Jahresabschluss II

at Universität Duisburg-Essen

Join course
151
Discussion
Documents
Flashcards
Wisst ihr mehr bzgl. der Klausureinsicht? Auf der Homepage wurde ja noch nichts veröffentlicht
Würdet ihr das fach empfehlen? Ist es wie Jahresabschluss B.A oder komplizierter
Umfangreicher. Gibt einfachere Fächer am RWPC Lehrstuhl..
Wie lief es bei euch?
View 1 more comment
Welche Maschine hat denn ne 1,0 😂
NB ging nichtmehr waren schon zu viele Optionen 😑
Wie liefs bei euch ? Was habt ihr für ein Anfangsergebnis beim Leasing (Aufgabe 3) und bei Aufgabe 4 als Erstansatz gehabt :)? Schöne Ferien zusammen !!
View 20 more comments
Und die andere war mit 23
Aufgabe 1 10P Aufgabe 2 4P Aufgabe 3 23P Aufgabe 4 18P Aufgabe 5 5P ————————— 60P
Finanzinvestition Immobilien Fallbeispiel 3 a): Wieso errechne ich zum 31.12.16 die Abschreibung mit 19,5 Jahren? Da Vorräte ja nicht abgeschrieben werde. und zum 01.01.16 umklassifiert wird, müsste man doch mit 1.200.000/19 abschreiben? DANKE
Die Immobilie wird ja zum 01.07.15 gekauft. Ist also ein halbes Jahr als Vorrat eingebucht. Am 01.01.16 Umklassifizierung und am 31.12 rechnest du die Afa für das Gesamtjahr 2016. Anfang 16 ist die Immobile erst ein halbes Jahr alt. Deshalb /19,5.
Du schreibst zwar im Rahmen der Vorräte gem. IAS 2 nicht ab, jedoch ist die Immobilie im Besitz des Unternehmens und damit geht die Nutzungsdauer los. Dementsprechend hat man 1/2 Jahr später nur noch 19,5 Jahre ND, und dementsprechend fallen dann die Abschreibungen aus. Aufpassen übrigens mit der Abkürzung AfA, ich wurde ausschließlich das Wort Abschreibung nutzen AfA ist ein spezieller Fall > Anlagen.
Wünsche euch allen das Beste für morgen!! 💪🏻
View 1 more comment
ich habe angst
Wer nicht ?
Was genau lernt ihr aus dem Gastvortrag? Nur die allgemeinen Infos, oder auch Firmenspezifische Sachen?
Ich lerne nur die allgemeinen Infos
Da sind eigentlich nur 2-3 Folien die angefragt werden können. die zur Digitalisierung, das mit dem smart connected automated
Hat die jmd gemacht und kann mir weiterhelfen?? Ist das so richtig??
View 5 more comments
wie kommst du denn darauf, dass wir latenten steuerertrag haben?
Ansatz im IFRS < Ansatz StBilanz
Zu Pensionsverpflichtungen: Woher bekomme ich die Werte zur Berechnung des Neubewertungseffekts? Was ist PV-Ertrag und was Zinsertrag aus PV?
Ohne Gewähr, habe ich mir mithilfe der Altklausuren zusammengereimt: Glaube ist ein Fehler im Skript... sollte eigentlich PV-Ertrag ./. Nettozinsaufwand sein. Wenn der Zins für den Nettozinsaufwand und Ertrag des Planvermögen gleich sind, dann hast du keine Neubewertungseffekte. Sollte sich der Zins unterscheiden, dann musst du den Unterschiedsbetrag als Neubewertung über das OCI erfassen.
Hört sich logisch an! Vielen Dank!
Könnte jmd eine Zusammenfassung vom Vortrag hochladen ? Was genau lernt ihr davon auswendig?
vielleicht wird in der klausur ja abgefragt welche besonderen nicht-finanziellen vorteile EY bei einem möglichen einstieg bietet
eine frage zu Wertminderung im Skript steht ja das man bei forderungen an einen kunden das vereinfacht immer über die laufzeitbasis macht, sofern es keine signifikante finanzierungskomponenten gibt was gehört denn bei den forderungen dazu? nur sowas wie forderung aus lul oder auch zum Beispiel eine forderung nach einem Darlehen an einen kunden? weiß das jemand?
Nur Forderungen oder Verbindlichkeiten aus LuL
Frage: Finanzinstrumente Fallbsp. 7 Wie komm ich auf den Forderungsbetrag zum 31.12.2018 ???
Du rechnest den Barwert zum 01.01 * 10%
375657 x 1,1 = 413222 413222-375657 = 37565 (31.12.2017) 413222 (neuer Wert Forderung) x 1,1 = 454544 454544 - 413222 = 41322
Mag jemand ein paar Lösungen von Altklausuren und alten Übungen zum Abgleich hochladen? :)
Hat wer die aufgaben 5 und 6 aus der Übung 2018 gemacht und hat das lösen können?
View 15 more comments
Ok, beim Risikovorsorgeposten also keine Ausnahmen. Danke!
Danke für eure Hilfe!
In der aktuellen Übung hat Frau Ma bei Aufgabe 1) 2. Punkt die Risikovorsorge nur mit 1,06 abgezinst, obwohl hier das vereinfachte Verfahren mit Laufzeitbasis angewandt wird. Müsste man die 120 Euro Risikovorsorgeposten nicht mit 1,06^2 abzinsen bei Ansatz zum 01.01.2016?
View 1 more comment
Kann doch nicht sein, dass ständig Fehler auftauchen... das bringt einen total durcheinander
seh ich genau so, vor allem da man schon ohne die ganzen fehler 300 verschiedene sachen und spezialfälle beachten muss
Wann genau verwende ich nun die Effektivzinsmethode? IMMER wenn ich AC habe oder gibt es Ausnahmen?
Wenn du AC hast und es sich um ein nicht verzinstes Darlehen handelt
Lernt ihr alle Offenlegungsvorschriften? 😳
Auf keinen Fall 😄Sie hat die auch nie richtig durchgesprochen, da es in der Praxis "riesen Checklisten" gibt, wie sie gesagt hat. Werde mich auf den Rest konzentrieren, das ist schon genug 😄
Das wäre der größte Witz.. steht ja alles im IFRS.
Ich sehe, dass ein paar von euch die Altklausuren haben. Könnt ihr die bitte auch für den Rest hochladen? Ihr würdet uns allen einen großen Gefallen tun. Danke im Voraus.
In der Facebook Gruppe gibt es welche.
Hat jemand zum Thema Leasing die Klausur vom 21. Feburar 2012, Aufgabe 3 gemacht? Ist wie Fallbeispiel 3 aufgebaut. Wie verhält sich der Sachverhalt denn beim LN?^^
View 7 more comments
Ich hab zum 01.01.12 eine Forderung i.H.v. 8.608 angesetzt. Zum 31.12.13 habe ich eine Forderung i.H.v. 5.166. Und zum 31.12.2014 rechne ich 2500/1,1,^1 + 800/1,1^1 und erhalte 3000. Das ist dann meine Forderung zum 01.01.2015 und da ich dann eine Leasingzahlung i.H.v. 3.300 habe geht die Rechnung auf und zum 31.12. habe ich eine offene Forderung von 0
_
Hallo zusammen, Wie ich das mitbekommen habe, seid ihr gerade alle fleißig am lernen. Ich bin zur Zeit dabei meine Fächerkombi für den Master zu planen. Wisst ihr vielleicht, ob es verpflichtend für dieses Fach hier ist, dass man zuvor die Veranstaltungen Buchhaltung und Abschluss und International Financial Accounting I besucht haben muss?
Verpflichtend ist es nicht, aber es baut darauf auf. Also es wird vorausgesetzt, dass du weist, wie man bucht.
Super, danke dir. Buchen kann ich. Habe im Bachelor nur eine andere Vertiefung gewählt
Bezüglich der Risikovorsorge bei Finanzinstrumenten: Woher weiß ich ob ich diese zum 01.01 direkt beim Kauf buchen muss? (siehe Übung 19 und Beispiel F.37) Oder ob diese erst am 31.12 gebucht wird (siehe Beispiel Folie 44) Danke für eure Hilfe
Gute Frage! Ich würde das von der Aufgabenstellung abhängig machen Einmal wurde gefragt „Stellen sie alle Bilanzansätze dar“ Dann ist es ja glaube ich so, dass man den Risikovorsorgeposten beim Kauf als Zugangsbewertung erstmal zum 01.01 auf 12 monatsbasis bildet und dann am 31.12 schaut wie die Lage aussieht ob signifikante Anzeichen eines erhöhten Kreditausfallrisikos vorhanden ist - Wenn ja berechnet man den Risikovorsorgeposten am 31.12 neu auf Laufzeitbasis und passt ihn entsprechend an So hab ich das verstanden ..
Noch eine Frage zu Abzinsung & Wertminderung 😃... Wenn ich Übung SS18, Aufgabe 5 sehe, da wird beim Wechsel auf die Laufzeitbasis nicht mehr /1,01219^3 gerechnet. Bei der Übung SS19, Aufgabe 4 rechnen wir beim Wechsel auf die Laufzeitbasis aber /1,1^3. Ist die unterschiedliche Vorhergehensweise korrekt, da wir einmal AC & einmal FVOCI haben? Aber wäre es dann nicht trotzdem anders 🤷‍♂️
Bei den Finanzinvestitionen Beispiel 1 und 2 wird ja jeweils eine Immobilie aus den Eigenbestand in den Anlagenbestand übernommen. In den ersten Teilaufgaben soll ja zu AHK bewertet werden. Wir übernhemen also laut "Bilanzielle Behandlung einer Umklassifizierung (IAS 40.57ff)" die bestehenden Buchwert. Aber warum werden die planmäßigen Abschreibungen zum 31.12.13 in Bsp 1 nicht geändert (weiterhin 60.000) in Bsp 2 aber auf 64.103 angepasst. Die Rechnung verstehe ich, aber nicht warum es unterschiedlich behandelt wird... Kann einer helfen? :)
du musst ja mit deinen abschreibungen am ende bei 0 rauskommen... in beispiel 1 hat sich an dem wert deiner immobilie nichts geändert, so dass die alte abschreibung weiterläuft; in beispiel 2 hast du eine erhöhung deiner immobilie, also musst du deine abschreibung dementsprechend anpassen
Danke
Warum wird bei den Finanzinstumenten Fallbeispiel 3 nicht abgzinst? Ist doch AC und wir haben auch den eff. Zins ?
Abzinsung kommt nur bei nicht zinstragenden Finanzinstrumenten in Betracht (s. IFRS 9.B5.1.1. und Lösung zur Übungsaufgabe 2b in SS 19)
Und weshalb beträgt die Forderung nur 90000? Das Disagio mindert doch eigentlich nur die Auszahlung aber ja nicht die Forderung
Habt ihr Freunde/Bekannte die das Fach schonmal geschrieben haben und die bestätigen können, dass die Klausur wirklich so aussieht wie die aktuelle Übung jetzt?? Es kamen nämlich in allen drei Übungen (2017, 2018, 2019) im ersten Teil häufig dieselben Fragen/Aussagen dran, und auch im zweiten Teil kommen fast immer dieselben Rechnungen. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass unsere Übung die letzte Altklausur war, so wie das Fach wohl immer ausfällt .. :D Also ich wäre froh wenn jemand dazu was sagen kann. Am besten auch die Nachschreiber! :) Lieben Dank im Voraus
Sehe das wie du, laut Köhler "jetzt wird die letzte Klausur gerechnet" laut der Übungsleitern hieß es nur " Die Klausur wird einen ähnlichen Aufbau haben" glaube nicht, dass es die letzte Klausur war
hi habe eine frage zu Abschreibungen Zu beginn mache ich ja einen abschreibungsplan. Wenn dann eine außerplanmäßige abschreibung dazu kommt, muss ich einen neuen abschreibungsplan machen um die Höhe der neuen planmäßigen abschreibung zu bestimmen oder? wenn ich jetzt aber wieder außerplanmäßig zuschreibe, schreibe ich maximal bis an den ursprünglichen plan wieder auf oder bis an den neuen? danke schonmal!!
AHK du schreibst maximal zu den fortgeführten AHK. Fair value -> gibt keine Grenze nach oben
fallbeispiele 3 und 4 pensionsverpflichtungen: weiß jemand, warum in die Tabelle von Bsp. 4 (S. 45) "noch nicht erfasste erfolgsbestandteile" mit aufgenommen wurden, in der Tabelle von Bsp. 3 (S. 38) aber nicht? einfach vergessen?
Weiß jemand wieso bei der Übung SS19 bei Aufgabe 3 - 2.) keine Neubewertungsrücklage gebucht wird. Wir buchen doch über die fortgeführten AK......
Weil wir Renditeimmobilien haben (IAS40) und da werden die Wertänderungen bei der FV Methode erfolgswirksam erfasst. Erfolgsneutral wäre es dann, wenn es sich um Eigengenutzte Immobilien handelt (IAS16)
ich habe eine frage zur Übung Aufgabe 1 Teil 2 zur Wertminderung Wieso multiplizieren wir hier bei der Berechnung der Höhe des risikovorsorgeposten mit 4% und nicht mit einem 1%? Da steht doch nirgendwo in der aufgabe dass sich das Risiko erhöht hat weiß das jemand? Danke schonmal!!
View 3 more comments
Teil 5, Folie 47. "Für Forderungen ggü. Kunden (aus LuL, Vertragsvermögen und aus Leasingverhältnissen) gilt ein vereinfachtes Verfahren: - In den jeweiligen Risikovorsorgeposten sind stets die erwarteten Kreditausfälle auf Laufzeitbasis abzubilden, soweit keine signifikanten Finanzierungskomponenten in den Forderungen enthalten sind (IFRS 9.5.5.15 a)). " In der Aufgabe steht, dass wir Waren liefern. Daher LuL und vereinfachtes Verfahren
Danke :)
Hat jemand das mit den Finanzinvestitionen gecheckt und kann das einmal kurz erklären? Oder hat jemand eine zusammenfassende Übersicht dazu? Ich werde aus dem Skript einfach nicht schlau?
Lern Folie 23 auswendig ... Das ist meine Zusammenfassung, ansonsten gehe ich dazu nur Rechnungen durch
Darf man das IFRS Gesetz jetzt doch mitnehmen? Hatte eigentlich gehört, dass es verboten ist. Hat da jemand verlässliche Infos vom Lehrstuhl?
Darf man nicht. Auf der Seite vom Lehrstuhl findest du ne Übersicht darüber was man in welcher Klausur benutzen darf.
Versteht jemand wie genau die Aufgabenstellungen bei Finanzinvetsitionen in Immobilien Fallbeispiel 1 und 2 gemeint sind? Im ersten Satz steht, dass es nach fortgeführten AHK / FV Methode IAS 16 läuft und dann wird in a) und b) nach der Ermittlung von AHK / FV IAS 40 gefragt? Wie kann ich das beides denn kombinieren? Danke schonmal! Falls jemand zu diesen beiden Aufgaben ausführliche Lösungen hochladen köbbte, wäre ich sehr sehr dankbar :)
Die Immobilie wird erst gem. IAS 16 bewertet weil es sich Anfangs nur um eine eigengenutzte Immobilie handelt, also einfach SAV. Da die Nutzung der Immobilie später aber geändert wird (Vermietung) wird dann gem. IAS 40 bewertet
Danke schonmal. Also bedeutet das bei FB 2 a) wo ja dann anfangs solange die Immobilie zur Eigennutzung dient die FV Methode verwendet wird. Und dann ab dem 31.12.15 die AHK Methode verwendet wird. Allerdings ist der FV
Help! Ich blicke bei der Wertminderung bei den Finanzinstrumenten einfach nicht durch. Wann zinst man denn bei der Berechnung des Risikovorsorgepostens ab und wann nicht? Ich habe es so verstanden, dass man immer dann absinken muss wenn man die Effektivzinsmethode verwendet, also bei der Kategorie AC. Das gibt Fallbeispiel 7 aus dem Skript ja auch so her. In der Übung SS19 Aufgabe 4 haben wir jedoch nicht die AC Methode sondern FVTOCI - Bei FVTOCI erfolgt die Folgebewertung ja nicht über die Effektivzinsmethode wie bei AC, und trotzdem haben wir in der Aufgabe bei der Berechnung des Risikovorsorgepostens /1,1 gerechnet und somit abgezinst. Hat vielleicht jemand eine Erklärung dafür?
View 4 more comments
Komisch, aber denke ich würde es so machen wie es im Skript steht, dann kann man im Zweifel nachher ja auch damit argumentieren, dass man eine Aufgabe so gelöst hat wie vom Skript vorgegeben
aber vielleicht übersehe ich da auch irgendwas
Wenn ich das richtig sehe, schreiben wir 2015 und 2016 je mit 20.000€ ab. Für 2017 schreiben wir mit dem neuen Wert, aufgrund der Wertminderung, ab. Daher 900.000 / 18. Warum rechnen wir dann bei den fortgef. AHK 3 mal -20.000€ und anschließend -15.517,24. Müsste das nicht nur zwei mal -20.000 (für 2015 & 16) sein?
Ich denke wir schreiben die 20T in 2017 nicht wirklich ab sondern berechnen nur „gedanklich“ die fortgeführten AHK um den genauen Wert der Wertaufholung bestimmen zu können .. Du hast Recht das wir nur die Abschreibung von den 900T in dem Jahr haben, deswegen buchen wir diese ja auch ausschließlich. Die -20T würde ich mir nur so merken, das wir diese brauchen um unsere eigebtlichen fortgeführten AHK bestimmen zu können, die wir im Normalfall hätten (ohne den Fair Value von 900T)
Jemand eine Zusammenfasung erstellt, die er/sie zur Verfügung stellen würd bitte?
Ich hätte eine Frage zum Kapitel Finanzinvestitionen zu Fallbeispiel 1 Wieso schreibt man bei der a) (fortgeführt e AHK-Methode) in 2013 außerplanmäßig ab und bucht in 2014 eine Wertaufholung, sodass immer der Fair Value in der Bilanz steht? So macht die Methode doch gar keinen Sinn, wenn am Ende doch der Fair Value angesetzt wird🙁
View 7 more comments
Weil du die Abschreibung neu berechnen musst. 1.100.000/18,5 Jahre = 59.460
Top, danke :)
Hey Leute, blöde Frage, aber hätte jemand Lust, sich ein paar mal in der Bib zu treffen um zusammen ein paar Altklausuraufgaben durchzugehen? :)
View 22 more comments
Falls noch jemand kommt: wir sitzen in der bib 1. Etage links, in dem großen lernraum rechte Seite
Würdet ihr evtl die Altklausuren hochladen für die Leute die am Copyshop keine bekommen haben 🤷‍♂️ Wäre super✌🏻
Weiß jemand wieso man das Gesetz IFRS nicht mit in die Klausur nehmen darf?
dann müsste man ja gar nichts auswendig lernen :p
wir werden eh keine zeit haben irgendwas nachzuschlagen
Liegt bei Fallbeispiel 2 beim Leasing ein Finance lease oder ein operate Leasing vor? Und woher weiß man das? ☺️
Du musst es prüfen.. ein Kriterium von 4 muss nur erfüllt sein. -> finance lease
Danke 😊 Eine richtige Aufgabe zum Operating Lease gibt es dann gar nicht?
Könnte jemand die Mitschriften zu den Fallbeispielen hochladen? Ohne Notizen helfen die Lösungen leider nicht besonders 🤔
hat jemand Mitschriften zu den fallbeispielen aus der Vorlesung? habe leider häufig gefehlt weil ich arbeiten musste und manche schritte verstehe ich nicht ganz
Wir können die gerne austauschen :) mir fehlen nur die vom 21.06. Warst du dann zufällig da? ☺️
Finanzinvestitionen, Beispiel 1, Seite 38. Wie komme ich denn bei den planmäßigen Abschreibungen zum 31.12.2014 auf 59.460€ und eine Werterhöhung von 9.460€? Vielen Dank :)
Du nimmst den neuen Buchwert vom 31.12.2013 i.H.v. 1.100.000€ und berechnest die Höhe der Abschreibungen neu. Sprich: 1.100.000:18,5Jahre (Rest. ND) = 59.460 Neuer Buchwert: 1.100.000 - 59.460 = 1.040.540 Wenn du die fortgeführten AHK berechnest kommst du auf folgenden Wert: 1.200.000 - 30.000 (Abschreibung in 2012) - 60.000 (Abschreibung in 2013) - 60.000 (Abschreibung in 2014) = 1.050.000. 1.050.000 - 1.040.540 = 9.460 Denn bis zu den fortgeführten AHK kannst du ja wieder zuschreiben.
Ahhh, super! Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Frage zu Leasing: Wenn ich einen leistungsorientierten Versorgungsplan habe, muss ich ja den auszuweisenden Bilanzposten berechnen. Wenn in Übungsbeispiel 2 eine langfristige Planvermögensrendite von beispielsweise 10% statt 6% gegeben wäre, nehme ich dann diese 10% zur 1) Berechnung des Barwerts der zukünftigen Rentenzahlungen im Zeitpunkt des Renteneintritts und 2) der Ermittlung des jährlich zu verdienenden Rentenanspruchs? Ich würde sagen, dass ich ja trotzdem die 6% (laufzeitadäquate Verzinsung hochwertiger Industrieanleihen) nehme und sich die 10% nur auf den Wertzuwachs des Planvermögens auswirken. Dadurch hätte ich ja dann auch einen auszuweisenden Bilanzposten und einen Nettozinsaufwand in Beispiel 2. Kann das jemand so bestätigen oder habe ich einen Denkfehler gemacht? Danke schonmal! :)
zu 1) also man zinst mit der laufzeitadäquaten verzinsung hochwertiger industrieanleihen ab, das heißt ich würde vermuten, dass der Barwert der selbe bleibt zu 2) der jährlich zu erdienende rentenanspruch bleibt somit gleich ja ich würde es so wie du lösen, nämlich dass das planvermögen sich einfach stärker entwickelt und wir dann weniger rentenaufwand haben weil wir einen negativen nettozinsaufwand haben [(DBO-PV)*Zins] (hier der Zins der Industrieanleihen weil wir ja auch mit ihm abgezinst haben) ich denke wir müssten dann auch das planvermögen auf der aktivseite ausweisen weil unser vermögen unsere schuld übersteigt alle angaben ohne gewähr
Hallo zusammen :) ich habe 2 Fragen und hoffe mir kann jemand weiterhelfen :) Es heißt ja im Skript, dass der Leasinggegenstand und die Schuld in gleicher Höhe beim LN nach IAS 17 Finance Lease anzusetzen sind. Jedoch steht dann auf Folie 52, dass die Schuld in Höhe von 53.569 angesetzt wird, die Maschine wird dann aber mit 53.669 angesetzt, da anfängliche direkte Kosten aktiviert werden müssen. 1) Aber somit stimmen doch die Höhe der Schuld und die Höhe des Leasinggegenstandes nicht überein? 2) weiß jemand, in welcher Höhe eine Abschreibung beim Leasingnehmer vorzunehmen wäre, wenn denn danach gefragt wäre? Also welchen Wert (53.569 bzw. 53.669) ziehe ich als Basis heran?
zu 2) würde ich sagen, dass du den wert zur abschreibung nimmst, den du tatsächlich angesetzt hast, du willst die maschine ja abschreiben und dann aus den büchern haben zu 1) ich würde vermuten, dass die initialkosten ihv 100€ als teil der anschaffungskosten angesetzt werden müssen(!), und das auch nicht problematisch ist, weil diese kosten direkt über die kasse gezahlt werden (beim ansatz) und nichts mehr mit der verbleibenden forderung, die ja mit den leasingraten zusammenhängt, zu tun haben
Vielen Dank!
Wäre jemand so lieb und könnte die Mitschriften vom 21.06. (dem dritten Vorlesungstermin) hochladen? :)
Hat jemand die Lösungen zu der Übung,ich konnte nicht an der letzten Vorlesung teilnehmen?
Hat jemand die Altklausuren und würde diese hochladen? Am besten natürlich mit Lösungen! Würde mich sehr freuen :)
Hi, kann mir jemand erklären wie man bei Leasing Fallbeispiel den passiven Abgrenzungspossten bildet?
Du hast ja die ersten 3 Monate kostenlos bekommen, und versuchst über den passiven Rechnungsabgrenzungsposten diesen Ertrag gleichmäßig über die Perioden zu verteilen. Im Beispiel hast du 3 mal 3000 = 9000 Euronen die du sparst. Die teilst du durch 4 auf, ergo 2250. Im ersten Jahr zahlst du deine 27K und setzt den Rechnungsabgrenzungsposten an, AUßER den auf diese Periode entfallenden Anteil, also 9000-2250= 6750. Den RAP verteilst du danach einfach über die Perioden. Hoffe es war halbwegs verständlich, ist nämlich schon spät :-)
Danke😊
Blöde Frage: Aber ist die Theorie für die Klausur relevant oder reicht es die Rechnungen anwenden zu können? In der Übung wurden Altklausuren behandelt und da gab es nicht eine Frage zur Theorie.....
naja die übungen rechnen ist ja mehr oder weniger die theorie anwenden...
Load more