Internes Rechnungswesen - Lösung - SS2016.pdf

Exams
Uploaded by Yannick Holtze 41456 at 2018-12-03
Description:

Bei Fragen oder Anmerkungen meldet euch doch bitte.

 0
154
9
Download
inwiefern sind das variabele kosten?
View 3 more comments
Nein, ich hatte die Klausur im letzten Semester bestanden.
@Yannick danke, dass du in unserer Verzweiflung ein Licht bist und unsere Frage beantwortest.
No area was marked for this question
Wodran erkennt man ob es sich um kalkulatorische Zinsen handelt oder nicht? In der Übung war es auch nur kalkulatorisch wenn es da steht ?
Wurde woanders schon mal erklärt Es hängt ab welche Annahme du aufstellst Entweder zu Fremdkapital (Fremdfinanzierung) oder zu kalkulatorischen Zinsen (Eigenfinanzierung)
Sorry, aber das ist komplett unlogisch gerechnet! 824.500 : 3600= 229,03 -> da brauch ich nichts mit 1200 ins Verhältnis setzen, weil ich hier schon auf den Stundenpreis komme. Und darauf rechne ich die 20%, fertig. 229,03 x 1,2 = 274, 83 €/Std.
würde ich auch so machen . Ich verstehe einfach nicht warum man die wieder durch 1200 teilt
Die 824.500€ sind die Kosten für den Raum A für die gesamten 2600 Stunden. Dadurch, dass du das mit dem Bruch multiplizierst. erhältst du die Kosten, die auf die 1200 Stunden entfallen, die man den Raum vermieten kann. @Lu Lu am Ende wird durch die 1200 geteilt, um einen Preis je Stunde zu erhalten
warum wurde hier auch mal 1600/2000 gerechnet und nicht 400/2000 ?
Weil du ja an den Overheadkosten für Raum A interessiert bist. Wenn du das mit 400/2000 multiplizierst, rechnest du den Wert aus, der auf den falschen Raum entfällt.
Wieso werden denndie 1200 hier schon berücksichtigt wenn unten auch wieder durch 1200 geteilt wird
Mit den 1200/3600 setzt du die Kosten ins Verhältnis zu den Stunden der Gesamtzeit, die der Saal vermietet werden kann. Mit der Teilung der 1200 weiter unten errechnest du einen Preis für den Raum je Stunde.
Sind Zinsen nicht Anderskosten?
View 4 more comments
Mit welcher Begründung denn?
Beides möglich. Begründung für Anderskosten: Es wurden tatsächlich Kredite (FK) mit einem anderen Zinssatz aufgenommen Zusatzkosten: es wurde in Wirklichkeit kein Kredit (FK) aufgenommen, jedoch werden die Kosten trotzdem berücksichtigt.
wieso muss ich hier nochmal durch 1200 teilen?
Um einen Preis je vermietbarer Stunde zu erhalten
Danke
Woher kommen die 2000 unter den 1600 ? Und warum machen wir das überhaupt noch mit dem Bruch für Raum A ?
Die 2000 stellen die 2000 Quadratmeter dar, die insgesamt auf Raum A(1600qm) und Raum B(400qm) entfallen. Die Quadratmeteranzahl beziehst du in die Formel mit ein, damit du die jeweiligen Anteile der Abschreibungen etc. auf die beiden Räume verteilen kannst.
Dankeeee!!! ?
wie muss ich hier jetzt rechnen? in manchen klausurlösungen steht kalkulatorische zinsen bei anderen fk zinsen?
Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Du musst nur geeignete Annahmen aufstellen. Wenn du die Annahme aufstellst, dass das Vermögen fremdfinanziert ist, dann nimmst du die Fremdkapitalzinsen. Bei der Annahme, dass das eigenfinanziert ist, nimmst du die kalkulatorischen Zinsen. Der Kasten ist die Möglichkeit der Eigenfinanzierung und die drei Reihen da drüber die der Fremdfinanzierung.
achso alles klar danke ? und muss man bei der fremdfinanzierung nicht noch geteilt durch die jahre machen? damit das die kosten für ein jahr sind?