Aufgabe 3.3 Lösung (überarbeitet).pdf

Assignments
Uploaded by Dimitri Reuf 74334 at 2019-06-24
Description:

Komplette Lösung

 +5
428
35
Download
Ich bekomme hier -7292 und -54613,46 raus, wenn ich die Zeile 4 mal 64 und die Zeile 3 mal 11 rechne und die beiden dann addiere. Was mache ich falsch?
Ich hab bei dem Mathematischen Verfahren mit der Cramerschen Regel gerechnet und hab andere Werte rausbekommen. Müssen wir in der Klausur mit einem bestimmten verfahren rechnen?
Wie komme ich auf diese Werte ?
View 2 more comments
Bei dieser Formulierung ist es egal, welche Werte man nimmt
Ah okey, danke :)
wie kommt man darauf? :(
wieso wird hier nicht AV und B mit eingerechnet? gehören ja schließlich auch zu den Hilfskostenstellen
wie komme ich auf diese werte
No area was marked for this question
Hallo, könnte bitte jemand sagen,woher (11w) in der Gleichung (736.57+21s+11w=137s)beim mathematischen Verfahren in Aufgabe 3.3 kommt? Danke
Siehe Verteilungsgrundlage oben Schlüssel von Wasserversorgung: gibt 11 Einheiten an Sozialversicherung
No area was marked for this question
Die Gesamte-GK sind doch die tatsächlichen Kosten und die Normal-GK wie viel man zur Verfügung hat, wenn ich mich nicht irre? Wenn ich also NGK-GGK rechne bekommen ich einen positiven Wert, sprich eine Überdeckung? Stimmt das so?
Wenn ich dich richtig verstanden habe, stimmt alles.
Dankeschön !
und hier ein Ergebnis von 2.37..
View 1 more comment
So hab ich das gemacht :)
In der zweiten Zeile sollte 310,32 stehen anstatt von 430,32
wird hier 1334.67 / 2 gerechnet und dann auf die Fertigungsstellen verteilt ? Wie genau kommt man auf die 1334.67?
Hast du wirklich die richtige Stelle markiert?
ich hab hier immer ein Ergebnis von -54677,46 raus? :/
Das ist okay.
okii, super. Danke :)
Ich verstehe nicht so ganz. Wie wurde das hier gemacht?
Gauß Verfahren zur Lösung von Gleichungen
Ich komme nicht auf das Ergebnis ( primäre gk von B 745,18+ sekundäre Empfangene Leistung ??
1333,18 ist schon die Summe, die umgelegt werden muss. Primäre GK (745,18) + SGK (76,20 + 71.80+440)
um auf das vorgegebene Ergebnis von B=1334,67 zu kommen müsste hier eigentlich doch 1*B stehen ?
man muss nicht zwingend auf das vorgegebene Ergebnis kommen, aber ja
No area was marked for this question
Mir werden Seite 4,8 und 12 nicht richtig angezeigt (auch nicht wenn ich es herunterlade). Weiß jemand wie ich das Problem lösen kann oder kann mir jemand ein Screenshot schicken?
Hier
Hier sind die Seiten, die nicht richtig angezeigt werden als Schreenshot hinzugefügt
Wie kommst Du hier auf die 100? Hast du hier einfach die Hälfte von AV also Betriebsleitung übernommen Wenn ja, warum?
View 7 more comments
Das heißt ich darf für die letzte Gleichung statt 100B auch 1B schreiben oder?
Ja, Hauptsache ist, dass die Verhältnisse stimmen
Die Normal GK müssten 13.791,2 sein und die Über/Unterdeckung -12.642,71 :)
Wie kommt man auf diesen Wert? Und wie kommt man auf die 1333,18 bei der Umlage B ?
View 3 more comments
Aso. Ja jetzt ergibt das wieder Sinn bei mir. Danke :)
Gerne
Ist das der Verrechnungssatz?
Ja
sry, kann jemand erklären, was es meint? ich dachte, dass es hälftig von FA und FB sollen sein? oder habe ich falsch verstehen?
View 4 more comments
genau. man legt den Wert aus b je zur Hälfte auf die Fertigungsstellen a und b um
Vielen Dank 🙏
Könnte mir jemand bitte beispielhaft sagen, was ich mit diesen Werten, also S/W/AV/B jetzt mache? Kann das aus der vorigen Übung hier irgendwie nicht reproduzieren oO
Nachdem du die Gleichungen gelöst hast, bekommst du 4 Verrechnungssätze. Die musst du mit den an die jeweilige Kostenstelle abgegebenen Leistungen multiplizieren. (Verrechnungspreis 1 * abgegebene Leistung der Hauptkostestelle 1 = sekundäre GK 1 dieser Kostenstelle. Dann weiter so für anderen Kostenstellen. Dann wechselt du den Verrechnungssatz und machst das gleiche noch mal) Die Ergebnisse sind deine sekundäre GK die du unter jeweiliger Kostenstelle in BAB einträgst.
Danke, in der Theorie verstehe ich das, nur kommen bei mir ganz andere Werte raus, als bei dem Treppenverfahren. Jetzt zum Beispiel für die Wasserversorgung, welche ja mit "11,2,12,5,3,8,6,13,6" verteilt ist, was rechnest du da mit dem Wert 12.11 für sagen wir FA?
No area was marked for this question
Beim mathematischen Verfahren, Welche Zahlen hast du für Betriebsleitung genommen um an die Gesamt GK zu kommen? Habs mit 50 probiert und komme fast auf das Ergebnis, bin mir aber unsicher obs Falsch ist oder nur an der Rundung liegt.
also quasi um FA und FB gesamt GK zu berechnen
50 geht auch
Wie rechne ich jetzt mit den Ergebnissen aus dem mathematischen Verfahren weiter? Den ersten Wert von 961,02 kann ich noch nachvollziehen (7.50*7+12.11*3)+872.19 Aber wie komme ich auf die restlichen Werte bzw wie komme ich zB auf die Fertigungsstellen???
Wenn du die Gleichungen ausrechnest, sind p1,p2,p3,p4 deine Verrechnungssätze. Du kannst dann jeden Satz mit den abgegeben Leistungen dieser Hilfskostenstelle multiplizieren und die Ergebnisse dann genauso wie bei Treppenverfahren unter der jeweiligen Kostenstellen schreiben. Du musst bei den mathematischen dann nur mit abgegebenen Leistungen an die Hauptkostenstellen die Verrechnungssätze multiplizieren. Die Hilfskostenstellen machen keinen Sinn mehr Siehe dazu Beispiel 3.2 Da habe ich Schritt 4 bis zum Ende gemacht https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/aufgabe-3-2-selbststudium-bab-erstellung-nach-beiden-verfahren/vorschau/657265
Kannst du die ganze tabelle bitte schicken?
View 9 more comments
Welche Zahl meinst du mit normale hku?
die musst du auch erst noch ausrechnen. aber macht man wie bei den ist gemeinkostenzuschlägen auch. also normale hku = normale hkp +minderbestand - mehrbestand
No area was marked for this question
Dimitri, kannst du mir freundlicherweise erklären woher beim mathematischen Verfahren ganz am Anfang die Werte kommen? Z.B. hätte ich bei S: 21s+12w geschrieben. Und woher kommen bei AV die 22s und 12w? Danke im Voraus
View 6 more comments
Achso, nein nein ich mache das gerade selbst. Ich dachte nur vielleicht hast du sie parat. Aber der Rechenweg außer Schritt vier ist identisch?
Ja. Und die Endwerte unterscheiden sich nicht von TV. Sind dann aber etwas genauer glaube ich
Kannst du die seite auch bitte komplett schicken?
hier
Kann mir vielleicht jemand sagen , woher dieser Wert kommt ?
View 4 more comments
Ich meinte aber, dass dieser Wert, den du markiert hast aus der spalte B kommt
Alles klar ich hab da FB in der Eile gelesen.🤦‍♂️ Danke dir 🙋‍♂️
müsste das nicht - 7292 sein?
Hast Recht!
Danke :))
Warum rechnen wir das hier so? Bei Aufgabe 3.2 hatten wir anders gerechnet.
View 2 more comments
Das meine ich
Es sind einfach zwei unterschiedliche Wege vorzugehen bei Aufgaben wo die Leistungen in Prozenten angegeben werden. Einmal kannst du den Verrechnungssatz ausrechnen, wie in deinem Beispiel. Und ansonsten kannst du den Verrechnungswert ausrechnen, wie in Fällen davor. Beides liefert gleiche Werte, beides erlaubt. Jeder kann für sich eine Methode aussuchen.
Hier liegt meiner Meinung nach ein Fehler vor. Das Ergebnis stimmt aber es müsste heißen: (20.000 + 2400) + (4250+2847,5)+(4250+9350) = 43.097,5
Du hast absolut Recht! Ergebnis ist aber richtig.
No area was marked for this question
Was macht man am ende wenn man s,w av und b berechnet hat. Welche Zahlen müssen rauskommen kannst du ein Beispiel geben ? z.B wenn man das und das mal nimmt kommt die Zeile aus der Tabelle raus . Danke im Voraus .
No area was marked for this question
Wie kommt man bei den normal herstellkosten der produktion auf die 2400 ?
materialeinzelkosten 20.000 * 12% Normal-Zuschlag
Genau
No area was marked for this question
Danke für die Mühe :)
No area was marked for this question
hab ne Frage, wenn die Verrechnungspreis von beiden Wege unterschiedlich ist, welche sollen wir nehmen?
View 1 more comment
Also in Klausur werde schreiben, mit welchem Weg wir arbeiten?
Genau
No area was marked for this question
Hier noch einmal die übearbeitete Lösung von der Aufgabe 3.3