Industrieökonomik

at Universität Duisburg-Essen

Join course
576
Discussion
Documents
Flashcards
Was ist der Einschreibeschlüssel?
Hierzu gab's nen Moodlekurs?
Ja da liegen die Übungen und das Skript IÖ :) Probiert mal MiAu
Könnt ihr das Modul empfehlen? Bin mir unsicher ob ich stattdessen WiPo oder Firmen im globalen Wettbewerb schreiben soll. Anker Klausuren hab ich schon alle.
kommt drauf an, wenn du besser in Fächer mit fokus auf Mathe bist dann ja, wenn du Theorie besser kannst dann wipo, finde persönlich Industrieökonomik einfacher firmen im globalen wettbewerb
Danke für die Antwort! Das hilft mir schon mal weiter :)
Was habt ihr
Wie sind Noten nochmal prozentual abgestuft?
Seid ihr zufrieden?
Noten sind da!
Ich find die Zeit war viel zu knapp bemessen. Bin nur bis 2a gekommen obwohl ich eigentlich alles konnte. Wie ist es bei euch gelaufen?
View 11 more comments
kann jemand seine Mitschrift der letzten 2 Vorlesungen hochladen oder mir schicken ?
Also ich fand es eigentlich von der Zeit und den Aufgaben recht fair. Hätte euch auch noch was von meiner übrigen Zeit abgeben können.
Konnte leider nicht mitschreiben dieses Semester und hatte die letzten 2 Vorlesungen verpasst. Kann jemand seine Mitschriften hier hochladen ?
View 1 more comment
Übung besuchen + Altklausuren . Die Übung ist sehr wichtig
Ich war in keiner Übung und auch bei keiner Vorlesung und fand die Klausur eigentlich echt easy und fair gestellt. Habe nur mit den Altklausuren und den Übungen gelernt und mir nicht das Skript angeguckt.
Wann schreiben wir morgen?
View 17 more comments
Sie hat doch noch auf moodle was dazu gepostet, welches man in seiner email auch sah😬
Ist mir vor lauter Stress auch mal passiert, schnell Attest einholen und wenigstens keinen Fehlversuch einsammeln
Weiß jmd ob man wenigstens Teilpunkte bekommt ?
View 15 more comments
Ja witzig genau das habe ich auch raus w=23 aber wie gesagt habe mit qd und qI gerechnet
Mein w war einfach 44 :( NB is loading
P1 =23 P2=20 Noch jemand das gleiche raus? 😅
View 2 more comments
Ich hab alles komplett falsch :(
jo
Was kam dran? :)
Vertical irgendwas aufgabe 2 Also ein produzent ein Händler und seperst jemand der direkt an Konsumenten weiterverkauft Aufgabe 1 weiß ich nicht mehr 😂 es war alles schwer :(
Übung 4 und Übung 6
Viel Glück uns allen! ☹️
Kann mir jemand einfach erklären wie ich den DWL ausrechen? und die PR?
View 5 more comments
Stimmt... Hatte da nen ordentliches Brett vorm Kopf.
@a b Ich meine der dwl ist das ganze Dreieck (nicht nur das obere dreieck mit den Punkten, sondern das untere auch)
Von wo kommt die 80 her?
2 mal 57/2 plus 23
wie berechnet man den CS? kann mir da jemand ne formel nennen?
View 8 more comments
doch ich denke schon, hab das auch nochmal gegoogelt, da steht das PR das Dreieck unter der Konsumtenrente ist
Konsumentenrente ist das obere Dreieck und Produzentenrente das untere Dreieck!!!
Hier liegt dann der DWL wenn man ihn in der Grafik zeigen muss, oder?
Ja würde ich auch sagen
Woher kommt das?
das ist die Ableitung von der Kostenfunktion C=q^2 also MC(Grenzkosten)=2q
Wie würdet ihr vorgehen wenn wir 2 Retailer und 2 Manufacturers hätten, bsp. Problem Set 6, A 2
View 2 more comments
würde man dann nicht einfach ggf zwei preise ausrechnen müssen?
Die Tutorin hat da speziell auch auf Problem Set 6, A2 bei Moodle geantwortet: new setting... Since the question is related to two perfect complements, I assume that retailer 1 gets good 1 from manufacturer 1, retailer 2 gets good 2 from manufacturer 2. And two retailers compete in prices. In this case, profit of retailer 1 = (p - w1)*(100 - 3p1 - 3p2) profit of retailer 2 = (p - w2)*(100 - 3p1 - 3p2)
Kann mir jmd. diese Rechnung erklären?
View 1 more comment
Bitte
bei Moodle hat die Tutorin ne ausführliche Lösung hochgeladen:
Wieso muss man beim Monopolisten auch -20 rechnen?
Beim Monopol musst du das halt nur einmal machen und bein Duopol 2x also -40
Ist das überhaupt erlaubt? In der Aufgabe ist festgelegt dass c > 0 ist, nicht >= 0
hab hier auch als Beispiel 0,5 genommen aus dem Grund
Vielleicht eine ziemlich dumme frage aber warum minus ? Es ist doch die Produktregel, oder irre ich mich ?
wenn du den Bruch ( 98 / (1+n) )² ableitest erhälst du -2 als Faktor vor dem abgeleiteten Bruch. Das Minus kannst du natürlich auch vor jedem anderen Faktor des hinteren Produktes setzen. Also {...[ - ( 1/2 n² + n ) * 98² / ( 1 + n ) ³ * 2 - 49 ist das gleiche wie {...[ + ( 1/2 n² + n ) * 98² / ( 1 + n ) ³ * ( - 2 ) - 49
Danke dir :)
Hat einer von euch die gefragte Zeichnung gemacht?
View 1 more comment
Achsenabschnitte sind 138 und 69, richtig ?
Ja
warum wird hier keine klammer gesetzt`?
da muss keine Klammer hin, wenn du das auflöst würde da ja dann auch 110/3 - 1/3c2 stehen ist dann ne ganz normale Subtraktion
Kann mir jemand die Rechnung dazu zeigen? Komme gar nicht auf dieselben zahlen wie hier
welche Rechnung brauchst du denn genau?
so komme ich auf die Gewinne, mit q1=q2=67/3 und w=35,5
Wieso ist es p*q-c und nicht p-c*q
der bekommt doch 2 mal w -> jeweils von einem Händler
In der Aufgabenstellung steht "In Stufe 1 setzt der Hersteller den Großhandelspreis w" das hat hier glaub ich dann nichts mit den Händlern zu tun, nur die berechneten Mengen der Händler sind notwendig für die Rechnung
Hab das auch raus, macht das Sinn?
Push
hab das auch raus also P(w)= 24+ 2/3w
wäre niemals darauf gekommen, irgendwie eine pq-Formel in unserer Klausur anzuwenden :D
Soll man hier wirklich die CS vergleichen? Weil die gesamte Wohlfahrt besteht ja aus Konsumenten- UND Produzentenrente..
hab bei (1) GR=0,4 und (2)=0,35 was hast du?
Würdet ihr dann hier DWL ausrechnen?
kann mir das jemand erklären :/
Kann mir jemand die Formel für DWL erklären? ich habe dort 1/2 *(100/3 - 49/3) * 51 gerechnet also ganz normal and Dreieck aber ich komme auf ein anderes Ergebnis...
View 2 more comments
Weil du bei einem Preis von 2 maximal nur 98/3 Stück Nachfrage hast bzw. absetzt. P=2 eingesetzt in die Nachfragefunktion: 2=100-3q //-2 //+3q 3q=98 //:3 q=98/3
Danke!! :)
wenn ich p1 = 7 nehme, komme ich immer auf einen profit von 69... hat jemand eine lösung?
Hier ist aber dann der Fall das P1>P2 ist, in dem Fall würden die Nachfrager trotzdem nur Produkt 2 erwerben (siehe a). deshalb ist es egal wie hoch P1 ist wenn gilt dass P2 kleiner ist..
danke stimmt total übersehen :D
Du hast hier den Preis für eine Firma ausgerechnet, dementsprechend müsstest du das ganze mal 4 rechnen um dein P raus zu bekommen, das du da unten in Q einsetzen kannst. Oder habe ich einen gedanklichen Fehler?
View 13 more comments
Dann wäre es aber auch P=p das gilt aber ne bei einem Monopol
In der aufgäbe ist nach einem kleinen p gefragt, was der preis der einzelnen Firma ist. dementsprechend 6,4 !
48/2 sind doch 24
Ja da kommt auch 24 hin- am Ende stimmt das dann auch mit dem Ergebnis qL1*=16
SS18: Warum die Reaktionsfunktion fallend in den Preisen der anderen Firmen ist: Wenn die anderen Preise steigen, steigt der Preis des Bündels (weil P = p1 + p2 + p3 + p4), woraufhin die Menge abnimmt (weil Q = 90 - 3*P) Wenn der Eigentümer von Firma 1 sieht, dass die Nachfrage nach seinem Gut sinkt, wird er den Preis senken um mehr zu verkaufen.
SS18: Könnte jemand erklären, wieso die Reaktionsfunktion fallend in den Preisen der der anderen Firmen ist?
Hat hier jemand auch eine Rechnung für die Preissteigerung? Oder kommt da das selbe raus?
ich hab da die gleiche Spanne, weil der Monopolpreis selbst ohne Stückkosten über dem Gleichgewichtspreis ohne Fusion liegt, habe für pm nämlich pm=30 +cm Hast das jemand auch so?
wie kommt man darauf?
woher habt ihr das aus der übung? ich kann mich garnicht daran erinnern und würde das nochmal gerne nacharbeiten :/
im skript haben die das nämlich anders gemacht
So eine Aufgabe war in Übung 5 (Aufgabe 2 glaube ich) Die Idee dahinter ist recht simpel. Man schaut sich die Auswirkung der Investition an (im Vergleich zum Wettbewerb ohne Investition) , um anschließend den optimalen Wert der Investition zu ermitteln.
Warum nimmt man hier B oder C ? B wäre doch besser, wenn (v,v)=(2,2) ist.
View 2 more comments
Der Spieler betrachtet immer nur den eigenen Nutzen wenn nicht anders gegeben.
Danke euch :)
Warum wird hier nicht -2 gerechnet
View 1 more comment
sind die kosten nicht darin enthalten? Oder weil da given w1 und w2 steht wird nur mit den beiden gerechnet?
Genau, weil da given w1 und w2 steht, nimmt man an, dass die Kosten schon mit diesen Preisen verrechnet wurden Im späteren Schritt wenn man w1 und w2 selber errechnet subtrahiert man -2 wie üblich
Hat hier jemand den Rechenweg? Komm da einfach nicht drauf!
kommt hier noch jemand auf das Ergebnis 7/26=z ?
View 6 more comments
Hast recht??
z=1/2 ist richtig, habe das ganze einfach mal bei wolframalpha eingegeben (https://www.wolframalpha.com/input/?i=((9-(8%2B2x)%2F(3)+-(8-x)%2F(3)+-+1%2Bx))*((8%2B2x)%2F3)-4x%5E2)
No area was marked for this question
2b) kann mir jemand die Formel zu pi L* sagen. Komme iwie mit der Lösung nicht klar...
hier ist doch nach q2 und q3 gefragt oder?
genau man muss nur die reaktionsfunktionen aufstellen
weil da steht q1 und q2, deswegen habe ich mich gewundert
Ich komme hier immer auf 150-w/2. Hab es auch in den Ableitunsgrechner eingegeben und der hat die gleiche Lösung raus. Kann mir jemand seinen Rechenweg zeigen ?
View 2 more comments
Vermutlich hast du nen Vorzeichen bei der Ableitung übersehen.
Bei mir wars das Vorzeichen, danke euch
woher weiß man das ...?
View 1 more comment
In der Frage steht doch aber, was passiert, wenn c2 fällt. Also ist es nicht falsch, wenn ich aufgeschrieben habe, dass sich die Funktion nach rechts verschiebt oder?
bei moodle hat die Tutorin ihre Lösung hochgeladen, da verschiebt sich die Gerade auch nach rechts
wie komme ich da drauf?
du setzt in R2 für bei q2 0 ein und dann formst du um also mal 2 um den Bruch wegzubekommen und wenn du dann nach q1 umformst kommst du auf 100-c2
Load more