Aufgabe 4.3 - Schrittweise Lösung mit Beschreibung + Vorlesungsnotizen.pdf

Assignments
Uploaded by Dimitri Reuf 74334 at 2019-06-25
Description:

Komplette Lösung

 +6
393
33
Download
Wie muss man die Stückkosten der vorgelegten Kostenstellen dazu addieren?
View 1 more comment
warum 25?
Materialkosten
Hier hat sich doch jetzt nichts geändert, oder? also bei der Durchwälzmethode ändert sich ja nichts, oder?
Muss man nicht durch input teilen?
ich versteh nicht warum in der Formel + Materialkosten steht, wir aber hier mit den Materialkosten multiplizieren...
+ Materialkosten war nur für die erste Stufe gemeint, wo es noch keine Vorstufen gibt
Woher weiß ich, ob die Fertigungsstufen vor oder nach dem Lagerbestandsveränderungen passieren?
Hier mit ist doch gemeint, das beide SK gleich sein sollten. Also von beiden Methoden wie bei 1) richtig? Warum kommt dieser Unterschied zustande und was kann man daraus interpretieren?
View 5 more comments
Wenn die Selbstkosten der beiden Methoden nicht stimmen, dann ist irgendwo ein Fehler in der Berechnung. Wie z.B. hier hat man den Ausschuss nicht mitbetrachtet
Danke dir
Wo steht das mit der 400?
View 3 more comments
Das würd mich auch interessieren @anonym Weiß das einer?
Es wird in der Klausur klar sein denke ich
Ist hier und analog auch bei den anderen Berechnungen nicht laut Formel die Input Menge gesucht? Warum steht dort dann die Outputmenge (wie im Nenner)? Danke!
View 1 more comment
Woher weiß man denn, dass In- und Output gleich sind? Mich verwirrt es immer einwenig mit der Tabelle conwegen Lagerbestand zu Beginn und am Ende... Da hätte ich eigentlich nur den Anfang betrachtet für die Inputmenge @dimitrireuf
Input Output braucht man bei durchwälzmetode. Da rechnet man kosten+ input*vorheriger Preis / Output. Bei der additiven Methode nehmen wir immer nur den Output den wir dem Input gleichsetzen, weshalb bei additiv theoretisch gesehen noch eine Korrektur stattfinden muss
Ist das eigentlich nicht €/Stk wenn wir 2150€/440Stk teilen
Hast Recht
Müsste hier nicht 61,1 rauskommen?
View 7 more comments
380 beim Output sollte richtig sein
Danke
No area was marked for this question
Was ist hiermit gemeint könnte mir das jemand erklären?
View 4 more comments
wenn man das nach der additiven methode macht, muss man dann selbst die korrektur machen auch wenn das nicht da steht oder macht man das dann extra "falsch" nach der normalen Vorgehensweise?
@Anonymer Hofnarr falls da was explizit zum Ausschuss steht, dann würde ich die Korrektur auch vornehmen.
Bei den Berechnungen unten haben wir Materialkosten von 25 nicht dazu addiert oder? Und in der Zusammenfassung von Teil 4 wurde das bei der Formel weggelassen
View 3 more comments
Danke, habe dies schon mitbekommen, aber mir geht es um die Formel der Durchwälzmethode (vergl. Dokument mit Zusammenfassung)
Ah Dankeschön. Ihr seid beide schnell :D
Wieso werden die Materialkosten mit der Inputmenge multipliziert? In der Formel darüber steht das doch garnicht
View 8 more comments
Da die Formel in Klammern lautet Input*Preis der Vorstufe und bei den ersten haben wir keine Vorstufe. D.h. wir berücksichtigen Materialeinkauf als eine Vorstufe
Achso okay danke
Hiermit ist die output Menge gemeint richtig?
Jap
No area was marked for this question
Heißt es, dass wenn wir eine Aufgabe bekommen wo ein Ausschuss enthalten ist wir direkt wie bei der Nummer 3 rechnen müssen und nicht wie bei der 2 ?
Das weiß ich leider nicht. Vermutlich sollte dann in der Aufgabenstellung ein Satz auftauchen wie "Beachten Sie den Ausschuss"
benutz dann einfach die Durchwälzmethode wenn erlaubt
Wenn ich das addiere komm ich auf 55,76 hab ich was vergessen mit dazuzurechnen ?
Jap, 25 Euro Anschaffungskosten
Woher kommen die 400?
Input aus FS1. Wenn 400 Output sind kann man sicherlich sagen der Input auch 400 ist
Auf die 400 müssen wir aber erstmal kommen, fangen von unten an wo 440 steht.
Was ist hier genau mit der Ausbringungsmenge gemeint ?
Outputs bzw. Inputs der einzelnen Stufen
Wo genau im Text steht dass der Input hier 400 ist?
View 3 more comments
Jede Stufe hat einen Input und einen Output
Wir fangen von unten an mit 440 und gehen dann immer nach oben, dabei sehen wir uns immer die Lagerbestände an und kommen irgendwann auf den Endergebnis 400. Es ist detailliert in der Datei beschrieben.
fehlt hier nicht die 25 (Materialkosten ?)
Ja, hast Recht. Habe ich mit Markierungen ergänzt
Wo im Text stehen die 400 ? Muss man die ausrechnen ?
Wir fangen von unten an und kommen dann auf 400 als Endergebnis
Wieso denn 81,58? 29+5+3+6.58+13 ist doch 56.58 oder nicht? :D
View 1 more comment
Stop Leute, dass mit 54 war eine falscher Hinweis. Ihr müsst am Ende beim Zusammenaddieren 25 dazurechnen für die Kosten des Materials
Ah super danke!
+25 Euro Materialkosten
No area was marked for this question
Meinst du du hast ein Fehler gemacht oder stimmen die Ergebnisse durch eine Ausschussmenge bei der Durchwälz- und Additiven Methode dann nicht überein? (s. die Zeile kurz vor (3)) ich kann das leider gerade nicht markieren.
View 1 more comment
Wir haben den Fehler praktisch speziell gemacht, um zu zeigen, wie man bei dem Ausschuss in der Zwischenphasen rechnen soll. Aufgabe 2. war dann ein Beispiel für die falsche Rechnung und Aufgabe 3 für die Richtige (Korrektur)
Danke dir !!
Wenn man die kompletten Kosten aufaddiert dann muss man doch die 3 mit 4,53 ersetzen oder? Ich habe das getan und bei mir kommt 57,29 als das Ergebnis der Selbstkosten raus. Wenn man dann Materialkosten i.H.v. 25 dazu addiert dann kommt man auf 82,29 Bin total verwirrt :D
View 5 more comments
Shani verstehe leider dein Problem nicht. (oder gibt es keins?) Das Ziel ist, nach der Korrektur auf die identische Werte zu kommen und das tun wir.
Ouw okei es hat sich geklärt,..war ein Missverständnis aber dankeschön für die schnelle Antwort
warum muss man hier die Materialkosten nicht berücksichtigen wie bei der ersten additiven Methode?
View 2 more comments
Bei der additiven Methode ist das immer so. Man dividiert immer durch die Outputmenge, 390 ist aber in dem Fall die Inputmenge, dh man muss die 380 nehmen (Outputmenge nach dem Eloxieren)
okay danke dir :)
No area was marked for this question
Ich verstehe nicht wie man auf den Input von 400 kommt?
Du fängst unten an bei Vertrieb, da hier vorgegeben ist, dass der Vertrieb 440 absetzt. Betrachte das ganze mal von unten nach oben
Danke!
wie kommt man auf das ergebnis? wenn ich es mit der oberen Formel ausrechne, komme ich auf 176.07.
View 3 more comments
das ist schon das richtige ergebnis. vllt hast du wenn du nicht mit tr rechnest die klammern falsch gesetzt
@TK Tion du hast beim Rechnen erst addiert und dann multipliziert. Muss man andersrum machen
No area was marked for this question
Warum fangen wir mit 400 an ?
Wir fangen von unten an, also mit 440 und das ist in der Aufgabe vorgegeben. 400 ist unser Endergebnis
Habe es gerade eben nach Bearbeitung der Übung auch bemerkt :D trotzdem danke für die schnelle Antwort !
No area was marked for this question
Wird in der Klausur der Zeitstrahl dabei sein, woher soll man sonst wissen wo welches Lager ist?
View 2 more comments
Ja, aber die Mengen könnten ja vorgegeben sein, wie in der Aufgabe 4.4
Ah oke verstehe, danke:)
wie komme ich auf diese Zahlen? Und warum kommen additive Methode und Durchwälzmethode 2x vor?
25 sind Materiakosten. Alle andere Zahlen kommen aus der Vorstufen. Bei FS2 heißt 54 das Ergebnis von FS1 und bei FS3 59 ist das Ergebnis von FS2 Input/Outputmengen Bestimmung ist auf der Seite davor. Warum die Methoden 2 mal vorkommen? Siehe die Aufgabenstellung 1 und 2 ;)
danke
No area was marked for this question
Danke, sehr gute Vorbereitung für die Klausur!
Kein Ding!
No area was marked for this question
Ich habe die Aufgabe 4.3 aus der Vorlesung noch einmal schrittweise gelöst und versucht alle Schritte detailliert zu beschreiben. Außerdem, sind hier die Notizen aus der Vorlesung drin. Wird auf jeden Fall für die wichtig sein,, die nicht in der Vorlesung dabei waren und die Methoden für die Klausur verstehen möchten.