Kosten- und Leistungsrechnung

at Universität Duisburg-Essen

Join course
2400
Next exam
SEP 24
Discussion
Documents
Flashcards
Wie fandet ihr die Klausur heute bei Wömpener?
Leider akut krank 😬
Jemand eine Idee, wann die Klausurergebnisse ungefähr rauskommen?
Wie kommt man hier drauf?
die 27.000 € Fixkosten stehen ganz oben in der Aufgabenstellung
Campus Essen: Wie viel Zeit zum Lernen sollte man für die Klausur einplanen?
View 7 more comments
kapitel 1 würde ich aber auch nicht ganz ausschließlich. BEP Rechnung oder irgendwas mit DB könnte auch drankommen.
Meiner Meinung nach, kommt höchstens VorRückrtsrechnung vor und das als Teilaufgabe. Ich würde mich ausschließlich auf Kapiteln 2-4 konzentrieren
campus essen Sollte man die Zusatzaufgaben für die Prüfung auch drauf haben oder haben diese einen geringeren Stellenwert?
View 3 more comments
cool, danke!! Dann fange ich damit an :)
ich hab die Klausur erst im 3. Durchgang bestanden. Jedes mal kam das mathematische Verfahren dran
Hier sollte man einem Produkt eine ÄZ 1 zuweisen und dann nach den Verhältnissen ausrechen! So ist die Rechnung falsch! Obwohl die richtige Ergebnisse liefert!
View 14 more comments
Du hattest nämlich in einem Beitrag geschrieben, dass man in der 2. Produktionsstufe gezwungen ist, ein Einheitsprodukt zu wählen. Hier ist wieder ein Verhältnis gegeben 4 zu 1
Jo genau, es muss immer einen Einheitsprodukt geben. Auch wenn die Verhältnisse schon vorgegeben sind. Man kommt zwar damit auf die richtige Ergebnisse, jedoch ist das keine richtige Anwendung von Äquivalenzziferrnkalkulation.
Campus Essen: Ist es ausreichend für eine gute Note, nur die Übungsblätter zu machen?
Definitiv. Zum VT waren nur 3(4?) Punkte für die Theorie
Kapitel 2 Skript Zusammenfassung: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/zusammenfassungen/skript-2-zusammenfassung-vorlesungsnotizen/vorschau/678007 2.1 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/30-04-loesung-aufgabe-2-1-ermittlung-von-verbrauchsmengen/vorschau/636162 2.2 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/aufgabe-2-2-selbststudium-loesung/vorschau/654371 2.3. https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/07-05-loesung-notizen-der-aufgabe-2-3-ermittlung-von-materialkosten/vorschau/635284 2.4 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/aufgabe-2-4-loesung-selbststudium-/vorschau/684742 2.5 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/14-05-loesung-der-aufgabe-2-5-notizen-abschreibungsmethoden-/vorschau/638524 2.6 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/aufgabe-2-6-loesung-erklaerung-selbststudium-/vorschau/684528 2.7 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/21-05-aufgaebe-2-7-komplette-loesung-aufgabe-2-6-notizen/vorschau/642050 2.9 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/21-05-aufgabe-2-9-komplette-loesung-vorlesung-notizen/vorschau/642073 2.10 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/aufgabe-2-10-komplette-loesung-mit-erklaerung-selbststudium-/vorschau/685123 2.11 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/28-05-aufgabe-2-11-klr-uebung-komplette-loesung-mit-notizen/vorschau/645680 2.12 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/aufgabe-2-12-komplette-loesung-selbststudium-/vorschau/685252 2.13 https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/kosten-und-leistungsrechnung/uebungen-tutorien/28-05-aufgabe-2-13-klr-uebung-komplette-loesung/vorschau/645728
View 12 more comments
Das was unter 2.12 steht ist 2.14
push
Addiert man hier nicht zu den MEK noch die FEK dazu? So haben wie das nämlich in der Vorlesung gemacht
Hast Recht!
Sehe ich auch so
Gibt es für LOFO permanent keine Lösungen mit Lösungsweg ? Also habe bis jetzt keine gefunden und keine Ahnung wie ich so eine Aufgabe angehe
No area was marked for this question
Wann benutzt man summerische Zuschlagskalkulation und wann differenzierende Zuschlagskalkulation? Hier haben wir die differenzierende Zuschlagskalkulation angewandt aber könnte man hier nicht auch die summarische Zuschlagskalkulation anwenden?
Das wird vorgegeben. Ansonsten kann man die beide Methoden immer nutzen. Summarische ist halt nicht so genau wie die differenzierende
wie bist du hierauf gekommen ?
View 3 more comments
Kommt D3 nicht auch in Frage, da bei der linearen Abschreibung die Abschreibungsbeträge immer gleich sind und die Differenz somit immer 0 ?
D2 und D3 müssten richtig sein
Wie kommt die beide Werte
View 1 more comment
Gesamte Fixkosten: 220000€ Produktfixkosten: 150000 Sparte 1 Produktgruppenfixkosten: 20000 220000-150000-20000= 50000 50000 * 0,2 =10000
Die Unternehmensfixkosten sind restlichen Fixe Kosten
Weiß jemand wie stark die Klausuren beim Wömpener variieren? Also gibt es z.b. Aufgaben die mit fast 100%iger Sicherheit immer drankommen?
View 2 more comments
Wieso soll er den genau die gleichen Aufgaben wie in der Probeklausur stellen ?
Ist doch oft so dass die Aufgaben ähnlich sind wie die Probeklausuren. Abschreibungen kamen zum Beispiel auch in beiden dran, Kann halt manchmal ein Anhaltspunkt sein aber hält hakt vom fach ab
No area was marked for this question
Wie kommst du bei der c auf die Hoch 3 und auf den Nenner?
Das ist die Formel
wann gilt die formel immer?
Wo findet die Klausur Duisburg statt? Danke im vorraus.
LX 1203 und LX1205
Danke
No area was marked for this question
warum hast du bei der planmenge 60000:6 gerechnet?
warum nur noch die Werte 1,1,1 als ÄZ? und nicht die Werte die wir oben hatten
View 2 more comments
Grundlegend ist es aber falsch zu sagen, dass Verwaltung und Vertrieb immer die ÄZ 1,1,1 haben, da dies von Aufgabenstellung zu Aufgabenstellung variieren kann
Das hat auch niemand gemeint oder?
Um die Äquivalenzziffer von Very-Cherry zu berechnen kann man ja entweder 1,23 * 0,7 oder Mango-Tango minus 30% berechnen. Bei letzterem müsste man 123%-30% rechnen oder? Aber dann komme ich nicht auf die 0,861.
Wenn wir ein Produkt, als Einheitsprodukt wählen, dann bekommen er eine Äquivalenzzifer gleich 1. Dabei ist es egal, welchen man nimmt, solange es im Text nicht explizit vorgegeben wird. Wenn wir uns Apfel-Satin als Einheitsprodukt wählen (ÄZ 1), dann lesen wir im Text, in welchem Verhältnis die Sorten zueinanderstehen: „Stückkosten von Mango-Tango 23% höher waren als bei Apfel-Satin“ und „Very Cherry 30 % niedriger waren als die Stückkosten der Sorte Mango Tango.“ D.h. Mango-Tango = Apfel-Satin + 23% Wir wissen aber, dass AS jetzt die ÄZ 1 hat. Also: Mango-Tango = 1 + 23% Darauf folgt, dass Mango-Tango eine ÄZ = 1.23 bekommt. Very-Cherry= Mango-Tango – 30% D.h. Very-Cherry= 1.23 – 30% oder umgeformt Very-Cherry= 1.23 – 30% = 1.23 * 0.7 Darauf folgt: Very - Cherry= 0.861 Betrachten wir doch mal den anderen Fall und setzen Mango-Tango als Einheitsprodukt (ÄZ 1) Wir wissen, dass „Stückkosten von Mango-Tango 23% höher waren als bei Apfel-Satin“ D.h. Mango-Tango hat die ÄZ 1 und es ist schon 23% höher ALS die Stückkosten von AS Wir müssen nur die richtige Gleichung aufstellen: MG = AS + 23% oder umgeformt 1 = AS * 1,23 Darauf folgt, dass die Stückkosten der AS = 1/1.23 = 0.8130 sind. Das Verhältnis für Very-Chery lautet „Very Cherry 30 % niedriger waren als die Stückkosten der Sorte Mango Tango.“ Hier wissen wir, dass Mango-Tango eine ÄZ = 1 hat. D.h. wir können sofort 1-30% rechnen oder 1*0.7=VC Im 3. Fall nehmen wir VC als Einheitsprodukt und es bekommt ÄZ =1 Wir gucken und wieder die Bedingungen an: Very Cherry 30 % niedriger waren als die Stückkosten der Sorte Mango Tango.“ D.h. für uns VC = 1 ist jetzt 70% von MT Darauf folgt die Gleichung: VC = 0.7 * MT oder 1 = 0.7 * MT oder 1/0.7 = 1.43 Bei Apfel Satin wissen wir, dass Stückkosten von Mango-Tango 23% höher waren als bei Apfel-Satin“ D.h. Wenn Mango Tango ÄZ 1.43 hat, dann sind das schon 23% mehr als Apfel Satin Darauf folgt: MT = AS + 23% oder umgeformt 1.43 = AS * 1.23 oder AS = 1.43/1.23 = 1.16 Ihr könnt euch ganz gut auch kontrollieren, indem ihr z.B. 0.8130 * 1.23 nimmt dann soll 1 rauskommen.
Sind kalkulatorische Abschreibungen nicht auch noch Anderskosten ?
View 1 more comment
Also dann Zusatzkosten ?! 🤔
joar würde ich auch meinen
Ist der Preis für das Ticket nicht einfach 167-7= 160€/Person ?
Eigentlich schon. Dachte mir aber wegen der Aufgabe zuvor, dass die Steuern und Gebühren dann auch verhältnismäßig annehmen. Im Endeffekt macht das aber keinen großen Unterschied, so lange du den Rechenweg richtig hast
Die Steuern kannst du letztendlich auch zu den variablen Kosten zählen, da diese ja pro Ticket gelten. Somit ist es egal, ob man die vom Ticketpreis abzieht oder am Ende als variable kosten betrachtet
No area was marked for this question
Bei uns wurde weder im Skript noch in der Übung die mehrstufige Äquivalenzziffernkalkulation und das Einheitsprodukt besprochen. Ist es trotzdem realistisch, dass do eine Aufgabe drankommen wird ? Und müsste in der 2. Stufe nicht die Breite als ÄZ genommen werden, da der Ring unabhängig von der Länge ist ?
Es wurde ja auch nur die Breite benutzt bei der 2. Stufe
Stimmt, hab nur auf die Notation geachtet
Wieso hast du die lineare Abschreibungsmethode gewählt, wenn doch in der Aufgabe steht: "Der Abschreibungsplan soll so aufgestellt werden, dass die Abschreibungsbeträge zu Beginn möglichst hoch ausfallen" ?
View 17 more comments
@orange weil laut der Aufgabestellung der AB am Anfang höher sein soll. AB1 von geometrisch-degressiven > AB1 der linearen Abschreibung
Danke.
weiss jemand warum man sich jetzt nicht für KLR anmelden kann ? (Essen)
View 4 more comments
jo danke hat geklappt
Danke, ist jetzt freigeschaltet
sollte hier 147.6?
ja
wie kommt die Werte
Das sind die Flächeninhalte. und somit auch die Äquivalenzziffern Bsp.: Produkt A mit einer Breite von 2.75 cm und der Länge 3m bzw. 9m Flächeninhalt für das 3meterlange Band : 2.75* 3 = 8.25 Flächeninhalt für das 9meterlange Band : 2.75* 9 = 24.75
danke
Wieso hast du bei der Formel von der Durchwälzmethode im Zähler noch Materialkosten dazu addiert? Die werden doch schon bei der FS 1 mitberücksichtigt
War auch nur für die 1. Stufe gemeint, Bei den anderen muss man natürlich keine Materialkosten mehr berücksichtigen.
Ich hab mal versucht die PK (Duisburg) zu lösen und sie hier hochgeladen. Konnte leider nicht alle Aufgaben bearbeiten... Wenn jemand die fehlenden Aufgaben berechnet hat oder allgemein Ergänzungen/Anmerkungen hat, bitte einfach hochladen/kommentieren 👍🏽 Danke
Wann ist der Nachtermin für KLR Essen? Es liegen leider keine informationen in moodle vor.
24.09.2019
Hat jemand die Probeklausur für WiIngs mal durchgerechnet, oder weiss, wo es die Lösung dazu gibt ?
View 16 more comments
Bei der Rechnung fragt man sich: wie viele Eiinheiten von dem Einheitsprodukt in das Produkt dieser Sorte reinpassen
In den Übungen waren die Aufgaben insofern einfacher, als das in der Aufgabenstellung direkt gegeben war welches Merkmal als Äquivalenzziffer gewählt werden soll (z. B. Gewicht oder Durchmesser). Außerdem gab es keinen zweiten Bestandteil, wie hier der Ring, dessen Kosten noch auf die Produkte verteilt werden mussten
Warum ist die Absatzmenge hier gleich der Outputmenge?
View 4 more comments
Die 440 war ja vorgegeben. Wird auch in der Klausur so sein, falls solche Aufgabe vorkommt, was ich sehr bezweifele. Wenn die Divisionskalkulation vorkommt, dann werden alle Mengen schon vorgegeben denke ich
Ok danke Er hatte dazu was gesagt kann mich nur nicht mehr daran erinnern 😅
was bedeutet das?
View 5 more comments
Bei einer Bestandsvermehrung rechnet man dann minus oder?
Jap
Wieso ist das nicht unser Lager zum 1.Juni, bei LIFO usw sprach man in dem Fall von Juni und nicht mai :/
Hier bin ich durcheinander gekommen, da ist natürlich Juni gemeint.
Wie bewertet ihr die Klausur von Wömpener? Campus Duisburg Die Prüfung findet am 21.8 statt und ich habe bisher nicht viel gemacht... Ist es noch machbar? Und hat jemand eventuell Erfahrung mit der Klausur? Wäre sehr dankbar für
View 15 more comments
zu aufgabe 7gab es eine tabelle
Danke, aber was hast du da in grün kommentiert ? 🤔
Kann mir einer das Moodle Passwort für KLR sagen (Essen)? Danke
KLR-§2019
KLR Duisburg: Hat jemand den Fragenkatalog parat? Auf moodle sollte er eigentlich sein, jedoch wurde nichts dazu hochgeladen...
Habt ihr die Vor und Nachteile auswendiggelernt? Sieht so viel aus :/
View 1 more comment
Was sollte man denn am besten Auswendiglernen?
Bezogen auf die Materialverbrauchmethoden: Wie man sie anwendet und wie man die Kombinationen interpretiert würde ich sagen
Noten sind endlich da....
View 3 more comments
Freut mich!
Dimitri, meine 1.0 geht auf dich 👏👏👏
Wurde hier in dem Modul Themen eingegrenzt, die wir nicht brauchen oder was wir unbedingt lernen sollten?
View 2 more comments
Ich meine die Übungsblätter aus dem 1. Teil. Ansonsten ist die Theorie ist natürlich wichtig
Was muss man denn von der Theorie wissen? Gibt's hier ne gute Zusammenfassung?
Hat jemand die 2. Aufgabe der Probeklausur von Wömpener zum Thema Äquivalenzziffernkalkulation verstanden ?
View 4 more comments
Danke dir. Hab es gefunden 😁
Passwort von neuestem Moodle Kurs ist BAB
Hat jemand was zur Probeklausur mitgeschrieben (die zweite die eher Klausur ähnlich war, aber nicht hochgeladen wurde und in der letzten Übung besprochen wurde)
Woher hast du diese Formel?
View 2 more comments
Kann sein, dass er das nur mündlich gegeben hat oder ich habe es woanders her. Aber die Formeln sind richtig so, das ist sicher.
Ok danke
Warum durch 2?
Weil man hier den durchschnittlichen Lagerbestand als Bezugsgröße nehmen muss
4,7619 ist doch eine Prozentzahl hier oder?
Warum wurde der Restwert von 2000 dazu addiert? 13.100 ist ja der Betrag, der abgeschrieben wurde. Was bedeutet dann genau die 15.100?
13.100 haben wir abgeschrieben, 2000 ist der Restwert, wenn wir das addieren bekommen wir 15.100 und daraus folgt, dass wir weniger abgeschrieben haben, als geplant war.
Wieso wird hier zur Berechnung des Abschreibungsbetrages der WBW mal Degressionsfaktor und nicht der Restbuchwert (72000 Euro) verwendet?
72 000 ist der Anschaffungspreis, kein Restbuchwert. Wir brauchen schon den WBW, der im ersten Jahr = Restbuchwert ist.
Was steht hier😅
gedacht. gemeint war aber wahrscheinlich "überdacht"
Die Gruppe ist doch primär für den Campus Essen, oder? Wäre gut, wenn wir die Unterlagen der Campi nicht vermischen, sodass man den Überblick nicht verliert. Also für die Duisburger lieber ne eigene Gruppe eröffnen oder so 🙈
View 4 more comments
Ahhhh oki danke dir
wat geht denn hier ab ihr wahnsinnigen
Die Klausureinsicht findet am 28.08 von 9-10 Uhr in WST-A. 13.10 statt (Anmeldung ist nicht erforderlich).
Die Noten sind irgendwann im Laufe dieser Woche da
(Campus Duisburg) hat jemand eine Übersicht über alle Rechnungen, die wir können müssen?
View 2 more comments
Geht das schon wieder los... :D
Hahaha
Load more