Frage zu den Post-Its: Dürfen wir auch §1 Abs. 1 EStG schreiben oder nur §1 EStG?
View 2 more comments
ja genau
die römischen ziffern darfst du auch in der klausur schreiben. mache dir die zettel so gut, dass du die einfach nur abschreiben musst in der klausur
No area was marked for this question
Müssen wir das auch können?
Wie kommt man auf die tarifliche Einkommensteuer?
Wie kommt man hier drauf, Wenn ich die Gewinn aus Veräußerung - Anschaffungskosten rechne komme ich auf 600
push
No area was marked for this question
Wo finde ich die Aufgabe hierzu?
Lernt hier jemand zielstrebig weiter? Wollte die kommende Wochen wieder anfangen, weil ab dem 20. ja angeblich wieder alles normal weitergehen soll .. ich denke eher weniger aber naja ... hat sonst jemand auch mit dem Lernen pausiert? :)
Mache nix seit 2 wochen.
warum muss man eigentlich Ermäßigingshöchbetrag berechnen? wir müssen den höchsten Betrag nehmen und tarifliche EST ist immer größer/gleich zum Ermäßigingshöchbetrag, weil Einkünfte aus Gewerbebetrieb durch SdE kleiner/gleich 1 ist und auf tarifliche EST Multiplizieren kann nicht größer als selbst tarifloche EST sein... Oder verstehe ich Etwas falch?
muss man hier auch abrunden?
Was ist richtig: §20 Abs.1 Nr.1 EStG oder §20 Abs.1 Nr.1 S.1 EStG ?
View 4 more comments
Okay perfekt 👍🏼 wie läuft deine Vorbereitung?
Bislang ganz gut, ich versuche alle 2-3 Tage die Aufgaben zu wiederholen. 😁 Aber um ehrlich zu sein hab ich das Gefühl, dass die Klausuren nicht stattfinden werden. 🙄 Wie läufts bei dir/ euch?
Im Gesetzestext steht, dass die Gegenstände nicht mehr als 35€ übersteigen sollen, hier sind das jetzt sind das aber 1000€ kann mir das jemand erklären, warum das dann trotzdem zugerechtet wird ?
Wenn unbeschränkte steuerpflichtige naturliche Person X Einkünfte aus V+V in Höhe von 10000 € und die Einkünfte von Kapitalvermögen in Höhe von 12000 € hätte, wie hoch wäre die Est, wenn X 2000 € Sonderaufgaben geltend machen könnte?
ja aber, so muss man rechen, wenn X Antrag nach (§32 Abs 6 ESTG ( Gu) stellen würde... Teoretisch kann X keinen Antrag stellen, und getrennt berechnen nach (§32d Abs1 S1 ESTG) also: Einkünfte aus V+V 10000 - Sonderausgaben 2000 = sdE 8000 = zu versteuerndes Einkommen EST 0 (§32. Abs 1 S2 Nr1) und dann Einkünfte aus Kapitalvermögen getrennt rechnen Einkünfte aus Kapitalvermögen 12000 =SdE = zu versteuerndes Einkommen EST 3000 (§32d Abs1 S1 ESTG) 3000 <6720 also... günstiger ist ohne Antrag ( Günstigerprüfung ist gar nicht günstig mehr)
Warum wurde der Freibetrag 5000 € (#24 S.1 KStG) nicht abgezogen?
Da jetzt bis zum 19.4 definitiv keine Klausuren stattfinden werden wollte ich euch mal fragen ob ihr überhaupt alle noch lernt. Ich frage mich ob die Klausuren aus überhaupt stattfinden werden. Der Semesterbeginn ist ja dann der 20.4 und ich kann mir nicht vorstellen die Klausur irgendwie nachzuholen. Wie denkt ihr?
ich werde alle paar Tage 2/3 Aufgaben machen und irgendwie die Vorlesung durchgehen also recht entspannt aber permanent 😂
Moin, wenn ihr Lust habt könnten wir Theoriefragen sammeln und sofern jemand eine Antwort darauf hat, könnte er sie dann natürlich auch drunter posten. Ich könnte dann alle Fragen und Antworten aufschreiben und hochladen, also für eine bessere Übersicht. Ich würde die Liste dann in etwa zwei Tagen hochladen, sofern erwünscht.
View 22 more comments
Nein bleib einfach angemeldet - die melden sich automatisch an sobald der neue Termin da ist :)
Okay danke dir :)
Wieso schreibt man hierhin Einkünfte, obwohl Dividenden ja Einnahmen sind? Und müsste das nicht §20 Abs.1 Nr.1 S.1 EStG lauten?
Push
Dividenden an sich sind die Einnahmen aber wir haben aufgeschrieben das P (mit seinen Dividenden) Einkünfte aus Kapitalvermögen erzielt müsste so richtig sein aber du hast Recht da müsste § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 EStG stehen 😬
Was wäre die Antwort?
Folie 100
Danke
Was genau sollten wir zu Umsatzsteuer können?
No area was marked for this question
wozu gehören die Fälle alles? also woher weiß ich welchen fall ich anwenden muss?
View 3 more comments
Das Teileinkünfteverfahren ist nur für den Theorieteil relevant.
Was könnte denn zu Teileinkünftverfahren gefragt sein und was wäre die Antwort dazu?
Ist die zu zahlende Steuer jetzt 90.000€ oder muss man die noch abziehen ?
Was wurde ausgeschlossen für die klausur ?
Kann jemand Infos zu dem Theorie Teil posten? ich stehe auf dem Schlauch und weiß nicht wie genau ich dafür lernen kann oder was ich erwarten kann. Gibt es möglicherweise auch jemanden der einen Dokument dazu hoch geladen hat / wird? danke im voraus!
View 1 more comment
das wären Beispiel Theorie fragen
Okay ich werde mir deine Notizen auch mal angucken, danke
wie lernt ihr für den Theorie Teil?
View 9 more comments
ja genau hauptsächlich VL Folien und meine Notizen dazu aber ich muss sagen ich hab in der Prüfung Schwierigkeiten Gehabt mit dem Theorie Teil ich fand die Fragen letztes Jahr viel besser bzw einfacher 🙄
Hat Jemand denn Antworten parat auf die Fragen im Bild? Ich muss noch die Rechnungen hetzen und verinnerlichen wäre cool paar Antwortmöglichkeiten zu kennen zum Theorieteil
Wird steuern jetzt geschrieben oder nicht?
View 7 more comments
Ich hatte der Schmiel gestern abend noch geschrieben und sie sagt das:
Wahnsinn ist das. Alle anderen sind vernünftig, nur die WiWis dürfen antanzen und sich eventuell nen Virus holen.
also kann das TEK verfahren nur angewendet, wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, egal ob die Anteile im BV oder PV gehalten werden?
View 3 more comments
man muss dann schauen was sich eher lohnt bei sehr hohen Werbungkosten bspw würde man eher das TEV nutzen
danke!
Was ist der unterschied von der gesellschafter und gesellschaftsebene ?
Gesellschafter = Steuern, die der Gesellschafter, in unseren Aufgaben die natürliche Person, zahlen muss Gesellschaftsebene = Steuern, die die Gesellschaft, in unseren Aufgaben die GmbH oder AG, zahlen muss
warum wird das Geschäftsführergehalt abgezogen?
View 3 more comments
Geht es zufällig um Kstg bei euren Angaben zum §9 abs 1?
Das GF-Gehalt ist kein Aufwand und stellt keine Kürzung im Sinne von § 9 GewStG da. Dennoch ist das GF-Gehalt gewinnmindernd.
No area was marked for this question
bedenkt hier, dass ihr alle Rechtsgrundlagen hinter das Schemata schriebt, das gibt ungemeinen Punktabzug, selbst, wenn ihr das richtige Ergebnis raushabt
View 2 more comments
Also am Anfang schreibst du normalerweise kurz so die Rechtsgrundlagen also bspw gewerbesteuerpflichtig gemäß .... und wenn du dann rechnest, würde es am besten sei wenn du die Schemata schreibst und dahinter dann nochmal die Rechtsgrundlagen und daneben dann die Rechnung bzw. den Betrag jeweils... ich lade morgen mal was hoch. Ich hatte mir die Musterknabe heute angeschaut und mir genau angeschaut wie die das wollen
danke dir :)
Moin, also meine Erkenntnis nach der Einsicht ist, dass es wichtig ist, alles wie in der Übung aufzuschreiben. Möglichst genau sein, nix auslassen und vergesst Paragraphe, Absätze etc nicht. Also mir hat es nix gebracht, dass meine Ergebnisse richtig waren. Der Weg dorthin war leider einfach nicht gut genug bzw fehlerhaft. Dann noch viel Erfolg beim lernen! :)
View 3 more comments
Nichts überraschendes
Eigentlich müsste zum nachtermin dann ja auch sowas dran kommen?
Wo finde ich einen Paragraphen zu den freien Steuern hierzu? Ich wüsste nicht woher die 100k dadurch kommen
View 7 more comments
Und Werbungskosten werden wohl auch in Höhe von 60% abgezogen
ich merke es mir einfach wie die das machen und hoffe dass das evtl nicht dran kommt
darf man auf die post its neben der paragraphennummer auch den titel des paragraphen aufschreibenß zb ,,§32a Einkommenssteuertarif'' ?
View 3 more comments
Du darfst nur 32a estg reinschreiben
ne darfst du nicht
wann ist die Einsicht?😅
View 3 more comments
was meinst du mit Bewerbungssystem?
Bewertung sorry 😂
Toll, die Einsicht ist am 12.3 um 10 Uhr aber gleichzeitig findet auch die Einsicht für Recht statt. Ich will aber bei beiden Klausuren zur Einsicht wie soll man das machen?! Finde ich unfair irgendwie
In recht geht die einsicht doch bis 12 Uhr? Kannst ja erst zu Besteuerung und dann zu recht.
Wurde das Beispiel zur Grundsteuer nicht behandelt?
nein das Beispiel hatten wir nicht besprochen
Könnte mir jemand vielleicht sagen wie die Klausur zum VT aufgebaut war und was für Fragen im Theroie-Teil gestellt wurden?Was sollte man sich für diesen Teil am besten anschauen bzw. lernen?
View 9 more comments
Was denkt ihr kommt zum nachtermin?
Hatte mich nebenbei etwas mit den Theoriefragen des Vortermins beschäftigt. Zu Aufgabe b würde ich wie folgt antworten: "Unter einer Verkehrssteuer werden alle Steuern zusammengefasst, die mit einem rechtlichen oder wirtschaftlichen Vorgang verbunden sind. Ein Bsp. dafür ist die Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer erfasst wirtschaftliche Verkehrsvorgänge, darunter versteht man Lieferungen und sonstige Leistungen. Mit Lieferungen ist jeder Verkauf von Gegenständen gemeint, bspw. ich gehe zum Bäcker und kaufe mir ein Brötchen. Unter sonstigen Leistungen versteht man Leistungen, die keine Lieferung sind. Hierzu könnte man den Besuch eines Frisörs als Beispiel anführen. Somit lässt sich festhalten das alle wirtschaftlichen Vorgänge von der Umsatzsteuer erfasst werden und die Umsatzsteuer daher eine Verkehrssteuer ist."
Was habt ihr so ?
View 31 more comments
in der hinsicht hast du recht
In der Übung wurde oft erwähnt, dass Paragraphenangaben notwendig sind und dafür Punkte vorgesehen sind. Deshalb kann ich deine Kritik in der Hinsicht nicht nachvollziehen.
Müsste man nicht zum schluss die est zusammenrechnen?
View 2 more comments
Der Übungsleiter hat uns die Ergebnisse gegeben und gesagt, dass wir die selbst zusammen rechnen sollen
hat das jemand gemacht?
Hallo zusammen, Darf man im Gesetzestext sowohl Post-its, als auch Unterstreichungen als Hilfsmittel nutzen? Vielen Dank im Voraus
Tipp: mach dir auch die Absätze und Nummern auf die Zettel und gehe damit beim Lernen das Schema durch, sodass du in der Klausur schnell bist. Absätze und Nummern und so sind erlaubt, aber keine sachen wie "TEV" für Teileinkünfteverfahren, also keine richtigen Worte draufschreiben
Wieso werden die Sonderausgaben nun hier abgezogen?
Das würde mich auch interessieren
weil es das Teileinkünfteverfahen ist da darf man immer Sonderausgaben abziehen
Wie kommt man denn auf die 370%?
View 1 more comment
Aah🙈 und ich suche wie verrückt. Danke, steht doch ganz oben in der Aufgabenstellung!
kein Ding :D
Kann mir einer Mitteilen , was thematisch in der VT-Klausur drankam ?
Gewst Kst und Est berechnen und danach im theorieteil Günstigerprüfung un TEK erklären sozusagen und 2 Fragen einmal zur UST und wieso man bei Körperschaften keine sonderausgaben abzieht
Habt ihr Tipps wie man sich auf den Theorieteil vorbereiten kann?
Reiiiiicht doch, ich will endlich wissen ob ich weiter bin oder nicht. Die haben nur eine Aufgabe. Wenn wir ne Frist verpassen dann Pech gehabt, beim nächsten mal. Warum dürfen die sich dann sowas erlauben
View 21 more comments
Bestimmt werden die die heute auch nicht veröffentlich
Denke bekommen heute kurz vor Schluss die Ergebnisse...mal sehen 😅
Meint ihr es ist möglich zu bestehen, wenn man VL und Übung nicht besucht hat und jetzt anfängt zu lernen ?
View 11 more comments
Ja hab ich auch gelesen. Glaube Erbschaftsteuer und Schenkungssteuer nur theoretisch
alles was in den Übungen nicht gerechnet wurde kommt nur theoretisch dran hat mir der Übungsleiter eigentlich gesagt, die Rechenwege würde ich aber trotzdem angucken zu den anderen Sachen weil dazu Fragen kommen könnten
ist das TEK Verfahren nur möglich wenn die Beteiligung über 25% und man dort nicht arbeitet oder 1% und dort arbeitet? hab ich das richtig verstanden?
kann mir bitte jemand sagen woher wir diese Zahl nehmen?
Push
Einfach 254.750 x 40%
Muss am Ende der Verlustverrechnung immer 0 als noch verbleibender Verlust rauskommen?
wenn du die vollständig machst, dann ja. Aber wahrscheinlich musst du/müsstest du den Verlust für das nächste Jahr nur feststellen (wie in dieser einen Aufgabe)
Okay,danke!
Lasse ich die Verlustrechnung hier raus, da es am Ende keine zu veranlagende ESt gibt ? Bzw. Würde die Verlustrechnung bei 3 z.B. auch wegfallen wenn Periode 2 und 3 negativ wären ?
View 1 more comment
Ah ich glaube ich hab’s; im 2. Jahr gibt es überhaupt kein Verlustverrechnungspotenzial (d.h. GdE ist kleiner als 1 Mio €). Von daher kann man dort auch keinen Verlustrücktrag von 1 Mio € oder je nachdem, was bei der Rechnung im Rahmen der Mindestbesteuerung herauskommt, vornehmen.
Die Rechnung zum 3. Jahr wäre ja laut Paragraph 10 Abs. 2 bspw.: 1.000.000 + 0,6 * (1.100.000 - 1.000.000) = 1.060.000
Hey Leute, kurz frage : das teileinküfteverfahren müssen wir nicht rechnerisch können oder ?
Kann mir einer die Gesetzeslage hierzu erklären? ich verstehe die Verbindung zum Progressionsvorbehalt von Abs2 Nr2 nicht
Ich habe da auch meine Probleme aber ich würde einfach mal sagen falls eine Aufgabe mit Progressionsvorbehalt kommen sollte, merke dir diese Paragraphen und schreibe sie in der Klausur nach und merke dir die Rechnung dazu, also wie man z.b. Den Durchschnittsteuersatz ermittelt und was damit zusammengerechnet wird. Ich selber würde das auch so in der Klausur machen.
Load more