Mathematische Strukturen

at Universität Duisburg-Essen

Join course
342
Discussion
Documents
Flashcards
Hey kann mir jemand mal verraten , wo ich an dieser komischen Bewertungstabelle meine Note sehen kann ?
In der untersten Zeile "Klausurnote", Spalte "Bewertung"
Gibts da auch zwischennoten? Also 1,70 oder nur 1,00, 2,00 etc?
Hey Leute, ich versuche gerade mich an die Aufgaben der Klausur zu Erinnerun, um die für die Nachwelt festzuhalten. Allerdings fällt es mir sehr schwer mich daran zu erinnern. Wäre super, wenn ihr das, was euch noch zu den Aufgaben einfällt in das google docs Dokument eintragen könntet: https://docs.google.com/document/d/1SE2uCQKUDXYCSLXN7poaJmlSi2QC_cUP9CjzbyEi_r4/edit?usp=sharing
Hast du deine Klausur nicht mitgenommen?
war die selbe Klausur, wie in Moodle die Probeklausur
Berechnen Sie das multiplikative Inverse von 3 in Z7, indem Sie den Satz von Euler-Fermat verwenden. Hat jemand da ne Vorgehensweise?
hoffe kannst es lesen ☺️
Weisen Sie durch Umformungen nach, dass folgende Beziehung gilt. Sie dürfen dabei auch den Satz von Euler-Fermat verwenden. 33 ·11 5 ·11 37 =5 weiß da jemand wie man das nachweist?
Gleiche Frage !
Die Klausur wird ja in 2 Räumen geschrieben, weiß jemand, ob es schon eine Aufteilung gibt, oder ob da noch eine kommt?
wo steht denn in welchen räumen wir schreiben?
Auf dem Komedia Klausurplan steht, dass wir auf den LB 104 und den Audimax in LA aufgeteilt werden soweit ich weiß
in welchem Raum wird denn morgen geschrieben?
Zum Thema Ableitungen. Meint ihr man muss in jedem Zwischenschritt die e- funktion ausschreiben oder werden keine Punkte abgezogen wenn man nur e schreibt und erst beim Ergebnis der jeweilligen Ableitung die vollständige e- Funktion wieder komplett ausschreibt?
Ich denke eher ausschreiben, weil die ja auch immer fragen, welche Ableitungsregel man angewendet hat. Vorallem es gibt jetzt 120P für die Klausur, ich denke mir die wollen dann pro Aufgaben mehr Teilpunkte vergeben. Deshalb lieber alles schreiben 😁
Stimmt, mit mehr Punkten werden Sie wohl noch etwas kritischer sein. Danke=)
Hallo ihr Lieben, hat jemand die Lösungen zu den letzten drei Analysis Aufgaben aus dem Klausuraufgaben Dokument? Das sind Aufgabe 43,44 und 45 (XLIII, XLIV und XLV). Ich habe dabei Probleme die Extrem- und Wendestellen zu berechnen und wäre für jede Antwort dankbar!
View 7 more comments
brauchst du noch Lösungen ?
Habe alles hinbekommen, aber danke der Nachfrage!
No area was marked for this question
bei den Rechenzeichen muss noch die 6 dann hinzugefügt werden, was ich immer nachdem ich die Aufgabe gelöst habe , mache . Sonst verwirrt mich das ganze :)
Kann mir jemand erklären, wie ich an gegebenen Vektoren erkennen kann, ob sie linear abhängig/unabhängig sind und ob es sich um ein Erzeugendensystem handelt? Ob es dann eine Basis ist ist ja dann klar. Stehe da echt komplett auf dem Schlauch
View 5 more comments
so würde ich es jetzt in etwa machen :)
Ah okay super! Danke dir. Ist auf jeden Fall etwas klarer jetzt alles :)
Gibt es hierfür Formeln damit ich weiß wie ich das ausrechnen kann? Weil mal eben so alle Möglichkeiten aufschreiben ist bei größeren Zahlen ja nicht drin
View 3 more comments
a) 3 injektive Funktionen
Wegen |A|=3?
Weiß jemand wie das geht?
View 1 more comment
Eine ähnliche Aufgabe ist in der Aufgabensammlung auf Seite 24 / 25 (Aufgabe 17) ganz gut erklärt. Alternativ noch hier auf diesem Link: https://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/lineare-abhaengigkeit-von-vektoren-pruefen.html
Gibt es da so bestimmte Merkmale die einem direkt sagen dass es zum Beispiel eine Basis ist? Hab irgendwo gelesen dass es ein Indiz ist wenn in jedem Vektor eine null vorkommt. Stimmt das?
Hat jemand eine Ahnung, wie man diese Aufgabe lösen kann? :'D
Haben wir dieses Semester gar nicht behandelt :) im Zweifel benutze ich bei Begriffen die mir gar nichts sagen die Suchfunktion bei der PDF Datei und da gibts für RSA nur einen Treffer weil es einmal kurz erwähnt wurde
Ahh ok danke, bin beruhigt :D
Muss man hier die Umkehrfkt in die normale Funktion einsetzen, um Surjektivität zu beweisen? In der Übung hatten wir nur nach x umgestellt und dann geguckt, ob für jedes mögliche y das x auch im richtigen Zahlenbereich bleibt
Also ich habs auch nur so im Kopf wie du jetzt gesagt hast :) das Dokument ist ja auch aus einem anderen Semester. Also da kann sich das ein oder andere mal ändern
Guten Abend, ich bin gerade am überlegen was und wie viel ich auf den Zettel schreibe. Also wozu ein Beispiel, zu fast allen Themen oder nur bestimmten,... Hat jemand von euch Lust seinen Zettel hier hochzuladen? Nicht zum abschreiben, nur als Beispiel :)
Also am besten Beispiele zu den Aufgaben bei denen du Probleme hast oder immer wieder durcheinander kommst. Und sonst vielleicht allgemeine Sachen. Hier gibts auf jeden Fall schon zwei drei Beispiele für diesen Zettel :)
Das Urbild von 3 wäre doch auch 3. Und zu -1 gibt es keins oder?
View 5 more comments
@jana hast du eigentlich auch diese vielen kleinen Fragen beantwortet? :) großes Lob, dass du deine Lösungen mit uns teilst!
Nee die habe ich leider nicht bearbeitet.. da bin ich mir auch total unsicher bei vielen Aufgaben 🙄 und ja klar kein Problem! Dachte halt das wird einigen helfen und wenn meine Lösungen quasi kontrolliert werden ist das ja auch ganz gut 😅
Hi! Ich sehe hier nur fragen zu Mengenlehre, aber wie sieht das mit Matrizen aus, müssen wir da erkennen, was eine Basis und ein erzeugendensystem ist? Hat dazu jemand lösungen? Finde das wahnsinnig schwer und auch echt zeitaufwändig bezüglich der klausur..
View 6 more comments
Aah okay, das leuchtet mir auf jeden Fall mehr ein. Und passt auch zu seiner aussage "mit den üblichen verfahren zum auflösen einer variable". Außer den Sachen mussten wir Matrizen aber nur noch miteinander multiplizieren können und addieren mit Vektoren, oder? Danke dir auf jeden fall! :)
Ich komm auch nicht so gut durch diese Aufgaben durch aber ich denke mal es gibt bestimmt Teilpunkte wenn man wenigstens solche Ansätze da stehen hat. Ich bin mir nicht sicher ob wir nicht auch Inversen bilden müssen. Das mit Gauß hat er ja ausgeschlossen, aber rein theoretisch kann man auch wieder durch Gleichungssysteme eine Inverse bilden.
Es ist aber nicht transitiv: du kannst (1,2) und (2,3) nehmen, dann gilt beispielsweise aber (1,3) nicht. 1x2mod2 ist null, 2x3mod2 ist null, aber 1x3mod2 ist nicht null
Hast recht 🤔
müsste es hier nicht heißen nicht transitiv? weil zB. (2,3) und (2,7) ungleich (3,7) ?
View 1 more comment
Du musst eigentlich so denken: du hast jetzt a1=2 und a2=3 das gilt laut der Definition. Dann suchst du ein neues a3 was in Verbindung mit a2 gilt aber nicht in Verbindung mit a1.. da finde ich keins. Weil zum Beispiel (3,6) gilt und dann auch (2,6) wieder. Ist das verständlich?
Du hast natürlich Recht! . Hatte einen Denkfehler=)
das könnte man doch mittels einer Tabelle darstellen oder irre ich mich? und nach meiner Tabelle käme dann heraus, dass R symmetrisch ist.
Kannst du die Tabelle mal zeigen?
kann gerade leider keine fotos hochladen. Wäre jedoch nur eine tabelle mit den Werten von 1 bis 5 an beiden Seiten und dann einfach gemäß den Bedingungen (a<=3 oder b<=3) v (a>3 oder b>3) Häkchen setzen.
Lauten Werte und Definitionsbereich hier nicht eher: g°h: Z->Z und h°g: No->No ?Also genau andersrum?
Ja genau, hatte da einen Denkfehler 😬
Kann jemand mal alle Monoide, alle Gruppen und alle Körper aufzählen? Besonders bei den kurzen fragen kam ja immer wieder sowas wie geben Sie die Additionstabelle des kleinsten endlichen Körpers an. Also bis jetzt habe ich nur, dass Körper alle Zn sind mit n=Primzahl
In den Klausuraufgaben waren ja jetzt keine Aufgaben zum Grenzwert usw., ist es dann auch sicher, dass das nicht dran kommt? Oder lernt ihr das trotzdem?
Da er ja gesagt hat, dass er auf jeden Fall nur Aufgaben aus dem Klausuraufgaben Dokument nimmt werde ich das nicht mehr lernen, weil da wie du schon sagst keine Aufgaben dazu drin sind
Okay danke, dann bin ich beruhigt und lasse das auch weg!:)
Kam multiplikative Inversen zu Matrizen bilden in der Vorlesung vor?
Nein, selber bestimmen müssen wir die nicht. Allerdings kann so eine Aufgabe wie auf Übungsblatt 13, Aufgabe 37 vorkommen - da müssen wir die Inverse nämlich nur bestätigen (und erkennen, dass durch Multiplikation eben die Einheitsmatrix rauskommt)
Ist die Funktion nicht deshalb surjektiv, weil durch den Betrag alle negativen Zahlen in positive Zahlen umgewandelt werden und somit alle Teilmengen in der Zielmenge treffen können? Also y= -20 ist eigentlich y= I -20I= 20?
Ja das macht Sinn :)
woher weiß man, dass es 4 ist? 🙈
PS: die 4 darf dann doch gar nicht drin stehen in der Tabelle, weil es ab der 4 doch 0 sein muss?
Ja anstatt der vier musst du dir eine 0 denken :)
Kann jemand erklären wie man diophantische Gleichungen löst? ich verstehe das einfach nicht
Helfen dir die Beispiele von den Lösungsblättern hier nicht? 🤨
Schau dir mal die Kommentare unter dem Post von anonymer Regenschirm an ( mit dem Bild der Aufgabe 96). Da hat anonymes Toast eine Beispiellösung (auch Bild) mit der Rechnung der diophantischen Gleichung gepostet. Die hat mir sehr geholfen.
Nimmt der 1:1 die Klausuraufgaben aus dem Dokument oder mit anderen Werten?
Ich denke schon dass er andere Werte nehmen wird 😅 also zumindest bei der Kurvendiskussion zum Beispiel
Hat jemand die kurzen Fragen von den Klausuraufgaben beantwortet? Also ab Seite 25. Hatte eigentlich das Gefühl, dass ich so das gröbste verstanden habe, aber bei den Aufgaben stehe ich komplett auf dem Schlauch. Wäre super hilfreich! Auch wenn es nur ein paar Aufgaben sind
Ich denke, weil 6 und 66 nicht teilerfremd sind :) --> ggT(66,6) = ggt(6,0) = 6 (nicht 1)
Ja sowas in der Art hatte ich mir auch gedacht.. ist teilerfremdheit eine Voraussetzung für Multiplikative Inverse?
Ist das Ergebnis nicht 2? Weil 4 + 4 = 8 mod 6 = 2
Danke, du hast natürlich recht :)
Da kommt 3 raus, oder ? Weil (5*5) mod 11 = 25 mod 11 = 3
Hast recht! Danke für die Korrektur 🙏🏻
Hat jemand insbesondere zu Aufgabenteil b mal eine Lösung parat? Und bei Aufgabenteil a weiß ich auch nicht wie man das im Kopf ausrechnen soll
View 5 more comments
Also bisher hat sie funktioniert - habe nach dieser Methode tatsächlich mal irgendwann googlen müssen, weil Modulo mit negativen Zahlen ja nirgendwo erwähnt wurde (oder?) Kein Problem :)
Nee wurde nie erwähnt. Und ich dachte dann immer ich hätte die diophantische Gleichung falsch gelöst 🤦🏼‍♀️😅
Thema Kurvendiskussion. Wenn man zB lokale Extrema suchen soll, dann steht in der Klausuraufgabe immer, dass man auch tatsächlich beweisen soll, dass es sich um Extrema handelt. Ist damit nur gemeint, dass man sorgfältig seine Schritte aufschreiben soll oder wird noch was anderes erwartet? (zB eine Skizze)
Ich denke es reicht die notwendige und hinreichende Bedingung. In der Aufgabensammlung ist ja eine solche Aufgabe einmal beispielhaft gelöst worden. Da war keine Zeichnung oder ähnliches
Siehe gelbe Markierung: Hierfür gibt es ja kein Urbild, wenn ich das richtig verstanden habe. Was schreibt man dann genau als Lösung? "nicht definiert" ?