Eine Frage bitte , sind die Vorlesungen für neuen Semester Online wie andre Unis oder nicht ?
Nein, die Uni DUE hat für sämtlich Studenten Ganzkörperschutzanzüge bestellt.
Was hat es bei Überdeckungsbäumen mit den "Unendlich Symbolen" auf sich?
View 6 more comments
Habe es nun verstanden, danke!
okay 😊
Es wurden bereits Lösungen zu der Klausur hochgeladen, in der die S-Invariante bestimmt wurde. Diese ist (1/1/1) . Wie kommt man hier auf die Lösung, dass keine S-Invariante existiert?
View 1 more comment
Danke dir für deinen Upload. Denke ein Kommentar reicht aus, mach dir nicht zu viel arbeit hast schon genug getan :)
Meinst du es bringt was die Altklausuren von 2005,2006 und 2010 zu bearbeiten? Die von 2014,2015,2016 etc .fehlen ja leider.
B V A wie bei der ersten Klausel
hier wurde wahrscheinlich die Klausuraufgabe falsch abgeschrieben. Es sollte in der letzten Klausel (B->A) heißen, dann ist die CNF-Darstellung richtig
Keine Ahnung wer das markiert hatte. Markierung war iwie weg. Daher hier sein/ihr Kommentar bzw Lösungsvorschlag: (a*b*)*a(a|b)
Hier müsste S2 stehen. *
Es gibt keine Produktionsregel für A, dementsprechend gibt es kein Wort was hier gebidlet werden kann. Die Lösung ist nicht korrekt
Stimmt. Ich habe mich vertippt.🤦‍♂️ P={S->aA|bA A-> bB|cB B-> cdd|ddC C->d|dC} somit ist T immer noch gleich aber N={S,A,B,C} D fällt weg.
Sei S = {{A, !B}, {A, B}, {!C}}. Welche der folgenden Folgen von Klauseln ist keine gültige Resolutionsableitung aus S? Begründen Sie die Antwort kurz. a){A, !B}, {A, B} b){A, !B}, {A, B}, {!C}, {A} c){A, !B}, {A}, {A, B}, {!C} d){A, !B}, {A, B},{A}, {!C}, {A} Antwort: c nicht gültig, {A} nicht Resolvente vorheriger Klauseln Kann mit jemand erklären wie man diese Aufgabe löst?
c) ist nicht gültig, da {A} kein Element von S ist und {A} nicht aus {A,!B} abgeleitet werden kann
a) ist gültig, da {A,! B} und {A, B} Elemente aus S sind. b) ist gültig, da {A,! B}, {A, B} und {! C} Elemente aus S sind und da {A} aus den ersten beiden Elementen abgeleitet werden kann. d) ist aus den gleichen Gründen wie b gültig. Es spielt keine Rolle, ob {A} mehrmals vorkommt
Hallo zusammen eine Frage , wenn es neuen Termin für NT gibt ,kann ich mich anmelden , oder weil ich mich nicht für den Termin am 18/3 angemeldet habe , kann ich nicht wieder anmelden ?
Man kann nur schreiben wenn man angemeldet ist. Wenn du dich nicht fuer den 18.3 angemeldet hattest bzw. automatisch vom Lehrstuhl wegen nicht bestandener angemeldet wurdest kannst du die " nach April "nicht schreiben... Wenn du für die Klausur am 18.03 angemeldet hast und wegen Coronavirus nicht schreiben wolltest und schriftlich Attest geschrieben hast kannst du beim Prüfungsamt fragen ob die dich wieder anmelden können.
meint ihr, die werden jetzt die NT Klausur schwieriger machen da wir mehr zeit zum lernen haben?
View 3 more comments
Klausur im NT ist trzd schwerer als VT auch wenn gesagt wird nein Siehe SE im SS19
Das stimmt, ich dachte das mehr Zeit bezog sich auf die Coronaepedemie.
An meine Quarantäne Boys und Girls, hier eine Übersicht der Moodle Aufgaben zum Thema Machine Learning - bleibt tapfer: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/modelle-der-informatik/uebungen-tutorien/machine-learning-moodle-aufgaben/vorschau/825810
TÜV Zertifizierter Ehrenmann !!!!!!!!
Werde auch ab morgen die "eigenen" Musterlösung der Altklausuren hochladen.
Könnte man auch die 7 auf die 4 wandern lassen, um die AVL-Eigenschaft wieder herzustellen?
View 3 more comments
Darauf zielte meine Frage ab. Aus meinen Unterlagen konnte ich nicht nachvollziehen, ob ich ein Algo befolge ob ich da freestylen kann 😄
Würde es auch genau nach diesem Algorithmus machen, mir geht es wie Anonymer Nutzer aber das hier hat es mir zumindestens etwas deutlicher gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=ztv6tbASPXM&t=244s
No area was marked for this question
kann jemand hier zu die aufgabe 4.2 beantworten, also man muss es ja hinkriegen, dass es nicht widerspruchsfrei ist oder? wenn ja, krieg ich das nicht hin
View 5 more comments
Eine Klausel mit sich selbst abgeleitet ergibt wieder die Ursprungsklausel, oder nicht?
@Anonyme Zapfsäule hast du inzwischen Gewissheit wegen dem letzten Schritt, ist es zulässig?
ausgehend von dem aktuellen Zustand oder dem Zustand der durch die Eingabezeichen erreicht wird?
Endzustand ist S1. Da S1 in S0,S1 & S1,S2 & S0,S1,S2 vorhanden sind diese damit auch Endzustände. S0 ist der Startzustand. Auch wenn es bei S0,S1 usw dabei ist,ist S0,S1 usw keine Startzustände. Es gibt immer nur einen Startzustand. Musterlösung folgt.
Danke dir!
Da sich das ja nun vermutlich noch etwas hin zieht, fange ich einfach mal an die Übungen der Reihe nach aus dem Kopf zu bearbeiten. Es handelt sich also beim besten Willen nicht um Musterlösungen, ich habe diese auch noch nicht mit dem Skript abgeglichen. Gebt mir bitte bescheid wenn was falsch ist, ich lerne ja auch nur. https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/modelle-der-informatik/uebungen-tutorien/uebungsblatt-1/vorschau/825098
@Hugo 👍
Top!
Ist die Klausur jetzt abgesagt?
View 4 more comments
deren ernst
ja, bekommt aber nt Termin sobald die einen Termin vereinbaren.
Woher kommen die Produktionsregeln ?
Man muss ja eine Produktionsregel aufstellen die diesen regulären Ausdruck a(a/b)* entspricht. Aber hier werden Notationen vermischt, nämlich ENBF und Produktionsregel
Das beschreibt doch überhaupt nicht, was eine Chomsky-Hierarchie ist? Ich denke die wollten eher eine Antwort bezüglich der immer spezifischer werdenden Regeln.
Soweit ich das herausgelesen habe, ist ein Eulerkrei (Eulerzyklus) kein Zyklus im eigentlichen Sinne wie der zu Beginn definiert wurde, sondern es ist tatsächlich nur ein geschlossener Kantenzug, bei dem alle Kanten auftreten. Im Skript steht das "erweiterte Haus vom Nikolaus" als Beispiel für einen Eulerkreis, jedoch werden Knoten mehrmals besucht
Was meint ihr welche Aufgabenstellungen zum Kapitel 6 Machine Learning drankommen können? Ich meine bis auf lineare Regression, gibt es nicht viel zu berechnen,...
Die Eigenschaft, dass S-Invarianten unabhängig der Markenbelegung berechnet werden können und sonst unabhängig von irgendwelche konkrete Markierungen exisitieren steht doch im Widerspruch zu dieser Aussage, oder nicht? Z.B. die S-Invariante (1,1,1,0) sagt ja nicht aus, welche (Start)-Markierung gerade vorliegt.
Formulierungsschwäche meinerseits. Es hat nichts mit (Start-)Markierungen oder so zu tun. Ich habe versucht noch mal den Bogen zu schlagen und zu erklären was die Zahlen in dem Vektor allgemein bedeuten, nämlich das an der entsprechenden Stelle im ST-Netz Marken vorhanden sind, wenn es die S-Invarianz angibt.
Die Hauptidee habe ich herauslesen können. Vielleicht schlägst du den Bogen, in dem du sagst, dass die S-Inavrianten nur von der Struktur eines Petri-Netzes, also wie es aufgebaut ist abhängt und nicht von einer Markierung? Ist nur ein kleiner Vorschlag, aufjedenfall Daumen hoch für Upload
Ich würde hier aufjedenfall im Plural reden, denn zu einem Häufigkeitsvektor gehören alle Permutationen einer Schaltfolge, da der Häufigkeitsvektor nichts über die Reihenfolge der Schaltfolge aussagt. Man müsste auch darauf hinweisen, dass es eventuell keine gültige Schaltfolge existiert, obwohl eine T-Invariante sich berechnen lässt
stimmt
Meinst du Erreichbarkeitsbaum -(graph)?
Mist, ja :D
Alles gut :D
No area was marked for this question
Kann mir jemand die nr. 2 erklären vor allem die b)
View 2 more comments
Und was ist prinzipiell mit der startmarkierung anfange
M0 ist die Startmarkierung Wenn du von dort aus die Transition d schaltest ist die Folgemarkierung wie in der Tabelle angegeben. Wenn du dann Transition b schaltest, ist die Folgemarkierung wie in Spalte b angegeben. etc.
Kann jemand die Begriffe Hamilton Zyklus, Kreis und Euler Zyklus für dumme erklären?
View 2 more comments
Hamilton: a,b,d,e,c Euler, das klassische "Haus vom Nicolaus": d,e,c,b,a,c,b,e ca. von Folie 55 aus dem Graphen Kram
danke 💪🏽💪🏽
No area was marked for this question
Wie komme ich auf die vektoren in 1b) ?
View 1 more comment
Ok, wie erkenne ich welche Transition wie oft schaltet?
Alles gut danke stand etwas auf dem schlauch
Fehlt hier nicht noch ein Pfeil der bei Anfängt und wieder aufhört?
ja der fehlt. Ist bestimmt beim Einfügen der Grafik-Datei entfernt worden.
Könnte mir jemand diesen NEA erklären? Wenn ich den laut Tabelle zeichnen würde, sähe meine Zeichnung etwas anders aus. Warum ist zum Beispiel Z1 D ?
Z1 ist nicht D. Die Kombination von Z0 und Z1 ist D. leere Menge =A Z0 = B Z1=C Z0,Z1=D Beim NEA gibt es keine Zustandskombinationen, beim DEA schon. Die Zeichnung ist kein NEA sondern DEA. Das obere ohne D ist ein NEA.
Hier wird in der ersten klammer (0-0)hoch2 sollte da nicht erster wert minus der durschnittswert hinkommen?
In den Klammern wird der Funktionswert, minus der "echte Wert" des Datums gerechnet.
Es wurde eine Änderung an der Prüfung Modelle der Informatik vorgenommen. Ich kann allerdings nicht identifizieren um welche Änderung es sich handelt. Hat da jemand mehr Ahnung? Die E-Mail kam zur UniMail.
View 1 more comment
habe ich auch, konnte auch nichts erkennen, passiert aber häufiger bei allerlei Modulen, erstmal kein Grund zur Beunruhigung. Solche Mails kommen immer wenn an so nem Datensatz etwas geändert wird, das muss im Zweifel nichts sein was uns angezeigt wird.
Es wird nur geändert, dass man sich nicht mehr Abmelden kann. Passiert eig in jedem Modul 7 Tage vor der Prüfung.
Ich habe (mehr fürs eigene Verständnis) mal alles was ich über S- und T-Invarianten weiß, in ein Dokument gepackt. Lasst mich gerne wissen, wenn was unklar ist: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/modelle-der-informatik/uebungen-tutorien/s-und-t-invarianten-erklaerung/vorschau/824753
Kann mir jemand die vorgehensweise bei der dieser Aufgabe erläutern?
Wir wollen zeigen, dass die Ausdrücke zueinander „wertverlaufsgleich sind“, also formen wir den einen Ausdruck so lange um, bis wir den anderen als Ergebnis haben. Dabei bietet es sich an den längeren/komplizierteren so umzuformen, dass der kürzere dabei heraus kommt. Andersrum ginge zwar auch, ist aber meistens nicht so handy. Wir wenden also der Reihe nach unsere Äquivalenzregeln auf den Ausdruck an. Hier auf der letzten Seite findest du eine Tabelle mit den Regeln die dir, sollte sowas drankommen, auch in der Klausur gegeben wird: https://moodle.uni-due.de/pluginfile.php/1573563/mod_resource/content/0/MdI%20-%20Uebungsklausur%20WS%201920.pdf
Hat vielleicht jemand noch kurze und aufschlussreiche Zusammenfassungen des Skriptes?
View 2 more comments
Kann ich gerne machen, bin allerdings erst spät heute Abend zuhause, das heißt ich könnte erst heute Abend oder morgen früh hochladen! Meine Handschrift ist allerdings nicht die schönste/ordentlichste
Das wäre kein Problem vielen lieben dank 👍🏼👍🏼
wie kann das sein? Wenn A ausgelöst wird, dann folgt in jedem Fall, dass dann B,C und D aktiviert werden. Insofern isst es NICHT möcglich, F vor B auszulösen.
Die Frage auf dem Übungszettel lautet nicht, was zuerst ausgelöst wird, sondern ob F vor B AUSGEFÜHRT werden kann! Das ist möglich, da wir keine Informationen darüber haben, wie lange die Bearbeitung von B dauert. Da B nicht notwendig für F ist, kann es also sein, dass wenn B's Ausführung sehr lange dauert, F vor B ausgeführt wird.
No area was marked for this question
Kann mir jemand erklären was der unterschied zwischen (0*|1*) und (0*|1*)* ist also was sagt der Stern hinter der klammer genau aus ? Danke oder bei (0*1*) und (01)*
View 6 more comments
Danke
Wenn bei der linken kein | wäre könnte man 01 bilden aber die wären dennoch nicht gleich weil man dann keine 010 Bilden könnte.
Kann mir jemand erklären wie hier die Regeln in der letzten Spalte ist? Weil ich dachte F ≡ R würde bedeuten nicht F oder R aber damit müsste die ganze Spalte w sein ist sie hier aber nicht. Danke im Voraus 😊 das ist die Folie 47 in Kapitel 2
View 1 more comment
Danke
F =R bedeutet F<->R immer wenn eine Zahl(0/1) oder Buchstabe(w/f) gleich ist kommt w wenn beide Unterschiedlich sind kommt f. ww w wf f ff w fw f
kann mir jemand sagen ob in der klausur der Anhang A wie in den Altklausuren hier gegeben ist?
Im Vortermin war der dabei, also denke ich im Nachtermin auch :)
super danke dir
Meint ihr das Fach kann man in 10 tagen lernen? Bestehen reicht. Kann schon einige Sachen, aber muss noch vieles lernen.
View 2 more comments
Ne, ich habe das komplette Skript zusammengefasst und dann die Übungen alle einmal bearbeitet. Dann bin ich meine Zusammenfassung ein paar Mal durchgegangen :)
Definitiv machbar. Ein Kommilitone hat in 7 Tagen eine 3,7 geschafft.
was sagt ihr? Wird die NT Klausur schwieriger ? bin im Vortermin mit 45 Pkt durchgefallen...
View 1 more comment
meinst du damit das es die selbe Klausur war?
Also anhand der SE und DBMS Klausuren aus dem letzten Semester kann man ziemlich sicher sagen, dass die NT Klausur schwieriger sein wird als der VT. Stell dich daher besser drauf ein, das die eher unangenehmeren Übungsaufgaben drankommen.
Kann man MDI heute noch abmelden ohne Maluspunkte?
View 10 more comments
Schreib mal der uni und sag denen das du infiziert bist, vielleicht fällt die Prüfung ja aus hhahah
ist ja nur Verdacht bisher Ergebnisse kommen erst Freitag
Bitte bitte Hilfe Kapitel 2 Folie 14: Ich verstehe nicht ganz wieso es nicht folgendermaßen aussieht: F f w w F w f w W f f w W w f f Weil wie ich das mit der Erklärung daneben verstehe müsste es doch nicht (A und B) heißen also nicht A und nicht B In der ersten Zeile ist es nicht A da f und nicht B da f deshalb ist es w wahr Aber in der zweiten Zeile ist es nicht A da f aber B da w Also müsste doch A|B f sein weil es ist ja B und nicht A und nicht B trifft doch nicht zu da es b ist. Oder wo liegt jetzt mein Denkfehler Bitte um Hilfe
Schau dir mal die de Morgan'schen Regeln an! NOT (A AND B) ist gleich NOT A OR NOT B
Danke 🙏
Müsste Kontostand nicht ≤ Wert sein?
ich denke auch
ML ist ja schon viel Stoff. Was genau davon lernt ihr ? Bzw was denkt ihr könne man auslassen ?
Kann das jemand nochmal erklären?
Kommen Äquivalenzklassen und Transitive Hülle eines Graphen bilden in der Klausur möglicherweise dran? Finde dazu nichts in der Vorlesung, bzw. hab es vielleicht überlesen. In den Altklausuren kommt es jedenfalls vor
ist äquivalenzklasse nicht lineare algebra?
ja auch, hab ich aber auch schon in alt klausuren gefunden. Weiß aber gerade nicht mehr wo genau
Wie kann man das schnell überprüfen, außer von jede Markierung ausgehend einen Pfad zu suchen, in der die jeweilige Transition schaltet? Edit: falls von einer Markierung ausgehend kein Pfad gefunden wurde, sodass Transition t schaltet, so ist t nicht lebendig
Charakterisierung von Lebendigkeit Ein S/T-Netz heißt stark lebendig unter der Anfangsmarkierung M0, wenn sein Erreichbarkeitsgraph von jedem Knoten ausgehend für jede Transition ti, i = 1, 2, ..., n, einen Pfad besitzt, in dem ti als Etikett vorkommt. Eine erreichbare Markierung heißt tot, wenn im Erreichbarkeitsgraph keine Kante von ihr ausgeht. so ca. Folie 58 Scheint mir zwar nicht sonderlich handy, denke aber wenn dann kommt eh nur ein sehr übersichtliches Netz dran
Kann mir jemand die Vorgehensweise bei dieser Aufgabe erklären. Ich verstehe nicht ganz, wie diese unendlich zustande kommt in jedem Schritt.
Habe ich auch noch nicht geckeckt, jemand nen Tipp?
Hier muss Z8 der Endzustand sein oder lieg ich da falsch ?
View 4 more comments
Die Variante in der Datei hat man zwar in der Übung suggeriert bekommen, da kürzer und dadurch effizienter, aber die Variante von GS wurde auch als korrekt bestätigt.
gut danke dir
guten abend hätte eine frage und zwar muss ich als bwler nur 7 von 11 kernaufgaben in der klausur auswählen, weswegen ich nicht alle themen für die klausur lernen wollte. Nun stellt sich für mich aber die frage welches thema ich am.besten auslasse. habt ihr vielleicht irgendwelche tipps für mich? lieber petri netze oder machine learning auslassen?
View 3 more comments
ok danke dir
petri Definitionen wissen was ist wenn Transition tot ist usw. Was ist wenn S/T Netz tot ,deadlockfrei etc ist. C+C-C angeben. Ist M' erreichbar errechnen können. Was ist BE Netz? Vergröberung Einbettung Faltung etc wissen Schaltenreihrnfolge schreiben können. Erreichbarkeitsbaum schreiben können das wars auch glaube ich. Machinelles lernen viele Definitionen inkl. Aufgaben. Was ist Lineare Regression , K means Algorithmus schreiben und anwenden können. Das mit Entscheidungsbaum wissen und einordnen. Das mit Clustern anwenden. Selber einen Graphen erstellen ohne Taschrnechner (weiss den Namen nicht mehr auswendig), Definitionen wie over - & underfitting erklären. Iwas mit PCA keine Ahnung mehr was abgefragt war 😅.
Load more