Alle Lösungen WS1516 bis WS1718.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2018-06-06
Description:

Fehler bitte korrigieren

 +12
660
96
Download
Kann mir jemand sagen ob das falsch ist?
View 8 more comments
Du musst den Betriebsrat zuerst informieren und ab da hast du eine Woche Frist bis zu die ersten Kündigungen aussprechen darfst. Dann gelten die 30 Kalendertage bis die Kündigungen wirksam sind.
Ich kann also zB am 15.07 jemandem kündigen, der dann am 30.08 geht, und am 15.08 move,al ,her kündigen die dann am 30.09 gehen? Das wäre keine Massenentlassung?
Ich denke nicht, dass das sor richtig ist.
Ist b) so richtig? Im Tutorium wurde ja anders gerechnet. PLEASE HELP
Vom 15.03 bis 15.04 sind es doch 31 Kalendertage. Somit ist es doch keine Massenentlassung oder verstehe ich die Frage falsch?
Wieso? Es müssen doch 10% sein oder nicht
View 1 more comment
Nein. 9% sind 28MA und im Gesetz steht oder aber mehr als 25 AN. Deswegen Aussage richtig.
Das macht Sinn, danke dir :)
Muss das nicht richtig sein?
also Mengenbedarf ist quantitativ deswegen denke ich dass es zu Recht falsch ist
Omg stimmt danke😂🙈
Müsste das nicht Richtig sein?
View 5 more comments
Die Beitragsbemessungsgrenze und die Versicherungspflichtgrenze sind zwei verschiedene Sachen
Das müsste falsch sein
Richtig wäre. 1) 2) 3) 4) siehe §17 KSchG (1) Nr. 1-3
Allg. Frage: Wenn ich nach meinen Berechnungen genau bei den Grenzwerten lande, wie zum Beispiel beim ersten Kreuz auf 5 Arbeitnehmer ist es dann eine Massenentlassung oder nicht? Im Gesetz steht ja mehr als 5, gehört die 5 dann schon dazu oder nicht?
Ist die Lösung so richtig ?
wie komme ich auf die werte ?
die sind in der Tabelle unter "Schadensmeldungen" und "_cons" gegeben
auf welcher seite im skript steht das?
Müsste das nicht auch richtig sein oder wird das differenziert also vom Abeitnehmerüberlassungsvertrag ?
View 2 more comments
Richtig
Oki danke euch beiden
ergibt sich das nicht von selbst ? da steht ja das zwei wissenschaftlich fundierte messinstrumente verwendet wurden, die wir für valide halten.
View 2 more comments
puuuuuuush
Puush
Warum falsch? ist doch richtig
View 12 more comments
ja. kleines beispiel: Firma A verändert das Personal aktiv ( weil es berechnet hat das es in zukunft gar nicht mehr so viele Ma braucht) Es reagiert also bevor überschuss da ist. Firma B ist reaktiv (reagiert erst wenn das problem da ist) z.b haben die 100 Ma und merken aufeinmal morgen das sie nur 50 brauchen für die arbeit die zu verrichten ist. Also Außenstehender denkst du nun das Firma A besser ist, da die sowas simples vorher gemerkt haben. Also aktiv= gut reaktiv= böse :D
Danke sehr, bist ein Schatz ☺️🙏🏻
Wie kommt man hier auf die 1.928.700 ?
View 2 more comments
alles was mehr als 53100 ist wird auf 53100 reduziert also dann 7 x 531000 + 53100 x 5 usw + noch die normalen die unter 53100 sind
ich hab hier 1853700 raus
kann mir jemand erklären wie man darauf kommt
View 3 more comments
Das ganze ist doch falsch herum. Es wird ja nach KEINER Massenentlassung gefragt
Was nun richtig oder falsch?
ist das nicht richtig? wenn jemand weniger lohn als ich bekommt denke ich doch das er mir den job klauen will und helfe ihm nicht oder?
Ja, aber da steht auch dass die Kooperationswahrscheinlichkeit der Insider steigt, obwohl sie sinkt.
wieso falsch?
View 1 more comment
Vielen dank!
Wer ist die Einigungsstelle?
Ist das nicht falsch? 1. nach dem BetrVG , 2. ab mindestens 60AN oder 15 vom Hundert
View 2 more comments
Jetzt sehe ich es, danke dir Lena
wo im KSchG steht den was zu massenentlassung? Ist das dadurch nicht falsch?
Warum wir immer mit 0,5 multipliziert ?
Weil zb 18,6% der Anteil für An und Ag ist. Mal 0,5 ist wie : 2 um nur denn Ag - Anteil zu ermitteln.
Wieso?
View 5 more comments
Da wiederspreche ich. Für beide städte gelten die selben sätze, bis auf die für die pflegeversicherung. In Dresden (sachsen = 1,025%) und in Brandenburg (Potsdam = 1,525%) somit spart der arbeitgeber 0,5% wenn der standort dresden wäre somit ist die ausage wahr
Seite 35 wenn, 39 ist über ökonomischer Bedeutung zu knapper Personalbemessung 🙂
müsste da nicht 0,025 stehen
Früher hatte man andere Beiträge
Müsste man hier nicht den Beitragssatz aus der Aufgabenstellung von 15,5% nehmen? Und dann davon die hälfte, also 7,75% bzw 0,0775?
View 17 more comments
oh mann glaub schon
Für diese alte Klausuraufgabe nicht, für aktuelle Klausuraufgaben schon
wie berechnet man das?
View 4 more comments
Da kommt bei mir aber nicht 21% raus
dann gibst du eventuell was falsch ein
Das wäre doch die basisrate, die braucht man dich gar nicht zwangsläufig?
Eigentlich doch schon, sonst kannst du die passende Tafel gar nicht raussuchen
wieso richtig? wo steht in der Folie? danke~
PUSH
?
das ist doch auch richtig oder???????
View 2 more comments
wieso wurd bei dem ersten kein kreuz gesetzt?
Weil das nicht spezifiziert ist und die Aussage somit für alle Zeit Entrants gelten würde, tut sie aber nicht!
Wie kommt man auf der Ergebnis? Ich hätte das 1. angekreuzt
View 5 more comments
Richtig Anonymer Flamingo. Habe auch 42927,50€ raus.
wie rechnest du? bekomme n anderes Ergebnis
muss man das aufschreiben?? weil man soll ja den personalbedarf errechnen und der beträgt 47 ma?
Schadet doch nicht
ja schadet auch nicht :D aber eigentlich verlangt die aufgabe das nicht oder
das ist doch falsch?
da steht doch nicht von reaktiven personalfreisetzungsentscheidungen??????????
Ist richtig, S. 157
Wieso wurde das als falsch markiert ?
PUSH
Weil diese Aussage so nicht im Skript genannt wird.
Wieso ist das richtig? Habe diese Maßnahme gar nicht gesehen
View 1 more comment
die maßnahmen stehen auf folie 152, aber wüsste auch nicht wieso das richtig sein soll
Denke auch das das falsch ist.
Wieso ist das richtig ?
View 2 more comments
hab auch 3 und 4
Yasuo der ehrenmann
Warum das nicht?
View 2 more comments
die frage war doch auf nr 18 bezogen
ich meine das wird nicht angekreuzt, da der zeitarbeitnehmer angeblich perfekt auf die stelle passt, somit hat er keine effizienzprobleme.
Da der Betriebsrat der Maßnahme zugestimmt hat gehe ich davon aus dass hier die 1 wöchige Frist nicht zu benutzen war.. Ergo: Entlassungen zum 15.07 : 23 Mitarbeiter ( Weil 10% von 240 24 MA sind und es ab dann schon zu einer Massenkündigung zählt). Des Weiteren dann am 15.08 weitere 20 Entlassungen und fertig. Man umgeht somit den Massenkündigungen ) mit der Annahme dass man dem BR wirklich nicht die 1 wöchige Frist gibt zuzustimmen....
Eine Frage muss ich auf die 10% achten oder auf 25 MA ? Dass es 1. oder 2. nicht übersteigt ...nur als Beispiel 10% von 343 MA sind nicht zwangsläufig immer 10% sondern 34.3 ...achte ich auf die Prozentzahl oder die 25 🙈
Ich habe nur das als Falsch hat das sons noch wer so?
Das sind zwar 20% aber es müssten doch mindestens 6 sein damit es eine Betriebsänderung ist
Ich habe den Personalbedarf genau so gerechnet, wie wir es im Tutorium gerechnet haben. Jedoch habe ich die Rüstzeiten nicht mit rein genommen in meine Rechnung. Ich komme auch auf 822MA. Sollte man die Gesamte Rüstzeiten mit beachten?
Wenn die gegeben ist auf jeden Fall. Im Tutorium war die nicht gegeben meine ich
ist das nicht richtig?
View 4 more comments
Nein ist falsch. NUR auf schriftliches Verlangen des AN ist der AG verpflichtet ihn weiterzubeschäftigen. Folgt kein Antrag darauf, so ist es nicht zwingend notwendig dass der Arbeiter weiterbeschäftigt wird... Ergo: So wie es angekreuzt ist stimmt es. Richtige Antwort: Falsch
Siehe §102 (5) BetrVG
muss man das so machen? haben wir noch nie gemacht vorher bzw ist das richtig
Ja und doch haben wir im Tutorium
Ok danke dir
Müsste das nicht falsch sein? Meiner Meinung nach müsste das andersrum sein
Nein ist richtig. Dadurch, dass die Leih-Entrants weniger Geld für die gleiche Arbeit verlangen, verweigern die Insider die Kooperation mit den Leihentrants
ist doch richtig oder ?
ja!
wieso ist das dann angekreutzt?
Was ist hiermit?
Auf welcher Folie finde ich diese Grafik? Sind das die Folien 112 und 113?
View 1 more comment
Danke :)
Ich würde aber trotz dieser Folie diese Grafik nie so verstehen mit den angegebenen Wörtern. Wie kommt man darauf? @Lena Chr
No area was marked for this question
wie kommt man bei ws16/17 nr. 18 auf 21%???
Binominalverteilung: 4C2*0,25^2*0,75^2
Gibt es hier einen Trick was ich im Taschenrechner eingeben muss? Komme einfach nicht auf dieses Ergebnis :(
anstatt 0,12 kommt 1,12 hin und anstatt 0,1 kommt ne 1,1 hin (muss so sein laut formel ) dann kommt man auf das richtige ergebnis
Aber man braucht doch eig nur die Selektionsrate und nicht die Basisrate, wenn man dieses Verfahren anwenden möchte?
ohne Basisrate kann man nicht auswählen welche Tabelle mann nimmt. Haben bis jetzt ja immer 0,6 gehabt und demnach auch immer ne tabelle mit 0,6
Ah Okay also ist Basisrate und Grundrate dasselbe, das wusste ich nicht. Danke
Werden diese Werte immer gegeben sein?
Push
Nein, ich glaube nur die mittlere Formel wird gegeben sein
Wieso 15.05 ? Wenn der 15.07 Gemeint ist passt das doch auch nicht weil die Vier Wochen nicht rum sind oder ?
View 16 more comments
man kann doch auch erst 25 und dann 18 ma kündigen, weil 25 doch keine 10% ist. ?
die Frist gilt erst bei ausgesprochener Kündigung, also kann man am 30.06 Kündigungen aussprechen dann muss man 4 Wochen Frist abwarten. Dann am am ende des 7 Kalendermoants (30.07) wieder Kündigungen aussprechen: so würde ich das verstehen...
falsch? großer Rechenaufwand folie 128
View 2 more comments
ist das jetzt richtig oder falsch?
Ungarische Methode: kleiner Rechenaufwand. Vollnumeration: großer Rechenaufwand. Daher NICHT falsch!
ist doch auch richtig?
View 1 more comment
Nein, ist falsch. Die Vorgehensweise ist nicht gleich
man lässt den ersten schritt beim minimierungsproblem weg! Daher ist es NICHT die gleiche Vorgehensweise.
Sind die beiden Punkte nicht auch relevant?
Ja, aber diese Punkte gehören nicht zu den MESSTHEORETISCHEN... :) Man muss die Aufgaben immer sehr vorsichtig lesen. Vor allem in Perso. Nur so nebenbei als Tipp.
kann mir das jemand erklären ? wieso diese empfehlung in der aufgabe steht doch nichts von versicherungen/verwaltung
Lies die Aufgabe davor da stehts
Müsste nicht 551.011,83 richtig sein ?
650 Mio / 3600 =180555 108555*1,025^5 = 204282,04
ich habe hier erst 25 dann 19 ma entlassen, was ist denn nun richtig?
View 8 more comments
dankeschön~
Kann man die Kündigungen denn nicht schon einen Monat früher aussprechen, da sie zum 15. des Monats erfolgen müssen und der 11 . genannt wird, also wären ja noch 4 Tage übrig um die Kündigungen zu verschicken. Außerdem steht in der Aufgabe man solle um 44 Arbeiter bis zum 20.5 entlassen, durch die Kündigungsfrist von einem Monat wären 19 aber noch bis zum 15.6. eingestellt.
Ist das wegen dem "stets" falsch?
Das müsste die kurzfristige und nicht die mittelfristige Personalbedarfsermittlung sein. Folie 42
Danke!
kann mir bitte einer erklären wieso das so ist? :)
View 12 more comments
Sperrfrist ist meines Wissens nicht Kündigungsfrist, bitte korrigiert mich falls ich falsch liege, wenn es eine Sperrfrist gäbe und ich die einhalten muss, dann halte ich die eben ein und dann gilt noch die Kündigungsfrist, wenn ich einen keine Sperrfrist habe, muss ich mich dennoch an die gesetzlichen Kündigungsfristen halten .
Wann darf gekündigt werden? Die Anzeige bei der Agentur für Arbeit führt automatisch zu einer Sperrfrist von einem Monat, innerhalb dessen die Kündigung nur mit Zustimmung der Arbeitsagentur wirksam wird. Diese Sperrfrist kann auf insgesamt 2 Monate verlängert werden. Das bedeutet aber nicht, dass der Arbeitgeber die Kündigung nicht schon zustellen kann. Diese Vorschrift hat nur für die Arbeitnehmer Bedeutung, die eine kürzere Kündigungsfrist als 1 Monat haben. Wenn die Agentur für Arbeit die Sperrfrist auf 2 Monate verlängert, profitieren auch noch die Arbeitnehmer, die eine kürzere Kündigungsfrist als 2 Monate haben. Was bewirkt die Sperrfrist? Arbeitgeber darf sofort nach Zugang seiner ordenungsgemäßen Massenentlassungsanzeige bei der Agentur für Arbeit Kündigungen aussprechen. Die Kündigungsfrist beginnt auch sofort zu laufen.
Wieso wurde hier das erste angekreuzt? Steht dazu was im Skript? Hätte nur 2 und 5 angekreuzt
dies muss auch angekreuzt werden siehe S.58 verteilszeitzuschlg wäre richtig
Aber hier geht es doch um falsche aussagen
Kann mir bitte einer erklären wie man auf die 0,20 kommt ... Verzweifle gerade ...
View 3 more comments
10/50=0.2
Gehe mal davon aus das 10/50 also somit eine Selektionsrate von 0,2 besteht und da wir mit mindestens 70% bzw 0,70 ausgehen, bewegen wir uns in der letzten Zeile und somit einer Testvalidität von 0,2 ... ohne Gewähr
Ist das hier nicht richtig? 25*0,2= 5
Da steht auch "aber mindestens 6"
Ahso, habs mit KSchG vertauscht weil da „oder“ stand, dachte ich wenn nur eins der beiden Fälle zutrifft ist es richtig
müsste das hier nicht auch noch richtig sein wegen den 10 % ?
Nein, 580*10%=58 MA, aber da steht 59, dh. die 10% stimmen schon mal nicht überein, und es muss mehr al 60 MA sein, was auch nicht zutreffend ist
Das ist doch auch falsch oder ?
View 1 more comment
Aber das steht nicht bei den Forschungsfragen im Skript ...
Auf welcher Folie stehen die Forschungsfragen?
kann mir einer erklären warum das eine Betriebssanierung darstellt? bitte
View 7 more comments
alles klar danke!
demnach müsste das erste aber auch dann richtig sein oder ?
das was du angekreuzt hast ist doch eine Massenentlassung?
View 2 more comments
kannst du mir erklären, warum das 2. keine Massenentlassung ist?
was bedeuten diese 30 Tage immer ist das der Abstand der zwischen den Entlassungen liegen muss damit es keine Massenentlassung ist ? (Natürlich wenn es mit der Anzahl der jeweiligen MA die entlassen werden übereinstimmt)
wieso schreibst du in der formel - aber wenn du die werte einsetzt dann +?
Da muss auch in der Formel + stehen
Warum 10 und nicht 9,75?
weil man den letzten wert nicht miteinbezieht, da fehlt ja die anzahl der MA
Danke!
Kann einer bitte erklären wie man es berechnet ?
View 2 more comments
Du musst einfach 2:40 dann hast du 0,05 also die Spalte und dann min 0,70 aus dem Text. Und dann die Zeile ablesen.
Aber es könnte doch auch 0,20 sein
was bedeutet das ?
Shirking bedeutet ,,Bummelei“, d.h. wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Arbeitnehmer seine Arbeit nicht den Entsprechungen der Arbeitgeber erfüllt bzw. Rumtrödelt? Zb. Wenn ein Zeitarbeitnehmer weniger entlohnt wird, als ein Normalmitarbeiter, dann ist die WSK höher, dass ZA rumtrödelt, um somit sein Arbeitsleid zu verrringern
Inwiefern ist das falsch?
Du muss im Gesetzbuch nachlesen Paragraph 102 BetrVG
Alles klar danke dir:)
Ist falsch so, im Tutorium wurden 1, 2 und 5 angekreuzt
View 1 more comment
ist das zweite jetzt eine Massenentlassung, weil 25 Personen innerhalb von 30 Kalendartagen gekündigt werden? im Gesetzbuch steht ja mehr als 25, ist es trotzdem richtig, wenn es nur 25 sind?
25 sind ja nicht mehr als 25, glaube deswegen ist es keine massenentlasung
No area was marked for this question
Kann man auch zum 30.03 und zum 30.04 entlassen, um schneller entlassen zu können?
Ist diese 25000 nicht falsch? ich hab 45000/20000/60 gerechnet, kann das einer bestätigen?
unter **informationsbedürfnis des Entscheides** würde ich nicht direkt das hier verstehen. kann es sein das es falsch ist?
ja
Kann mir einer erklären wie man auf das Ergebnis kommt? Ich habs die ganze Zeit nachgerechnet und ich hab immer was anderes raus ?
Welche Nummer?
kann mir das jemand erklären?
R-squared gibt bei dem STATA - Verfahren das Bestimmtheitsmaß an. In diesem Fall ist es 0.0152, was 1.52% ergibt.
vielen dank
statt 0,12 und 0,1 muss man hier 1,12*1,1 nehmen
View 4 more comments
Rüstzeiten
Habe 1,2 und 1,1 scheinbar gerechnet, aber nicht so aufgeschrieben ?
warum ist es falsch? danke~
View 1 more comment
Danke~ ich habe das übersehen
kein ding
das ist doch falsch oder? die rüsteten wurden doch gar nicht berücksichtigt
ja ganz genau kam mir auch so vor
Warum wird das nicht miteinbezogen ? wenn man das so rechnet wie da steht ohne 30 15 und 5 zu addieren komme da schon 822 Ma raus
warum?
View 3 more comments
2 Punkt sollte nicht angekreuzt werden, gibt es keine Massenentlassung. richtig?
sollte keine Massenentlassung sein. Sind doch 60 Kalendertage insgesamt und immer 30 dazwischen.
wenn man sich das Diagramm dazu anguckt sind die Pfeile aber gleich lang??
Ich denke Ersatzbedarf und Zusatzbedarf ergibt netto Personal bedarf
Der Pfeil für Einsatzbedarf ist etwas länger als die beiden Pfeile zusammengenommen.
falsch, summarische peronenbeurteilung S.124
ist das nicht auch richtig ? und wenn nicht, wieso ? :)
View 3 more comments
Als und in der ist aber auch ne andere bedeutung
danke :)
ich habe hier 51513.00 raus
Ich auch
ich auch
die rüsteten werden hier gar nicht berücksichtigt oder?
View 4 more comments
Aus irgendeinem Grund kommt bei mir was ganz anderes raus, selbst wenn ich die Formel genau so eingebe wie sie hier steht..
Ja da muss auch 1,12 stehen und nicht 0,12