Kann mir einer den Einschreibeschüssel für den Moodle Kurs SS19 nennen? Bin in einem älteren Kurs noch und wollte mir die aktuellen Unterlagen noch anschauen. :D
Soweit ich mich erinnere war es MiAu 😸 Hoffe es klappt
Das ist doch soweit nicht relevant für die Aufgabe oder?
Doch, durch die Prüfung der vier Fälle gehst du ja sicher dass p1 = p2 = 6 das Nash-Gleichgewicht ist, weil es für beide Firmen keine profitable Abweichung gibt. Würde sich eine Firma durch eine andere Preissetzung besserstellen, dann wäre es kein Nash-Gleichgewicht
Danke!
Die Klausur findet in der LD Sporthalle statt oder?
Ja genau, Mittwoch um 10 Uhr
Kann das jemand erklären?
warum ist das hier falsch ? also warum macht man es nicht so ?
push
weil man eine "profitable" Abweichung finden soll. Und da bei einer Aufwärtsabweichung der Profit 384 niedriger ist als der Profit bei der ursprünglichen Preissetzung von 420, ist die Preiserhöhung nicht profitabel. Keine ahnung wieso das trotzdem hier hingeschrieben wurde
Kann mir einer sagen wann wir die inverse Nachfragefunktion nehmen und wann nicht?
Im Cournot-Modell stehen die Firmen im Mengenwettbewerb, sprich sie setzten zu erst die Mengen. Hier setzt du die Inverse p(q) in die Profitfunktion ein und leitest nach der Menge ab. Im Preiswettbewerb sprich im Betrand-Modell wird die Nachfragefunktion q(p) eingesetzt und nach dem Preis abgeleitet. Du musst immer drauf achten was genau in der Aufgabenstellung steht, ob die Firmen in Mengen oder Preisen konkurrieren bzw. was von beiden sie zuerst setzten.
Danke!
Kann jemand erklären was in dieser aufgäbe gemacht wird?
Warum wird -1/2qd1 zu qd1?
Das ist schon die erste Ableitung 1/2qd1 * qd1 = 1/2qd1^2 Davon die Ableitung ist dann qd1 :)
Hallo ihr Lieben, hat jmd. von euch evtl. die Klausur aus dem SS 2019 ? Würde mich sehr freuen, wenn einer von euch die hier hochladen könnte oder Infos dazu geben könnte. Wäre euch Dankbar für jede Info :)
View 9 more comments
Welche Übung wäre das? 5?
Übung 4 Aufgabe 1 bzw. SS 16 Aufgabe 1
Woher kommt die 9?
Steht 4 Zeilen darüber.
Huch 😅 danke
Müsste bei beiden q nicht 49 hin?
Ja 49 wäre richtig
Sind die Profite der Firmen nicht negativ durch die Kosten (20) ? Die muss man doch in der Profitfkt. mit berücksichtigen
kann das jmd erklären?
Ist es nicht genau anders herum? Damit es sich lohnt muss πm - π1 > π2. Denn Firma 1 macht ja nur gewinn, wenn der zusätzliche Gewinn die Zahlungen an den Besitzer der Firma 2 übersteigen. Das ist nur den Fall, wenn c2 > 55 ist. Zudem gilt doch je unproduktiver die Firma 2 ist, desto besser für den Besitzer der Firma 1. Also erst wenn c2 > ist als 55 ist die Übernahme profitabel
View 8 more comments
Du kannst auch 2025*3^2 rechnen Oder 2025 : 1/3^2 =18225 :) Wir wollen die geteilt durch 3 rechts, die ja zusätzlich noch quadriert sind, weghaben, daher rechnen wir hier die 2025 * 3^2 und Ich kann es dir leider mathematisch nicht richtig erklären, wäre da selber auch nicht drauf gekommen 😅 aber ich hoffe du verstehst was ich meine
Ja ich habe es sogar verstanden, Danke dir :)
Die Frage wurde hier zwar schon öfters gestellt, aber könnte jemand das mit dem strickt dominat noch mal genau erklären? Blicke da trotz der ganzen Erklärungen nicht durch
- strictly DOMINANT strategy: "player likes this strategy MOST." - strictly DOMINATED strategy: "player likes this strategy the LEAST."
Und jetzt für dumme auf deutsch 😂
Warum ist (D,M) kein N.E?
Wenn Spieler 1 D spielt, spielt Spieler 2 R. Spieler 2 ist in R doch besser als in M.
Was war das bitte
Bin auch völlig überfordert mit der Lage bei der Aufgabe. Gar keine Kontrolle mehr
Kann mir bitte jemanden sagen um wie viel Uhr und wo die Klausur am Mittwoch geschrieben wird? Ich finde irgendwie nur die Sitzplatz Liste, aber der Rest steht da irgendwie nicht drauf
View 5 more comments
Dannkeschön :D
Viel Erfolg wünsche ich euch :)
Könnt ihr dieses Fach empfehlen? Schaue gerade welches der VWL Module ich nächstes Semester schreiben könnte. Schwanke zwischen Firmen im globalen Wettbewerb und diesem Fach. Anker Klausuren hab ich schon hinter mir.
View 1 more comment
Danke dir für deine Antwort!
mach lieber FigW. Klausurfragen wiederholen sich dort teilweise und es ist nicht so unberechenbar wie dieses scheiß Fach
Ich habe versucht den Preis und die Menge auszurechnen, doch ich komme, wenn ich q einsetze, nicht auf die selben Zahlen, wie bei a) Ich kriege für p=50, q=50/3 und profit=800, aber das sind nicht die Werte aus a)
Hoffe das hilft dir weiter :)
Danke hab meinen Fehler gefunden :) Hab vergessen q in 2q einzusetzen
Hat jemand evtl. die Rechnung zu dem Wert ?
Push
Nach einsetzten von qF in die ProfitL Funktion haben wir ProftL = 1/2ql - 1/2qL^2 Davon die erste Ableitung ist 1/2 - qL Das gleich null gesetzt 1/2 - qL = 0 /+qL 1/2 = qL
warum macht man hier -q^2? heißt die Formel nicht (p-MC)q also minus die grenzkosten was hier 2q wäre?
View 1 more comment
Ich verwende lieber (p-mc)*q, komme aber nicht auf das selbe ergebnis.. rechne ich nur falsch oder kann man hier nur mit einer formel rechnen?
Da die Kosten als quadratische Funktion angegeben sind, verwendet man die Formel (p)*q-c. Wären die Kosten nicht als Funktion sonder nur als Wert wie zB. c=2 angegeben, hätten man die übliche Formel: (p-c)*q verwendet.
Kann das jemand erklären woran ich das festmachen kann?
Ich glaube das kann man anhand der Produkte festmachen.. Wir haben hier komplementäre Güter d.h. Die sind von einander abhängig .. steigt der Preis für Milch wird ebenso auch der Preis für Butter steigen da für die Herstellung von Butter Milch benötigt wird Durch den Anstieg der Preise sinkt die Nachfrage Die Nachfragefunktion ist ja Q = 90 - 3P Sei P=10 dann ist Q=60 Steigt P* auf 15 ist Q*=45 Also ich hoffe das ist verständlich so würde ich es mir jetzt erklären :)
Danke dir :)
Wieso wird hier durch die ganze Menge multipliziert ? In der Übung wurde doch ausschließlich mit qi multipliziert
View 1 more comment
Danke für die schnelle Antwort. Deine Rechnung macht auf jeden Fall Sinn, jedoch verstehe ich nicht wieso man am Anfang die Kosten von 2 Euro mit Q also q1, q2, q3 und q4 multipliziert.. in der Übung haben wir doch auch nur mit qi; also einem q multipliziert
Wie gesagt die Lösung hier scheint meiner Meinung nach auch nicht korrekt zu sein, evtl war das ja der Fehler mit Q 😄 Die Person hier hat als erste Ableitung 96 - 6q1 - 6q2 - 6q3 - 6q4 = 0 /+6q1 96 - 6q2 - 6q3 - 6q = 6q1 / :6 16 - (q2+q3+q4) = q1 Also das kann ja nie im Leben p1 = 32 - (p2 + p3 + p4)/2 werden Also scheint ja irgendwo ein Fehler zu sein Also ich persönlich würde und habe ja auch in meiner Rechnung qi gewählt statt Q .. also so wie in der Übung
warum sind hier die Vorzeichen anders ?
View 3 more comments
100 - 80/3 - 110/3 = 110/3
Omg ja stimmt. Danke!!
woher weiß man das ...?
View 10 more comments
Okay perfekt :) also die Lösung bei Moodle ist auch von der Übungsleiterin das sollte also so stimmen :)
Ja genau hab ich mir zwar angeguckt hatte aber kein Durchblick. Danke nochmals
Ist es in so einem Fall dann in der Klausur in Ordnung wenn ich die Reaktionsfunktionen q2, q3 und q4 nicht seperat berechne sondern nur die Funktionen mit dem Verweis "wegen Symmetrie" hinschreibe?
Warum sind das nicht 4? Also die Kosten von Firma 1 + 2.
View 1 more comment
Push
Weil es ja nur eine Firma beim Monopol gibt würde ich sagen, deshalb sind es dann ja nur Kosten für eine Firma
nur als kleiner Hinweis die Umformung ist nicht richtig, entweder ist das c2 positiv, da das minus vor dem Bruch steht oder du schreibst ein Plus vor den Bruch und ein minus vor das q1. Ist zwar nur ein Flüchtigkeitsfehler, es wäre aber schaden wenn man dafür Punkte verliert :)
View 4 more comments
ist das nicht egal? wieso sollte mal deswegen einen Punkt verlieren. die Gleichung ist ja korrekt. wenn mans auflöst dann hat mein ein + vor dem c
Seh ich auch so ... ist egal
Ich habe hier komplett andere Werte raus.. ich habe für qL 30, qF 10, L 900 und F 200 raus?
Wie hast du die Aufgabe denn gerechnet?
warum ist das nicht -3? (da -4ql +ql =-3ql?
View 1 more comment
@anonyme explosion bei c in der 3 zeile muss +qL^2 stehen. :)
Stimmt hast recht danke :) Aber komischerweise instinktiv richtig weiter gerechnet oder ich habe irgendwo einfach nur die richtige Funktions Lösung abgeschrieben 😅
Hi zusammen :) wie wurde hier die FOC berechnet? Wenn ich die Gerwinnfunktion von Firma 1 ableite nach q1 erhalte ich da: 60-2q1-q2-q3 Hier steht aber als Lösung: 1/2*(60-q2-q3) Kann das mir einer bitte erklären. Vielen lieben dank :)
View 2 more comments
60 - 2q1 - q2 - q3 = 0 / +2q1 60 - q2 - q3 = 2q1 / :2 (60 - q2 - q3)/2 = q1 Oder 1/2* (60 - q2 - q3) = q1 Oder 30 - 1/2q2 - 1/2q3 Das sind alles die selben Funktionen nur anders zusammengefasst bzw. Geschrieben
Ok verstanden, vielen Dank 🙏🏼
wie kommt man darauf? wenn man die 96 durch 6 teilt bekommt man 16 raus. dies erweitert man auf 32, aber muss man dann nicht auch die p's verdoppeln?
View 7 more comments
Ja aber in der Lösung hier steht ja etwas anderes, daher noch einmal mein Hinweis :D und das ist das was Anonymus wahrscheinlich irritiert Wenn du es richtig hast @pik dann ist es ja gut ;) Ich versuche nur die Frage von @anonymus zu beantworten :) er hat nämlich recht dass es so keinen Sinn macht bzw. falsch in der Lösung ist In der Lösung heißt die 1. Ableitung ja 96 - 6p1 - 6p2 - 6p3 - 6p4 = 0 Richtig ist 96 - 6p1 - 3p2 - 3p3 - 3p4 = 0 Das nach p1 aufgelöst führt dann zu angegebene Reaktionsfunktion .. @anonymus ich hoffe deine Frage ist damit beantwortet:)
Ach sorry, habe nicht gesehen, dass die erste Ableitung hier falsch steht. Hast natürlich recht.
Müsste man hier nicht D= 100-3*256/9 rechnen? Dann komm ich nämlich auch auf die 44/3
Exakt ! Habe es genauso wie du
meint ihr es reicht zum bestehen, wenn man nur die additional Problems lernt? habe echt Zeitdruck..
View 1 more comment
Nep. Lieber die Übungen können. Die sind schwieriger als die altklausren die hochgeladen wurden.
Hab ich jetzt von denen gehört die in den letzten beiden Semestern geschrieben haben. Die Übungen sind Prio 1 und danach altklausuren. Ich beispielsweise überlege auch noch ob ich schreibe, weil ich komplett unter Zeitdruck stehe.
Wie kommt man hier auf (1+n) hoch 3?
View 4 more comments
muss hier nicht eigtl statt mal 2, mal minus 2 stehen ?
Nein ist schon richtig.
müsste hier nicht 13,2 hin? da Q*=90-3P*, also 90-3x4x6,4
View 2 more comments
Gewinn ist 1452/25 = (32/5 - 2) * 66/5
Anonyme Badewanne ich habe auch 13,2. Die Person hat vergessen den Preis x4 zu rechnen und hat deshalb bei Q*=70,8
Warum ist das Ergebnis positiv? Wir hatten doch ein minus am Anfang. Fällt es weg?
weil du das ja ableitest in der Klammer und somit hast du -1/4 dort stehen... -1/4*(-q)=q*1/4
Und warum ist das Ergebnis in sich umgekehrt?
wie
View 1 more comment
push
Push
Heißt das, dass der Preis bzw. Menge der Konkurrenz immer den Marginalen Kosten entspricht ?
Gehe mal von Ja aus, da ein Monopolist keine Konkurrenz hat (?).
Wie komme ich hier auf die 15?
View 2 more comments
guck dir mal Übung 4 Aufgabe 1 an. da steht das nochmal ausführlich :)
Habe ich gemacht, danke :)
Weiß einer woher diese +2n*98^2 kommen? Ich habe die Zeile davor aufgelöst und kriege diesen Term nirgends zusammen. Wäre jemand so lieb eine Nebenrechnung zu posten? Oder versuchen es zu erklären?
View 11 more comments
Okey gut😂 Sitz hier schon und verzweifelt 😂
Sorry 😅 deine Antworten hatte ich erstmal gar nicht gesehen, habe wahrscheinlich beim tippen länger gebraucht 😅
Warum durch 2? Weil es 2 firmen sind?
Nein weil das die Reaktionsfunktion von qM* ist .. Schau mal zwei Zeilen drüber :) Und in diesem Schritt wurde q3* in qM* eingesetzt
Danke!
nimmt man bei so einer Aufgabenstellung immer den niedrigeren Wert, für den man dann eine profitable Deviation finden soll ?
Nein du erhörst den Preis von p1. Sprich du schaust, was eine Preiserhöhung für P1 mit sich bringt. Und du siehst, dass dein Gewinn dadurch steigt.
Muss man bei den Abweichungen darauf achten, dass sie (in diesem Fall bei der upwards deviation) immer kleiner als p2 sind? Oder hätte man auch 25 statt 22 nehmen können?
Hat jemand den Rechenschritt hierzu ? Ich komme bei w1 auf einen Wert von -1/2 anstatt - 3
ich habe es so:
Hab ich es richtig verstanden, dass es mir überlassen ist, ob ich den p1 oder p2 ändere?
Wieso ziehen wir hier die Kosten vom Großhandelspreis ab ? Lässt sich das darauf zurück führen, dass wir hier den Produzenten berücksichtigen ?
Das sind Produktionskosten.
versteht jmd diese Aufgabe und kann mir den zweiten teil erklären ? also da kommt jetzt minus 20 raus und somit ist es das Intervall 3 bis 14, welches die Fusion zu einem höheren Preis führt ?
würde mich auch über Hilfe freuen
Würde ich genauso interpretieren. Kosten können nicht negativ sein. Da hier aber für cm ein negativer Wert rauskommt, gilt das ursprüngliche Intervall von 3 bis 14. Oder: Es gilt das ursprüngliche Intervall von 3-14, da -20 nicht in diesem Intervall liegt. Laut Aufgabenstellung MUSS cm ja zwischen 3 und 14 liegen. So wäre meine Lösung, bin mir aber auch nicht sicher.
Warum ist q1 40 und nicht 45?
View 5 more comments
wo ist hier f) ?
Wieso geht es um eine Abweichung nach unten? Wieso nicht nach oben?
Load more