Personalmanagement Campus Duisburg

at Universität Duisburg-Essen

Join course
1331
Next exam
DEC 09
Discussion
Documents
Flashcards
Kann mir einer sagen, was die Abkürzung "NB" auf FOlie 161 besagt? Danke!
Ich habe das Skript grad nicht vormir, aber vlt Nebenbedingung?
nota bene, was bedeutet "zu beachten" kommt aus dem lateinischen 😬 hatte sie mal gesagt
Wie rechnet man das aus ?
hab ich aus Studydrive, da ist das gut erklärt, wie man es rechnen kann mithilfe des bsp. aus dem skript
Gehört die Chemie industrie zu Montan Unternehmen ?
Nein. Chemie hat nichts mit der Eisen- und Stahlindustrie bzw Kohlebergbau zutun. Ich denke wenn ein Montan Unternehmen drankommt, wird es schon eindeutig sein, alles andere dient zur Verwirrung
würde man ab einer Mitarbeiteranzahl von mehr als 2000 das Chemie Unternehmen zum Mitbestg einordnen ?
kann mir jmd erklären wie man hier auf DrittelbG kommt hätte jz Montan-MitbestG gesagt
View 3 more comments
stimmt. montan, weil es eine Firma zur Aufbereitung von Eisenerz ist und Paragraph 1 (2) ist auch die Erläuterung mit mehr als 1000 AN
und der Aufsichtsrat muss 11 Mitglieder haben Paragraph 4(1) montan-mitbestg
habt ihr folie 29 auswendig gelernt ?
View 2 more comments
ehre :)
was ist mit folie 82
Müssten wir hier auch den 3. Punkt benennen, anch heutigem Skript "Aufstellung und Prüfung von wiss. Hypothesen..." ?
Kann man in der Klausur auch Strichpunktartig argumentieren bzw. In Tabellenform ?
Das wüsste ich auch gerne, würde mir so einiges erleichtern
Push
Wo steht das im skript und in den Gesetzen
View 3 more comments
habe leider im Skript dazu auch nichts gefunden und im Gesetz steht das glaube ich auch nicht .. die klausur ist ja schon etwas älter und das Skript wurde teilweise verändert nehme ich mal an
stimmt, daran hab ich nicht gedacht. Danke für den Hinweis :)
Ist es für den Arbeitnehmer nicht günstiger weniger zu Arbeiten? Deshalb müsste doch das Günstigkeitsprinzip greifen
View 2 more comments
Es handelt sich hierbei ja um eine Vereinbarung auf Gegenseitigkeit, nicht um eine einseitige Änderung
wenn man das berechnet (TV) 2600/(39,5x4,35)=15,13 im Vgl. zu (AV) 2500/(38,5x4,35)=14,93 da ist der AV ungünstig und damit nicht wirksam, also müsste man nach dem Tarifvertrag gehen laut Paragraph 4 (3) (TVG)
wie kommt man darauf?
View 2 more comments
Du hast eine Zahl gegeben, die 10 und hast die Schritte dazu auch, die 2. Als nächstes hasst du den Rang, die 4. Nun rechnest du rückwärts von 10 runter. 10,8,6,4,2 wegen der 2 in 2er Schritten. An der vierten Stelle dieser Reihe steht die 4, also übernimmst du diese.
hab das von studydrive, wird gut erklärt, ist das bsp aus dem Skript
Fühlt ihr euch vorbereitet? Ich habe das Gefühl dass ich irgendwie nichts kann, aber die Situation macht mir komischerweise nichts aus, obwohl ich im zweitversuch bin 🤔
kann man hier auch können, Belastung... aufschreiben?
hier wird sich auf Folie 77 bezogen
das ist falsch oder nicht? müssen es nicht 6 Aufsichtsratsmitglieder sein ? da es 2070 Arbeitnehmer sind??
je sechs wäre korrekt
Müsste man hier nicht noch erwähnen wie sich der Aufsichtsrat zusammensetzt? Also Paragraph 7 Abs. 2 Nr. 1 MitbestG?
Ja würde ich dazu schreiben :)
Ganz unten wurde das nochmal hingeschrieben :D
Die Aussage müsste hier doch richtig sein gem. § 2 Abs. 2 TVG
Die 2 Aufgaben okay.. aber hat Frau Wolf jetzt recht ?
Mit dem offenen Ohr ?
würde ja sagen, könnte man mit Nr. 3 erklären, da Anregungen entgegen zunehmen sind
Ich hätte hier jetzt eher gesagt, dass die arbeitsvertraglichen Regelungen Anwendung finden, weil keine beiderseitige Tarifbindung vorliegt, da Herr Schmidt ja nicht organisiert ist!
Das eine schließt das andere ja nicht aus
Muss man denn irgendwie nochmal auf die beiden Prinzipien eingehen? Der Arbeitsvertrag ist ja jetzt wirksam. Danke :)
Kann mir das jemand bitte erklären? Inhalt Abschluss und Beendigung gehören auf jeden Fall zur beiderseitigen, was ist aber mit den anderen ? Hab es nicht verstanden
View 2 more comments
Ich suche es später raus und verlinke es dir hier!
Sehr nett :)
Nach Stock-Homburg gibt es ja 4 Merkmale mit deren Hilfe sich der Begriff PM definieren lässt... Ist hier Zeithorizont, Zielsetzung, Inhalt und Geltungsbereich gemeint ODER strategische Perspektive, Wettbewerbsperspektive, integrierte Perspektive und übergreifende Perspektive gemeint?? Ich tendier zu zweitem weil das ja so auf der Folie steht, bin mir aber aufgrund der Lösungen hier nicht sicher..
Ja es ist das zweite und die auf Folie 15 stehende definition bezieht sich auf die 4 punkte
Das steht doch nicht im skript oder ? Würde das dann nicht ankreuzen
Kann Sie doch, da Sie gem. §84 HGB Angestellte ist und gem. §5 (1) BetrVG können auch Angestellt in den BR gewählt werden
würde ich auch sagen
Was soll uns das eigentlich sagen, bzw: was können wir damit machen? Zudem noch eine Frage: wenn ein TV für allgemeinverbindlich erklärt worden ist oder beidseitige TB besteht, dann gelten doch Inhalts, Anschluss und Beendigungsnormen, SOWIE betrv rechtliche und betriebsnormen oder? Thx Leute ☺️
View 3 more comments
Es geht mir so auf die Nerven.
Ich hatte das dazu aufgeschrieben.
Der nicht? Wieso? :(
hätte ich such angekreuzt
F.166, steht nichts zu
Hallo kann mir jemand erklären, wie ich weiss welche Alternative beim Scoring Modell die richtige ist? Wie gehe ich bei der Berechnung vor? Danke.
Die Zeilen aufaddieren, die mit dem größten Wert ist die attraktivste/richtige.
Wo steht das im Skript
kann man hier auch schreiben keine Anwendung gem. §4 abs.1 TVG
ich denke schon, da hier nicht nach Ausnahmen gefragt wurde, bzw. Sonderregelungen und in der darauffolgenden Aufgabe dies aber angesprochen wird, aber sicher bin ich nicht
aber der tv ist doch erst ab dem 15.5.2018 gültig und der Tv von Hennig ist am 06.05 abgeschlossen worden `? ist dieser dann gültig?
View 3 more comments
Achsoooo habe es jz verstanden danke ! Noch eine andere Frage Wann muss ich ein arbeitsdirektor laut montan mitbestG und MitbestG haben ? Habe ich es richtig verstanden : Montag MitbestG bei mehr als 1000 MA pflicht MitbestG: bei mehr als 2000 MA pflicht ?
@Ananas Ja! vgl. Folie 168
sie ist doch Organisiert also Beideseitige Tarifbindung und Inhalt, abschluss und Beendingungsnorm finden Anwendung oder irre ich mich?
View 1 more comment
Sie ist aber, wenn man den Text aufmerksam liest, nicht in der Gewerkschaft organisiert, die einen Tarifvertrag mit dem Arbeitgeberverband hat, sondern einer anderen Gewerkschaft.
Sie müsste in der Gewerkschaft "Schöner Bauen" (wie im oben genannten Text steht) Mitglied sein, damit die Regelungen auch für sie gelten, sie ist aber Mitglied einer anderen Gesellschaft (BAU-SCHÖN), welche keinen TV mit dem AG-Verband geregelt hat.
Das ist auch noch richtig. Siehe F.37 unter (B): Ziel: Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit.
View 1 more comment
Vollkommen richtig, das muss nicht angekreuzt werden.
Wettbewerbsfähigkeit ist etwas anderes als ein Wettbewerbsvorteil! Hier wurde nicht nach dem Ausbau der Fähigkeit, sondern nach der Stärkung von Vorteilen gefragt, daher ist es richtig, das Kästchen nicht anzukreuzen.
Gilt hier nicht im Bezug auf die Inhaltsnormen der Tarifverträge (Arbeitszeit und Lohnhöhe) §4a TVG? Also es müssten doch die Bestimmungen des TV der Gewerkschaft, die zu Zeitpunkt des TV-Abschlusses mehr Beschäftigte im Betrieb hat gelten, oder? Und dann die Betriebsnormen für alle AN.
Weiß jemand die richtige Antwort? Bin mir auch unsicher gerade ....
Stimme dir zu. Aber die Betriebsnormen sollten auch nicht gelten, da nur die Rechtsnormen des TV gelten, dir die meisten Mitglieder hat. Der andere TV gilt dementsprechend nicht, also gar nicht.
kann mir jemand sagen, wieso es genau falsch ist ?
Die Besetzung ist zwar mit 4/4 paritätisch, lt. Gesetz ist aber zusätzlich noch ein weiteres Mitglied zu bestellen (§4 (1) c) ) und der Arbeitsdirektor wird nicht im Vorstand vertreten sein sondern im AR (§12). Die Paragraphen jeweils aus dem MontanMitbestG.
Wenn man den Begriff Arbeitsdirektor googelt, dann liest man dort, das ein Arbeitsdirektor Teil des Vorstandes ist, er aber vom Aufsichtsrat gewählt wird. Ich würde dennoch sagen, dass die Antwort falsch ist, da die Rede von "mindestens einem" Arbeitsdirektor ist. Meiner Meinung nach kann es maximal einen geben und nicht mehrere..
Muss angekreuzt werden, Regelungen zur Form sind Inhaltsnormen!
Gehört nicht die Regelungen zur Form zur Abschlussnorm?
Ich glaube "Form sowie Fristen von Kündigen" ist hier quasi ein Begriff also bezieht sich das auf die Form der Kündigung. Somit wäre das hier in der Lösung richtig.
müsste das nicht falsch sein? hier fehlt doch die Aufdeckung neuer Lösungen
View 2 more comments
Folie 60
Das ist doch Falsch oder ?
das auch oder=
Das Günstigkeitsprinzipfindet im Verhältnis Betriebsvereinbarung zu Tarifvertrag keine Anwendung. WÄRE das auch richtig wenn da Tarifvertrag zu Betriebsvereinbarung?
ich meine nur 4 ankreuzen
View 5 more comments
ja, nur 4
Warum nur 4? Einfluss ist doch das gleiche wie Wirkung
wo finde ich das?
Warum ist dies falsch ?
View 3 more comments
Quelle?
Der AR hat letztlich die Aufgabe den Vorstand zu überwachen, welchen Sinn macht es da den AR mit dem Vorstand zu besetzen und dann noch als Arbeitsdirektor?
Hätte man hier nicht für 6 Punkte noch kurz erläutern müssen warum es sich um die entsprechenden Systeme handelt?
Ja ich würde eigentlich alles von Folie 197 noch hinschreiben
wo steht das?
Könnt euch gar nicht vorstellen wie froh ich bin, wenn Perso rum ist. Es nervt mich so unendlich und dazu die Art, wie die Klausur gestellt wird.
wtf warumn steht da zuerst AG und dann GmbH!
Kommt doch aufs selbe raus...
Naja, wenns du in Aufgabe a) das DrittelbG richtig zitieren willst, kommt es dann schon drauf an ob du Nr.1 oder Nr.3 zitierst... Ist also schon wieder mal ein nerviger Fehler der in einer Klausur zu Verwirrung führen kann.
Aufgabe 22 b) Liegt es an der Tatsache, dass die Relevanzziffern unterschieldich sind oder daran, dass Die Summe der Beurteilungskriterien niedriger ist? Oder bin ich komplett falsch?
push
Wo steht, dass dieser aus 3 Mitglidern besteht?
View 22 more comments
schreibt einfach hin: der Aufsichtsrat muss laut §4 (1) DrittelbG zu einem Drittel aus Arbeitnehmern bestehen also hier bei 981 AN im Jahre 2019, müssten es 327 Mitglieder sein
Währungswechsel das ist ja Quatsch. Der AR besteht an sich aus 1/3 Arbeitnehmervertrern, nicht aus 1/3 DER ARBEITNEHMER DES GESAMTEN UNTERNEHMENS. Ich würde hier einfach den Querverweis im Gesetz markieren und mir merken dass es pauschal 3 Leute im AR und somit 1 Arbeitnehmerverter ist. Manchmal gibt es halt ein solches Transferwissen.
Garstige Hobbitse
Muss hier nicht 2015 hin ?
View 2 more comments
Ok macht Sinn, danke
Da in der Aufgabe aber die Rede von Durchschnitten ist, kann man auch davon ausgehen das diese im Dezember 2015 z.B. bereits eingestellt sind, muss man dann halt auch nur so formulieren. Kann ja dann nicht falsch sein - dann soll man bitte konkretere Aufgaben stellen.
hat einer was du b) ?
x1 siehe a) x2= Vertrauen in MA z= Fehlerquote der MA x2 und z haben einen wechselseitigen Einfluss x2 hat einen direkten Einfluss auf x1 indirekter Einfluss von z auf x1 durch x2, kein direkter Einfluss von x1 auf z oder umgekehrt. Kein Einfluss von x1 auf x2
vgl aufgabe 36
Warum wird das in der Form berechnet. Sind die Zahlen nicht schon die gewichteten Punkte ? Wäre es nur die Gewichtung müsste die Summe in der Spalte eins sein.
Ankreuzen, da es eine gesetzliche Vorschrift ist
Load more