Induktive Statistik

at Universität Duisburg-Essen

Join course
963
Next exam
SEP 27
Discussion
Documents
Flashcards
Kann mir jemand bei IS02-08 weiterhelfen? Verstehe die Aufgabe nicht.
Hab gerade meine Lösungen zu IS02 hochgeladen
Kann mir jemand die beiden Aufgaben hier erklären
Kann jemand mir erklären wann ich mit S(N) - (n*u,n*o^2)rechne und wann ich mit X (u,o^2/2) rechne Bitte mit N>30 Ich verstehe es überhaupt nicht
Ich glaube es kommt darauf an, ob es sich um eine Summe oder um den Durchschnitt handelt. vgl Folie S. 270 Zentraler Grenzwertsatz. Bei Aufgabe 49 ist die Frage nach der durchschnittlichen Lebensdauer von Glühbirnen. Bei Aufgabe 50 haben wir die Werte für nur eine Person und suchen den Wert für eine Summe von 45 Personen. Aufgrund dieser beiden unterschiedlichen Fragestellungen verwendet man unterschiedliche Methoden. Auf der Folie steht, dass diese beiden Methoden nur für große n anwendbar sind und ich glaube, dass heißt ab n>=30 ´Weiß aber auch nicht ob das richtig ist, falls nicht wäre ich auch um Korrektur dankbar
Hoff einfach, dass es nicht als komplette Aufgabe drankommt.. bei IS09 blickt doch Niemand wirklich durch was da im gesamten Kapitel abgeht :(
Weiß jemand was zum VT Termin dran kam?
View 3 more comments
Vt klausur ist online in Jack
Bedingte WLK, Diskrete ZFV, Hypergeometrische Verteilungen, Tschebyscheff, Konfidenzintervalle + Beta Fehler, R: Hypothesentest sowie stetige ZFV. Handschriftlich war Konsistenz erläutern + Gesetz der großen Zahlen :)
Wie lernt ihr für die Klausur?
View 1 more comment
Solltest eindeutig ein Fokus aufs beten legen
Tipps bisher waren schon gut, würde noch hinzufügen auf jedenfall sich die Aufgabenstellungen anzuschauen und nicht nur mit den Lösungen zu lernen. Schau am besten, dass du wenn du ne Aufgabenstellung siehst direkt weißt was du machen musst und vorallem das Themengebiet falls du dann mal doch nicht das Rechnen schaffst. Und Beten sollte man ab jetzt mindestens 5x am Tag.
Hi Leute, kann mir jemand kurz erklären wann man bei der Stichprobentheorie DURCH N teilt und wann man MAL N benutzt ??? WEIL ES AUFGABEN GIBT WO N größer ist als 30 und man dennoch mit (u*n, o^2*n rechnet)
View 3 more comments
Danke dir! und was ist wenn n< 30 ?
Ich glaube dann darf man nicht mit der NV approximieren aber weiß auch nicht genau wie man es dann macht
gibt es lösungen zu is-09 schätztheoire?
die sample() funktion in R steht sample(x,size,replace,prob), warum ist es hier andere Ordnung?
Frage ich mich auch
B
Muss man hier nicht eigentlich die ander e Formel verwenden, da n>30 ist ?? ich dachte immer wenn n>3 0 ist muss man die Formel N-(u,o^2/n) berechnen
.Gibt es Lösungen zu IS09?
No area was marked for this question
Wie kommt man bei 05 frage 1 auf das Ergebnis?
Wie bist du darauf gekommen? Also was hast du genau gerechnet?
weißt du wie man bei der frage darüber auf die 3761 kommt?
Gab es jetzt eigentlich irgendein Nachspiel wegen der Kameraüberwachung?
View 11 more comments
Kann ich auch einklagen, dass ich bestehe? die möglichkeit nachzuschreiben haben wir ja eh -.-
Ich denke es geht darum, dass dein Fehlversuch nicht zählt und du nachschreiben kannst. Dass du bestehst wirst du wohl nicht einklagen können.
Kann mir jemand erklären, wie man auf die +1 im folgenden Term (20-6+1) kommt?
Also bei mir sieht die Formel so aus: (6!*15!)/20! ... ist aber das gleiche im Endeffekt. warum in dem Fall 15? Nun bei der 6! rechnest du die Möglichkeiten an Reihenfolge zwischen den bestimmten 6 Büchern. 14! wäre die Anzahl der Möglichkeiten der Reihenfolge der restlichen 14 Bücher - aber da im Endeffekt die andern 6 auch im gleichen Regal irgendwo nebeneinander liegen können betrachten wir die 6 Bücher als 1 Buch - daher (14+1)! Und entsprechend multipliziert man dann die mögliche Anzahl an Reihenfolgen von den 6! mit dem gesamten (mit den 6 als 1 Buch angenommen) 15! Hier ist quasi nichts anderes da 15!=1*2....14*15 Hier werden einfach erst die Reihenfolge der restlichen 14 und dann mal 15(Gesamtpaket) gerechnet. Hoffe war verständlich genug :)
aber wie kommst du auf die Formel?
No area was marked for this question
wie bist du auf die Formel bei aufgäbe 6 gekommen?
Wieso benutzt man hier für die Lösung 1/k^2 und nicht 1-1/k^2 ?
Kannst du dir ganz einfach merken. Geht es um HÖCHSTENS ist es immer die 1/k^2 und bei MINDESTENS 1-1/k^2 (genau dasselbe Prinzip wie bei den R Befehlen die man benutzt, da ist mind. ja auch immer 1-...) :)
Ok perfekt danke
12 ist richtig
No area was marked for this question
wie hast du die letzte Aufgabe gelöst?
Mach dir ein Baumdiagramm dazu dass wird dir bei der Lösung der Aufgabe sehr hilfreich werden
No area was marked for this question
Wie hast du aufgäbe 8, Frage 2 gelöst? Ich versteh das irgendwie nicht ganz...
Warum wird hier geteilt?
Das ist die Formel der bedingten Wahrscheinlichkeit
das ist falsch
Könnte jemand seine Lösung zu ISP2-06 sowie ISP2-07 (Jack Aufgabe Altklausur) posten?
Hi verstehe nicht so ganz wie man auf die einzelnen Formeln anhand der Aufgabenstellung kommt.. Kann mir da jemand helfen ?
warum rechnet man hier mit dem unteren weiter und nicht mit dem oberen ?
Da die Mindestfüllmenge gesucht ist. Wir kommen hier ja bei der Abweichung von beiden Seiten aber wir suchen hier nur die Kleinere (wollen ja die Menge bestimmen die man mindestens absichern kann als Unternehmen).
Jacksystem down? 😂😐
View 11 more comments
bei mir geht das
Läuft wieder!
Wie kommt man hier auf die 0,74? 13/37 sind für mich nicht 0,74 und die Gegenwahrscheinlichkeit ist's auch nicht..
ist wohl falsch berechnet. ich hab pbinom(2,3,(37/50))
Leute eine ehrliche Meinung bitte, ich musste sehr viel arbeiten und konnte bisher kaum für dieses Fach lernen, ist es möglich bis zum NT noch alles, wirklich alles zu lernen, um mit 4.0 zu bestehen? Danke
View 3 more comments
Ich mach’s so, pro Tag ein Kapitel inklusive Übungsaufgaben und die dazu gehörigen Jack aufgaben, dann bist du in 8 Tagen fertig und hast 3 Tage zum Wiederholen
Wenn du bisher während des Semesters nichts gemacht hast, lern lieber das andere Fach. Einmal die Jack-Aufgaben durcharbeiten, reicht meiner Meinung nach nicht.
Könnte mir jemand erklären welche Ungleichung man wann benutzen muss ??? Es gibt ja 2 Stück einmal 1-1/k^2 nun ist hier aber 1-o^2/c^2
Hi hab überhaut keinen Ansatz wie ich zu dieser Lösung kommen sollte... Kann mir da jemand helfen ? Ich verstehe zudem nicht warum man 1-pnorm... rechnen muss und was P(X>=20) auf sich hat... Danke Leute
Hey kann mir jemand hier die Formel erklären? warum ist denn der kälteste Tag = minimum und der wärmste Tag = Maximum ?
Mit Minimum erhalten wir die Stelle der Funktion e die den niedrigsten Wert hat (hier ist unser Wert ja gleich der Gradzahl). Da wir ja den kältesten sowie den wärmsten Tag suchen gibt uns Minimum den kleinsten Wert (also den kältesten Tag) und Maximum den höchsten Wert (den wärmsten Tag) aus. Da wir hier Dezimalzahlen erhalten sollen wir wie in der Aufgabenstellung angegeben aufrunden. :)
Könnte mir jemand bei der Aufgabe IS10-05 helfen? :) ich komme nicht auf die lösung bzw. den Lösungsweg
Hab zu der zweiten Frage das gerade hochgeladen :)
Danke dir 🙏🏼
Warum wird hier die t-Verteilung genutzt? Es ist mir klar, dass man die t-Verteilung nutzt, sobald unser Sigma unbekannt ist. Jedoch ist unser n ebenfalls größer als 30, wodurch man die Verteilung mit der Normalverteilung approximieren kann. Warum wird unser n in diesem Fall nicht mitberücksichtigt?
Ich verstehe nicht wieso man hier 1-2.1/4.2 rechnet, kann mir das einer erklären bitte. Verstehe zudem nicht wann man 1-sigma/k und wann man nur sigma/k rechnen muss
hätte jemand vielleicht die Lösungen für IS6- R Aufgaben????? wäre sehr hilfreich ^_^ danke im voraus!
View 12 more comments
Hat denn nun jemand die Lösungen das wäre echt super :D
Habe gerade ein Dokument mit den Aufgaben zu IS06 inklusive den R Aufgaben hochgeladen
Hi ich bin gerade bei der Aufgabe IS06-07 Frage 4 und habe keine Ahnung wie ich diese löse habe im Moodle Forum nachgeschaut und hier gab es einige lösungsansätze mit R mit Loops.... ich habe bis jetzt alle Übungen bis 8 gemacht + Jackaufgaben bis IS06-07 jetzt weiß ich überhaupt wie man darauf kommen sollte hier mit loops zu arbeiten oder sonst irgendwas weil die in den vorherigen aufgaben ja überhaupt nicht dran kam ich hoffe jemand kann mir da helfen
View 1 more comment
Habe dazu gerade die Lösungen von IS06 als Word Datei hochgeladen :)
Gerne, wobei denn?
Hey, werden Zweidimensionale Zufallsvariablen für den NT relevant sein ? :)
View 1 more comment
wurde noch etwas anderes außer das ausgeschlossen? danke schon mal :)
merci
Kann mir jemand sagen ob das so richtig ist ?
Müsste richtig sein. 1-pbinom(3,8,0.27) wäre auch eine Lösungsmöglichkeit, die in der Klausur vielleicht bisschen Zeit spart
Danke :)
Es kann doch nicht sein sobald ich eine R Aufgabe bei Jack löse die ca 123213 Stunden dauert bis ich endlich nachschauen kann obs richtig ist oder nicht.....
Kann einer seinen Lösungsweg zur ersten Aufgabe der Klausur vom Vortermin posten ? Danke :)
Hey Leute, kann mir jemand bitte die Aufgabe hier erklären habe überhaupt keine Ahnung wie man da vor geht
Hey Leute , ich habe jetzt immer mal wieder gehört das für die Klausur Herleitungen relevant sind ? Stimmt das und wo kann ich diese Herleitungen finden ? Lg
Sie müssen in der Lage sein die Formeln mathematisch herzuleiten. Hierfür sind grundlegende mathematische Kenntnisse nötig. In der Übung wurden einige Formeln hergeleitet, es kann aber auch eine andere Formel vorkommen oder garkeine. Es kommt aber ein schriftlicher Teil.
ja, es gibt einen Haufen an Herleitungen, die wohl niemand verstanden hat. Ich habe das nicht gelernt. Lernaufwand hoch, Nutzen relativ niedrig. Lieber auf Kernaufgaben und Themen in Jack konzentrieren.
Ich habe eine Frage an einen Studi, der oder die die VT-Klausur Induktive Statistik mit einer guten oder sogar sehr guten Note bestanden hat: Wie habt ihr gelernt und wieviel Zeit habt ihr investiert? Habt ihr z.B. schon während des Semesters regelmäßig mehrere Stunden in der Woche gelernt? Oder z.B. während der Vorlesungszeit alle theoretischen Konzepte durchdrungen und danach nur noch Jack-Aufgaben geübt, und wenn ja mit welchem Zeitaufwand? Danke für jeden, der/die ehrlich antwortet. Würde mich einfach mal interessieren :)
Ich habe bestanden und habe seit Semesterbeginn bis zur Klausur durchgehend gelernt. In der Klausurphase dann halt mehr als in der Vorlesungszeit. Hab meist das Wochenende vorm Testat wirklich meist nur für Induktive gelernt. Bin mehrmals die Übungen, Jackaufgaben und Herleitungen durchgegangen, wobei ich sagen muss Herleitung hat jetzt nicht viel gebracht, aber man weiß nie, vielleicht ist die Aufgabe zum NT besser :) Geh die Aufgaben auf Jack wirklich seeehr oft durch, dass du die in und auswendig kannst und natürlich auch die Klausur ab und zu bearbeiten, damit die auch sitzt. Viel Erfolg euch allen zum NT 👍🏻
Noch ein wichtiger Tipp am Rande: Versuch auch, die Aufgabenstellung an sich zu lernen. Viele hatten im Vortermin Probleme, weil sie nicht wussten, was sie machen und anwenden sollten bzw. welches Thema gefragt war
Weiß jemand, wie man bei IS03-01 Bedingte Wahrscheinlichkeiten Frage 2 auf P(B) kommt?
(W´keit, dass der Wetterbericht schön war * W´keit, dass Wetterbericht "schön" richtig ist) / (W´keit, dass der Wetterbericht "schön" war * W´keit, dass Wetterbericht "schön" richtig ist + W´keit, dass der Wetterbericht "schlecht" war * W´keit, dass Wetterbericht "schlecht" falsch ist)
Satz der totalen Wahrscheinlichkeit
Fange heute an mit dem lernen schaffe ich das noch ?