Zeile hast du die Werte ins TR eingegeben. sin( pi/3) =( Wurzel 3 )/ 2. Und das machst du auch mit cos. Danach muss du nur noch alles zusammenrechnen.
Ahh, danke.. An den TR hab ich nicht gedacht sondern an ne Cos/Sin Tabelle ich Trottel ^^
Habt ihr die Meldung auch bekommen? In HISinOne-CM Seite steht alles gleich. Um welche Änderung geht es hier um?
Es wurde die Raumkennung hinzugefügt.
Was meint ihr, welche ähnliche Aufgaben von der Altklausuren (oder Übungsblätter) kommen mit hohe Sicherheit in der Klausur vor?
Ich schätze von den Altklausuren die Aufgabe mit dem Treffpunkt und die Aufgabe mit der Dichtefunktion.
Wie lernt ihr für dieses Modul?
Dürfen wir wieder 2 handgeschriebene Blätter mit in die Klausur nehmen?
Drei Blätter dürfen wir mitnehmen. Dürfen auch bedruckt sein. Auf jeden Fall die Tabelle für die Normalverteilung mitnehmen. Vielleicht noch die Stammintegrale aus Analysisskript für Aufgabe 4.
Darf man in diesem Mathemodul also nur 2 statt 3 wie sonst mitnehmen, welche selbstbeschrieben sind?
A3 b) Warum wird in der Lösung hier der Zeitraum Neu berechnet? und nicht die Warte Zeit. Ist die Aufgabenstellung eventuell nicht "Wie lange muss man warten" sondern. Welcher Zeitraum zum bei dem gewartet wird muss ausgemacht werden?
Ja denke die Frage war hier nach dem Zeitintervall ab 10:35 Uhr
Thx dann ergibt das einen Sinn
Hallo Zusammen, ich habe eine Mail erhalten das es eine Änderung im HiS Portal geben soll bzgl. Stochastik leider kann ich die Änderung iwie nicht einsehen. Wäre einer vielleicht so nett und könnte mir sagen was geändert wurde ?? Danke schonmal :)
View 2 more comments
Die hoffnung stirbt zuletzt xD
Ok schade dachte da hat sich jetzt was getan :D
Wieso wird n = 5 und k = 30 genommen und warum könnte man das nicht andersrum machen? Wieso wird hier n+k-1 geschrieben?
Meine Erklärung, auch wenn es nicht die beste ist. n=5 und k=30, weil jeder der 30 Kinder verschiedene Note (1-5) bekommen soll. n=5 ist die Menge, aus der man die verschiedenen Noten sozusagen zieht. (Mit zurücklegen) Zur letztem Frage: Man möchte alle Notenspiegel haben, die möglich sind, deshalb dürfen Wiederholungen auftauchen. Also n+k-1.
No area was marked for this question
Gibt es dafür auch die Aufgaben?
Hallo an Alle, ich habe bereits Stochastik bestanden. Zur Wiederholung sehe ich den Kurs: „Einführung in die Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung“ auf Udemy. Bin jetzt halb durch. Der Udemy Kurs ist eine perfekte Zusammenfassung für das Modul Stochastik für Informatiker. Und einfach erklärt. Falls jemand noch Probleme hat, empfehle ich den Kurs.
View 4 more comments
Weil mich das Thema interessiert.
uff Vallah bro kein Mensch zieht sich den Furz freiwillig rein.
Wie bereiten sich Leute für dieses Fach vor? Dieses Forum hier ist gefühlt tot und es gibt wenige Lösungen zu den Testklausuren geschweige denn die VT Klausuren zu den Lösungen.
Ist mir auch ein Rätsel
Load more