Mikroökonomik

at Universität Duisburg-Essen

Join course
2313
Next exam
JULY 26
Discussion
Documents
Flashcards
Was macht man da? Wie wird da aus den 2/5 4/5?
Ergebnisse kommen ende dieser Woche
Das wäre fix. Woher die Information?🤔
No area was marked for this question
welche Übung ist das?
wieso wird aus 4/9 --> 9/4?
wieso ^0,5 und nicht ^2? Hat das vielleicht einen Grund? oder vielleicht einfach nur vertippt? Wurde ja dann auch in der Lösung falsch gemacht. In der Aufgabe selbst steht da ein ^2
Wir hatten ausnahmsweise vom Lehrstuhl noch ein Aufgabenblatt mit den Lösungen der Zusatzaufgaben bekommen. Das Foto zeigt die Aufgabe. Auf dem "regulären" Blatt steht bei mir auch ².
kann mir das jemand erklären?
No area was marked for this question
Bei Aufgabe 3b, wäre da auch die Optimalitätbedingung 1/16 = q2/q1 korrekt
wo ist die 27 hin?
Die habe ich mit der 3⁴ gekürzt. 3³ = 27, deshalb bleibt die drei alleine oben stehen.
Hat einer den einschreibeschlüssel für Schnabel ?
m1lsfiwi19
Welche Themen kamen dran ? Wie war der Schwierigkeitsgrad ? (Ich schreibe im Nachtermin)
View 15 more comments
Der NT ist auch von Schnabel ;) Der Amann macht Mikro im SS 20 ;)
Ja und was genau ist jetzt dran gekommen ?
Wie fandet ihr die Klausur? (Essen)
Ich wünschte ich könnte auch Noten hacken und nicht nur Klicks bei Spotify
Respekt an die die ehrlich 1.0 schätzen... hattet ihr eine andere Klausur? 😂
Weiß einer wie lange so ca. die Korrektur dauern wird und wann wir dann voraussichtlich die Ergebnisse bekommen werden? :)
View 3 more comments
Ich meine mich zu erinnern, dass er 2017 ca. 4-5 Wochen brauchte, also so bis kurz vor der offiziellen Bekanntgabe, weil er alles alleine korrigiert hat und es ja ziemliche viele Klausuren waren. Dieses Jahr wird es wahrscheinlich nicht anders sein
alles klar danke für eure Antworten
Leute schafft man das auch wenn man erst morgen beginnt ?
View 5 more comments
ist nicht böse gemeint, aber das hätte man sich früher überlegen müssen hahaha, dasselbe gilt für mich 🙈 bin auch am verzweifeln
Für Duisburg sollte 1 Woche reichen.
Wie wäre es wenn wir Mikro nehmen und es einfach wo anders hinschieben?
View 1 more comment
"UND SCHIEEEEBEN!"
Dich gleich mit Marvin 😂
Euch allen schon mal viel Glück und Erfolg. Wir schaffen das schon irgendwie 😊
View 7 more comments
Die klausuraufgaben gingen gar nicht
Das zum Thema 'kommt auf die Klausur an'
WAR DIE KLAUSUR WIRKLICH SOOOO SCHLIMMMM 😭😭😭? WAS KAM ALLES DRAN?
View 22 more comments
Die bleiben
Die Klausur war machabr jedoch zeitlich begrenzt und ich finde Monopol als eine Aufgabe wäre auch gut anstatt so eine Bepunktung. Und es kamen keine MC Aufgaben .
Fazit: Ich bin im Kampf gefallen
View 16 more comments
Ich hoffe nicht 🙈
die begründung , dass man ja genug zeit zum Lernen hatte finde ich echt nicht fair, es gibt auch leute die es zeitlich vlt nicht hinkriegen, zum Vortermin zu schreiben ....
Lehrstuhl Schnabel = Exmatrikulationsamt #Fazit
Was habt ihr so für Ergebnisse raus?
Hast du bei der letzten Aufgabe irgendwas mit 0,25 raus? Für eine Nachfrage?
Glaub 1 und 2 müssten richtig sein ;) wenn du das in die Budgetrestriktion einsetzt kommt: 1 * 1 + 2 * 2 = 5 raus und m war ja gleich 5 ;) aber vielleicht gibt auch andere Lösungen/Möglichkeiten :D
Falsch. Das einzige was ich zur Klausur und zum Lehrstuhl sagen kann.
Welche Themen kamen dran Freunde (Mikroökonomie Essen?)
Bis nächstes Jahr 👋🏽
Mein Nachname beginnt mit Z und der von meinem Kollegen mit A. Wie kann das sein das wir beide in selben Raum (R14 R00 A04) schreiben?
Sortiert nach Matrikelnummer? Magie? Man weiß es nicht, aber spielt das überhaupt eine Rolle?
Wer lernt gerade noch ? (Mikro Campus Essen)
Was habt ihr bei der Aufgabe drei raus?
View 10 more comments
Ich glaube man muss Angebot = Nachfrage setzen aufgrund der aggregierten Angebotsfunktion.
Kann mir jemand erklären wie ich bei der a vorgehe was ich mit was gleichsetzte also welche Zahlen
Was habt ihr hier raus ?
View 1 more comment
Kommt hier nicht a raus?
Bei einem Mindestlohn kommt es zu einem Angebotsüberschuss, deshalb dachte ich d ist richtig.
habt ihr hier auch b) ?
View 2 more comments
a). Man addiert doch beide Funktionen oder nicht?
Man muss beide Funktionen vorher umstellen und dann erst addieren.
Hat die schon jemand gerechnet? Muss man hier die Gewinnfunktion bilden?
View 9 more comments
ne also dann hab ich noch den neuen preis bereechnet. y**=3 in p=17-2+y**, dann kommt da raus p**=11 .
Ok, dann hab ich mich vertan. Danke :)
Kann mir jemand erklären, wann ich die Optimalitätabedingungen in die Funktion einsetzen muss und wann die BG? Irgendwie ist mir nicht immer einleuchtend wann man was wo einsetzt
View 2 more comments
HH : also bei der Frage mit Nutzenfunktion mit x1 und x2 nach der Nachfragefunktion der Güter : Opt.bed. in BG m=p1x1+p2x2 Arbeitsngebot : Nutzenfunktion mit F und C nach der Konsumnachfrage und Arbeitsangebot : Opt. Bed. in BG wN = pcC mit F (Zahl-N) Kostenminimale Produktion: Produktionsfunktion F(L,K) um die alg. langfr. Kostenfunkt. zu berechnen : Opt. Bed. wieder in Produktionsfunktion und dann die bedingte Faktornachfrage in die allg Kostenfunktion C=wL + rK Hicks : SE und EE 1) GRS = PV 2) Opt. Bed. in BG -> Nachfragefunktion für x1* uns x2* 3) Ausgangszahlen in Nachfragefunktion von x1* und x2* 4) erhöhten Preis in Nachfragefunktion von x1* und x2* somit wird es x1** und x2** 5) Opt. Bed. in die Nutzenfunktion u(x1,x2) somit wird es #x1 und #x2 (Kompensiert !) = Hicks´sche Nachfragefunktionen 6) Ausgangszahlen in die Nutzenfunktion einsetzen und Zahl ausrechnen 7) Diese Zahl setzen wir in die Hicks`sche Nachfragefunktion und haben die kompensierten #x1 und #x2 raus
DANKEEEEE
Um wie viel Uhr schreiben wir ?
14-16
Hat das jmd gerechnet und könnte mir sagen was eure Lösung ist?
View 10 more comments
Hab das gleich raus wie du, hab nur ausgeklammert bei der Formel :)
ich hab für F*=23 raus. ich verstehe nicht i´wieso du den term *p nimmst. sollte man nicht 1/w nehmen um alle w´s wegzubekommen. Das habe ich nämlich so gemacht und dann war F*=20+(Gp/w^2) +w alles eingesetzt ergibt F*= 23
hoffentlich kommt Kapitel 5 nicht dran
Ich hoffe nicht wieder so viele Grafiken wie 2017 wohl
bist du vorbereitet?
Kann mir einer sagen, wie man darauf kommt ?
Die Kostenfunktion lautet y^2 + 4. Diese gibt ja für eine Menge y die Kosten an. Hier ist aber nach den Durchschnittskosten gefragt und diese bekommt man, indem man den Preis einer beliebigen Menge durch die Menge selbst (y) teilt. Also teilst du die Kostenfunktion durch y und erhältst y + 4/y.
wer hat die aufgäbe schon gelöst? berücksichtigen sie das Grundeinkommen <-- diese aussage verwirrt mich. man geht doch so vor. w*A=p*K und stellt dann so die BG Gleichung auf in dem man für A=20-F einsetzt?!!!! aber warum Grundeinkommen berücksichtigen
w (20-F) + G = p*K
Habt ihr für Aufgabe 4b auch p = 7 und y =25 und für 4c p = 5 und y =35 raus?
View 5 more comments
Kann bitte jemand seinen Rechenweg ganz kurz darstellen, bin Grad komplett raus.
Einfach beide funktionen nach y umstellen, dann beide funktionen zusammen addieren, dann wieder nach p umstellen, dann gleichgew. berechnen
Weiß jemand wie man auf die zeichnung bei 3d) kommt ?
1.Berechne die Funktionen; 2.Trage beliebige Werte für y ein; 3. Zeichne die Funktionen entsprechend der jeweiligen Wertepaare glhf
b) und ihr?
hab d) und ihr?
Ist hier b) die richtige Antwort?
Ja.
Was ist eure Lösung?
Kriege für A*= y^(6/7)/(4w/3q)^4/7 M*= y^(6/7)/(3q/4w)^3/7 raus ..
Richtig.
Habt ihr da auch a) raus?
nein b)
Sehe ich das Richtig, dass die meisten Altklausuren hier von der Uni Duisburg sind?
No area was marked for this question
kann mir jemand verraten wo man bei der zweiten Möglichkeit der Produzenten rente die 1600 ablesen kann bzw. wo der Wert auftaucht, weil wenn es nur rechnerisch geht hätte er es ja bei der ersten Variante belassen.
was ist hier die Lösung?
hab steigende SE raus
gut ich auch :D danke
No area was marked for this question
Hat jemand von euch die Aufgabe 2c) mit dem Lagrange-Verfahren gelöst und wäre so nett ihren/seinen Rechenweg zu posten? Würde mir sehr helfen ☺️
View 4 more comments
Hmm keine Ahnung ich würde bei der Produktionsfunktion wie bei Nr.1 vorgehen und bei der Haushaltstheorie nach Lambda umformen, so bist du auf der sicheren Seite ☺️
also man kann das Lagrange ja auf versch. Arten lösen. Grundsätzlich sollte man entwder Gleichung 1 oder 2 nach Lamda umstellen. und ob man es dann in eine andere einsetzt oder die zweite Gleichung auch nach Lamda umstellt und dann die Lamdas gleichsetzt - das ist glaube völlig egal. hauptsache das Lamda ist dann weg und mann kann nach L und K umstellen.
Kann Jem. sagen wo ich eine Skizze zu der Partiellen Prod.Fkt. finden kann?
No area was marked for this question
Was habt ihr bei der 1c raus?
View 4 more comments
Echt nett von dir dankeschön. İch habe durch GRS = PV nur die Opt. Beding. Für x1 raus und wenn ich das in die BG einsetze kommt nur die Nachfragefunktion für das Gut x2 raus. İch verstehe nicht wie wir die Nachfragefunktion von x1 ausrechnen können ?
Das ist hier in dem Sinne die Optimalitätsbedingung siehe Blatt 3 aufgabe 4.
Weiss jemand, wie man auf die 10 kommt?
Die Grenzkosten sind 10 und da p=GK gilt, ist das der Preis im vollkommenen Wettbewerb
wie löst man diese Aufgabe?
Hat jemand das Ergebnis zu dieser Aufgabe ?
Load more